Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 205

Thema: Fritzbox und Türklingel, wie Status a/b-Port überwachen?

  1. #101
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    53
    Das funktioniert leider auch nicht richtig. Es gibt eine Art Rueckkopplung wenn von extern angerufen wird. D.h. Master und Slave waehlen sich gegenseitig mehrmals an.

    Gibt es eine Moeglichkeit von der Master auf das /var/log/printer_status file der Slave zuzugreifen ? Dann koennte ich ja das Abfragescript auf der Master laufen lassen. Ich bin leider mit Linux scripts nicht sehr bewandert.

    Gruss

    Juergen
    Geändert von Beethoven (17.06.2010 um 10:25 Uhr)
    Router: Fritz!Box 7240 73.05.05
    Slave: Fritz!Box 7240 - 73.05.21 über LAN1
    Anbindung: IP only STRATO DSL3+ Powered by Freenet übernommen von 1&1 über T-Com Leitung
    Leitungswerte: Up/Down: 1183/17691 SN: 10/7 dB Daempfung: 7/9 dB Powercutback 2 dB Fastpath
    VoIP: Freenet/1&1 - Freecall.com - Ipkall -> Fritz!Box ( Seattle Nummer )
    SIP-Client: Ipod Touch 4G 32GB OS 4.1 Fritz!Apps 1.0.8.0

  2. #102
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    53
    Jetzt habe ich meine Loesung.

    Wegen ftpput habe ich busybox auf den USB-Stick der Slavebox gepackt. Dort wird dann folgendes Script abgearbeitet:

    Code:
    #!/bin/sh
    while true								# Endlosschleife
       do
        while grep 2 /var/log/printer_status >/dev/null 2>&1		# solange Ergebnis=2 -> PE-Kontakt offen
    		do								# ja
       	  sleep 1							# 1 sek warten
            done								# und nochmal
    	   if test -e /var/log/printer_status				# Ergebnis ungleich 2 -> Datei vorhanden?
    	   then							# ja, dann weiter
    		/var/media/ftp/USBDISKPro-01/avm/./busybox ftpput -u user -p passwort 192.168.178.1 /USB2-0-USBFlashDisk-01/avm/printer_status /var/log/printer_status  #Sende Status an Master
    		while grep 0 /var/log/printer_status >/dev/null 2>&1	# PE-Kontakt noch geschlossen
    	       do							# ja
    		sleep 1						# 1 sek warten
    	    done						# und nochmal prüfen
    		else sleep 1						# Datei nicht vorhanden, 1 sek warten
    			
    	   fi								# Ende Dateiabfrage
    done									# das Ganze von vorne -> Endlosschleife
    Auf der Master laeuft das folgende Script:

    Code:
    #!/bin/sh
    while true								# Endlosschleife
       do
    	   if test -e /var/media/ftp/USB2-0-USBFlashDisk-01/avm/printer_status				# Datei vorhanden?
    	    then							# ja, dann weiter
    			echo "ATP2 ATD**9" | nc 127.0.0.1 1011			# Rundruf auf alle Telefone von FON2
    			sleep 20						# 20 sek. warten
    			echo "ATP2 ATH0" | nc 127.0.0.1 1011				# auflegen = Ruf beenden
    			rm /var/media/ftp/USB2-0-USBFlashDisk-01/avm/printer_status # Statusdatei loeschen
    		else sleep 1						# Datei nicht vorhanden, 1 sek warten
    	   fi								# Ende Dateiabfrage
       done									# das Ganze von vorne -> Endlosschleife
    Bestimmt gibt es noch eine elegantere Loesung aber jetzt laeuft alles so, wie ich es haben wollte.

    Gruss

    Juergen
    Router: Fritz!Box 7240 73.05.05
    Slave: Fritz!Box 7240 - 73.05.21 über LAN1
    Anbindung: IP only STRATO DSL3+ Powered by Freenet übernommen von 1&1 über T-Com Leitung
    Leitungswerte: Up/Down: 1183/17691 SN: 10/7 dB Daempfung: 7/9 dB Powercutback 2 dB Fastpath
    VoIP: Freenet/1&1 - Freecall.com - Ipkall -> Fritz!Box ( Seattle Nummer )
    SIP-Client: Ipod Touch 4G 32GB OS 4.1 Fritz!Apps 1.0.8.0

  3. #103
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von dschmitz Beitrag anzeigen
    [Edit frank_m24: Vollzitat gelöscht, siehe Forumregeln.]
    Es kam ein Nachfrage nach dem Schaltbild für das LineIF der Klingelschaltung. Deshalb hab ich's mal angehangen. Ist nur ne Bleistiftskizze, sollte aber reichen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #104
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    2

    Daumen hoch

    Hallo dschmitz,

    vielen lieben Dank für deine Skizze.

    In den meisten Skizzen die ich bisher gesehen habe war ein 1:1 Übertrager drin. Deine Umsetzung mit dem 3:1 Übertrager gefällt mir auf Anhieb wesentlich besser.

    Ich werde mal versuchen deine Schaltung bei mir einzusetzen.

    Vielen Dank

    Nestar

  5. #105
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    20
    War reiner Zufall mit dem Übertrager, es gab nur den 3:1 als ich bestellt hatte.

  6. #106
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    09.02.2007
    Beiträge
    300
    Zitat Zitat von Nestar Beitrag anzeigen
    Übertrager
    ist unkritisch, man kann auch einen aus einem alten Telefon auslöten.

  7. #107
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    2
    Hallo,

    ist es egal was ich für einen Übertrager verwende?

    Ich hab gedacht das wäre wichtig für die Spannungsanpassung.
    Welche Kennwerte brauch denn so ein Übertrager?

    Kann mir das mal einer erklären?

    Besten Dank im voraus.

    Nestar

  8. #108
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    09.02.2007
    Beiträge
    300
    Zitat Zitat von Nestar Beitrag anzeigen
    Kann mir das mal einer erklären?
    Wenn Du es genau möchtest:
    http://www.t-home.de/dlp/eki/downloa...-2007_V110.pdf
    im Anhang D.

  9. #109
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    9

    Türklingel mit printer_status PE Nutzung bei USB-Fernanschluss nicht möglich, Lösung?

    Zu Beitrag vom 22.11.2008, 18:40 Uhr (angezeigte Seite 1 ganz unten):
    ... Ich werd den Text mal mit deinem Script tauschen, mal schaun was passiert.
    Komisch is nur das die Printer-file auch zu dem log verzeichnis hinweist, obwohl in dem Ordner nix is, komisch. Hast du noch eine Idee?
    MfG Dave
    Geändert: Datei is in dem Log ordner vorhanden. Erst wenn ich den Printeranschluss anschliesse, werden die Dateien erstellt. Aber klingeln will nix, schade. Was kann ich da jetzt noch tun?
    Ich hatte das Problem, dass die Datei /var/log/printer_status gar nicht erscheint, auch zunächst. Dann habe ich, wie in einem weiteren Beitrag dieses Threads geraten, die Weboberfläche der FB7270 konsultiert, da wurde mir klar: Der für Drucker aktivierte USB-Fernanschluss (in meinem Fall für einen HP OfficeJet regelmäßig zum Drucken UND SCANNEN genutzt) ist die Ursache. Also habe ich den USB-Fernanschluss deaktiviert, dabei wird dann auch der PrintServer in der FB wieder gestartet. Und schon tauchte /var/log/printer_status auf, und es stand je nach geöffnetem oder geschlossenem Kontakt 2 oder 0 drin (oder umgekehrt).
    Nun habe ich also die Problematik: Ich möchte meinen USB-Fernanschluss schon gerne weiter nutzen, vor allem wegen der Nutzung des OfficeJets als Scanner. Gibt es einen weiteren Weg, den Status des PE Pins 12 in einem Script zu ermitteln, während der PrintServer in der FB nicht aktiviert ist? Oder könnte es mit Tricks gelingen, dass die USB-Fernanschluss-Funktion zwar für den OfficeJet als Scanner aktiv ist (und möglichst das Drucken auch funktioniert) aber nicht für Drucker und somit der "Drucker" USB-Parallelport-Drucker aktiv ist mit der /var/log/printer_status Aktualisierung? Ich hatte probiert, unter den USB-Fernanschluss Grundgerätetypen 1) Drucker 2) USB-Speicher 3) Scanner nur 3) zu aktivieren, aber dann hat mir der USB-Fernanschluss-Client auf dem Notebook den HP OfficeJet gar nicht mehr zum Verbinden angeboten.
    Danke für Tipps im Voraus!

  10. #110
    IPPF-Fan Avatar von Sozifuzzi
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Zetel
    Beiträge
    271
    Ich habe meinen Drucker an einer 7141 die als repeater eingebunden ist angeschlossen und am pc, wie am Laptop, über TCP/IP port als Anschluss konfiguriert. So kann ich im Netzwerk drucken und brauche den Fernanschluss nicht.
    Vielleicht klappt das ja auch mit dem All in one Gerät?
    Gruß
    Sozi
    Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Firmware Version 06.10-28357
    Repeater: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 V2 Firmware Version 06.05
    Anbindung: T-Home-6656/672
    Telefonie: Telekom Universal (früher ISDN)
    DECT: AVM MT-D (FW 01.02.74), MT-F (FW 01.03.00),Zu Testzwecken: Siemens Gigaset S45

  11. #111
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    2
    Hallo dschmitz,
    habe heute Deinen Beitrag mit Beistiftskizze gesehen.
    Gibt es für dieses Schaltbild noch weitere Infos?
    Muss das Tiny25 mit einem Programm gefüttert werden ?
    Wäre toll, weitere Infos zu erhalten.

  12. #112
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    20
    Hi,

    klar der Tiny will mit nem Program gefüttert werden.
    Das besteht zum einen aus der Erkennungslogik für das Türklingeln selbst. Das habe ich durch eine Impulszählung realisiert. Ein Klingeltrafo ist immer spannungsweich ausgelegt. Beim Klingeln bricht die Spannung deutlich zusammen. Wenn eine bestimmte Anzahl an Impulsen unterhalb einer bestimmten Schwelle ausbleiben, wird das als Klingeln interpretiert. FUnktioniert ausreichend zuverlässig. Es gibt nur sehr wenige Fehlauslösungen (ich hatte es schon mal bei Spannungsschwankungen im Netz bei Gewitter).
    Des weiteren steckt da der DTMF Genrator drin.

    Davor hatte ich eine Variante der eine Tastenfolge auf einem DECT Mobilteil wählt und somit die interne Signalisierung auslöst. War von der Verzögerung her deutlich schneller, aber mir gefällt die DTMF Variante besser.

    Ich kann das Prog mal hier reinstellen (muß zuhause erstmal suchen welches das letzte war...).

    Ciao!

  13. #113
    Hallo

    Ich habe das noch etwas anders gelöst, passt zwar nicht mehr 100% zum Thema, aber vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen:

    Da meine FB im "produktiven Betrieb" (sprich Frau und Kinder) ist, wollte ich da nichts mit Skripten auf der Box riskieren... und ich habe einen Linux-Server, der eh läuft. Also habe ich für die Klingelerkennug einen Arduino (ein kleines Board mit ATMega Mikrokontroller und vielen vordefinierten Funktion samt IDE - wer es nicht kennt unbedingt mal anschauen ) . Jedenfalls schickt dieser über den USB Anschluss (als serieller Port) beim Klingeln eine Nachricht an den Rechner und der wiederum lässt per Telnet auf die FB die Telefone klingeln.

    Für diesen Zweck natürlich overkill, dafür erweiterbar. Z.B. landen die Eingänge mit Zeitstempel in einem Logfile. Das ganze soll eine kleine Haus-Automation werden. Der Arduino hat noch viele weiter Anschlüsse...Türsensoren, Lichtsteuerung, Alarmanlage (da wird die FB dann wieder nüzlich), Heizungssteuerung, usw.

    by

    Psychodad
    FBF 7390 via LAN A am VDSL-Modem
    analoges Amt
    Siemens Gigaset 4000micro DECT Handsets + div. analoge Telefone
    VDSL: 2000/5000

  14. #114
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Altmark / Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    31
    Hallo.

    Die Lösung von dschmitz gefällt mir recht gut, da die USB-Parallel Variante bei mir irgendwie nicht mit dem UMTS-Stick harmoniert. Steckt dieser an einem Hub (Aktiv) bricht andauernd die Internetverbindung nach wenigen Sekunden ab.

    Nun zur Schaltung. Kann diese vereinfacht werden ? Ich habe bei mir nur eine Batteriebetriebene Klingel. Theoretisch kann ich doch den Test-Schalter der Schaltung nutzen. Was kann ich dann von der Schaltung weg lassen ? Muss etwas an der Software des Atmel geändert werden ?

  15. #115
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    140

    Türklingel mit 6360 und 7170

    Hallo zusammen,

    bisher hat meine "Klingellösung" von hier und folgende in meiner 7170 gut geklappt. Nun bin ich zu UnityMedia gewechselt und habe eine 6360. Dort kommt man ja bekantlich nicht per Telnet auf die Box, um die Debug.cfg zu modifizieren.

    An die 6360, an der auch meine Telefone hängen, habe ich per Lan meine 7170 mit der angepassten Debug.cfg angeschlossen. Leider bekomme ich es nicht hin, dass die Telefone der 6360 klingeln, wenn der Klingeltaster betätigt wird. Schließe ich ein Telefon an die 7170 an, klingelt dieses wie gewünscht.

    Hat schon jemand so eine Konstellation erfolgreich eingerichtet und kann mir sagen, was ich falsch mache?

    Besten Dank im Voraus für Eure Hilfe und viele Grüße

    DK9JH

    Nachtrag: Habe versucht, den Befehl echo "ATD**9" in echo "ATD*#**9" zu ändern (da die Eingabe der Tastenfolge *#**9 am Telefon der 7170 die Telefone der 6360 klingeln lässt). Leider funktioniert das nicht. Wird das # im Befehlsstring evtl. als Kommentarbeginn interpretiert? Wie kann ich das ggf. verhindern? In meinen Linux-Büchern habe ich nichts gefunden.
    Geändert von DK9JH (06.04.2011 um 11:00 Uhr)
    Router 1: AVM 6360 UM FW: FRITZ!OS 06.03
    Anbindung: UM 2play 32000 seit 17.3.11
    Repeater: AVM FRITZ! WLan Repeater
    VoIP-Povider: PBX-Network, UM
    Betriebssystem: Netbook: LinxMint 16, Windows XP SP3, PC: Windows 7, .NET4.0
    Linux: VMware, Ubuntu 8.4
    Fax: capifax v0.2.3
    Telefon: Nokia C3-01 FW: V 06.05 30-05-11
    Telefon: LG P700 Android 4.1.2 gerootet
    Raspberry Pi: Raspbian Wheezy, FHEM, MC, perl, php

  16. #116
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    2
    [QUOTE=dschmitz;1685892]Hi,

    klar der Tiny will mit nem Program gefüttert werden.
    Des weiteren steckt da der DTMF Genrator drin.

    Ich kann das Prog mal hier reinstellen (muß zuhause erstmal suchen welches das letzte war...).

    Hallo dschmitz,
    hast Du schon gesucht, oder hast Du die Suche aufgegeben ?
    Das wäre schade, denn alles selber zu erarbeiten fehlt mir Dein Wissen um dieses Problem zu lösen.
    Grüße und vielen Dank
    Hegald

  17. #117
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    6

    Türklingel an FritzBox 7390

    Hallo,
    ich nutze seit einiger Zeit einen USB-zu-parallel Drucker-Adapter und habe einen USB-Stick an die FritzBox angeschlossen. An dem Drucker-Adapter habe ich per Relais die Türklingel angeschlossen. Es sollen alle Telefone Klingeln, sobald jemand an der Tür klingelt. Das funktioniert prinzipiell auch.
    Ich habe auf den USB-Stick (Pfad: /var/media/ftp/256MB-01\ ) zwei Dateien abgelegt:

    debug_Part2.cfg
    Code:
    # =========== Tuerklingel aktivieren ===================
    /var/media/ftp/256MB-01/Tuerklingel.sh &
    Tuerklingel.sh
    Code:
    #!/bin/sh
    while :
      do
      
      if test -r /var/log/printer_status #wenn ein usb_printer_port gesteckt ist ...
        then
        while grep 2 /var/log/printer_status >/dev/null 2>&1
          do
          sleep 1
        done
    
        echo "ATP1 ATD**9" | nc 127.0.0.1 1011		# Rundruf auf alle Telefone von FON1
        sleep 30						# 30 sek. warten
        echo "ATP1 ATH0" | nc 127.0.0.1 1011		# auflegen = Ruf beenden
      fi
      
      sleep 2
    
    done
    Aufgerufen wird die debug_Part2.cfg von der debug.cfg (/var/flash/ ):

    Code:
    # =========== Pruefung, ob Internet erreichbar =========
    while !(ping -c 1 www.google.de); do
    sleep 5
    done 
    # =========== dann weiter und Skripte ausfuehren =======
    /var/media/ftp/256MB-01/debug_Part2.cfg
    Seit kurzer Zeit habe ich allerdings ein Problem. Nach dem Neustart der FritzBox läuft das Tuerklinge-Skript nicht (taucht nicht in der PS liste auf). Wenn ich die debug.cfg starten will, kommt ein Fehler:

    Code:
    -sh: /var/flash/debug.cfg: Permission denied
    Warum wird anscheinend die debug.cfg nicht mehr ausgeführt?

    wenn ich die debug_Part2.cfg starte, läuft alles problemlos. Ist nur schade, dass das Skript nach einem Box-Neustart nicht automatisch läuft.

    Rufe ich ls -l /var/flash/debug.cfg auf, erhalte ich:
    Code:
    crw-r--r--    1 root     root      250,  98 Jan  1  1970 /var/flash/debug.cfg
    Ich bin ein absoluter Linux Neuling.
    Ich nutze die von AVM für die FritzBox7390 bereitgestellte Firmware mit FHEM.

    Kann mir hier jemand helfen?

    Danke

  18. #118
    IPPF-Dreitausend-VIP
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    3.169
    Was wird denn ausgegeben, wenn du cat /var/flash/debug.cfg eingibst?

    Joe
    FRITZ!Box Fon WLAN 7390, Firmware-Version 84.06.04
    1&1 Doppel-FLAT 16.000 Regio
    Huawei Ideos X3 (Android v2.3.5), Fritz!App Fon v1.79

  19. #119
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    6
    Die debug.cfg beinhaltet folgenden Code:

    Code:
    # =========== Pruefung, ob Internet erreichbar =========
    while !(ping -c 1 www.google.de); do
    sleep 5
    done 
    # =========== dann weiter und Skripte ausfuehren =======
    /var/media/ftp/256MB-01/debug_Part2.cfg
    Bearbeiten kann ich die Datei bspw. per echo -e.

  20. #120
    IPPF-Dreitausend-VIP
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    3.169
    Ist das auch wirklich die Ausgabe von cat /var/flash/debug.cfg oder nur das, was in der debug.cfg stehen sollte?

    Folgendes könntest du noch nach einem Neustart versuchen (die Befehle bitte einzeln eingeben!!):
    Code:
    cd /var/tmp
    cat /var/flash/debug.cfg > debug.cfg
    chmod +x debug.cfg
    debug.cfg
    Wenn dabei Fehlermeldungen ausgegeben werden, bitte posten.

    Joe
    FRITZ!Box Fon WLAN 7390, Firmware-Version 84.06.04
    1&1 Doppel-FLAT 16.000 Regio
    Huawei Ideos X3 (Android v2.3.5), Fritz!App Fon v1.79

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türklingel an a/b Port
    Von atzeklein im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 17:41
  2. Kindersicherung um TCP Port zu überwachen?
    Von anzip im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 09:22
  3. Netzwerk in Fritzbox überwachen.
    Von MaxxTc im Forum FRITZ!Box Fon: Modifikationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 06:22
  4. Frage: Status des SIP-Providers überwachen...
    Von unisys im Forum Asterisk Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2006, 23:27
  5. Status der Fritz!Box überwachen
    Von Chili im Forum andere Software
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 21:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •