Seite 18 von 31 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 360 von 601

Thema: [Diskussion] W900V und W701V mit AVM LABOR oder AVM Release (Teil 3)

  1. #341
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    23.05.2011
    Beiträge
    2
    alle fehlenden Dateien per Hand downzuloaden und dann ins "dl" Verzeichnis zu verschieben hat geklappt. danke

  2. #342
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    4
    Guten Tag,

    Hardware/software
    W900V
    Ubuntu 10.4 in über VM Virtualbox

    Ich habe mich genausten an die Anleitung gehalten. Das Script läuft bis zur Aufforderung zum Reboot. Da hängt es... Ich starte den router neu und es passiert nichts...
    Was mache ich falsch?

  3. #343
    IPPF-Fan Avatar von Lauser71
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    bald wo anders
    Beiträge
    323
    Hallo sberg
    kann diverse Ursachen haben. DHCP für dein VMWare aktiv usw.
    Erstelle das RecoveryImage für deinen SP W900v und spiele das unter Win mit fester IP Vergabe ein. Klappt 100 %
    --
    ciao
    Lauser71

  4. #344
    IPPF-Tausend-VIP Avatar von Wäldler
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Lauser71 Beitrag anzeigen
    Erstelle das RecoveryImage für deinen SP W900v und spiele das unter Win mit fester IP Vergabe ein. Klappt 100 %
    Oder schau im Speed-to-Fritz Ordner" Firmware new" nach und flash das dort liegende FW Image mit dem ruKernelTool
    auf deine Box.
    FB 7360 FW 124.06.00 FB 7490 FW 113.06.01
    1&1 Doppel-Flat 6000 R, Sipgate,

    Windows 8.1
    SeaMonkey
    Siemens OptiPoint WL2 SW 70.000.81 ,Gigaset S685 IP mit 2 S68H
    Fritz!Box Software:JFritz 0.7.4

  5. #345
    IPPF-Fan Avatar von Lauser71
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    bald wo anders
    Beiträge
    323
    Zitat Zitat von Wäldler Beitrag anzeigen
    .... liegende FW Image mit dem ruKernelTool
    auf deine Box.
    Ich bevorzuge mittlerweile das Recovery Image gegenüber dem ruKernelTool.
    --
    ciao
    Lauser71

  6. #346
    IPPF-Tausend-VIP Avatar von Wäldler
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Lauser71 Beitrag anzeigen
    Ich bevorzuge mittlerweile das Recovery Image gegenüber dem ruKernelTool.
    Das ist Jedem seine eigene Sache
    FB 7360 FW 124.06.00 FB 7490 FW 113.06.01
    1&1 Doppel-Flat 6000 R, Sipgate,

    Windows 8.1
    SeaMonkey
    Siemens OptiPoint WL2 SW 70.000.81 ,Gigaset S685 IP mit 2 S68H
    Fritz!Box Software:JFritz 0.7.4

  7. #347
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    4
    2h verplemmpert nur wegen oracle virtualbox, dachte immer ist genau so gut... der fehler lag dort irgendwo begraben.... hab es jetzt mit vmware player drauf gezogen und es hat keine 10minuten gedauert^^...

  8. #348
    IPPF-Fan Avatar von Lauser71
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    bald wo anders
    Beiträge
    323
    Zitat Zitat von Wäldler Beitrag anzeigen
    Das ist Jedem seine eigene Sache
    Ja nachdem es unter bestimmten Umständen Probleme mit ruKernelTool gibt. Siehe andere Beiträge

    Zitat Zitat von sberg Beitrag anzeigen
    2h verplemmpert nur wegen oracle virtualbox, ...
    Welche Version hast du benutzt?
    --
    ciao
    Lauser71

  9. #349
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    4
    4.1.8r75467 und die suche nach updates sagt es ist die neueste...

  10. #350
    IPPF-Fan Avatar von Lauser71
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    bald wo anders
    Beiträge
    323
    Hallo sberg,
    danke für die Info, muß mal was testen....
    --
    ciao
    Lauser71

  11. #351
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    4
    Kein Thema, ging auch ohne weitere eingabe von fester ip, wirklich plugandplay das ganze! N1!
    Geändert von sberg (22.02.2012 um 01:15 Uhr)

  12. #352
    Moderator
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    3.121
    Ich habe jetzt mal wieder eine Reihe Beiträge entsorgt, in dem es um vorhandene oder nicht vorhandene Probleme mit einem Tool ging. Entweder eine sachliche Diskussion oder gar keine.
    Das Probleme vorhanden sind, steht nicht nur in den Beiträgen eines einzelnen, sie werden auch von anderen Nutzern berichtet, siehe z.B. in diesem Thread ab Posting #6.

    mfg

  13. #353
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    10
    Hallo,

    mit den aktuellen GNU inetutils klappt ./ftpXXX nicht!

    Siehe Zeile 519 in includes/includefunctions:
    ! ftp -h > /dev/null 2>&1 && echo "cannot find the tool 'ftp'" && return 1

    Ich habe auf meinem System
    $ ftp -V
    ftp (GNU inetutils) 1.9.1

    ftp -h klappt da nicht:
    $ ftp -h
    ftp: invalid option -- 'h'
    Try 'ftp --help' or 'ftp --usage' for more information.

    Der Switch --help wäre eine Alternative:
    $ ftp --help
    Usage: ftp [OPTION...] [HOST [PORT]]
    Remote file transfer.

    -4, --ipv4 contact IPv4 hosts
    -6, --ipv6 contact IPv6 hosts
    -A, --active enable active mode transfer
    -d, --debug set the SO_DEBUG option
    -g, --no-glob turn off file name globbing
    -i, --no-prompt do not prompt during multiple file transfers
    -n, --no-login do not automatically login to the remote system
    -p, --passive enable passive mode transfer
    --prompt[=PROMPT] print a command line PROMPT (optionally), even if
    not on a tty
    -t, --trace enable packet tracing
    -v, --verbose verbose output
    -?, --help give this help list
    --usage give a short usage message
    -V, --version print program version


    Es wäre also sicherlich Sinnvoll den Check für ftp zu erweitern oder zu ändern.

    Cheers & Thx

  14. #354
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    14
    Hat außer mir noch jemand das Problem, daß das mit dem Passwort vergeben nicht funktioniert? Egal welches Passwort ich für meine Fritz!Box (W900V) setzte ich komm nicht mehr auf die Oberfläche. Wenn in in der Oberfläche eins setzte und es dann ändere, indem ich das alte eingebe, kann ich ein Neues Passwort setzen. Allerdings kann ich mich auch damit nicht mehr anmelden, wenn ich einmal ausgeloggt bin. Jemand ne Idee?

  15. #355
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    372
    Nachdem ich ja bereits den Speedport W 503V und den W 920V gefritzt habe, habe ich mich heute mal am W 701V versucht.
    Zwar musste ich feststellen, dass man etwas aus der Übung kommt, wenn länger nicht mehr gefritzt wurde, aber dann ging es doch recht flott via Ubuntu-Script und die 29.04.87 war auf der Speedbox drauf.

    Ein nächster Test wird sein, herauszufinden, ob das Gerät mit der 29.04.82-en als mögliche internationale FW auch in Belgien verwendet werden kann.
    Geändert von Drielander (29.04.2012 um 23:26 Uhr)
    Hardware: FRITZ!Box Fon WLAN 7360 International @ FW 111.05.24 / FRITZ!Box Fon WLAN 7340 International @ FW 99.05.22
    Provider: Belgacom: Internet Start 30Mbps/1,5Mbps (sync 30Mbps/6Mbps)
    Telefone: T-Concept CPA 710 + T-Concept CM 700
    DECT: 4x Speedphone 300
    VoIP-Anbieter: Sipgate.de - sipgate plus + Euro-Flat
    GSM: Samsung Galaxy S2 @AOSP 4.1.1 CM10 + Fritz!App Fon 1.56
    Provider: DBT/VD

  16. #356
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von Jpascher
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    6.120
    Es wäre also sicherlich Sinnvoll den Check für ftp zu erweitern oder zu ändern.
    Habe das heute angepasst.
    Hilfe: SpeedLinux, Anleitung, FAQ
    Support in erster Linie übers Forum. Private Anfragen an johann.pascher at gmail.com

  17. #357
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    41
    Hallo,

    ich hab mir jetzt auch einen W701V zugelegt.
    Nun habe ich aber kurz ein paar Fragen.

    Ich habe mir die hier empfohlene Ubuntu Version herruntergeladen und die in der VW ausgeführt.
    Soweit auch alles gut.
    Netzwerkeinstellungen auf Bridged.

    Reicht es hier, wenn ich in dem vorhandenen Programm meinen W701V einstelle und bei Optionen clear mtd 3+4 auswähle?

    Kann ich hier push FTP aktiviert lassen ?

    Und noch eine Frage, warum muss die Subnetzmaske auf 255.255.0.0 eingestellt werden, obwohl die IP Adresse eine Class C ist ?

    Wie kann ich auch hier Feststellen, welche Version verwendet wird, die auf den W701V geladen wird ?

    Ich lese immer wieder, man kann die Versionen auswählen und evlt. den Kernel, oder verstehe ich da was falsch ?

    Vielen Dank schon mal !
    Geändert von wusa88 (04.06.2012 um 09:21 Uhr)

  18. #358
    Moderator
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    3.121
    Zitat Zitat von wusa88 Beitrag anzeigen

    Reicht es hier, wenn ich in dem vorhandenen Programm meinen W701V einstelle und bei Optionen clear mtd 3+4 auswähle?
    Ja, es reicht, wenn unter "Hardware type" das gewünschte Box-Modell eingestellt wird. Die restlichen Optionen wie Firmware-Auswahl etc. werden dann automatisch voreingestellt.

    Kann ich hier push FTP aktiviert lassen ?
    Das wäre sogar der übliche Weg. Das Script lädt die fertig erzeugte Firmware selbst hoch, wenn diese Option aktiviert ist. Jedoch gibt es bei etlichen Nutzern wohl Probleme, wenn die VM unter Vista bzw. Win7 läuft. Hier ist die Benutzerkontensteuerung restriktiver als unter Windows XP. Damit das Script in der VM die Firmware hochladen kann, braucht es Zugriff auf die Windows-Netzwerkeinstellungen. Diese bekommt es nur, wenn die VM mit Administratorrechten gestartet wird. Meistens wird das vergessen oder die VM steht auf "NAT" anstelle von "Bridged". Auch weitere Netzwerkkarten oder -Geräte sind störend, die VM benutzt für die Übertragung die erste physikalisch vorhandene Netzwerkkarte, die sie im Rechner findet. Das muß dann nicht unbedingt die LAN-Karte sein, an der die zu flashende Box hängt. Ist z.B. noch eine WLAN- oder eine TV-Karte (ebenfalls technisch gesehen eine Netzwerkkarte, wenn sie das empfangene Programm auf andere Rechner streamen kann) vorhanden, könnte die Übertragung auch dort landen...die eigentliche Box wird nicht erkannt.

    Und noch eine Frage, warum muss die Subnetzmaske auf 255.255.0.0 eingestellt werden, obwohl die IP Adresse eine Class C ist ?
    Sie muss es nicht, 255.255.255.0 ginge ebenso. Jedoch gibt es im Script (ganz untenbei den Netzwerkeinstellungen) die Möglichkeit, zwischen zwei FTP-IP-Adressen auszuwählen.
    Die erste "normale" FTP-Adresse ist 192.168.178.1. Diese Adresse wird von den von AVM hergestellten Boxen, also auch den Speedports, in der Regel genutzt.

    Es gibt jedoch einen Fall, in dem das nicht so ist: Wenn die Speicherbereiche mtd3 und mtd4 durch Überschreiben mit einer leeren (0 Byte großen) Datei gelöscht werden, stellt der Bootloader auf mtd2 nach dem Neustart eine Grundkonfiguration her. Bei den meisten Bootloadern heisst das dann: die FTP-Adresse ändert sich auf 192.168.2.1. Um nun beide Adressbereiche (192.168.178.xxx und 192.168.2.xxx) abzudecken, wäre das Subnetz 255.255.255.0 nicht ausreichend. Aber wie gesagt, das ist nicht zwingend.

    Wie kann ich auch hier Feststellen, welche Version verwendet wird, die auf den W701V geladen wird ?
    Zum einen wird im Script selbst angezeigt, welche Firmware verwendet wird, zusätzlich gibt auch noch der Dateiname des fertigen Images darüber Aufschluss, er ist nicht ohne Grund so lang.
    Verwendet wird die jeweils aktuelle Version der jeweiligen AVM-Firmware, bzw. die letzte Version, die noch möglich ist. Das betrifft z.B. die Firmware-Versionen für den Speedport W920v. Dort gibt es zwar Firmware, welche aktueller ist, diese kann jedoch nicht verwendet werden, weil die Kernel-Version, mit der sie erstellt wurde, nicht zu den notwendigen Hardware-Treibern aus der originalen Firmware passt.

    Ich lese immer wieder, man kann die Versionen auswählen und evlt. den Kernel, oder verstehe ich da was falsch ?
    Ja, in den Abschnitten, in denen etwas von "AVM-Firmware" steht, können die Firmware-Versionen ausgewählt werden. Beim W701v wären das dann alle AVM-7170-Versionen.

    mfg

  19. #359
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    41
    Ernest015 !!

    Ich sag Wahnsinn und vielen Dank für deine super Erklärung.

    Ich probier das denke ich heute alles aus (heute sollte der W701V ankommen) und melde mich dann nochmal.

    Danke !

  20. #360
    Moderator
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    3.121
    Es gibt auch noch weitere Methoden, falls die Erkennung der Box beim Flashen nach dem Wiedereinschalten nicht funktionieren sollte. Die einfachste wäre dann die in diesem Beitrag genannte (ab Punkt 3).

    Diese Datei kann man auch schon vorher erstellen. Das Recover enthält bereits die komplette Firmware, zum Flashen ist kein Interzugang mehr erforderlich. Notwendig sind dann nur noch die in Punkt 7 genannten Schritte.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. [Diskussion] Sp-to-Fritz (JPascher) - W501V ( Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 21:30
  2. [Diskussion] Sp-to-Fritz (JPascher) - SINUS W500V (Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 01:30
  3. [Diskussion] W900 t-com 04.57 + AVM LABOR oder 7270 (Teil 2)
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 11:01
  4. [Diskussion] W900 t-com 04.57 + AVM LABOR oder 7270
    Von Jpascher im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 1904
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •