Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 100

Thema: USB-Fernanschluss für Linux-CLients: USB/IP Projekt ?

  1. #61
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.706
    Der Fehler tritt auf, wenn der Kernel nicht getauscht wird, aber das usbcore-Modul in der Firmware durch das aus Freetz ersetzt wird. Für 2.6.19.2 (7240) sollte ein Ersetzen nicht nötig sein, da die benötigte Funktion bereits im Kernel ist.

    Gruß
    Oliver

    edit: http://usbip.svn.sourceforge.net/vie....c?r1=58&r2=62
    Wenn ich mir das Changeset anschaue, dann brauchen wir den Hack wohl nicht mehr oder?
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  2. #62
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von olistudent Beitrag anzeigen
    Der Fehler tritt auf, wenn der Kernel nicht getauscht wird, aber das usbcore-Modul in der Firmware durch das aus Freetz ersetzt wird. Für 2.6.19.2 (7240) sollte ein Ersetzen nicht nötig sein, da die benötigte Funktion bereits im Kernel ist.

    Gruß
    Oliver

    edit: http://usbip.svn.sourceforge.net/vie....c?r1=58&r2=62
    Wenn ich mir das Changeset anschaue, dann brauchen wir den Hack wohl nicht mehr oder?
    Hallo Oliver,
    wenn ich dich richtig verstehe, triit das Problem nur auf, wenn der Kernel nicht ersetzt wird...
    Beim Erstellen des Image habe ich aber sehr wohl "Replace Kernel" aktiviert.
    Wenn ich mich recht errinere, trat der Fehler bei mir auch bei nicht getauschten Kernel auf.

    Gruß
    Klaus

  3. #63
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.706
    Wenn es wirklich auch mit "replace kernel" auftritt, dann könnte es noch daran liegen, dass wir nicht alle Module in der Kette austauschen.
    Ich denke, dass wir das Problem beheben können.

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  4. #64
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von Whoopie
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    628
    Hab die Änderungen mal eingecheckt (r6297 und r6298).

    Danke olistudent für den Hinweis!
    Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 mit FRITZ!OS 84.06.03 und freetz-devel
    VoIP: Telekom, sipgate
    Anbindung: Telekom Call&Surf Basic IP (DSL 16000 Annex J), Downstream: 13,2 MBit/s, Upstream: 2,2 MBit/s

  5. #65
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    21
    Danke für die schnelle Umsetzung

    Leider habe ich schon wieder das nächste Problem. Beim Einbindeversuch meiner angeschlossenen Festplatte bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    usbip -a fritz.box 1-1.2
    /sys/bus/platform/drivers/vhci_hcd is not found
    load usbip_common_mod.ko and vhci-hcd.ko !
    usbip err: vhci_attach.c: 267 (import_device) open vhci_driver
    usbip err: vhci_attach.c: 362 (attach_device) query

    Schienbar wird der vhci-driver nicht gefunden ?!?

    Grüße
    Klaus

  6. #66
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.706
    Ist vhci_hcd nicht das Modul für den Client? Das USB-Geräte steckt doch in der FritzBox oder?

    Gruß
    Oliver

    p.s.
    Bei mir verschwinden die angeschlossenen USB-Geräte nach Laden des usbcore-Treibers.
    Kannst du bitte nochmal diesen Satz von dir erklären. Wir rätseln noch was genau du damit gemeint hast.
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  7. #67
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    11.924
    Daß usbcore dir Grundlage für jegliche USB-Funktionalität ist. Es kann keinen Zugriff auf USB-Geräte geben, bevor usbcore geladen oder nachdem usbcore entfernt wird.

    Deswegen ist auch die Aussage in #53 so seltsam ("USB-Geräte nach Laden USBCORE nicht mehr sichtbar"). Damit wird impliziert, USB-Geräte wären vor dem Laden von usbcore sichtbar gewesen, was nicht sein kann.

  8. #68
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    21
    Ich gebe zu die Formulierung war nicht ganz glücklich gewählt ...

    mit sichtbar meinte ich das zum einen die Geräte auf der original FritzBox-Seite angezigt wurden, zum anderen auch mountbar und die Laufwerke daher auch als Partition auf der Freetz-Seite "sichtbar" waren.
    Nach der Auswahl von USBCORE (was ja automatisch bei der Anwahl des USBIP-Packetes passierte) wurden eben diese USB-Devices nicht mehr angezeigt und waren auch nicht mehr ansprechbar.

    Grüße
    Klaus

  9. #69
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von olistudent Beitrag anzeigen
    Ist vhci_hcd nicht das Modul für den Client? Das USB-Geräte steckt doch in der FritzBox oder?

    Gruß
    Oliver

    p.s.

    Kannst du bitte nochmal diesen Satz von dir erklären. Wir rätseln noch was genau du damit gemeint hast.
    Hier ein Auszug von der Seite:

    http://usbip.sourceforge.net/

    A server host has physical USB devices which are exported to a client host. In the server host, load usbip_common_mod.ko and vhci-hcd.ko, and then use usbipd. The client host imports a USB device virtually; the client host may not have a real USB device. In the client host, load usbip_common_mod.ko and usbip.ko, and then use usbip.

    ???

    Grüße
    Klaus

  10. #70
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    182
    Ich versuche gerade USB/IP auf die Fritzbox 7320 zu freetzen (firmewareupdate der Fritz!Box läuft gerade)
    Angeschlossen ist ein HP PSC 1600 und genutzt wird Ubuntu 10.10 64Bit.
    Ich bin gespannt.

    Aber ich überlege das ganze auch für mein eigenes Netzwerk mit einem Dual Boot Rechner (Win 7 64 Bit + Ubuntu 10.10 64 Bit), einem Ubuntu 10.10 64 Bit rechner, einem Windows XP und einem Windows 7 64 Bit Rechner einzusetzen.
    Gerade, weil ich das in net geschriebene etwas von AVM nicht abkann...

    Wie sieht es denn beim Mehrbenutzerbetrieb aus?
    Ist dann ein automatisches starten, wenn der Rechner startet überhaupt möglich?
    http://www.howtoforge.com/how-to-set...buntu-10.04-p2
    Also was passiert, wenn mehrere Rechner drauf zugreifen?

    ¤dit:
    Yeah, 1. update fehlgeschlagen und musste die Fritzbox mit dem ruKernelTool (gelobt sei Rainer Ullrich) wiederbeleben...
    Das 2. update war erfolgreich und ich konnte den Drucker sogar schon einbinden, mal schauen ob jetzt alles funktioniert und ob er nach nem neustart auch drinbleibt...
    Geändert von JokerGermany (05.02.2011 um 20:21 Uhr)

  11. #71
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    182
    Das Problem habe ich immo auch.
    Es hängt meiner Meinung nach damit zusammen, dass USBIP bei der letzten Benutzung nicht sich ausgehängt hat und somit die Freetz glaubt, dass USB/IP immer noch in Benutzung ist und bis zu einem Neustart des Dienstes auch keinen mehr ranlässt.
    Sehr nervig und da ich heute de PC zur alten Dame zurückbringe werde ich mir jetzt als Linux- und telnet- ein Script zu basteln, das bei jedem Start:
    1. Sich per Telnet in die Konsole einloggt
    2. Den Dienst USBIP neustartet
    3. sudo usbip -a fritz.box 1-1

    Und das alles ohne das der User etwas bemerkt...

    Jetzt muss ich erstmal schauen,
    1. wie scripts überhaubt gehen, da ich nur Windows Batch scripts kenne.
    2. wie ich dienste per Telnet neustarte...

  12. #72
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    26.06.2008
    Ort
    Melle
    Beiträge
    94
    Hallo,

    muß der Dienst nicht am Ende der Benutzung auch auf dem Client wieder beendet werden? Ich meine, ich hätte eine solche Option mal gesehen, analog zum Aufbau der Verbindung.
    Ich habe mir nochmal die Help-Seite von USBIP angeschaut - da gibt es auch eine "detach"-Option ...
    Code:
    Usage: usbip [options]
            -a, --attach [host] [bus_id]
                    Attach a remote USB device.
    
            -x, --attachall [host]
                    Attach all remote USB devices on the specific host.
    
            -d, --detach [ports]
                    Detach an imported USB device.
    
            -l, --list [hosts]
                    List exported USB devices.
    
            -p, --port
                    List virtual USB port status. 
    
            -D, --debug
                    Print debugging information.
    
            -v, --version
                    Show version.
    
            -h, --help 
                    Print this help.
    Gruß, Christoph
    Fritz!Box 7390 - 84.05.50 (Fritz!OS) ISDN+DSL (Osnatel DSL16.000)
    Fritz!Box 7240 - 73.05.22 (Fritz!OS) freetz-devel-10011 (DECT-Repeater, LAN-Hub, NFS-, Samba-, PrintServer, SIS-PM, lighttp+PHP 5.4, Owncloud 4.5.6)
    (K)Ubuntu 12.10 64bit

  13. #73
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    182
    Das Problem ist, dass das total unstabil ist.
    Ich würde das jetzt nämlich brauchen, weil der Epson Perfecction 3590 Photo von Sane nicht unterstützt wird...

  14. #74
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    21

    Fehler beim Erstellen eines Images für die 7240 und Packet USB-IP

    Beim Versuch des Erstellens eines Image für die 7240 mit dem Packet USB-IP bekomme ich immer diese Fehlermeldung:

    CC [M] /home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21/stub_dev.o
    /home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21/stub_dev.c: In function 'stub_probe':
    /home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21/stub_dev.c:404: error: 'struct device' has no member named 'bus_id'
    make[3]: *** [/home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21/stub_dev.o] Fehler 1
    make[2]: *** [_module_/home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21] Fehler 2
    make[2]: Verlasse Verzeichnis '/home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/kernel/ref-ur8-16mb-7270_05.05/linux-2.6.32'
    make[1]: *** [default] Fehler 2
    make[1]: Verlasse Verzeichnis '/home/klaus/Temp/freetz-trunk/source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21'

    ERROR: Build failed.
    make: *** [source/target-mipsel_uClibc-0.9.31.1/usbip-0.1.7/drivers/2.6.21/usbip.ko] Fehler 1



    Jetzt gerade probiert mit der Version 7419.

    Dabei ist es völlig egal ob ich es mit "Replace Kernel" oder ohne probiere.
    Auch mit einen vorhergehenden "make dirclean" ändert sich nichts daran.

    Sobald ich USB-IP abwähle funzt es.

    Auf meinen Rechner läuft UBUNTU 11.04

    Grüße
    Klaus

  15. #75
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.706
    Da ist noch ein Fehler in usbip.mk. Du kannst die Datei testweise so abändern:
    Code:
    Index: make/usbip/usbip.mk
    ===================================================================
    --- make/usbip/usbip.mk	(revision 7419)
    +++ make/usbip/usbip.mk	(working copy)
    @@ -50,7 +50,7 @@
     $(pkg):
     
     $(pkg)-precompiled: $($(PKG)_TARGET_BINARY) \
    -	$(if $(FREETZ_KERNEL_VERSION_2_6_28),,$($(PKG)_MOD_TARGET_BINARY))
    +	$(if $(FREETZ_KERNEL_VERSION_2_6_32),,$($(PKG)_MOD_TARGET_BINARY))
     
     $(pkg)-clean:
     	-$(SUBMAKE) -C $(USBIP_DIR)/src clean
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  16. #76
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    12
    Ich habe versucht USB/IP für Fritzbox 7170 einzubauen (trunk 8231). Soweit so gut. Nur bekomme ich beim Versuch usbipd zu starten ein Problem

    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# usbipd -D
    usbip err: stub_driver.c:  33 (open_sysfs_stub_driver) usbip_common_mod.ko and usbip.ko must be loaded
    
    ** ERROR **: driver open failed
    aborting...
    Aborted
    Ich habe zwei instmod's gemacht.

    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# insmod usbip.ko
    root@fritz:/var/mod/root# insmod usbip_common_mod.ko
    Leider hilft das auch nicht Wie kann man dem Problem helfen?
    Geändert von alexchen (11.12.2011 um 23:19 Uhr)

    FB 7390: 84.05.05freetz-devel-8234

  17. #77
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.706
    Was sagt denn lsmod? Sind die Module wirklich geladen? Sonst mal in "dmesg" schauen.

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  18. #78
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    12
    Es sieht so aus:

    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# insmod usbip.ko
    root@fritz:/var/mod/root# insmod usbip_common_mod.ko
    root@fritz:/var/mod/root# lsmod
    Module                  Size  Used by    Tainted: P
    ext2                   48544  0
    mbcache                 5424  1 ext2
    kdsldmod              769712  2
    usbahcicore            21424  0
    usbcore                86928  2 usbahcicore
    capi_codec            240768  0
    isdn_fbox_fon4        867888  7 capi_codec
    ubik2                  69248  2 capi_codec,isdn_fbox_fon4
    tiatm                  91440  1 ubik2
    jffs2                  94752  1
    Piglet                  5216  0
    Heißt: Die Module werden nicht geladen? In dmesg ist auch nichts zum Thema usb drin:

    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# dmesg | grep usb
    root@fritz:/var/mod/root#
    Geändert von alexchen (11.12.2011 um 23:29 Uhr)

    FB 7390: 84.05.05freetz-devel-8234

  19. #79
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    320
    Probiers mal mit modprobe anstatt insmod, insmod lädt die Module so in den Kernel, modprobe geht sicher dass auch alle abhängigkeiten geladen sind
    AVM FritzBox 7270v1 -> Alien 7270v2 54.05.22

  20. #80
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    12

    Rotes Gesicht

    Danke, mit modprobe hat's funktioniert. Auch mit dem Freetz-Webfrontend, wie ich (später) gefunden habe. Leider erkennt die FB7170 mein USB-Gerät (Wetterstation, die als HID-Gerät auftritt) gar nicht. Vermutlich kann der AVM-Treiber das nicht. Deswegen habe ich Freetz nun auch auf meine neue FB7390 geflasht und ich kann die Wetterstation nun aus dem Lokalen Netz per USB/IP wunderbar ansprechen.

    Ich möchte nun, die Wetterstation von einem Server aus dem Internet auslesen. Ich dachte, ich könnte den Port 3240 auf der Fritzbox einfach "öffnen". Die bekannte Remote Management Lösung mit einem zusätzlichen Interface per ar7cfg und Portforward auf dieses hat bei mir leider nicht funktioniert.

    Gibt's aktuell funktionierende Pakete oder andere Methoden für FB7390, mit denen ich USB/IP nach extern öffnen oder tunneln könnte? Zugegeben ein seltenes Szenario, ich wäre jedoch für jeden Tipp dankbar!

    FB 7390: 84.05.05freetz-devel-8234

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USB Fernanschluss für Linux
    Von chipper12 im Forum AVM-Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 10:09
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 17:37
  3. USB-Fernanschluss auch unter Linux?
    Von manowar im Forum AVM-Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 12:15
  4. USB-Fernanschluss unter Linux?
    Von MReimer im Forum FRITZ!Box Fon: Modifikationen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 13:03
  5. Welches Linux für folgendes Projekt...
    Von Jens74 im Forum Linux allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 20:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •