Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Alten Router als Switch verwenden

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    7

    Alten Router als Switch verwenden

    Hallo com,


    ich brauch mal eure hilfe
    Aber alles erstmal der reihe nach:
    Die Hardware:
    1x Fritz!Box 3170, die Als Modem und Router dient
    1x Samsung smt g-3210, die zurzeit garnicht genutzt wird


    Was ich machen möchte:
    Ich habe die F!B im 1. OG stehen. zu mir hier ins 2. OG geht nur ein LAN Kabel.
    nun habe ich hier 2 Geräte zu versorgen, einmal meinen Mac und einmal meine XBOX Classic mit dem XBMC drauf.

    nun dachte ich mir, wenn die SH!Tung Box eh da steht, wieso nicht diese nutzen, soweit so gut, bloß weis ich garnicht wie ich das ganze am besten Realisieren soll.

    ATA ist glaube ich das Falsche, weil ich ja keine Telefone betreiben will (Telefone hängen am Splitter)


    habt ihr irgendwelche ideen ?

  2. #2
    IPPF-Fan Avatar von knoerrli
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    246

    Beitrag

    Eigentlich ganz simpel, gib dem Samsung Router eine IP aus der Range deiner fritzbox(LAN intern) dann ist diese auch später noch über die Weboberfläche zu erreichen. Schalte den DHCP und eventl. WLAN ab und verbinde fritzbox und Samsung Router über die LAN Anschlüsse. Schon arbeitet der Samsung als Switch.
    Da das aber für 2 Geräte nicht wirklich lohnt weil er ja ne Menge Strom verbrennt würde ich dir eher zu einen passiven Hub wie diesem hier raten.
    ---------------------------------------------------
    DSL: Telekom ADSL2+ 16k/1024
    Router: AVM FritzBox 7270 V2 FRITZ!OS 05.22(54.05.22) + Speedport 201 Modem
    D-Link DIR-300 DD-WRTv24 preSP2 (Build13064)
    D-Link DIR-615
    LANCOM 800+
    LANCOM 1721

  3. #3
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    968
    Will ja nix sagen, aber fast 20 Euro für so ein passives Teil!? Das gibt's auch billiger (zumal die Bezeichnung "Hub" für das Belkin-Ding ein bisschen sehr weit hergeholt ist). Setzt aber ein voll belegtes (vierpaariges) LAN-Kabel voraus.

    Gruss,

    Hendrik

  4. #4
    Admin-Team Avatar von rollo
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    7.874
    Hubs gibt es nicht mehr zu kaufen, es sind in der Regel Switche und die zählen zu den aktiven Netzwerkkomponenten (bei Hubs kann man sich streiten ob aktiv oder passiv).

    Das Belkinteil ist nur ein Verteiler, der paarweise eingesetzt wird, um aus einer 4 paarigen Leitung zwei 2-paarige zu machen. Gibt es in der Tat preiswerter, z.B. bei Reichelt, Artikel RJ45 VERTEILER 2. Würde für den Anwendungsfall ausreichen, vernüftige Verkabelung wie von RealHendrik geschrieben, vorausgesetzt.

    jo

  5. #5
    IPPF-Fan Avatar von knoerrli
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    246

    Beitrag

    Natürlich gibts das billiger! War ja auch nur ein Beispiel und ich weiss das der Belkin funktioniert weil ich selbst so einen im Einsatz habe.
    ---------------------------------------------------
    DSL: Telekom ADSL2+ 16k/1024
    Router: AVM FritzBox 7270 V2 FRITZ!OS 05.22(54.05.22) + Speedport 201 Modem
    D-Link DIR-300 DD-WRTv24 preSP2 (Build13064)
    D-Link DIR-615
    LANCOM 800+
    LANCOM 1721

  6. #6
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    23.09.2005
    Beiträge
    968
    Niemand kann Dir vorschreiben, wofür Du Dein Geld ausgibst. Aber um die 20 Euro für ein Teil, das man woanders für ein Zehntel bekommt, heißt im Klartext: "Ich mag Geld nicht."

    Gruss,

    Hendrik

  7. #7
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von andilao
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    3.412
    Lass Dicht nicht verwirren, mach das was knoerrli schrieb bis " ...Switch.".

    Passive / aktive Hubs gibt es übrigens nur bei USB.

    Das Teil bei Amazon ist wegen offensichtlich fehlerhafter Beschreibung etc. nicht zu empfehlen. Der Modularverteiler bzw. Cable-Sharing-Adapter von Reichelt ist ok und die notwendigen zwei würden sich sicher nach einem Jahr gegen die Stromkosten rechnen, aber nur wenn Du das Samsung-Teil nie abschaltest (ca. 12 EUR).

  8. #8
    IPPF-Fan Avatar von knoerrli
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    246

    Beitrag

    Zitat Zitat von RealHendrik Beitrag anzeigen
    Niemand kann Dir vorschreiben, wofür Du Dein Geld ausgibst. ... "Ich mag Geld nicht."
    Ich habe nie etwas vorgeschrieben und ausserdem ist es ja immer noch seine Sache was er mit seinem Geld macht!
    Wie bereits erwähnt war das nur ein Beispiel von dem ich genau weiss das es funktioniert!

    Zitat Zitat von andilao Beitrag anzeigen
    Passive / aktive Hubs gibt es übrigens nur bei USB.
    Was für ein Quatsch! Früher gabs jede Menge aktive Hubs für Ethernet.
    Sind nur mittlerweile durch mehr oder weniger intelligente Switches ersetzt wurden.
    Mag sein das die Beschreibung passiver Hub hier nicht korrekt ist.
    ---------------------------------------------------
    DSL: Telekom ADSL2+ 16k/1024
    Router: AVM FritzBox 7270 V2 FRITZ!OS 05.22(54.05.22) + Speedport 201 Modem
    D-Link DIR-300 DD-WRTv24 preSP2 (Build13064)
    D-Link DIR-615
    LANCOM 800+
    LANCOM 1721

  9. #9
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von andilao
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    3.412
    Die Unterscheidung aktive oder passive Hubs gibt es (heute) nur bei USB-Hubs, passiv = ohne Stromversorgung, aktiv = mit selbiger, Ethernet-Hubs gab es sehr sehr lange, funktionierten aber seltsamerweise nie ohne Stromversorgung.

    Ja, es gab/gibt die Unsitte, Hubs als passive Hubs und Switches als aktive Hubs zu bezeichnen, das ist aber sehr irreführend und extrem ungebräuchlich. Daher muss ich den "Quatsch!" zu 100% zurückgeben.

    Der "ultimative Gegenbeweis" A Passive Ethernet Hub ist KEIN Ethernet-Hub sondern wieder eine spezielle Art der o.g. Cable-Sharing-Adapter, der die 4 Doppeladern zu 4 einzelnen Halfduplex-10MBit/s-Anschlüssen verteilt und degradiert und dazu mit sinnlosem Overkill, denn es geht definitv simpler: http://hackaday.com/2008/09/14/passive-networking-tap/

  10. #10
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    12.162
    Es ist genau umgekehrt.
    Der "Passive Ethernet Hub" ist laut Beschreibung genau das, ein passiver Ethernet Hub mit 3 Anschlüssen. Leider ist nicht genauer erläutert, wie er funktioniert. Es ist auch nicht klar, ob es prinzipbedingt mit mehr als 3 Anschlüssen funktionieren würde, vermutlich nicht. Auf jeden Fall ist es kein Cable-Sharing-Adapter, benötigt keine 4 Doppeladern und hat keine 4 Anschlüsse. Es wäre sogar denkbar, daß es auch mit 100MBit/s funktioniert, wenn nicht dann die Signalzeiten zu kurz sind.
    Der "passive-networking-tap" ist eine passive Schaltung um den Datenaustausch zwischen 2 Geräten mitzuhören und nicht als Hub einsetzbar. Umgekehrt kann ein Hub eingesetzt werden, um den Datenaustausch zwischen 2 Geräten mitzuhören.

  11. #11
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    7
    ich bin mal wieder da...
    hatte in letzter zeit wenig zeit.

    also ich hab das ganze mal getestet.

    also Kabel zur FB in die nummer 1 dann die Nummer 2 zur XBOX und die Nummer 3 in richtung Mac

    in der Konfig wollte ich erstmal die IP der Box ändern und DHCP ausschalten
    also auf die 192.168.220.1 gegangen und DHCP ausgeschaltet, danach wollt ich noch die IP der box ändern

    also erstmal die IP auf 192.168.178.200 gestellt. doch es wird mir gesagt das ein konflikt mit dem WAN adressraum besteht (so oder so ähnlich )


    any ideas


    PS: der Router läuft bei mir sowieso den ganzen tag, er wird als Server missbraucht

  12. #12
    Admin-Team Avatar von Novize
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    20.433
    Die Vorgehensweise ist hier ausführlich beschrieben:
    HowTo: Fritz vor einen vorhandenen Router hängen
    MfG Novize

    DSL: 3DSL 16MBit; S/R: 6/6dB; D: 18/4dB; Router: Fritz! 7390-A151 <84.06.03>;
    LAN: 3 PCs; CPU315-2 PN/DP; Auerswald COMpact 3000 ISDN; 1x S675 IP & 2x S67H; Sonos Connect & 2x Play:3; BD-Player & UE55F6470;
    WLAN: 2 Notebooks & einige iPhones, iPads und andere Gadgets;
    PBX: Auerswald COMpact 3000 ISDN FW 4.0F / 1x S0 extern, 1x S0 intern; 2x SIP intern, 4 Analog-Teilnehmer (Fons & Fax)
    SIP intern: 2x zur S675 IP; S0 intern: 1x Euracom P4; 1x Europa 30; Net-CAPI: F!B7390 -> Fritz!Fax & PC-Anywhere 12.5

    Bitte keine Anfrage per PN - Support gehört ins Forum!

  13. #13
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    7
    WTF STFU, gerade mich ausgesperrt, dacht mir, gut, geb ich halt mal schnell #8312345 ein und, magischerweise hats einfach funktioniert

  14. #14
    Admin-Team Avatar von Novize
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    20.433
    Stop, einmal bitte hinsetzen, in Ruhe einen Kamillentee aufsetzen, ziehen lassen, trinken, beruhigen und dann...
    ...erst Gedanken sammeln, zu einem Satz formulieren und diesen in aller Ruhe posten.
    Ich habe keine Ahnung, was Du da oben tippern wolltest.
    Ach ja: Echte Sätze bestehen aus verschiedenen Wortformen - unter anderem auch Substantiven. Diese beginnen mit Groß-Buchstaben! Einfach nur Worte kommatagetrennt aneinander zu reihen ist relativ unkreativ.
    MfG Novize

    DSL: 3DSL 16MBit; S/R: 6/6dB; D: 18/4dB; Router: Fritz! 7390-A151 <84.06.03>;
    LAN: 3 PCs; CPU315-2 PN/DP; Auerswald COMpact 3000 ISDN; 1x S675 IP & 2x S67H; Sonos Connect & 2x Play:3; BD-Player & UE55F6470;
    WLAN: 2 Notebooks & einige iPhones, iPads und andere Gadgets;
    PBX: Auerswald COMpact 3000 ISDN FW 4.0F / 1x S0 extern, 1x S0 intern; 2x SIP intern, 4 Analog-Teilnehmer (Fons & Fax)
    SIP intern: 2x zur S675 IP; S0 intern: 1x Euracom P4; 1x Europa 30; Net-CAPI: F!B7390 -> Fritz!Fax & PC-Anywhere 12.5

    Bitte keine Anfrage per PN - Support gehört ins Forum!

  15. #15
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    7
    Entschuldigung, war gerade so in Extase

    also gemeint war, das ich irgendwas mit den IPs falsch gemacht habe und mich damit ausgesperrt habe.

    danach habe ich den Telefoncode #8312345 zum Zurücksetzen benutzt.
    und danach gings ganz magisch, keine ahnung wieso

  16. #16
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    298
    Ich verwende gelegentlich einen alten Siemens se515 für genau den gleichen Zweck, nämlich um 2 Geräte zu betreiben, obwohl nur 1 LAN Kabel zum entfernten Router (F!B) liegt.

    Vergiss den WAN- bzw. ADSL-Port des smt g-3210 und nutze nur die Switch-Funktion.
    Stecke das LAN-Kabel in einen der 4 LAN-Ports und Du hast die anderen 3 Ports für Deine Geräte.
    Die IPs des Router-Teils konnen dabei beliebig sein.
    Kabelmodem 32000/1000kbit/s -> FBF7390(UI) mit mehreren PCs über Switch/Cat5 bzw. WLAN.
    ISDN: 7390 als TK-Anlage, 2 NS, 3 DECT, Fax-Intern,
    am S0 Bus: Sinus 6220 sowie ein altes 7050 als a/b Adapter zum Faxversand über ein Epson WF-2540
    Nexus 7 über WLAN/Fritz!App Fon zum Surfen & Telefonieren
    Verschiedene Betamaxe seit Apr. 2005
    FBF7390 FW OS6.03
    FBF7270v3
    FBF7170
    FBF7050(AVM) FW 14.04.50-10009
    C&S Start Universal (DSL kastriert auf 768kb/s, als Backup)

  17. #17
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    260
    Das Samsung-Gerät hat doch einen eingebauten Switch.

    Damit hängst du es an die von der Fritzbox kommende Kabel.
    An die anderen drei Switchanschlüsse kannst du dann drei weitere Systeme anschließen.

    Und weil das ganze auch noch geht, richtest du das WLAN-Interface des "smt g-3210" mit den gleichen Zugangsdaten wie die Fritzbox ein (gleiche SSID, gleicher WPA2-key, nur anderer Kanal) und du kannst dann auch über diesen Access-Point auf dein Netz zugreifen.

    Den WAN-Anschluss lässt du einfach leer.
    Theo Tintenfisch

    Hardware: Fritz!BOX 7390 Firmware-Version FRITZ!OS 06.10-28178 BETA
    Anbindung: DTAG VDSL 50 Down: 51.376 kbit/s Up: 10.000 kBit/s
    Telefonanschluss: ISDN - Auerswald 5020VoIP
    VoIP-Telefon: Cisco IP Phone 303 (SPA303), Linksys PAP2T
    DECT: Fritz!Fon M2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 20:10
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 08:13
  3. Alten Router als Hub benutzen? LAN Anschlüsse reichen nicht aus!
    Von thomas0906 im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 16:11
  4. Modem - Router - Switch - Bridge - Switch
    Von hh11-de im Forum SPA-1000/1001/2000/2002/, PAP2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 14:25
  5. Fritz Box Fon IP geändert um alten Router zu ersetzen..kein
    Von Jimibig im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 17:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •