Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 609

Thema: [Diskussion] W900V und W701V mit AVM LABOR oder AVM Release (Teil 3)

  1. #1
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120

    [Diskussion] W900V und W701V mit AVM LABOR oder AVM Release (Teil 3)

    Rückmeldungen und Diskussion zum W701 und W900V.

    Achtung! Bei Reboot-Probleme oder Probleme persönlicher Natur durch Bedienfehler unbedingt neue Beiträge beginnen.

    Dieser Beitrag sollte übersichtlich bleiben.

    Was nicht hier her passt wird von den Moderatoren ohne Warnung entsorgt, oder verschoben.

    Siehe auch: Alter Beiträge W900
    Siehe auch: Alter Beiträge W701

    Achtung! Up und Downstream sollten den Gegebenheiten in der GUI angepasst werden, wenn jemand feststellt, dass die Kapazität nicht stimmt.

    Alle im Teil2 erwähnten Probleme wurden behoben.
    ----------------------------------------------------------------------------
    W701 und W900 wieder zusammengelegt da die Anzahl der Rückmeldungen stark zurückgeht und fast alles beide Typen betrifft.

    Habe heute am W701 und am W900 insgesamt jeweils vier Firmware ausprobiert.

    Alle funktionieren einwandfrei.
    Auch recover.exe wurden sauber erstellt und auch ausprobiert.




    Anleitung dafür:

    angehängte [W...]Firmware.conf.tar im
    speed-to-fritz Ordner speichern
    Auspacken mit "tar xfv [W...]Firmware.conf.tar"
    und Script mit "./restart" starten.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Jpascher (16.10.2010 um 09:21 Uhr)
    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  2. #2
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    8

    VPN Problem mit W701-80-AnnexB-Firmware.conf.tar

    Hallo,
    ich hoffe ich bin hier mit meinem Problem an der richtigen Stelle.
    Ich habe heute per Ubuntu-VM Image mit obiger Config ein W701V Recovery Image erstellt und eingespielt.

    Alles läuft soweit nur eine AVM-VPN-Netzwerkkopplung bekomme ich nicht hin.
    Die Box mit der ich den gefritzen W701V verbinden möchte hat schon 2 Netzwerkkopplung die ohne Probleme laufen (es handelt sich um eine 7270 mit org. Firmware).
    Die Menüpunkte sind da, die VPN-Datei läßt sich einspielen wird auch alles angezeit nur die "LED" bleicht grau und wird nicht grün. Im Alles-Protokoll gibt es keine Fehlermeldungen. Die IP Adresse wird als 255.255.255.255 angezeigt.

    Hat jemand eine Idee?

    Bisher konnte ich hier nur raus finden das die Menüpunkte nach dem umflashen da sind aber niemand hat hier berichtet das es wirklich funktioniert zumindest nicht mit einer Alien-FW aus der 7170 29.04.80

    mfG
    Stefan
    Geändert von satan (03.06.2010 um 22:35 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120
    Es müsste sich jemand melden der das auch probiert hat.
    Ich habe nie VPN verwendet und müsste mir dafür extra Zeit nehmen.

    Man sollte aber zuerst abklären ob VPN auf einer echten 7170 mit der 29.04.80 funktioniert, wenn das der Fall ist würde ich nach der Ursache Suchen.

    Such mal hier im Forum nach dieser Firmware normal gibt es zu jeder Firmware Rückmeldungsbeiträge.



    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  4. #4
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    8
    Leider konnte ich hier keine Aussage finden, ob es mit der 7170 mit der 29.04.80 funktioniert. Noch eine Frage könnte man in eine 7050 die AVM-VPN Funktion einbauen?

    Hier scheinen ebenfalls 2 Leute keinen VPN mit einem gefritzen W701V hinzubekommen: http://ting.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=196354

    Muß den diese Funktion schon in der org. Firmware drin sein und nur aus der Oberfläche ausgebaut sein? Oder werden die benötigten bins und configs aus der 7170 FW implantiert?

    Noch ein Thread der vermutenläßt, das etwas mit der Firmware selbst nicht stimmt: http://www.voipfans.de/showthread.php?p=1545487
    Geändert von satan (04.06.2010 um 00:24 Uhr)

  5. #5
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120
    Könnte man in eine 7050 die AVM-VPN Funktion einbauen?

    Wahrscheinlich schon, frag mal el_valiente ich denke der hat mit der 7050 schon herumprobiert.

    Muß den diese Funktion schon in der org. Firmware drin sein und nur aus der Oberfläche ausgebaut sein?

    Nein

    Oder werden die benötigten bins und configs aus der 7170 FW implantiert?

    Ja
    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  6. #6
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    393
    Hi,
    zumindest beim W900 gings mit ner früheren Fw zu nem 920 beide mit Sp2Fritz NICHT...

    Aber schon etwas her das ich getestet hatte...

    Evtl. hilfts ja...

    Da lags aber der Vermutung nach eher am 920...

    mfG,
    Stefan

    2 Fritzisierte Speedport W900Vs (1. (Hw.: v2+v3): Speed2Fritz; jew. Annex B
    SpeedBox W920v (Speed2Fritz 1477 mit 7570 75.04.92) an Thomson Kabelmodem mit Primacom
    La Fonera +Addons; (8-Port-Switch)
    T-DSL 16000 Call & Surf Comfort
    in Rente : 7050
    6 easyVDRs
    Asus N56J Notebook
    2 Siemens Gigaset C300A
    HTC Desire S (Android 4.0)

  7. #7
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    17
    Komme leider nicht weiter unter 10.04 LTS 64 Bit


    Code:
    ERROR: ld.so: object 'libfakeroot.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
    ERROR: ld.so: object 'libfakeroot.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
    ERROR: ld.so: object 'libfakeroot.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
    ERROR: ld.so: object 'libfakeroot.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
    ERROR: ld.so: object 'libfakeroot.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/init“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/hd-idle“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/start_mediasrv“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/lsmod“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/ifconfig“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/wstart“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/setconsole“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/tc“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/poweroff“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/insmod“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/dsltest“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/ifdown“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/ftpd“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/smbd“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/smbpasswd“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/route“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/showdsldstat“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/dsld“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/eventsdump“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/mailer“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/capi.sh“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/modprobe“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/brctl“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/mediasrv“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/multid“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/ar7login“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/vconfig“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/showaddrs“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/halt“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/rmmod“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/ifup“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/showroutes“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/delay“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/stop_mediasrv“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/maild“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/reboot“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin/upnpd“: Operation not permitted
    chown: Ändern des Eigentümers von „/home/thomas/Desktop/speed-to-fritz/FBDIR/squashfs-root/sbin“: Operation not permitted
    :
    Router: Speedport 701v produktiv | 721v im Testbetrieb
    Firmware: Labor 14119
    Anschluss: T-Home mit T-DSL 16000 Plus | Interleaving aus

  8. #8
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    17
    Hi,

    danke für die Antwort.

    ./install-tools

    hats gelöst.

    Obwohl eigentlich alles vom Script installiert wurde musste ich install-tools einmal ausführen...
    Router: Speedport 701v produktiv | 721v im Testbetrieb
    Firmware: Labor 14119
    Anschluss: T-Home mit T-DSL 16000 Plus | Interleaving aus

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    3.127
    ./install-tools hats gelöst.
    Das scheint ein allgemeines Problem der 64-Bit-Versionen zu sein, bereits mit Ubuntu 9.04 war das erforderlich. Bei den 64-Bit-Versionen sind wohl ein paar der installierten Pakete unterschiedlich und müssen bei jedem Neubau des Script-Ordners erst per ./install-tools neu installiert werden. Das war auch einer der Gründe, weshalb ich bei der VM die 32-Bit-Version genommen hatte.

    mfg

  10. #10
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    131
    Hallo,

    Vieleicht wurde es schon gefixt oder ich bin absolut Blind.

    Ich finde bei meinem gef. W900V keine Rufnummernsperre, eintrag fehlt. z.B. 0137 rauswählen sperren.

    Verwendet wurde das Skript 'speed2fritz' in der Version vom 02.05.10-r-887
    mit
    fw_Speedport_W900V_v34.04.57.image
    7170.29.04.80.image

    auf default alles gelassen.
    Router: Fritz!Box 7390
    Telefon: Speedphone 300
    Anbindung: Telekom Call & Surf VDSL 50

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    3.127
    Hmm, unter dem Menüpunkt "Anrufe" auf der Weboberfläche sollten die Registerkarten "Anrufliste", "Anrufsperre" und "Wählhilfe" sein. Ich kann mich erinnern, dass ein irgendwann ein paar Script-Revisionen mal fehlerhaft waren, diese Sache ist mit aber bislang nicht aufgefallen. Probiere doch mal die aktuelle Script-Revision, die aktuelle wäre die Rev. 946.
    Was auch noch sein könnte: es sind noch keine Telefoniegeräte eingerichtet oder bei der Firmware-Erstellung wurde der Menüpunkt für die Kindersicherungs-Dateien herausgenommen. das hat auch schon zu den merkwürdigsten Ergebnissen geführt.

    mfg

  12. #12
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    131
    Ja ich bin blind

    Unter Anrufliste", "Anrufsperre" kann man ja auch ausgehende Anrufe sperren.
    Router: Fritz!Box 7390
    Telefon: Speedphone 300
    Anbindung: Telekom Call & Surf VDSL 50

  13. #13
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    3
    Hallo JPascher,

    das File 'W900-82-AnnexB-Firmware.conf.tar' beinhaltet nicht die Konfigurationen für den W900V sondern für den W701V. Vielleicht ist Dir ein kleiner Fehler passiert.

    Könntest Du das richtige Konfig-File für den W900V_AnnexB einstellen?

    Danke und Gruß
    cordant

  14. #14
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120
    Hoffe jetzt passt es, den alten Beitrag kann ich nicht editieren da dieser bereits gesperrt ist.
    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  15. #15
    IPPF-Fan Avatar von alligator_asl
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    101

    Erfahrungen mit der Firmware 29.04.82 (englisch)

    Hallo,


    aufgrund der von AVM angepriesenen Vorteile der Version 7170 - 29.04.82 englisch ( z.B. kürzere Wiederverfügbarkeit des WLAN's nach Änderungen, verbesserte WLAN-Konnektivität, verbesserte Audio-Qualität usw.) habe ichl diese Firmware mittels speed-to-fritz icl. freetz mal auf meiner Congstar-DSL-Box ausprobiert. Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen:

    -die DSL-Experten-Ansicht liess sich (in Zusammerarbeit mit freetz) nicht patchen
    -die Einrichtungs-Assistenten liessen sich in freetz nicht entfernen
    -revers-lookup-Patch funktionierte (in Zusammerarbeit mit freetz) nicht
    -der Anrufbeantworter versandte keine e-mails, obwohl die richtige e-mail-Adresse angegeben und der Haken gesetzt war.
    -die Anrufliste liess sich nicht in den Fritzboxmonitor einlesen

    -der Kernel war etwas kleiner, als bei der deutschen Version (obwohl die Assistenten noch enthalten waren)

    Ansonsten war die Firmware voll funktionsfähig, incl. VOIP- und Analogtelefonie, Dyn-DNS, Push-Service und freetz.
    Die
    kürzere Wiederverfügbarkeit des WLAN's nach Änderungen in der GUI konnte ich subjektiv nicht feststellen.

    Gruss:
    alligator-asl

    Anbindung: T-Com Flat, ADSL 6000; Telefonanschluss: analog, T-com + VoIP über sipgate.de
    Router: ......Congstar DSL-Box (=Speedport 701V), "gefritzt" bzw. "gefreetzt", WLAN: 802.11g, WPA2
    ....................fw: Firmware-Version W701V_7170_04.88-freetz-2.0-11851.de_20140305-224958.image
    ....................Patches: DSL_expert
    ....................Optionen: -assistant -aura-usb -avm_vpn -dtrace -ftpd -help -mediasrv -minid -piglet_v1 -printserv -printserv-module -samba - support -tr069
    ...................
    +authorized-keys +bridge-utils +cpmaccfg +dropbear +haserl +inetd +mc +mod +modcgi +nano-shell +cpmaccfg-cgi +syslogd-cgi
    Computer.: PC: Intel P4 2x3.0Ghz, 4GB RAM, WinXP-SP3 / Linux / Windows7 HomePremium 32Bit, WLAN 802.11g

  16. #16
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120
    Wichtig wäre es zu klären ob die Probleme auch auftretten wenn kein freetz verwendet wird.

    Wenn jemand Freetz unbedingt hab will solltet er auch direkt mit Freetz die W900 alian Variante ausprobieren und vergleichen ob ähnliche Probleme auftreten.

    Ist start-freetz einmal verwendet worden kann man ins Freetz Verzeichnis wechseln und dort svn up eintippen und anschließend make. dann läuft freetz ohne Speed-to-fritz mit der Auswahl alian für den W900.
    Geändert von Jpascher (11.06.2010 um 22:38 Uhr)
    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  17. #17
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    8
    Mein VPN-Problem mit der gefritzten W701V hat sich in Luft aufgelöst komischer weise ging die VPN Verbindung nach ca. 2-3 Tagen von alleine ohne jegliches zutun. Ich vermute evtl. eine Störung in der DNS Auflösung mit den genutzen Dyndns Dienst oder so.

  18. #18
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    212
    Da ich mich vorher noch nie damit beschäftigt habe: Funktioniert eigentlich bei einem gefritzen 701 Router die Funktion für den internen Anrufbeantworter?
    Kann ich also dort eine kurze Ansage hinterlegen, wenn ich z.B. die Klingelsperre aktiviert habe?

    Wie bekomme ich dann ggf. die Ansage auf den Router? Läuft das direkt über das Telefon oder kann ich eine Audiodatei irgendwo hinterlegen?

  19. #19
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    393
    beim 900 gehts...
    701 weiss ich nich

    2 Fritzisierte Speedport W900Vs (1. (Hw.: v2+v3): Speed2Fritz; jew. Annex B
    SpeedBox W920v (Speed2Fritz 1477 mit 7570 75.04.92) an Thomson Kabelmodem mit Primacom
    La Fonera +Addons; (8-Port-Switch)
    T-DSL 16000 Call & Surf Comfort
    in Rente : 7050
    6 easyVDRs
    Asus N56J Notebook
    2 Siemens Gigaset C300A
    HTC Desire S (Android 4.0)

  20. #20

    FRITZ!Box 7390 FW 84.06.03
    Speedport W900V FW 29.04.88 (Speedport2Fritz) + Fritz!Load
    Speedport W500V BitSwitcher 0.3.9 - Betrieb als WLAN-Bridge

Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Diskussion] Sp-to-Fritz (JPascher) - W501V ( Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 15.06.2014, 17:12
  2. [Diskussion] Sp-to-Fritz (JPascher) - SINUS W500V (Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 01:30
  3. [Diskussion] W900 t-com 04.57 + AVM LABOR oder 7270 (Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 11:01
  4. [Diskussion] W900 t-com 04.57 + AVM LABOR oder 7270
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 1904
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •