Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 110

Thema: [HowTo] IPv6 inkl. Subnet für das LAN mit SixXS

  1. #1
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    37

    Beitrag [HowTo] IPv6 inkl. Subnet für das LAN mit SixXS

    Einleitung:
    Dieses HowTo erklärt auf einfache Weise, wie man die Fritzbox mit der aktuellen Developer-Version (Trunk) von Freetz IPv6 fähig macht. Die IPv6 Konnektivität wird über einen SixXS Tunnel mit Hilfe von aiccu realisiert. Mittels radvd wird ein Subnet für das eigene LAN bereit gestellt.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei der hier eingesetzen Software handelt es sich um eine Entwicklerversion. Diese ist für den allgemeinen Gebrauch nicht freigegeben! Obwohl ich bei mir keine Probleme feststellen konnte, heißt das nicht, dass es bei dir keine Probleme geben könnte. Durch die Installation eine fremden, nicht von AVM herrausgegebenen Firmware erlischt jedlicher Support seitens AVM! In der Regel lässt sich zwar die Original Firmware zurückspielen (und damit der offizielle Support wiederherstellen), aber man weiß ja nie. Ich lehne jedefalls jede Verantwortung ab, falls euere Fritzbox ein ungewöhnliches Verhalten an den Tag legen sollte, oder in Flammen auf geht! Ich hab euch gewarnt!

    Ich rate ausserdem dringend dazu, dass Freetz Wiki (http://trac.freetz.org/wiki/freetz) aufmerksam zu lesen. Dort werden alle Details zur Installation erklärt, denn in diesem HowTo werde ich nur kurz auf die entscheidenen Punkte eingehen!

    Vorraussetzungen:
    - Eine AVM Fritzbox, oder einen kompatiblen Router. Eine Liste mit Routern, die funktionieren sollte, findet ihr hier (http://trac.freetz.org/browser/trunk/FIRMWARES).
    - Eine Entwicklungsumgebung zur Erstellung der Firmware Images (z.B. StinkyLinux) http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=1019861

    Firmware Image erstellen:
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr eine funktionierende Entwicklungsumgebung eingerichtet und eine Terminalkonsole geöffnet habt.

    Zuerst ladet die aktuellen Freets-Trunk Quellen runter, indem ihr in die Konsole folgendes eingebt.
    Code:
    svn co http://svn.freetz.org/trunk freetz-trunk
    Nachdem alles runtergeladen wurde, wechseln in das neue Verzeichnis und starte die Konfiguration.
    Code:
    cd freetz-trunk
    make menuconfig
    In dem nun erscheinenen Menü wählt ihr zuerst euer Routermodel aus (Hardware type). Wählt dann "Show advanced options" und das darunter erscheinende "Enable IPv6 support". Als nächstes geht ihr auf "Package selection --->" wählt dort "Unstable" und geht ins "Unstable --->" Untermenü. Dort wählt ihr die Pakete "aiccu" und "radvd". Mit "Exit" verlasst ihr die Untermenüs und Menuconfig. Auf die Frage "Do you wish to save your new Freetz configuration?" antwortet ihr mit "Yes", um die Konfiguration zu speichern.
    Zurück in der Konsole startet ihr den Build Prozess mit:
    Code:
    make
    Dieser Vorgang wird einige Zeit dauern. Genug Zeit für eine Kaffeepause, Mittagessen oder einen Spaziergang.
    Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, findet ihr im Unterverzeichnis "images" das Firmwareimage, dass ihr wie gewohnt über das Fritzbox Webinterface einspielen könnt.

    Netzwerksetup:
    Nach ein paar Minuten sollte die Fritzbox wieder gestartet sein. Öffnet euren Browser und gebt ein:
    Code:
    http://fritz.box:81
    Das Standard-Passwort lautet "freetz", Benutzername für das Webinterface lautet "admin". Das Passwort sollte baldmöglichs geändert werden. Das Freetz Webinterface zeigt einen entsprechenden Hinweis an.
    Wählt den Punkt "Pakete" aus, um aiccu und radvd zu konfigurieren. Zuerst aiccu:
    Code:
    Starttyp: Automatisch
    Benutzername: Euer SixXS Benutzername
    Passwort: Euer SixXS Passwort
    Tunnel ID: ID des dynamischen Tunnels (z.B. T1234)
    Name des virt. IPv6 Interface: sixxs
    Klickt anschließend auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.
    Als nächstes wird radvd konfiguriert. Dazu benötigt ihr ein aktives Subnet, dass zu eurem Tunnel geroutet wird. Lautet euer Prefix beispielsweise 2001:6f8:1234::/48, so muss die Konfiguration folgendermaßen aussehen:
    Code:
    Starttyp: Automatisch
    IPv6 Schnittstelle: lan
    IPv6 Adresse: 2001:6f8:1234::1/64
    IPv6 Prefix: 2001:6f8:1234::/64
    Achtung: Dies ist kein Tippfehler! In der Konfiguration muss hinter dem Prefix /64 stehen, auch wenn eurer Prefix ein /48 Subnet hat!
    Auch hier durch klick auf "Übernehmen" die Einstellung speichern.
    Abschließend geht auf "Dienste" und startet nacheinander die Dienste "aiccu" und "radvd".
    Fertig!

    Test:
    radvd "preist" nun das Subnet in der LAN an und IPv6 taugliche Netzwerkgeräte können sich entsprechend konfigurieren. Diese Konfiguration verläuft voll automatisch, kann aber ein paar Sekunden dauern. Zum testen, ob eine IPv6 Konnektivität vorhanden ist, ruft einfach in eurem Browser die Addresse
    Code:
    www.kame.net
    Seht ihr dort eine animierte, tanzende Schildkröte, so habt ihr es geschafft.
    Alternativ könnt ihr auch folgende Webseite aufrufen:
    Code:
    www.ipv6.org
    Dort sollte eine IPv6 Adresse stehen.
    Sollte es nicht gleich funktionieren, stellt sicher, dass euer Betriebssystem alle notwendigen Netzwerkprotokolle installiert hat und startet das Netzwerk neu.


    Falls es sonst noch Frage gibt, oder jemand Hinweise auf Fehler oder Ergänzungen hat, bitte hier posten, damit ich das HowTo entsprechend verbessern kann.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Sayonara (24.06.2009 um 20:29 Uhr) Grund: Korrektur
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7170
    Anschluss: Telekom Call&Surf Comfort Universal @ 6656 kBits
    Telefone: 2 Analoge Telefon & 1 Faxgerät
    VOIP: VoipCheap

  2. #2
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Code:
    $ make mpfr-precompiled
    --2009-06-22 17:58:01--  http://www.mpfr.org/mpfr-2.4.1/mpfr-2.4.1.tar.bz2
    Resolving www.mpfr.org... 152.81.144.6
    Connecting to www.mpfr.org|152.81.144.6|:80... connected.
    HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
    Length: 1064281 (1,0M) [application/x-bzip2]
    Saving to: `dl/mpfr-2.4.1.tar.bz2'
    100%[======================================>] 1.064.281  142K/s   in 8,7s
    2009-06-22 17:58:12 (119 KB/s) - `dl/mpfr-2.4.1.tar.bz2' saved [1064281/1064281]
    Download succeeded - http://www.mpfr.org/mpfr-2.4.1/mpfr-2.4.1.tar.bz2  ->  saved to folder dl
    Bei mir tut das.

    MfG Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  3. #3
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    37
    @olistudent
    Vorgestern, ging es nicht, aber jetzt versteh ich auch warum. Auf der Suche nach einer alternativen Downloadquelle, konnte ich die Webseite www.mpfr.org nicht erreichen. Jetzt geht es wieder.
    Also hat sich die Sache erledigt und ich entferne die Textpassage.
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7170
    Anschluss: Telekom Call&Surf Comfort Universal @ 6656 kBits
    Telefone: 2 Analoge Telefon & 1 Faxgerät
    VOIP: VoipCheap

  4. #4
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Du könntest noch ein, zwei Screenshots mit der Konfiguration hier anhängen. Als nächstes könnte man das Howto als Paketbeschreibung im Trac Wiki unterbringen.

    MfG Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  5. #5
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Hallo,
    ich habe mich heute auch einmal in das IPv6-Abenteuer mit Freetz gestürzt, hänge aber noch bei der Einrichtung meines Sixxs-Tunnels über Aiccu.
    Zuvor hatte ich den Tunnel bereits mehrere Monate lang problemlos über meinen Linux-Server im Einsatz, wollte diesen aber nun da hin verlagern, wo er eigentlich auch hingehört; in den Router.

    Freetz habe ich aus dem aktuellen SVN Trunk kompiliert, läuft grundsätzlich soweit auch. Der radvd verrichtet mittlerweile auch ganz brav seinen Dienst und das LAN ist bereits IPv6-fähig.

    Beim Starten von Aiccu wird allerdings kein Sixxs-Device eingerichtet, so dass der Tunnel nicht aufgebaut werden kann.

    Ein "aiccu test" bringt mir folgende Fehlermeldungen auf der Console:

    Code:
    ip: SIOCADDTUNNEL: No such device
    ip: SIOCGIFFLAGS: No such device
    ip: SIOCSIFMTU: No such device
    ip: SIOCGETTUNNEL: No such device
    ip: cannot find device "sixxs"
    ip: cannot find device "sixxs"
    ip: SIOCGETTUNNEL: No such device
    Es scheint also Probleme beim Erstellen des sixxs Device zu geben. Fehlt mir vielleicht noch irgendein Kernel-Model? IPv6 habe ich soweit eigentlich ziemlich vollständig einkompiliert.

    Danke schonmal für jeden Tipp, aber ich bin zuversichtlich auch mein Netzwerk in der nächsten Zeit IPv6-ready machen zu können.

    Hier noch meine Freetz-Config:
    Code:
    #
    # Automatically generated make config: don't edit
    #
    FREETZ_HAVE_DOT_CONFIG=y
    
    #
    # General --------------------------------
    #
    FREETZ_AVM_VERSION_7270_04_70=y
    # FREETZ_TYPE_300IP_AS_FON is not set
    # FREETZ_TYPE_2170 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_5010 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_5050 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_5140 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7050 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7113 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7140 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7141 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_7150 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7170 is not set
    # FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7240 is not set
    FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7270=y
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3020 is not set
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3030 is not set
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3130 is not set
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3131 is not set
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3170 is not set
    # FREETZ_TYPE_WLAN_3270 is not set
    # FREETZ_TYPE_SPEEDPORT_W501V is not set
    # FREETZ_TYPE_CUSTOM is not set
    FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7270_16MB=y
    # FREETZ_TYPE_LABOR is not set
    FREETZ_AVM_VERSION_STRING="7270_04.70"
    FREETZ_TYPE_LANG_DE=y
    # FREETZ_TYPE_LANG_A_CH is not set
    # FREETZ_TYPE_LANG_EN is not set
    FREETZ_TYPE_LANG_STRING="de"
    FREETZ_TYPE_STRING="7270"
    FREETZ_INSTALL_BASE=y
    FREETZ_REPLACE_BUSYBOX=y
    FREETZ_REPLACE_KERNEL_AVAILABLE=y
    FREETZ_REPLACE_KERNEL=y
    FREETZ_SHOW_ADVANCED=y
    FREETZ_TARGET_IPV6_SUPPORT=y
    FREETZ_TARGET_REF="8mb_26"
    FREETZ_KERNEL_REF="8mb_26"
    FREETZ_KERNEL_LAYOUT="ur8"
    FREETZ_KERNEL_MTD_SIZE=246
    FREETZ_HAS_PHONE=y
    FREETZ_HAS_TAM=y
    FREETZ_HAS_WLAN=y
    # FREETZ_HAS_USB_CLIENT is not set
    FREETZ_HAS_USB_HOST=y
    FREETZ_HAS_AVM_INETD=y
    
    #
    # Mod ------------------------------------
    #
    FREETZ_LANG_DE=y
    # FREETZ_LANG_EN is not set
    FREETZ_LANG_STRING="de"
    
    #
    # Patches
    #
    
    #
    # Remove Brandings
    #
    # FREETZ_REMOVE_BRANDING_1und1 is not set
    # FREETZ_REMOVE_BRANDING_avm is not set
    FREETZ_REMOVE_HELP=y
    FREETZ_REMOVE_ASSISTANT=y
    FREETZ_REMOVE_TR069=y
    FREETZ_REMOVE_CHRONYD=y
    FREETZ_PATCH_DSL_EXPERT=y
    FREETZ_PATCH_ENUM=y
    FREETZ_PATCH_SIGNED=y
    FREETZ_PATCH_USBSTORAGE=y
    FREETZ_USBSTORAGE_AUTOMOUNT=y
    FREETZ_AUTOMOUNT_EXT2=y
    FREETZ_AUTOMOUNT_EXT3=y
    FREETZ_AUTOMOUNT_NTFS=y
    FREETZ_AUTOMOUNT_REISER_FS=y
    FREETZ_AUTORUN_AUTOEND=y
    FREETZ_PATCH_MAXDEVCOUNT=y
    FREETZ_PATCH_GETCONS=y
    # FREETZ_REMOVE_SUPPORT is not set
    # FREETZ_REMOVE_UPNP is not set
    # FREETZ_REMOVE_USERMAN is not set
    # FREETZ_REMOVE_FTPD is not set
    # FREETZ_REMOVE_AURA_USB is not set
    # FREETZ_REMOVE_AVM_VPN is not set
    # FREETZ_REMOVE_DSLD is not set
    # FREETZ_REMOVE_CAPIOVERTCP is not set
    # FREETZ_REMOVE_DECT is not set
    # FREETZ_REMOVE_DTRACE is not set
    # FREETZ_REMOVE_VOIP_ISDN is not set
    # FREETZ_REMOVE_WLAN is not set
    # FREETZ_REMOVE_ANNEX_B_FIRMWARE is not set
    # FREETZ_ADD_ANNEX_A_FIRMWARE is not set
    
    #
    # Package selection
    #
    
    #
    # Standard packages
    #
    FREETZ_PACKAGE_BFTPD=y
    FREETZ_PACKAGE_BFTPD_WITH_ZLIB=y
    FREETZ_PACKAGE_BIRD=y
    FREETZ_PACKAGE_BIRD_DEBUG=y
    FREETZ_PACKAGE_BIRDC=y
    FREETZ_PACKAGE_BRIDGE_UTILS=y
    FREETZ_PACKAGE_CALLMONITOR=y
    FREETZ_PACKAGE_CHECKMAILD=y
    FREETZ_PACKAGE_CIFSMOUNT=y
    FREETZ_PACKAGE_CPMACCFG=y
    FREETZ_PACKAGE_CURL=y
    # FREETZ_PACKAGE_CURL_STATIC is not set
    # FREETZ_PACKAGE_DECO is not set
    FREETZ_PACKAGE_DNSMASQ=y
    FREETZ_PACKAGE_DROPBEAR=y
    # FREETZ_PACKAGE_DROPBEAR_SERVER_ONLY is not set
    FREETZ_PACKAGE_DROPBEAR_WITH_ZLIB=y
    FREETZ_PACKAGE_DROPBEAR_SFTP_SERVER=y
    FREETZ_PACKAGE_DROPBEAR_DISABLE_HOST_LOOKUP=y
    # FREETZ_PACKAGE_DTMFBOX is not set
    # FREETZ_PACKAGE_ESPEAK is not set
    # FREETZ_PACKAGE_FUSE is not set
    FREETZ_PACKAGE_INETD=y
    FREETZ_PACKAGE_KNOCK=y
    # FREETZ_PACKAGE_MC is not set
    # FREETZ_PACKAGE_MINI_FO is not set
    FREETZ_PACKAGE_MTR=y
    # FREETZ_PACKAGE_NANO is not set
    FREETZ_PACKAGE_NETCAT=y
    FREETZ_PACKAGE_NETSNMP=y
    FREETZ_PACKAGE_NETSNMP_WITH_OPENSSL=y
    FREETZ_PACKAGE_NETSNMP_WITH_ZLIB=y
    FREETZ_PACKAGE_NTFS=y
    FREETZ_PACKAGE_OPENNTPD=y
    FREETZ_PACKAGE_OPENVPN=y
    # FREETZ_PACKAGE_OPENVPN_STATIC is not set
    FREETZ_PACKAGE_OPENVPN_WITH_LZO=y
    # FREETZ_PACKAGE_OPENVPN_WITH_MGMNT is not set
    FREETZ_PACKAGE_OPENVPN_ENABLE_SMALL=y
    FREETZ_PACKAGE_PINGTUNNEL=y
    FREETZ_PACKAGE_PRIVOXY=y
    FREETZ_PACKAGE_PRIVOXY_WITH_SHARED_PCRE=y
    FREETZ_PACKAGE_PRIVOXY_WITH_ZLIB=y
    # FREETZ_PACKAGE_RCAPID is not set
    FREETZ_PACKAGE_SAMBA=y
    FREETZ_PACKAGE_NMBD=y
    FREETZ_PACKAGE_SCREEN=y
    FREETZ_PACKAGE_STUNNEL=y
    FREETZ_PACKAGE_TCPDUMP=y
    FREETZ_PACKAGE_TOR=y
    # FREETZ_PACKAGE_VPNC is not set
    FREETZ_PACKAGE_VSFTPD=y
    FREETZ_PACKAGE_VSFTPD_WITH_SSL=y
    # FREETZ_PACKAGE_VSFTPD_STATIC is not set
    
    #
    # Web interface
    #
    FREETZ_PACKAGE_AVM_FIREWALL=y
    FREETZ_PACKAGE_CPMACCFG_CGI=y
    # FREETZ_PACKAGE_DOWNLOADER is not set
    FREETZ_PACKAGE_NFSD_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_ONLINECHANGED_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_RRDSTATS=y
    FREETZ_PACKAGE_SPINDOWN_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_SG3UTILS=y
    FREETZ_PACKAGE_SYSLOGD_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_VIRTUALIP_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_WOL_CGI=y
    
    #
    # Debug helpers
    #
    FREETZ_PACKAGE_LDD=y
    # FREETZ_PACKAGE_LSOF is not set
    # FREETZ_PACKAGE_LTRACE is not set
    # FREETZ_PACKAGE_NANO_SHELL is not set
    # FREETZ_PACKAGE_PCIUTILS is not set
    # FREETZ_PACKAGE_STRACE is not set
    # FREETZ_PACKAGE_USBUTILS is not set
    
    #
    # Testing
    #
    # FREETZ_PACKAGE_APACHE is not set
    # FREETZ_PACKAGE_BASH is not set
    # FREETZ_PACKAGE_BFUSB is not set
    # FREETZ_PACKAGE_BIP is not set
    # FREETZ_PACKAGE_BLUEZ_UTILS is not set
    FREETZ_PACKAGE_BR2684CTL=y
    FREETZ_PACKAGE_CRYPTSETUP=y
    FREETZ_CRYPTSETUP_LOOP=y
    FREETZ_PACKAGE_CTORRENT=y
    FREETZ_PACKAGE_DAVFS2=y
    FREETZ_DAVFS2_WITH_SSL=y
    FREETZ_DAVFS2_WITH_ZLIB=y
    # FREETZ_PACKAGE_DEBOOTSTRAP is not set
    # FREETZ_PACKAGE_DIGITEMP is not set
    FREETZ_PACKAGE_DNS2TCP=y
    FREETZ_PACKAGE_DTACH=y
    FREETZ_PACKAGE_E2FSPROGS=y
    FREETZ_E2FSPROGS_E2FSCK=y
    FREETZ_E2FSPROGS_E2MAKING=y
    FREETZ_E2FSPROGS_E2TUNING=y
    # FREETZ_E2FSPROGS_E2DEBUG is not set
    # FREETZ_E2FSPROGS_E2FIXING is not set
    FREETZ_PACKAGE_EMPTY=y
    FREETZ_PACKAGE_FSTYP=y
    # FREETZ_PACKAGE_GNU_MAKE is not set
    FREETZ_PACKAGE_HD_IDLE=y
    FREETZ_PACKAGE_HTTPTUNNEL=y
    FREETZ_PACKAGE_INADYN_MT=y
    # FREETZ_PACKAGE_INOTIFY_TOOLS is not set
    # FREETZ_PACKAGE_IODINE is not set
    FREETZ_PACKAGE_IPTRAF=y
    # FREETZ_PACKAGE_IRSSI is not set
    # FREETZ_PACKAGE_JAMVM is not set
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_WITH_SSL=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_WITH_ZLIB=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_LDD=y
    
    #
    # lighttpd Modules
    #
    
    #
    # Select the modules you do not need for lighttpd
    #
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_ACCESSLOG=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_ALIAS=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_AUTH=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_CGI=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_CML=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_COMPRESS=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_DIRLISTING=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_EVASIVE=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_EVHOST=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_EXPIRE=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_EXTFORWARD=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_FASTCGI=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_MAGNET=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_FLV_STREAMING=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_MYSQL_VHOST=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_PROXY=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_REDIRECT=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_REWRITE=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_RRDTOOL=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_SCGI=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_SECDOWNLOAD=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_SETENV=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_SIMPLE_VHOST=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_SSI=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_STATUS=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_TRIGGER_B4_DL=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_USERDIR=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_USERTRACK=y
    FREETZ_PACKAGE_LIGHTTPD_NO_MOD_WEBDAV=y
    # FREETZ_PACKAGE_LYNX is not set
    # FREETZ_PACKAGE_LUA is not set
    # FREETZ_PACKAGE_MADPLAY is not set
    # FREETZ_PACKAGE_MATRIXTUNNEL is not set
    # FREETZ_PACKAGE_MCABBER is not set
    # FREETZ_PACKAGE_MDEV is not set
    FREETZ_PACKAGE_MICROPERL=y
    FREETZ_PACKAGE_MICROPERL_MODULES=""
    # FREETZ_PACKAGE_MODULE_INIT_TOOLS is not set
    # FREETZ_PACKAGE_NAGIOS is not set
    FREETZ_PACKAGE_NFS_UTILS=y
    # FREETZ_PACKAGE_NFSROOT is not set
    FREETZ_PACKAGE_NMAP=y
    # FREETZ_PACKAGE_OBEXFTP is not set
    FREETZ_PACKAGE_OPENSSH=y
    # FREETZ_PACKAGE_OPENSSH_STATIC is not set
    # FREETZ_PACKAGE_OWFS is not set
    FREETZ_PACKAGE_PHP=y
    # FREETZ_PHP_STATIC is not set
    FREETZ_PACKAGE_PORTMAP=y
    FREETZ_PACKAGE_PPPD=y
    FREETZ_PACKAGE_PPTP=y
    FREETZ_PACKAGE_PPTPD=y
    # FREETZ_PACKAGE_QUAGGA is not set
    FREETZ_PACKAGE_RRDTOOL=y
    FREETZ_PACKAGE_RSYNC=y
    # FREETZ_PACKAGE_RUBY is not set
    # FREETZ_PACKAGE_SABLEVM_SDK is not set
    # FREETZ_PACKAGE_SER2NET is not set
    # FREETZ_PACKAGE_SISPMCTL is not set
    FREETZ_PACKAGE_SLURM=y
    FREETZ_PACKAGE_SOCAT=y
    FREETZ_PACKAGE_SQUID=y
    # FREETZ_PACKAGE_STREAMRIPPER is not set
    FREETZ_PACKAGE_TCP_WRAPPERS=y
    FREETZ_PACKAGE_TCPPROXY=y
    FREETZ_PACKAGE_TINYPROXY=y
    FREETZ_COMPILE_TINYPROXY_WITH_TRANSPARENT_PROXY=y
    FREETZ_COMPILE_TINYPROXY_WITH_FILTER=y
    FREETZ_COMPILE_TINYPROXY_WITH_UPSTREAM=y
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION=y
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_CLIENT=y
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_DAEMON=y
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_REMOTE=y
    # FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_STATIC is not set
    FREETZ_PACKAGE_TRANSMISSION_WEBINTERFACE=y
    # FREETZ_PACKAGE_TREE is not set
    # FREETZ_PACKAGE_USBROOT is not set
    FREETZ_PACKAGE_VIM=y
    FREETZ_PACKAGE_WGET=y
    FREETZ_WGET_WITH_SSL=y
    # FREETZ_PACKAGE_WGET_STATIC is not set
    FREETZ_PACKAGE_WOL=y
    FREETZ_PACKAGE_WPUT=y
    # FREETZ_PACKAGE_XPDF is not set
    # FREETZ_PACKAGE_XRELAYD is not set
    FREETZ_SHOW_UNSTABLE_PACKAGES=y
    
    #
    # Unstable
    #
    # FREETZ_PACKAGE_COLLECTD is not set
    # FREETZ_PACKAGE_HPLIP is not set
    # FREETZ_PACKAGE_HP_UTILS is not set
    FREETZ_PACKAGE_IPTABLES=y
    
    #
    # CAUTION: Use of module ip_conntrack can lead to spontaneous reboots
    #
    FREETZ_PACKAGE_IPTABLES_KERNEL_MODULES=y
    
    #
    # Select kernel modules (IPv4)
    #
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack=y
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack_ftp=y
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack_h323=y
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack_irc=y
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack_pptp=y
    FREETZ_MODULE_ip_conntrack_tftp=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat_ftp=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat_h323=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat_irc=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat_pptp=y
    FREETZ_MODULE_ip_nat_tftp=y
    FREETZ_MODULE_iptable_filter=y
    FREETZ_MODULE_iptable_mangle=y
    FREETZ_MODULE_iptable_nat=y
    FREETZ_MODULE_iptable_raw=y
    FREETZ_MODULE_ip_tables=y
    FREETZ_MODULE_ipt_iprange=y
    FREETZ_MODULE_ipt_layer7=y
    FREETZ_MODULE_ipt_ipp2p=y
    FREETZ_MODULE_ipt_LOG=y
    FREETZ_MODULE_ipt_MASQUERADE=y
    FREETZ_MODULE_ipt_REDIRECT=y
    FREETZ_MODULE_ipt_REJECT=y
    FREETZ_MODULE_ipt_TCPMSS=y
    FREETZ_MODULE_ipt_tos=y
    FREETZ_MODULE_ipt_TOS=y
    FREETZ_MODULE_ipt_ttl=y
    
    #
    # x_tables (both IPv4 and IPv6)
    #
    FREETZ_MODULE_x_tables=y
    FREETZ_MODULE_xt_helper=y
    FREETZ_MODULE_xt_CLASSIFY=y
    FREETZ_MODULE_xt_comment=y
    FREETZ_MODULE_xt_conntrack=y
    FREETZ_MODULE_xt_esp=y
    FREETZ_MODULE_xt_length=y
    FREETZ_MODULE_xt_limit=y
    FREETZ_MODULE_xt_mac=y
    FREETZ_MODULE_xt_multiport=y
    FREETZ_MODULE_xt_mark=y
    FREETZ_MODULE_xt_MARK=y
    FREETZ_MODULE_xt_NFQUEUE=y
    FREETZ_MODULE_xt_NOTRACK=y
    FREETZ_MODULE_xt_pkttype=y
    FREETZ_MODULE_xt_physdev=y
    FREETZ_MODULE_xt_quota=y
    FREETZ_MODULE_xt_realm=y
    FREETZ_MODULE_xt_state=y
    FREETZ_MODULE_xt_statistic=y
    FREETZ_MODULE_xt_string=y
    FREETZ_MODULE_xt_tcpudp=y
    FREETZ_MODULE_xt_tcpmss=y
    
    #
    # Select kernel modules (IPv6)
    #
    FREETZ_MODULE_ip6_queue=y
    FREETZ_MODULE_ip6_tables=y
    FREETZ_MODULE_ip6table_filter=y
    FREETZ_MODULE_ip6table_raw=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_ah=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_dst=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_esp=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_eui64=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_frag=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_hbh=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_hl=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_ipv6header=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_length=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_limit=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_LOG=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_mac=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_mark=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_multiport=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_owner=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_rt=y
    FREETZ_MODULE_ip6table_mangle=y
    FREETZ_MODULE_ip6t_MARK=y
    FREETZ_PACKAGE_IPTABLES_SHARED_LIBS=y
    
    #
    # Select shared libraries (IPv4)
    #
    FREETZ_LIB_libipt_addrtype=y
    FREETZ_LIB_libipt_ah=y
    FREETZ_LIB_libipt_CLUSTERIP=y
    FREETZ_LIB_libipt_DNAT=y
    FREETZ_LIB_libipt_ecn=y
    FREETZ_LIB_libipt_ECN=y
    FREETZ_LIB_libipt_icmp=y
    FREETZ_LIB_libipt_ipp2p=y
    FREETZ_LIB_libipt_LOG=y
    FREETZ_LIB_libipt_MASQUERADE=y
    FREETZ_LIB_libipt_MIRROR=y
    FREETZ_LIB_libipt_NETMAP=y
    FREETZ_LIB_libipt_policy=y
    FREETZ_LIB_libipt_realm=y
    FREETZ_LIB_libipt_REDIRECT=y
    FREETZ_LIB_libipt_REJECT=y
    FREETZ_LIB_libipt_SAME=y
    FREETZ_LIB_libipt_set=y
    FREETZ_LIB_libipt_SET=y
    FREETZ_LIB_libipt_SNAT=y
    FREETZ_LIB_libipt_ttl=y
    FREETZ_LIB_libipt_TTL=y
    FREETZ_LIB_libipt_ULOG=y
    FREETZ_LIB_libipt_unclean=y
    
    #
    # Select shared libraries (both IPv4 and IPv6)
    #
    FREETZ_LIB_libxt_CLASSIFY=y
    FREETZ_LIB_libxt_comment=y
    FREETZ_LIB_libxt_connbytes=y
    FREETZ_LIB_libxt_connmark=y
    FREETZ_LIB_libxt_CONNMARK=y
    FREETZ_LIB_libxt_CONNSECMARK=y
    FREETZ_LIB_libxt_conntrack=y
    FREETZ_LIB_libxt_dscp=y
    FREETZ_LIB_libxt_DSCP=y
    FREETZ_LIB_libxt_esp=y
    FREETZ_LIB_libxt_hashlimit=y
    FREETZ_LIB_libxt_helper=y
    FREETZ_LIB_libxt_iprange=y
    FREETZ_LIB_libxt_length=y
    FREETZ_LIB_libxt_limit=y
    FREETZ_LIB_libxt_mac=y
    FREETZ_LIB_libxt_mark=y
    FREETZ_LIB_libxt_MARK=y
    FREETZ_LIB_libxt_multiport=y
    FREETZ_LIB_xt_NFLOG=y
    FREETZ_LIB_libxt_NFQUEUE=y
    FREETZ_LIB_libxt_NOTRACK=y
    FREETZ_LIB_libxt_owner=y
    FREETZ_LIB_libxt_physdev=y
    FREETZ_LIB_libxt_pkttype=y
    FREETZ_LIB_libxt_quota=y
    FREETZ_LIB_libxt_rateest=y
    FREETZ_LIB_libxt_RATEEST=y
    FREETZ_LIB_libxt_sctp=y
    FREETZ_LIB_libxt_SECMARK=y
    FREETZ_LIB_libxt_standard=y
    FREETZ_LIB_libxt_state=y
    FREETZ_LIB_libxt_statistic=y
    FREETZ_LIB_libxt_string=y
    FREETZ_LIB_libxt_tcpmss=y
    FREETZ_LIB_libxt_TCPMSS=y
    FREETZ_LIB_libxt_tcp=y
    FREETZ_LIB_libxt_time=y
    FREETZ_LIB_libxt_tos=y
    FREETZ_LIB_libxt_TOS=y
    FREETZ_LIB_libxt_TRACE=y
    FREETZ_LIB_libxt_u32=y
    FREETZ_LIB_libxt_udp=y
    
    #
    # Select shared libraries (IPv6)
    #
    FREETZ_LIB_libip6t_ah=y
    FREETZ_LIB_libip6t_dst=y
    FREETZ_LIB_libip6t_eui64=y
    FREETZ_LIB_libip6t_frag=y
    FREETZ_LIB_libip6t_hbh=y
    FREETZ_LIB_libip6t_hl=y
    FREETZ_LIB_libip6t_HL=y
    FREETZ_LIB_libip6t_icmp6=y
    FREETZ_LIB_libip6t_ipv6header=y
    FREETZ_LIB_libip6t_LOG=y
    FREETZ_LIB_libip6t_mh=y
    FREETZ_LIB_libip6t_policy=y
    FREETZ_LIB_libip6t_REJECT=y
    FREETZ_LIB_libip6t_rt=y
    
    #
    # SANE
    #
    # FREETZ_PACKAGE_SANE_BACKENDS is not set
    # FREETZ_PACKAGE_TINC is not set
    # FREETZ_PACKAGE_USBIP is not set
    FREETZ_PACKAGE_IPUTILS=y
    FREETZ_PACKAGE_AICCU=y
    FREETZ_PACKAGE_RADVD=y
    FREETZ_PACKAGE_GW6=y
    FREETZ_PACKAGE_HASERL=y
    FREETZ_PACKAGE_MODCGI=y
    
    #
    # Advanced options
    #
    # FREETZ_DL_OVERRIDE is not set
    FREETZ_DL_SITE="ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7270/firmware/deutsch"
    FREETZ_DL_SOURCE="FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.70.image"
    
    #
    # Freetz package download sites
    #
    FREETZ_MOD_DL_NUM_SITES="5"
    
    #
    # Download site #1 - default: http://freetz.3dfxatwork.de
    #
    FREETZ_MOD_DL_SITE_1="http://freetz.3dfxatwork.de"
    
    #
    # Download site #2 - default: http://freetz.wirsind.info
    #
    FREETZ_MOD_DL_SITE_2="http://freetz.wirsind.info"
    
    #
    # Download site #3 - default: http://freetz.magenbrot.net
    #
    FREETZ_MOD_DL_SITE_3="http://freetz.magenbrot.net"
    
    #
    # Download site #4 - default: empty (reserved for later use)
    #
    FREETZ_MOD_DL_SITE_4=""
    
    #
    # Download site #5 - user-defined
    #
    FREETZ_MOD_DL_SITE_5=""
    FREETZ_SECURITY_LEVEL=1
    FREETZ_VERBOSITY_LEVEL=2
    FREETZ_FAVICON_NONE=y
    # FREETZ_FAVICON_DSL123 is not set
    # FREETZ_FAVICON_CUMA is not set
    # FREETZ_FAVICON_HANSOLO is not set
    FREETZ_FAVICON_STRING="none"
    FREETZ_SUBVERSION_STRING=y
    FREETZ_DEVELOPER_VERSION_STRING=y
    FREETZ_STATUS_STYLE=y
    FREETZ_AVMPLUGINS_ENABLED=y
    
    #
    # Plugin selection
    #
    
    #
    # Select plugin(s) for insertion
    #
    FREETZ_AVMPLUGINS_MEDIASRV=y
    # FREETZ_AVMPLUGINS_MINI is not set
    # FREETZ_AVMPLUGINS_NTFS is not set
    # FREETZ_AVMPLUGINS_ONLINEPB is not set
    # FREETZ_AVMPLUGINS_SAMBA is not set
    # FREETZ_AVMPLUGINS_TAM is not set
    
    #
    # External
    #
    # EXTERNAL_ENABLED is not set
    # FREETZ_SQUASHFS_BLOCKSIZE_ORIG is not set
    # FREETZ_SQUASHFS_BLOCKSIZE_16384 is not set
    # FREETZ_SQUASHFS_BLOCKSIZE_32768 is not set
    FREETZ_SQUASHFS_BLOCKSIZE_65536=y
    # FREETZ_SQUASHFS_BLOCKSIZE_131072 is not set
    
    #
    # BusyBox options
    #
    # FREETZ_BUSYBOX_AR is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_DIFF is not set
    FREETZ_BUSYBOX_INETD=y
    FREETZ_BUSYBOX_IP=y
    FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_IP_ADDRESS=y
    FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_IP_LINK=y
    # FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_IP_RULE is not set
    FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_IP_ROUTE=y
    FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_IP_TUNNEL=y
    # FREETZ_BUSYBOX_PATCH is not set
    FREETZ_BUSYBOX_START_STOP_DAEMON=y
    # FREETZ_BUSYBOX_LESS is not set
    FREETZ_BUSYBOX_NICE=y
    # FREETZ_BUSYBOX_LS_COLOR is not set
    FREETZ_BUSYBOX_FASTPROC=y
    # FREETZ_BUSYBOX_KEYS is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_BRCTL is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_UDHCPD is not set
    FREETZ_BUSYBOX_SEQ=y
    # FREETZ_BUSYBOX_TAC is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_MDEV_RENAME is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_MOUNT_HELPERS is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_MOUNT_LABEL is not set
    # FREETZ_BUSYBOX_VOLUMEID is not set
    
    #
    # IPv6 Options
    #
    FREETZ_BUSYBOX_FEATURE_PREFER_IPV4_ADDRESS=y
    FREETZ_BUSYBOX_PING6=y
    # FREETZ_BUSYBOX_PSCAN is not set
    
    #
    # Kernel modules
    #
    # FREETZ_MODULES_ALL is not set
    
    #
    # crypto
    #
    FREETZ_MODULE_crypto_algapi=y
    FREETZ_MODULE_arc4=y
    FREETZ_MODULE_blkcipher=y
    FREETZ_MODULE_cbc=y
    FREETZ_MODULE_cryptomgr=y
    FREETZ_MODULE_sha1=y
    FREETZ_MODULE_sha256=y
    
    #
    # drivers
    #
    FREETZ_MODULE_loop=y
    # FREETZ_MODULE_nbd is not set
    # FREETZ_MODULE_cdrom is not set
    # FREETZ_MODULE_capiconn is not set
    # FREETZ_MODULE_nand is not set
    # FREETZ_MODULE_ohio_nand is not set
    # FREETZ_MODULE_dummy is not set
    FREETZ_MODULE_ppp_async=y
    FREETZ_MODULE_ppp_deflate=y
    FREETZ_MODULE_ppp_generic=y
    # FREETZ_MODULE_pppoe is not set
    # FREETZ_MODULE_pppox is not set
    FREETZ_MODULE_ppp_mppe_mppc=y
    FREETZ_MODULE_scsi_mod=y
    # FREETZ_MODULE_sd_mod is not set
    # FREETZ_MODULE_sg is not set
    # FREETZ_MODULE_sr_mod is not set
    FREETZ_MODULE_slhc=y
    # FREETZ_MODULE_musb_hdrc is not set
    # FREETZ_MODULE_usblp is not set
    FREETZ_MODULE_usb_storage=y
    # FREETZ_MODULE_usbmon is not set
    FREETZ_MODULE_usbcore=y
    # FREETZ_MODULE_usbip is not set
    # FREETZ_MODULE_usbip_common_mod is not set
    # FREETZ_MODULE_usbserial is not set
    # FREETZ_MODULE_pl2303 is not set
    # FREETZ_MODULE_ftdi_sio is not set
    # FREETZ_MODULE_hci_usb is not set
    # FREETZ_MODULE_bfusb is not set
    # FREETZ_MODULE_firmware_class is not set
    FREETZ_MODULE_dm_mod=y
    FREETZ_MODULE_dm_crypt=y
    
    #
    # fs
    #
    FREETZ_MODULE_cifs=y
    FREETZ_MODULE_coda=y
    FREETZ_MODULE_ext3=y
    FREETZ_MODULE_ext2=y
    # FREETZ_MODULE_fat is not set
    # FREETZ_MODULE_hfs is not set
    # FREETZ_MODULE_hfsplus is not set
    FREETZ_MODULE_fuse=y
    FREETZ_MODULE_jbd=y
    FREETZ_MODULE_lockd=y
    # FREETZ_MODULE_mini_fo is not set
    # FREETZ_MODULE_minix is not set
    FREETZ_MODULE_nfsd=y
    FREETZ_MODULE_exportfs=y
    FREETZ_MODULE_nfs=y
    FREETZ_MODULE_nls_cp437=y
    # FREETZ_MODULE_nls_cp852 is not set
    # FREETZ_MODULE_nls_iso8859_15 is not set
    FREETZ_MODULE_nls_iso8859_1=y
    FREETZ_MODULE_nls_utf8=y
    # FREETZ_MODULE_ntfs is not set
    FREETZ_MODULE_reiserfs=y
    # FREETZ_MODULE_smbfs is not set
    # FREETZ_MODULE_udf is not set
    # FREETZ_MODULE_unionfs is not set
    # FREETZ_MODULE_vfat is not set
    # FREETZ_MODULE_msdods is not set
    # FREETZ_MODULE_jffs2 is not set
    FREETZ_MODULE_mbcache=y
    
    #
    # lib
    #
    FREETZ_MODULE_crc_ccitt=y
    
    #
    # net
    #
    # FREETZ_MODULE_bluetooth is not set
    # FREETZ_MODULE_bnep is not set
    FREETZ_MODULE_ipv6=y
    # FREETZ_MODULE_l2cap is not set
    # FREETZ_MODULE_rfcomm is not set
    FREETZ_MODULE_sunrpc=y
    
    #
    # Shared libraries
    #
    # FREETZ_STRIP_LIBRARIES is not set
    
    #
    # Libraries -------------------------------
    #
    FREETZ_LIB_libatm=y
    # FREETZ_LIB_libbluetooth is not set
    # FREETZ_LIB_libopenobex is not set
    
    #
    # Crypto & SSL
    #
    
    #
    # GnuPG ----------------------------------
    #
    # FREETZ_LIB_libgpg_error is not set
    # FREETZ_LIB_libgcrypt is not set
    
    #
    # SSL ------------------------------------
    #
    # FREETZ_LIB_libcyassl is not set
    # FREETZ_LIB_libmatrixssl is not set
    # FREETZ_LIB_libxyssl is not set
    FREETZ_LIB_libcrypto=y
    FREETZ_LIB_libssl=y
    # FREETZ_LIB_libavmhmac is not set
    
    #
    # Data compression
    #
    FREETZ_LIB_liblzo2=y
    FREETZ_LIB_libz=y
    
    #
    # Graphics & fonts
    #
    FREETZ_LIB_libfreetype=y
    FREETZ_LIB_libart_lgpl_2=y
    # FREETZ_LIB_libjpeg is not set
    FREETZ_LIB_libpng12=y
    
    #
    # uClibc
    #
    FREETZ_LIB_ld_uClibc=y
    FREETZ_LIB_libcrypt=y
    FREETZ_LIB_libdl=y
    FREETZ_LIB_libm=y
    FREETZ_LIB_libnsl=y
    FREETZ_LIB_libpthread=y
    FREETZ_LIB_libresolv=y
    FREETZ_LIB_librt=y
    # FREETZ_LIB_libthread_db is not set
    FREETZ_LIB_libuClibc=y
    FREETZ_LIB_libutil=y
    FREETZ_LIB_libuClibc__=y
    FREETZ_LIB_libgcc_s=y
    # FREETZ_LIB_libglib_1 is not set
    
    #
    # GLib2
    #
    # FREETZ_LIB_libglib_2 is not set
    # FREETZ_LIB_libgobject_2 is not set
    # FREETZ_LIB_libgmodule_2 is not set
    # FREETZ_LIB_libgthread_2 is not set
    
    #
    # ncurses
    #
    FREETZ_LIB_libncurses=y
    
    #
    # terminfo database
    #
    
    #
    # Select terminfo database entries to install (see help of 'Show all items')
    #
    FREETZ_SHARE_terminfo=y
    # FREETZ_SHARE_terminfo_showall is not set
    FREETZ_SHARE_terminfo_ansi=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_gnome=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_konsole=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_linux=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_putty=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_rxvt=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_screen=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_screenMINUSw=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_sun=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt100=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt102=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt102MINUSnsgr=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt102MINUSw=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt200=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt220=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_vt52=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_xterm=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_xtermMINUScolor=y
    FREETZ_SHARE_terminfo_xtermMINUSxfree86=y
    # FREETZ_LIB_libform is not set
    # FREETZ_LIB_libmenu is not set
    FREETZ_LIB_libpanel=y
    # FREETZ_LIB_libcapi20 is not set
    FREETZ_LIB_libcurl=y
    FREETZ_LIB_libevent=y
    FREETZ_LIB_libexpat=y
    # FREETZ_LIB_libid3tag is not set
    # FREETZ_LIB_libltdl is not set
    # FREETZ_LIB_libmad is not set
    FREETZ_LIB_libneon=y
    FREETZ_LIB_libneon_WITH_SSL=y
    FREETZ_LIB_libneon_WITH_ZLIB=y
    FREETZ_LIB_libpcap=y
    
    #
    # Readline
    #
    FREETZ_LIB_libreadline=y
    FREETZ_LIB_libhistory=y
    # FREETZ_LIB_libusb is not set
    # FREETZ_LIB_libelf is not set
    # FREETZ_LIB_libintl is not set
    FREETZ_LIB_libiconv=y
    # FREETZ_LIB_libftdi is not set
    # FREETZ_LIB_libsysfs is not set
    FREETZ_LIB_libpopt=y
    FREETZ_LIB_libdevmapper=y
    FREETZ_LIB_libfreetz=y
    FREETZ_LIB_libpcre=y
    FREETZ_LIB_libpcreposix=y
    
    #
    # Compiler options
    #
    # FREETZ_DOWNLOAD_TOOLCHAIN is not set
    FREETZ_BUILD_TOOLCHAIN=y
    FREETZ_TARGET_CROSS="mipsel-linux-uclibc-"
    FREETZ_TARGET_MAKE_PATH="toolchain/target/bin"
    FREETZ_TARGET_CFLAGS="-Os -pipe -march=4kc -Wa,--trap"
    FREETZ_JLEVEL=2
    FREETZ_KERNEL_CROSS="mipsel-unknown-linux-gnu-"
    FREETZ_KERNEL_MAKE_PATH="toolchain/kernel/bin"
    # FREETZ_KERNEL_VERSION_2_6_13_1 is not set
    FREETZ_KERNEL_VERSION_2_6_19_2=y
    FREETZ_KERNEL_VERSION="2.6.19.2"
    # FREETZ_TARGET_UCLIBC_VERSION_0_9_28 is not set
    FREETZ_TARGET_UCLIBC_VERSION_0_9_29=y
    # FREETZ_TARGET_UCLIBC_VERSION_0_9_30 is not set
    # FREETZ_TARGET_COMPILER_GCC_4_1_2_UCLIBC_0_9_28 is not set
    # FREETZ_TARGET_COMPILER_GCC_4_2_4_UCLIBC_0_9_28 is not set
    # FREETZ_TARGET_COMPILER_GCC_4_2_4_UCLIBC_0_9_29 is not set
    FREETZ_TARGET_COMPILER_GCC_4_3_3_UCLIBC_0_9_29=y
    # FREETZ_TARGET_COMPILER_GCC_4_3_3_UCLIBC_0_9_30 is not set
    FREETZ_TARGET_GCC_VERSION="4.3.3"
    FREETZ_TARGET_GCC_VERSION_4_3=y
    FREETZ_TARGET_UCLIBC_VERSION="0.9.29"
    FREETZ_TARGET_BINUTILS_VERSION="2.19.1"
    FREETZ_TARGET_UCLIBC_CONFIG_MOD=y
    # FREETZ_TARGET_UCLIBC_CONFIG_8MB is not set
    # FREETZ_TARGET_UCLIBC_CONFIG_4MB is not set
    FREETZ_TARGET_UCLIBC_REF="mod"
    # FREETZ_STATIC_TOOLCHAIN is not set
    FREETZ_TARGET_GXX=y
    FREETZ_TARGET_CCACHE=y
    # FREETZ_TARGET_NLS is not set
    FREETZ_TARGET_LFS=y
    FREETZ_KERNEL_COMPILER_GCC_3_4_6=y
    FREETZ_KERNEL_GCC_VERSION="3.4.6"
    FREETZ_KERNEL_BINUTILS_VERSION="2.17.50.0.17"
    # FREETZ_TARGET_TOOLCHAIN is not set
    
    #
    # GNU debugger (gdb)
    #
    # FREETZ_PACKAGE_GDB is not set
    # FREETZ_PACKAGE_GDB_SERVER is not set
    # FREETZ_PACKAGE_GDB_HOST is not set
    Gruß
    David
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  6. #6
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    n'Abend,
    ich glaube den Fehler gefunden zu haben. Und zwar wird zum Erzeugen des Sixxs-Interface das sog. sit kernel module benötigt. Dieses stellt einen IPv6-in-IPv4 Tunnel zur Verfügung, also genau das was ich brauche.

    In der Freetz Kernel-Config ist sit als "Compile as Module" gekennzeichnet. Nach dem make existiert das Kernel Module sit.ko auch.
    Code:
    david@server:/tmp/freetz-trunk$ find -name sit.ko
    ./kernel/modules-8mb_26-7270_04.70/lib/modules/2.6.19.2/kernel/net/ipv6/sit.ko
    ./source/ref-8mb_26-7270_04.70/kernel/kernel_8mb_26_build/modules/lib/modules/2.6.19.2/kernel/net/ipv6/sit.ko
    ./source/ref-8mb_26-7270_04.70/kernel/kernel_8mb_26_build/kernel/linux-2.6.19.2/net/ipv6/sit.ko
    Nur leider wird das Modul nicht in die Firmware mit eingebacken, so dass das Modul auf der Fritzbox anschließend fehlt.
    Code:
    /var/mod/root # find /lib/modules -name sit.ko
    /var/mod/root # modprobe sit
    modprobe: module sit not found
    modprobe: failed to load module sit: No such file or directory
    => Wie hast du denn den sit-Support auf die Fritzbox gebracht, wenn man fragen darf?

    Ich vermute, es fehlt einfach eine Option in der Freetz-Config, um dieses sit-Modul in die Firmware zu integrieren; so wie es mit dem ipv6.ko u.a. ja auch problemlos funktioniert.
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  7. #7
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Hi.
    Welches Package braucht denn das sit Modul? Und warum hat sich da noch kein anderer drüber beschwert?

    MfG Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  8. #8
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Moin,
    das 'aiccu' Package braucht dieses sit.ko, um das Device für den IPv6-Tunnel erstellen zu können.

    Genau dieses Problem gab es auch schon bei den Jungs von OpenWRT, vgl. https://dev.openwrt.org/ticket/3276

    Warum sich hier noch niemand darüber beschwert hat? Ich weiß ja nicht, wie viele schon auf die Idee gekommen sind, mit dem aktuellen Freetz-Trunk einen Sixxs IPv6-Tunnel über aiccu aufzubauen.

    Könntest du diese Abhängigkeit einbauen? Das Kernel-Modul wird soweit bereits kompiliert, nur eben nicht mit in die Firmware gebaut.

    Danke schonmal; dafür gibt's dann auch ein Feedback (und ein paar Screenshots) von mir, wenn die Sache läuft.
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  9. #9
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  10. #10
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Hi Oli,
    ein kurzes Feedback für deine schnelle Reaktion: Funktioniert wie geschmiert.
    Alle notwendigen IPv6- und Tunnel-Module werden jetzt vollautomatisch und selbständig geladen, und der Aiccu-Dienst funktioniert jetzt auch so wie er soll.

    ping auf ipv6.google.com tut ebenfalls, mit weiteren Details werde ich mich später nochmal melden. Vorallem ein paar Standard IP6Table-Rules wären denke ich auch nicht fehl am Platz, da die FritzBox in der Standardkonfiguration ja offen wie ein Scheunentor im Internet steht.

    Aber siehst alles ziemlich vielversprechend aus. Jetzt muss nur noch der Praxistest zeigen, wie sich Freetz mit IPv6 vorallem in Sachen Stabilität so schlagen kann.
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  11. #11
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Hallo,
    mir ist soeben noch ein kleiner Fehler in der ursprünglichen Konfigurationsanleitung von Sayonara aufgefallen.
    Und zwar ist dort die Konfiguration des radvd wie folgt beschrieben:
    Code:
    Starttyp: Automatisch
    IPv6 Schnittstelle: lan
    IPv6 Adresse: 2001:6f8:1234::1
    IPv6 Prefix: 2001:6f8:1234::/64
    Bei diesen Einstellungen wird für die lokale lan IPv6 Adresse der FritzBox jedoch ein /128 Subnetz gesetzt. Dies gibt dann zusammen mit der von radvd veröffentlichten /64er Maske Schwierigkeiten.

    Es muss einfach nur im Feld "IPv6 Adresse" die korrekte Subnetz-Maske /64 angehängt werden, und schon funktioniert die Sache noch einen Ticken besser.

    Code:
    Starttyp: Automatisch
    IPv6 Schnittstelle: lan
    IPv6 Adresse: 2001:6f8:1234::1/64
    IPv6 Prefix: 2001:6f8:1234::/64
    Zumindest tanzt die Schildkröte auf http://kame.net bei mir nun endlich auch von meinem Desktop-PC aus; und das ganze ohne irgendwelche Zusatzeinstellung auf meinem Windows XP gemacht zu haben (außer IPv6 zu aktivieren).
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  12. #12
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von Whoopie
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    653
    Als kleine Anmerkung: auf meiner 7170 brauche ich das sit-Kernelmodul nicht. Und es funktionieren sowohl ayiya- als auch heartbeat-Tunnel.

    Wäre echt interessant rauszufinden, warum das die 7270 braucht.

    EDIT: Und hier die Antwort: Kernel 2.6.13 hatte noch kein sit-Modul. Vielleicht müssen wir noch einen Check einbauen???
    EDIT2: http://www.freetz.org/changeset/3440
    Geändert von Whoopie (24.06.2009 um 16:54 Uhr)
    Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 mit FRITZ!OS 84.06.20 und freetz-devel
    VoIP: Telekom, sipgate
    Anbindung: Telekom Call&Surf Basic IP (DSL 16000 Annex J), Downstream: 12,4 MBit/s, Upstream: 2,3 MBit/s

  13. #13
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4

    Info-LED blinkt nach dem reboot

    Habe jetzt 3 mal versucht nen Freetz-ipv6 aus dem aktuellen trunk zu kompilieren.

    Jedesmal mit dem selben ergebnis nach dem aufspielen. Dies sieht so aus das die Fritz.box 7170 nach dem reboot sich mit kurzem blinken der power LED meldet diese dann aber ausgeht und die Info-LED langsam blinkt.
    Sobald dies soweit ist wird die Box im netzwerk von den Rechnern auch nicht mehr gefunden.

    Genommen habe ich das neueste Trunk und kompiliert unter OpenSuSE 11.1 auf meinem OpenSim Server.

    Freetz ohne IPv6 funzt einwandfrei nur sobald ich IPv6 mit aiccu und radvd kompiliere gehts irgendwie schief.
    Vorgegeangen bin ich nach eurer Anleitung hier, woran kann es liegen das ich immer wieder das recover draufhauen muss damit sie funzt?

    MFG
    Torsten

  14. #14
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von dfroe Beitrag anzeigen
    Bei diesen Einstellungen wird für die lokale lan IPv6 Adresse der FritzBox jedoch ein /128 Subnetz gesetzt. Dies gibt dann zusammen mit der von radvd veröffentlichten /64er Maske Schwierigkeiten.

    Es muss einfach nur im Feld "IPv6 Adresse" die korrekte Subnetz-Maske /64 angehängt werden, und schon funktioniert die Sache noch einen Ticken besser.
    Hmm, bei mir läuft meine Konfiguration tadellos. In wie fern stellt das ein Problem dar? Musst du mir mal genauer erklären..

    Zitat Zitat von Whoopie Beitrag anzeigen
    Als kleine Anmerkung: auf meiner 7170 brauche ich das sit-Kernelmodul nicht. Und es funktionieren sowohl ayiya- als auch heartbeat-Tunnel.
    Auf meiner 7141 ist das auch der Fall. Na ja,..das Problem ist ja jetzt gelöst.

    @olistudent
    Screenshots werden in Kürze folgenden.
    Gerne stelle ich dieses HowTo dem Wiki zur Verfügung.
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7170
    Anschluss: Telekom Call&Surf Comfort Universal @ 6656 kBits
    Telefone: 2 Analoge Telefon & 1 Faxgerät
    VOIP: VoipCheap

  15. #15
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Hmm, bei mir läuft meine Konfiguration tadellos. In wie fern stellt das ein Problem dar? Musst du mir mal genauer erklären..
    Man möge mich verbessern, da ich mich mit IPv6 noch bei weitem nicht so genau auskenne wie mit IPv4, aber grundsätzlich müssen zwei Netzwerkteilnehmer sich in dem selben IP-Netz befinden, damit diese direkt miteinander (ohne einen Router dazwischen) kommunizieren können.

    Damit also dein Rechner deine FritzBox direkt erreichen kann, müssen dein Rechner und deine FritzBox im selben IP-Subnetz sein. Und dein Rechner muss deine FritzBox direkt erreichen können, da es ja zwischen deinem PC und der FritzBox keinen zusätzlichen (Hilfs-)Router gibt.

    Bei IPv4 hast du das auch genau so, da befindet sich sowohl dein PC als auch dein Rechner in dem IP(v4)-Subnetz 192.168.178.0/24.

    Was bedeutet nun /24? Jede IPv4-Adresse besteht aus 32 Bits. Binär ausgedrückt bedeutet 192.168.178.0
    11000000 . 10101000 . 10110010 . 00000000

    Das /24 steht nun für das Subnetz (bzw. genauer gesagt dessen Länge), d.h. es befinden sich alle IP-Adressen in dem selben Subnetz, bei denen die ersten 24 Bits übereinstimmen. Somit reicht die Spanne deines IP-Netzes

    von 11000000 . 10101000 . 10110010 . 00000000
    bis 11000000 . 10101000 . 10110010 . 11111111

    Oder in Dezimal ausgedrückt von 192.168.178.0.0 bis 192.168.178.0.255. Die aller erste und allerletzte Adressen stellen hierbei Spezieladressen dar, die nicht verwendet werden dürfen (network und broadcast address). Aber z.B. 192.168.178.1 deiner FritzBox und 192.168.178.123 deines PC sind Adressen ein und des selben IP(v4)-Subnetzes, und damit können dein PC und deine FritzBox über IPv4 direkt miteinander kommunizieren.

    Soweit so gut, jetzt wenden wir das ganze auf IPv6 an,

    Das heißt selbes Spiel, nur mit viieel größeren IP-Adressen. Anstatt 32 Bits besteht eine IPv6-Adresse aus 128 Bit. Die Angabe des Subnetzes mit der "Slash-Notation" hat jetzt aber immer noch die selbe Bedeutung: Es befinden sich alle Geräte in dem selben IP-Subnetz, bei denen die ersten n Bits übereinstimmen.

    Jetzt ein bisschen scharf nachgedacht, und schon klingelt's: Bei einer /128 Adresse befinden sich alle Rechner in dem selben Subnetz, bei denen die ersten 128 Bits übereinstimmen (und eine IPv6-Adresse besteht aus insgesamt 128 Bits). Das heißt ein Rechner mit der IPv6-Adresse .../128 befindet sich in einem eigenen "Mini-Subnetz", in das nur seine eigene IP-Adresse hinein passt.

    Fazit: Ein /128 Subnetz ist nonsens.
    Üblicherweise nimmt man für ein IPv6-LAN ein IP-Subnetz mit einer /64 Netzmaske. Damit gehören alle Hosts in ein Subnetz, bei denen die ersten 64 Bits übereinstimmen. Genau diese Information verteilt der radvd laut deiner Konfiguration auch an alle anderen Clients des LANs; nur die eigene IP-Adresse der FritzBox wurde irrtümlich mit /128 angelegt.

    Gut, vielleicht war das /128 bei mir einfach nur ein blöder Bug, und bei dir wurde gleich das richtige Subnetz gesetzt. Aber vielleicht wird ja der ein oder andere durch diese Ausführungen hier ein klein weniger schlauer.

    Um auf der sicheren Seite zu sein wären folgende Bezeichnungen ja etwas treffender:
    IPv6 Schnittstelle: lan
    IPv6 Adresse der FritzBox inkl. Subnetz-Maske: 2001:6f8:1234::1/64
    IPv6 Prefix des LANs inkl. Subnetz-Maske: 2001:6f8:1234::/64

    Grüße
    David
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  16. #16
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    37
    @dfroe

    Danke, mir wird jetzt so einiges klar.
    Wie das mit den Subnets funktioniert, wusste ich zuvor auch schon. Ich hatte allerdings nicht dran gedacht, das ich das /64 Subnet an dieser Stelle explizit angeben muss. Aber ein kurzer Blick auf die Netzwerkeinstellungen (ipconfig) via telnet der Fritzbox verriet, dass ein /128 Subnet gesetzt wurde (Was ja auch logisch ist). Warum das Routing bei mir allerdings trotzdem ging, ist mir noch schleierhaft, den eigentlich sollte die Fritzbox via IPv6 wegen des anderen Subnetzes nicht erreichbar sein. Na ja,..vieleicht verhält sich das bei IPv6 etwas anders. Jedenfalls ist deine Erklärung an für sich logisch und daher ändere ich die Konfiguration im HowTo ensprechend ab.


    Zur Zeit überlege ich mir übrigens eine Möglichkeit die SixXS DNS Server mit einzubinden, damit beispielsweise www.google.de entprechend aufgelöst wird. Ich dachte daran, das Paket dnsmasq zu benutzen, und ein forward auf den SixXS DNS Server durchzuführen. Dabei hätte ich dann gerne auch noch die Gelegenheit "lokale" Adressen mitaufzulösen, egal ob IPv4 oder IPv6.
    Hat da vieleicht jemand ne Idee, oder lässt sich sowas eventuell auch mit den Fritzbox internen DNS Server/Forwarder bewerkstelligen?
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7170
    Anschluss: Telekom Call&Surf Comfort Universal @ 6656 kBits
    Telefone: 2 Analoge Telefon & 1 Faxgerät
    VOIP: VoipCheap

  17. #17
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Zur DNS-Auflösung über die IPv6-Fritzbox kann ich noch nicht viel sagen. Das läuft derzeit noch über meine NAS-Box, da mir dort ein vollwertiger Bind-Nameserver zur Verfügung steht, den ich wegen der Möglichkeit zum Betrieb als Slave-Nameserver benötige.

    Aber auf meinem Root-Server habe ich die Sixxs/Google-Nameserver eingetragen, und es funktioniert wunderbar.
    Dem dnsmasq kannst du ja auch über den '-S' Schalter anweisen, alternative Nameserver zu verwenden (siehe dazu den Anhang). Ob das aber auch mit IPv6-Nameservern funktioniert, bzw. dnsmasq überhaupt mit IPv6-Support kompiliert ist, müsste man mal testen. Ich bin gerade nicht zu Hause und möchte mich über den OpenVPN-Tunnel gerade nur ungern wegen solcher Experimente von meiner FritzBox aussperren.


    Ganz unabhängig von dieser DNS-Diskussion ist mir aber noch ein anderer Bug aufgefallen. Und zwar macht die Startreihenfolge der einzelnen Dienste ein paar Schwierigkeiten. So ist nach einem ganz normalen Freetz-Bootup IPv6 schlussendlich aktiv, aber es ist kein einziger Dienst über IPv6 erreichbar.

    Um z.B. den SSH über IPv6 zu erreichen, musste ich den Dropbear nach dem Hochfahren manuell neu starten. Danach war der SSH-Dienst auch über die IPv6-Adresse erreichbar.

    Ich vermute, dass beim Hochfahren der Dienste wie z.B. des Dropbears das IPv6 noch nicht betriebsbereit ist, und der Dropbear daher auch nicht an die (spätere) IPv6-Adresse binden kann.

    Ist es möglich, die Startreihenfolge der einzelnen Dienste beim Freetz-Bootup so zu beeinflussen, dass radvd und aiccu vorgezogen werden, so dass die IPv6-Konfiguration beim Starten des Dropbears verfügbar ist? Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, beim Aktivieren des IPv6 die davon abhängigen Dienste wie z.B. Dropbear neu zu starten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  18. #18
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Wie sieht es denn mit Iptables aus? Spielt das in der Startreihenfolge auch eine Rolle?

    Mfg Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  19. #19
    IPPF-Fan Avatar von dfroe
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    321
    Was genau meinst du mit der Startreihenfolge für iptables? Haben diese denn bereits ein Start-Skript (ich konnte keines finden)? Im wiki wird derzeit nur von einer Eigenbau-Lösung via debug.cfg gesprochen.

    Grundsätzlich spielt es für die iptables keine große Rolle, wann die gestartet werden. Es muss lediglich (wie im Wiki beschrieben) sichergestellt sein, dass zuerst alle notwendigen iptables Kernel Module geladen werden, alle iptables komplett geleert werden, und dann die benutzerdefinierten Regeln angewandt werden. Dies alles muss aber nicht zwingend vor oder nach radvd&co. statt finden.
    Grandstream: GXP-2010 (v1.2.5.3), Thomson: SpeedTouch 2030 (V8.71), Allnet: ALL7950 (v02.09.33)
    SIP-Accounts: Sipgate, dus.net, VDSL2: 50.000/10.000 Kbit/s (Telefonica Alice Fun Speed)
    FritzBox: SpeedPort W920V (freetz-trunk): Asterisk 1.6.2, OpenVPN, Sixxs IPv6, etc.
    EDV-Service Fröhlich

  20. #20
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    8
    Welche Eigenschaften müssen für den heartbeat tunnel gegeben sein?

    Der AYIYA Tunnel von der Fritzbox aus funktionierte zwar, aber ist mit einer 6000er Leitung zusammengebrochen, Telefonieren wär auch noch nett, also dachte ich mir einfach 6in4 nehmen weil das technisch extrem simpel ist und wenig overhead erzeugen dürfte.

    Ein seperates System im Netz kommt mit heartbeat klar und auch die per radvd angekoppelten Systeme können dann ordentlich ins Netz, aber Ziel ist es den Tunnelendknoten auf den Router zu legen um einfach Traffic und Latenz im eigenen Netz niedrig zu halten.


    Direkt nach dem Verbinden mit AICCU und dem herstellen des Tunnels kommt genau 1 Paket bis zum Ziel, bsp. ping6 www.sixxs.net, alle weiteren kommen nicht durch.


    Vermutung aus #ipv6 in freenode nachdem die Routen etc auf Korrektheit geprüft wurden ist das ip protokoll 41 traffic nicht durchkommt. Ich habe dann ein virtuelles Interface angelegt und dort exposed host draufgesetzt, also der ganze Traffic geht an das Interface, wie man es zum freigeben des Webinterfaces auch machen kann.
    Webinterface ging erwartungsgemäß, der Tunnel immer noch nicht.


    Also wäre es schön wenn die mit funktionierendem Heartbeat Setup sagen könnten was noch an ihrer Box angepasst ist.

    Meine ist recht spartanisch, eine 7050 auf die aiccu, radvd, ping6 und avm-firewall.cgi mit draufkam, weiter nix.
    Mit oder ohne Weiterleitung auf die Box selbst funktionierte es nicht, radvd muss nichtmal gestartet werden, mit ping6 von der box aus geht schon so gut wie nix, außer dem ersten ping halt.

    [EDIT]
    hab das gefunden, argh!
    http://www.ippf.eu/showpost.php?p=1229287&postcount=40
    Wie kommt es das bei einigen heartbeat läuft, nicht im dslrouter mode?
    Geändert von remur (18.07.2009 um 18:40 Uhr) Grund: noch was gefunden

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fritz!Box 7390 mit Sixxs hinter NAT-Router
    Von Snuff im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 11:10
  2. Howto: Freetz W900 und IPv6
    Von genlog im Forum Freetz
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:09
  3. SixXS Tunnel Heartbeat mit aiccu
    Von Levio im Forum Freetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 17:47
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 00:13
  5. Configure SixxS subnet
    Von SystemR89 im Forum Freetz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 12:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •