Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: ISDN-Telefon an Analog Anschluss...

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7

    Frage ISDN-Telefon an Analog Anschluss...

    Hi, ich habe ein ISDN Telefon und dieses an den S0-Bus der Fritzbox Fon Wlan 7050 angeschlossen, wie in dieser http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FA...ung/11847.php3 Anleitung erklärt. Dies war nötig, da das vorher angeschlossene Analoge Telefon anderweitig verwendet werden muss.

    Telefonieren funktioniert soweit auch ganz gut, nur funktionieren die alten Wahlregeln, wie zB. *121# für telefonieren über VoIP nicht mehr. D.h., in über http://fritz.box kann ich über den Menüpunkt "ISDN Telefonie -> Hauptrufnummer" nun nur noch einstellen, ob über Festnetz oder Internet telefoniert werden soll.

    Es ist allerdings etwas mühsam, das jedes mal vorm telefonieren umstellen zu müssen, so dass so eine Tastenkombination wie vorher etwas angenehmer wäre. Lässt sich das irgendwie realisieren? evtl über eintragen verschiedener MSNs im Telefon? Wie wähl ich dann aus,über welche MSN raustelefoniert werden soll?

    Vielen vielen Dank für jede Hilfe!
    gruß

  2. #2
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252
    Hallo und willkommen im Forum

    Normalerweise verwenden ISDN-Telefone die erste eingetragene MSN als abgehende MSN oder haben spezielle Tastencodes, um eine andere der eingetragenen MSN zu verwenden. Diese MSN an der 7050 können entweder klassische Festnetz-MSN (Du hast nur eine für den Analoganschluß) oder Internetrufnummern sein.

    Du solltest außerdem sicherstellen, daß * und # von Deinem ISDN-Telefon durchgereicht und nicht vom ISDN-Telefon selbst interpretiert wird.

    --gandalf.

    PS: Welches Telefon ist denn das?

    PPS: Interessanter Nickname
    Tk-Anlage: Auerswald COMander Basic.2 19" [4.2E-000], LCR von telefonsparbuch.de, 2x4S0rev2, 1x8a/b, 1x2TSM, 1xVMF
    - 4xAuerswald COMfort 1000 [2.3F], 2xCOMfort 1200 [2.3F], 1xCOMfortel 1500 [4.4H-000], 1xCOMfortel 2500 [4.4H-000]
    - 5xAudioline TEL 5 CLIP, Siemens Gigaset E360
    - 2xsnom 300 [8.7.3.25]

    Internet: Draytek Vigor2920 [3.6.6] an FritzBox Fon 6360 [85.05.50] für Kabel-BW Office Phone&Internet 50 (50/5 Mbit) und T-DSL 16000/1024 an FBF 5050 als DSL-Modem
    Telefonie: T-ISDN Call & Surf Comfort (10 MSN), Kabel-BW ISDN-Flat (10 MSN), sipgate.de (1 MSN), diverse Betamax und andere zeitweise.
    - Fritz!Box Fon 5050 [12.04.26] für VoIP, per Fon S0 an Tk-Anlage
    - Fritz!Box Fon 5050 [12.04.26] per Fon S0 an Tk-Anlage
    - Sipura SPA-3000 [3.1.10GWd] per FXO an Tk-Anlage (zeitweise)
    Storage: Iomega StorCenter ix2-ng (2TB) und Strato Hidrive
    USV: 3xPowerWalker VI-2200, 3xBelkin Superior 350VA
    Kaffee: DeLonghi ESAM 4200 S (noch ohne Ethernetanschluss)

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    Hi, dankesehr!

    Es handelt sich um ein T-Sinus 701S

    das mit dem * und # ist ein guter tipp. als ich nämlich heute nachmittag ein bisschen rumexperimentiert hatte und irgendwo gelesen hab dass *112# ans VoIP weiterleitet hab ich ganz schön überascht geguckt als ich plötzlich den feuerwehr notruf dran hatt

    das problem ist dass ich leider keine anleitung zum sinus 701S mehr habe..

  4. #4
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252

  5. #5
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    Die hab ich mir auch gerade angeguckt, allerdings steht da nichts relevantes drin. also nichts über MSN oder kurzwahltasten. Ich bin sicher in der originalanleitung stand zumidnest was zu MSN... hmm

    Du sagtest ich sollte sicherstellen, dass * und # von meinem ISDN-Telefon durchgereicht und nicht vom ISDN-Telefon selbst interpretiert wird.
    Wie stell ich sowas denn sicher?

    gibts also keine möglichkeit mein problem mit irgendwelchen bekannten kurzwahlen der Fritzbox zu lösen?

    danke!

  6. #6
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    also man muss der FritzBox doch irgendwie sagen können "telefonier über die erste eingetragene MSN oder die zweite eingetragene MSN raus". bzw wenn man keine MSN einträgt, "telefonier über VoIP oder Festnetz raus"

    mir kommts langsam so vor als hätte ich mittlerweile auf der suche nach einer lösung das gesamte internet erfolglos durchforstet

    nunja, ich muss jetzt auch mal schlafen gehen, wenn noch einer einen Vorschlag hat oder die lösung des problems weiß, wär es toll wenn er sie hier posten könnte. danke!

    gute n8

  7. #7
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252
    Die nächste Frage ist, welche Basis verwendest Du denn? Denn dort werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die MSN etc. definiert.

    Das 710S ist nur das Mobilteil.

    --gandalf.

    PS: Bitte poste nicht zwei Antworten so kurz nacheinander. Du kannst mit dem "ÄNDERN"-Button Dein vorheriges Posting ändern.

  8. #8
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    Die Basis ist die T-Sinus 721

    tut mir leid wegen den zwei beiträgen, hab den ändern button übersehen, hab in meiner schlaftrunkenheit wohl nur noch nach "editieren" gesucht.

    Die MSNs werden tatsächlich ind er Basis definiert, ich kann sie über den menüpunkt Basis einstellen -> ISDN einstellungen -> MSNs eintragen.
    Leider steht da nicht wie ich jetzt über MSN1 bzw. MSN2 raustelefoniere

    So jetzt ist endgültig zeit für die heia. bis später

  9. #9
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252
    Schau mal hier: http://www.telekom.de/dtag/downloads/b_s721x.pdf

    Insbesondere die Abschnitte über Empfangs-MSN und Sende-MSN festlegen sind interessant

    Dann mal eine gute Nacht!
    --gandalf.

  10. #10
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    Hey! danke erstkmal für die hilfe. laut der anleitung ist es ja möglich verschiedene msns einzustellen, allerdings ist es etwas aufwändiger für jedes gespräch eine msn zu als ausgang zu wählen. kurzwahltasten gibt es offensichtlich nicht, oder ich bin blind *g*
    da ist es dann ja im großen und ganzen doch einfacher in der fritz-benutzeroberföäche das jedes mal umzustellen, jedenfalls wenn der pc geradeläuft.

    du sagtest das mit dem interpretieren von * und # und auf der seite http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FA...ung/11847.php3 steht ja, man könne mit der kombination *111# übers festnetz rausegehn, wenn als ausgang VoIP eingestellt ist.

    Ich hab hier öfter was von Keypad Modus gelesen? Was genau ist das? den find ich nämlich auch in den einstellungen des telefons. kann ich damit einstellen, dass * und # funktioniert?

  11. #11
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252
    Keypad Modus ist eine Betriebsart des Telefons, in dem die Tastendrücke nicht vom Telefon interpretiert werden, sondern sozusagen ein Keypad für die Gegenstelle bereitgestellt wird. Mit anderen Worten: * und # werden durchgereicht

    Bezüglich den MSN: Du kannst die laut Handbuch auch permanent als Sende-MSN einstellen.

    Viel Erfolg!
    --gandalf.

  12. #12
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    7
    Danke, das Problem ist gelöst. Ich musste nur den Keypad Modus einschalten, schon klappt die Vorwahl *121# für VoIP wieder. Ich hab jetzt im Telefon gar keine MSNs eingetragen sondern nur in der Fritz-Benutzeroberfläche den Festnetz anschluss als Hauptrufnummer eingestellt.

    Sprich, wenn ich nichts vorwähle telefoniere ich über Festnetz, wenn ich *121# vorwähle über VoIP.



    Vllt noch eine Frage: Ich hab ja nen analog anschluss, dh die ausgehende rufnummer kann beim telefonieren über festnetz nicht mit übermittelt werden, dem angerufenen nicht auf dem display angezeigt werden. heißt dass dann automatisch, dass über VoIP die nummer auch nicht angezeigt werden kann? weil wird sie nicht und ich hab nirgendwo eingestellt, anonym anrufen oder so.
    Geändert von Affentennis (11.04.2006 um 13:08 Uhr)

  13. #13
    Admin-Team Avatar von gandalf94305
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.252
    Die abgehende Rufnummer kann auch bei analogen Anschlüssen übermittelt werden (CLIP). Das ist ein Leistungsmerkmal am analogen Anschluß, daß vom Festnetzanbieter bereitgestellt werden muß.

    Die Rufnummerübermittlung für VoIP ist davon unabhängig, wenn Du keine Unterdrückung eingeschaltet hast, d.h. dies hängt vom VoIP-Provider ab.

    --gandalf.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 22:41
  2. ISDN Telefon an FB 7390 bei analog Anschluss
    Von foxm2k im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 23:15
  3. ISDN-Telefon am Analog-Anschluss?
    Von Funktopus im Forum FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 23:05
  4. AVN 7050 Analog Telefon und ISDN Anschluss
    Von cheech im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 19:27
  5. isdn telefon + FBF(voip) + analog anschluss ?
    Von aquamaler im Forum VoIP-Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •