Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: "Portierung" von Alice VoIP NGN Accounts auch auf Alice Resale (T-DSL) möglich?

  1. #1
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379

    "Portierung" von Alice VoIP NGN Accounts auch auf Alice Resale (T-DSL) möglich?

    Hallo, ich habe nun zwei Internetanschlüsse zu Hause und würde gern den reinen "Surf"-Anschluss vom IP-Telefonie-Anschluss trennen.

    Bis vor kurzen war die Ausgangssituation noch recht simpel:

    1 reiner T-ISDN Standard (privat;3 MSN in/out, kein DSL/Splitter): NTBA -> fbox7270v2 (54.04.8
    1 T-ISDN+DSL (Firma; aber nur Splitter, kein NTBA, da eh nur in): 2M DSL -^

    Das IP auf dem Firmen-DSL-Anschluss läuft zwar über ein T-DSL, kommt aber von einem Reseller.
    Meine privaten MSNs habe ich auch als VoIP Accounts bei GMX reserviert, bzw. habe noch weitere VoIP-Ruf#n.
    Als /24 IP Netz habe ich offiziellen Adressraum (also kein RFC1918 e.g. 192.168/16)

    Leider hatte mir die T meinen privaten ISDN zum 31.3. gekündigt und ich bin mit meinen MSN zu Alice FUN + "ISDN" (max 16Mbps; mit IAD effektiv z.Z. ca. 6-7? Mbps) gewechselt.

    Geliefert wurde aber nur ein NGN-Anschluss [1] mit meinen MSNs als VoIP-Accounts. Die Umwandlung auf ISDN erfolgt mittels eines Alice "Modems" vom Typ IAD 3222 [2].

    Ich habe meine Fbox nun statt am dem privaten ISDN zur Zeit nur per "ISDN" am IAD, IP geht noch über den schmalen DSL-Zugang.

    Mittels diesen Threads [3] ist es mir gelungen die Alice-VoIP-Account-Infos zu meinen ehemaligen MSNs auszulesen.

    Dieses IAD "Ding" möchte ich nun auf jeden Fall los werden.

    Am liebsten würde ich natürlich alle "Anschlüsse (2xIP 1x"ISDN") weiter nutzen können.
    Ideal wäre nur eine Fbox (und evt. ein dummes T-Standard-Modem). Alternativ hätte ich auch noch eine auf Freetz umgeflashte 701V.

    Da "Alice" ja auch teilweise per Reseller geliefert wird (Option 3): könnte ich meine komplette "Telefonie" inkl. der Alice VoIP-Accounts per 7270 (wegen DECT) auf den 2Mbps Reseller-IP-Anschluss legen und den Alice Fun rein mit der "7170" zum Surfen nutzen.

    Welche Änderungen müsste ich an den den Alice-VoIP-Account vornehmen (Proxy, Registrar), damit ich nicht nur rausrufen, sondern auch von erreichbar wäre?
    In dem Thread las ich was von aolphone.aol.de, aber der Info ist schon recht alt (4 Jahre sind eine Ewigkeit )

    [1] Ob nun 1 oder 3 VoIP Ruf#n, an der Kapazität des NGN ändert sich nichts, aber 2 EUR Aufpreis für "ISDN" - sprich zwei weitere VoIP-Accounts - zahlen zu müssen, finde ich dann doch schon dreist.
    [2] das Ding ist im Vergleich zu einer Fbox ja echt "grottig". Einstellungsoptionen selbst in der "Expertenansicht" sind ziemlich überschaubar. KO-Kriterium: man kann die LAN-IPs nur im Adressbereich 192.168/16 wählen.
    [3] IMO sollte ein Admin den Thread an den Anfang des Forums festheften.

    PS: kann man einer (gefreetzen) Fbox 2+ gleichzeitige PPPoE-Session beibringen, e.g. eine am eingebauten-DSL-Modem und eine weitere über einen LAN-Port zu einem DSL-Modem.

  2. #2
    Moderator Avatar von frank_m24
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    17.513
    Hallo,

    irgendwie hat dein Setup einige Merkwürdigkeiten, oder du warst unpräzise bei der Beschreibung.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Als /24 IP Netz habe ich offiziellen Adressraum (also kein RFC1918 e.g. 192.168/16)
    In deinem ganzen Beitrag taucht kein Gerät auf, dass in der Lage wäre, damit korrekt umzugehen. Auch die Fritzboxen sind NAT Router, die nicht geeignet sind, ein öffentliches Subnetz korrekt zu routen. Wie machst du das?

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Da "Alice" ja auch teilweise per Reseller geliefert wird (Option 3): könnte ich meine komplette "Telefonie" inkl. der Alice VoIP-Accounts per 7270 (wegen DECT) auf den 2Mbps Reseller-IP-Anschluss legen und den Alice Fun rein mit der "7170" zum Surfen nutzen.
    Nein, kannst du nicht. Alice routet die MSNs über eine 2. PVC mit privaten IPs, die du nicht über die T-DSL Verbindung erreichen kannst.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    [1] Ob nun 1 oder 3 VoIP Ruf#n, an der Kapazität des NGN ändert sich nichts, aber 2 EUR Aufpreis für "ISDN" - sprich zwei weitere VoIP-Accounts - zahlen zu müssen, finde ich dann doch schon dreist.
    Du bekommst auch weitere Leitungsmerkmale, wie 2 Leitungen gleichzeitig, und einige weitere Features. Lies bitte zunächst die Leistungsbeschreibung, bevor du ungerechtfertigte Behauptungen aufstellst. Auch ein T-ISDN Anschluss kostet mehr, als ein Analoganschluss.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    KO-Kriterium: man kann die LAN-IPs nur im Adressbereich 192.168/16 wählen.
    Das Kriterium zählt in deinem Fall nur sehr eingeschränkt, da auch alle anderen bislang aufgezählten Geräte nicht in der Lage sind, ein öffentliches Subnetz korrekt zu routen. Du musst also auf jeden Fall deine Installation nach mal überdenken.
    Daneben hat das IAD mit dem Business Anschluss nicht das geringste zu tun. Und du solltest wohlweislich darauf achten, Equipment oder Geräte der beiden Netze nicht zu vermischen!

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    [3] IMO sollte ein Admin den Thread an den Anfang des Forums festheften.
    Auf keinen Fall. Zum einen hätten wir dann 30 Threads mit den verschiedenen Modellen da oben angeheftet, zum anderen muss man ganz klar sagen, dass sich ein IAD momentan nicht durch ein anderes Gerät ersetzen lässt. Es fehlen Konfigurationsoptionen in der Fritzbox, die sich auch durch direkten Eingriff in die CFG Dateien nicht einstellen lassen. Die Folge: Probleme bei der Rufnummernübertragung, fehlende Sprachübertragung bei Auslandsgesprächen und ggf. sogar nicht funktionierende Notrufe. Solche halbfunktionierenden Frickellösungen werden mit Sicherheit nicht als wichtiger Thread angeheftet.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    PS: kann man einer (gefreetzen) Fbox 2+ gleichzeitige PPPoE-Session beibringen, e.g. eine am eingebauten-DSL-Modem und eine weitere über einen LAN-Port zu einem DSL-Modem.
    Nein.
    Viele Grüße, Frank

    Router: FB 7390 84.06.03-freetz-devel-11688 (dnsmasq, dropbear, inadyn, openvpn)
    Netz: 1und1 Doppel-Flat 16000
    VoIP: 1und1, GMX, dus.net und sipgate über FBF
    Telefon: Siemens Telefon + MT-F DECT Mobilteil an der 7390

    Ich beantworte keine technischen Fragen per PM oder Messenger, Support gehört ins Forum! Bezüglich administrativer Fragen könnt ihr mich natürlich jederzeit kontaktieren.

  3. #3
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379
    Hallo Frank,

    danke für Deine ausführliche Antworten.

    Auch die Fritzboxen sind NAT Router, die nicht geeignet sind, ein öffentliches Subnetz korrekt zu routen. Wie machst du das?
    Auch nicht mit IPsec? Ich muss gestehen, dass ich bisher zu faul war von OpenVPN auf IPsec zu schwenken, da ich OpenVPN schon nutze, bevor AVM IPsec als Feature eingeführt hat. (Ich lade den Daemon während des Bootens (debug.cfg) von einem angeschlossenen Pen-Drive.)

    Alice routet die MSNs über einen 2. PVC mit privaten IPs, die du nicht über die T-DSL Verbindung erreichen kannst.
    Warum, weil mein "normaler" T-DSL-Reseller-Anschluss keinen 2.ten PVC unterstützt?
    Wenn Alice die T als DSL-Lieferant nutzen muss (Option 3), läuft das dann auch über einen 2.ten VC und 2.ten PPPoE? Wenn ja, wird der gleiche benutzerspezifische xyz@alice-dsl.de Account verwendet, oder ist der generisch?

    Mit RASPPPoE und PPPoE-Paththrough durch das IAD 3222 habe ich schon getestet, dass (wie zu erwarten) mein Reseller abc@reseller.de Account auf dem Alice-Anschluss nicht akzeptiert wird. (umgekehrt, ob der xyz@alice-dsl.de am T-DSL genutzt kann, habe ich noch nicht ausprobiert. [die neusten (7270) AVM-FWs unterstützen ja leider kein PPPoE-Pathrhrough mehr ])

    Du bekommst auch weitere Leitungsmerkmale, wie 2 Leitungen gleichzeitig
    Ups, das heißt, ich kann maximal nur auf zwei meiner drei Alice-VoIP-Accounts gleichzeitig telefonieren/angerufen werden?

    und einige weitere Features. Lies bitte zunächst die Leistungsbeschreibung, bevor du ungerechtfertigte Behauptungen aufstellst.
    hmm, werde ich dann (notgedrungen) mal

  4. #4
    Moderator Avatar von frank_m24
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    17.513
    Hallo,

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Auch nicht mit IPsec?
    Ahh, IPSec. Davon war bislang nicht die Rede. Doch, über IPSec routet die Box vollwertig. Aber jetzt ist mir nicht klar, wie die Anschlüsse realisiert sind. Ich hatte das so verstanden, dass es ein Alice DSL für Privat und einen T-DSL Business Anschluss (über einen Reseller) mit einem eigenen öffentlichen IP-Subnetz gibt. Wofür ist IPSec in dem Szenario?

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Warum, weil mein "normaler" T-DSL-Reseller-Anschluss keinen 2.ten PVC unterstützt?
    Genau, und die Alice VoIP Verbindungen sind nur über eine spezielle PVC direkt zu den Alice VoIP Servern realisierbar.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Wenn Alice die T als DSL-Lieferant nutzen muss (Option 3), läuft das dann auch über einen 2.ten VC und 2.ten PPPoE?
    Nein, aber für die Kunden werden spezielle Zugänge eingerichtet, die über Internet erreichbar sind.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Wenn ja, wird der gleiche benutzerspezifische xyz@alice-dsl.de Account verwendet, oder ist der generisch?
    Nicht nur ein anderer Account, sondern vor allem auch andere Server werden verwendet.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    (umgekehrt, ob der xyz@alice-dsl.de am T-DSL genutzt kann, habe ich noch nicht ausprobiert. [die neusten (7270) AVM-FWs unterstützen ja leider kein PPPoE-Pathrhrough mehr ])
    Das wird nicht funktionieren.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Ups, das heißt, ich kann maximal nur auf zwei meiner drei Alice-VoIP-Accounts gleichzeitig telefonieren/angerufen werden?
    Ja, ich denke schon.
    Viele Grüße, Frank

    Router: FB 7390 84.06.03-freetz-devel-11688 (dnsmasq, dropbear, inadyn, openvpn)
    Netz: 1und1 Doppel-Flat 16000
    VoIP: 1und1, GMX, dus.net und sipgate über FBF
    Telefon: Siemens Telefon + MT-F DECT Mobilteil an der 7390

    Ich beantworte keine technischen Fragen per PM oder Messenger, Support gehört ins Forum! Bezüglich administrativer Fragen könnt ihr mich natürlich jederzeit kontaktieren.

  5. #5
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379
    Hallo Frank,

    Ahh, IPSec. Davon war bislang nicht die Rede.
    Warum auch. IPsec ist ja nicht da unmittelbare Problem, und ich wollte das Thema mit nur so vielen Details wie nötigt schmücken, weil das eigentliche "Problem" IMO schon kompliziert genug ist ...

    Wofür ist IPSec in dem Szenario?
    Nein, auf dem "Business"DSL-Anschluss wird auch nur eine dyn. IP zugewiesen, der Anschluss wird mir allerdings von meiner Fa. bereitgestellt. Und wie gesagt nutze ich nicht IPsec, sondern OpenVPN. Das mit dem offiziellen IP Space hat historische Gründe und einen durchaus "Security"-relevanten Hintergrund (Access/Verschlüsselung von Verkehr ins Firmennetz).

    zum anderen muss man ganz klar sagen, dass sich ein IAD momentan nicht durch ein anderes Gerät ersetzen lässt. Es fehlen Konfigurationsoptionen in der Fritzbox, die sich auch durch direkten Eingriff in die CFG Dateien nicht einstellen lassen. Die Folge: Probleme bei der Rufnummernübertragung, fehlende Sprachübertragung bei Auslandsgesprächen und ggf. sogar nicht funktionierende Notrufe. Solche halb funktionierenden Frickellösungen werden mit Sicherheit nicht als wichtiger Thread angeheftet.
    BTW: sehe gerade, dass AVM lautstark mit dem Slogan FRITZ!Box – Online an jedem DSL-Anschluss wirbt und explizit 1&1, T, Alice, versatel und vodafone nennt.
    Ein kurzer Blick offenbart: Hier geht es nicht um die fbox als Router hinter einen IAD o.Ä.. Sondern in der Alice-Anleitung wird explizit gesagt: "Verbinden Sie die FRITZ!Box mit dem DSL-Anschluss und einem Computer."
    Also werde ich bei AVM meckern, wenn es nicht geht

  6. #6
    Moderator Avatar von frank_m24
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    17.513
    Hallo,

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Warum auch. IPsec ist ja nicht da unmittelbare Problem, und ich wollte das Thema mit nur so vielen Details wie nötigt schmücken, weil das eigentliche "Problem" IMO schon kompliziert genug ist ...
    Leider kann - je nach Konfiguration - das Routing bei Verwendung öffentlicher IPs durchaus Einfluss auf das Registrieren von VoIP Nummern haben. Deshalb habe ich danach gefragt, wie dein Setup aussieht.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Ein kurzer Blick offenbart: Hier geht es nicht um die fbox als Router hinter einen IAD o.Ä.. Sondern in der Alice-Anleitung wird explizit gesagt: "Verbinden Sie die FRITZ!Box mit dem DSL-Anschluss und einem Computer."
    Aber die Einrichtung von Rufnummern ist für "echtes" Festnetz beschrieben. In dem Musterbrief sind keine VoIP Zugangsdaten enthalten, von der 2. PVC ist nirgendwo die Rede - für Alice NGN Anschlüsse ist die Anleitung definitiv nicht gedacht.
    Viele Grüße, Frank

    Router: FB 7390 84.06.03-freetz-devel-11688 (dnsmasq, dropbear, inadyn, openvpn)
    Netz: 1und1 Doppel-Flat 16000
    VoIP: 1und1, GMX, dus.net und sipgate über FBF
    Telefon: Siemens Telefon + MT-F DECT Mobilteil an der 7390

    Ich beantworte keine technischen Fragen per PM oder Messenger, Support gehört ins Forum! Bezüglich administrativer Fragen könnt ihr mich natürlich jederzeit kontaktieren.

  7. #7
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379
    Hallo Frank,

    Leider kann - je nach Konfiguration - das Routing bei Verwendung öffentlicher IPs durchaus Einfluss auf das Registrieren von VoIP Nummern haben. Deshalb habe ich danach gefragt, wie dein Setup aussieht.
    Verstehe: durch den Tunnel wird jedoch keine Default-Forwarding gemacht, sondern hier werden nur ein paar Netze am "NAT" vorbeigeschoben.

    Aber die Einrichtung von Rufnummern ist für "echtes" Festnetz beschrieben. In dem Musterbrief sind keine VoIP Zugangsdaten enthalten, von der 2. PVC ist nirgendwo die Rede - für Alice NGN Anschlüsse ist die Anleitung definitiv nicht gedacht
    Da hast Du recht, sicher kann man das nicht zu 100% aus der Anleitung schließen und die Vermutung liegt nahe, dass dem nicht so ist: Aber weißt Du, was der "Fbox Assistent" da so alles im Hintergrund einrichtet!? (Evt. probiere ich das einfach mal aus, wenn Zeit und Material zur Verfügung steht, oder Frage bei AVM an, ob die Anleitung auch uneingeschränkt für einen ALice NGN-Anschluss gilt )

    Der Telefoniepart der Anleitung "2 Internetrufnummern in FRITZ!Box eintragen" verstärkt zumindest den Eindruck es gehe uneingeschränkt, wobei der Passus

    Die Zugangsdaten befinden sich in dem Anschreiben, den Sie vor der Freischaltung Ihres Anschlusses von Alice erhalten haben. Sollten Sie dieses Anschreiben nicht erhalten oder verloren haben, wenden Sie sich bitte an Alice.
    wieder aufhorchen läßt ... aber eben alles Spekulation.

  8. #8
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379
    So, nach Ersteigerung eines Speedport W701V und umflashen mittels Speed2Fritz (*) konnte ich nun endlich ein paar Tests machen.

    Mit RASPPPoE und PPPoE-Paththrough durch das IAD 3222 habe ich schon getestet, dass (wie zu erwarten) mein Reseller abc@reseller.de Account auf dem Alice-Anschluss nicht akzeptiert wird. (umgekehrt, ob der xyz@alice-dsl.de am T-DSL genutzt kann, habe ich noch nicht ausprobiert.
    Auf dem Alice NGN-Anschluss das IAD 3222 durch Speed!Box ersetzt:
    Nach dem Einrichten mittels der AVM-Anleitung/des Assistenten geht aber nur der 1.te PVC ("Internet").

    Manuell nach Anleitungen in diesem Forum, kommt sowohl der "Internet"-DSL-Account hoch, als auch der auf dem 2.ten PVC. (Allerdings habe ich noch das Problem die VoIP-Accounts ans Fliegen zu bekommen [403 Fehlermeldung].)

    Umgekehrt habe ich nun auch mal meinen Reseller DSL-Account auf der 7270, die an einem T-DSL-Anschluss hängt, durch den Alice "Internet"-DSL-Account getauscht.
    Dieser funktioniert auch hier.

    Allerdings kommt der Alice "Telefonie"-DSL-Account an diesem Anschluss weder als 2.ter PVC, noch missbraucht als "Internet"-Account ans Fliegen.

    EDIT: testweise habe ich auch einmal das auf Werkseinstellung zurückgesetzte IAD 3222 an T-Reseller anschluß gehängt und versucht mit PIN anzumelden (Telefon blieb tot und PIN konnte ich nur via Webinterface eingeben), aber ohne Erfolg.

    (*) Dazu eine leicht OT Frage:
    anstatt mit Speed2Fritz hätte ich mir gern für den W701V eine FW auf Basis der letzten 7170 Labor Version (.86-19xxx) mit OpenVPN integriert gebaut.
    Vielleicht bin ich blind, aber schließt sich dies z.Z. aus und es gilt entweder

    • Labor-Version, aber kein OpenVPN (freetz) mittels Speed2Fritz
    oder
    • "nur .80er Version, aber dafür OpenVPN (freetz) mittels freetz-trunk
    ?!?
    Geändert von odoll (14.02.2011 um 15:59 Uhr) Grund: Update IAD 3222 Test

  9. #9
    Gast
    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Leider hatte mir die T meinen privaten ISDN zum 31.3. gekündigt und ich bin mit meinen MSN zu Alice FUN + "ISDN" (max 16Mbps; mit IAD effektiv z.Z. ca. 6-7? Mbps) gewechselt.
    Die Telekom hat nicht deinen Anschluss gekündigt, sondern nur deinen steinalten und längst eingestellten ISDN-Tarif. Der Anschluss wäre nur dann abgeschaltet worden, wenn du nicht rechtzeitig in einen aktuellen ISDN-Tarif (z. B. Call Plus Universal) gewechselt hättest. Nach einem Wechsel zu Call Plus oder einem anderen aktuellen ISDN-Produkt hättest du den Anschluss samt T-DSL behalten können. Der Wechsel zu Alice war also etwas übereilt

    Grüßle

    Der Mikrogigant

  10. #10
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379
    Nunja, faktisch kam die Kündigung des Tarifs aufs Gleiche raus. Sicher hat man mir alternative Tarife angeboten, die aber allesamt (soweit ich das sehen konnte) explizit eine Preiserhöhung bedeutet hätten - auch wenn da zusätzliche Features wie Flatrates rein-gebündelt waren). Der reine ISDN-Standard war mit 24,48 EUR / Monat IMO heftig, aber ein Umstieg lohnte sich für mich bisher noch nicht, da ich bereits DSL (wenn auch "nur" 2Mbps) über meine Fa. bereitgestellt bekomme.

    Anyway - ich habe AVMs Slogan "FRITZ!Box – Online an jedem DSL-Anschluss" mal ernst genommen und habe (spaßeshalber) den Support bzgl. weiterer Konfig-Anleitungen kontaktiert, wie meine 7270 direkt am Alice-Anschluss zu betreiben sei.
    Zurück kamen aber nur allgemeine Dokumente wie

    "FRITZ!Box an Netzabschlussgerät mit integriertem DSL-Router oder Modem anschließen"
    "Mit FRITZ!Box die Internetverbindung eines Routers im lokalen Netzwerk nutzen"
    "Netzwerkeinstellungen eines Netzwerkgerätes (z.B. Computer) aufrufen, das mit FRITZ!Box verbunden werden soll"
    "FRITZ!Box als Router einrichten, der die Internetverbindung über ein Kabel- oder DSL-Modem herstellt"
    "Firmaware-Update für die FRITZ!Box durchführen"

    Wäre ich Lehrer, würde ich sagen: Thema verfehlt

    Was solls: nach etwas Debugging und "etwas" Aufwand am Wochenende ist es mir gelungen das IAD 3222 quit zu werden. Habe nun meine 7270v2 direkt am Alice-DSL-Anschluss, sowohl mit deren VoIP- als auch meinen bisherigen VoIP-Accounts am Laufen.
    Code:
    Internet	verbunden seit 15.02.2011, 04:58 Uhr, IP-Adresse: 77.9.a.b
    Telefonie	9 Rufnummern aktiv
    Und bandbreiten-technisch hat es sich auch noch gelohnt:
    Über das IAD hatte ich nur um die 5.7 Mbps DL (verschiedene Speedtest - sehen kann man auf der Kiste ja nix)
    Meine 7270 synct nun mit
    Code:
    		     Empfangsrichtung 	Senderichtung
    DSLAM-Datenrate Max. 	kBit/s 	12160 	1152
    DSLAM-Datenrate Min. 	kBit/s 	256 	256
    Leitungskapazität 	kBit/s 	17316 	1072
    Aktuelle Datenrate 	kBit/s 	12156 	1060
    und Speedtests attestieren mir ca. 10000/700 kbps

    Was will ich mehr

    Update 20110430: Ich hatte das länger nicht nachgeschaut, aber die aktuelle Datenrate ist in Senderichtung zwar etwas gesunken, aber dafür in der Empfangsrichtung nochmal deutlich höher:
    Code:
    		     Empfangsrichtung 	Senderichtung
    DSLAM-Datenrate Max. 	kBit/s 	18112 	1152
    DSLAM-Datenrate Min. 	kBit/s 	256 	256
    Leitungskapazität 	kBit/s 	16500 	1004
    Aktuelle Datenrate 	kBit/s 	15853 	988
    Geändert von odoll (30.04.2011 um 10:07 Uhr) Grund: Typos und Speed Update

  11. #11
    Gast
    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Sicher hat man mir alternative Tarife angeboten, die aber allesamt (soweit ich das sehen konnte) explizit eine Preiserhöhung bedeutet hätten - auch wenn da zusätzliche Features wie Flatrates rein-gebündelt waren).
    Dein T-ISDN hat 25 Euro gekostet, T-DSL 2000 kostet aber auch noch mal mindestens 20 Euro. Macht summa summarum mindestens 45 Euro, die der Anschluss kostet, und da ist noch nicht einmal der Internetzugang dabei, geschweige denn eine Telefonflatrate. Call&Surf ist mit Sicherheit deutlich billiger. Allerdings ist es dann schwierig bis unmöglich, die Kosten zwischen dir und der Firma aufzuteilen. Das ist es aber bei deinem Alice-Anschluss auch.

    Zitat Zitat von odoll Beitrag anzeigen
    Der reine ISDN-Standard war mit 24,48 EUR / Monat IMO heftig
    Ein einfacher ISDN-Anschluss bei der Telekom (Call Plus Universal) kostet derzeit 26,95 Euro/Monat, bei 1 Jahr Mindestlaufzeit wird es noch einmal 1 Euro billiger (Call Start Universal). Dem verglichen mit T-ISDN Standard m. E. geringen Mehrpreis stehen Vorteile wie günstigere Gesprächstarife/Taktung und zusätzliche Extras gegenüber. Hättest du schon vor ca. 5 Jahren deinen T-ISDN Standard durch T-ISDN Call Plus ersetzt, wäre es sogar billiger geworden, und das trotz zusätzlicher Inklusivleistungen wie T-Net-Box, günstigere Gesprächspreise etc. Leider kann T-ISDN Call Plus nicht mehr bestellt werden, weil es durch Call Plus Universal abgelöst wurde. Bestandskunden können es aber weiter nutzen (der Tarif wäre also nicht gekündigt worden). Wer zu spät kommt...

    Immerhin hat dir aber die (vermeintliche) Anschlusskündigung zu einem Alice-Anschluss mit höherer Bandbreite verholfen, das ist doch auch schon mal was

    Grüßle

    Der Mikrogigant

  12. #12
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379

    DSL-Verbindungs-Qualität wird zunehmend schlechter

    Zitat Zitat von odoll
    Meine 7270 synct nun mit
    ...
    Was will ich mehr

    Update 20110430: Ich hatte das länger nicht nachgeschaut, aber die aktuelle Datenrate ist in Senderichtung zwar etwas gesunken, aber dafür in der Empfangsrichtung nochmal deutlich höher
    FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2
    54.04.88-18956
    DSL-Version 1.52.51.27

    DSL-Vermittlungsstelle
    Centillium 16.189 - H1 6

    Obwohl die Verbindung seit dem Umstieg auf die 7270 im Februar keinen Anlass zur Klage lieferte habe ich seit Juni zunehmend mit DSL-Problemen zu kämpfen.

    Hier einmal die Anzahl der protokollierten Resyncs (Push-Service-Logs; siehe Details im Anhang, wobei ich die Syncs durch (vorsätzlichen) Reboot unterschlage, obwohl in letzter Zeit auch eine Menge dabei sind, damit ich die Verbindung überhaupt wieder hoch bekomme - oft synchronisiert sich die Box gar nicht ohne manuelle Eingriffe.)

    Feb: 1
    Mar: -
    Apr: 1
    May: -
    Jun: 4
    Jul: 8
    Aug: 9

    Zudem beobachte ich seit dem bei hohen Bandbreiten hohe nicht korrigierbare CRC-Fehlerraten (typischer Weise ~ 250 / Minute), obwohl diese mein subjektives "Surf-Feeling" bisher nicht gestört haben.

    Meine Fbox hat schon ca. 4 Jahre auf dem Buckel und auch das Steckernetzteil hat letzte Woche den Geist aufgegeben (AVM schickt Ersatz, läuft gerade auf einem von einem SpeedPort 701v).

    Wie bereits schon einmal am 16.8. habe ich aktuell sogar ich "nur" ADSL (ITU G.992.1) Annex B (kein "+"!?)
    Code:
    		     Empfangsrichtung 	Senderichtung
    DSLAM-Datenrate Max. 	kBit/s 	7872 	800
    DSLAM-Datenrate Min. 	kBit/s 	7520 	800
    Leitungskapazität 	kBit/s 	8996 	944
    Aktuelle Datenrate 	kBit/s 	7872 	800
    Habe ich eigentlich keine Lust mich bei Alice mit dem Problem zu melden, weil ich dann wahrscheinlich erst wieder das IAD anklemmen muss, und das Ding ist ja eh ne Black-Box was obige Details angeht.

    DSL-Errors-20110809-0739.jpgDSL-Resyncs.txt

  13. #13
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    379

    und nun ging DSL gar nicht mehr

    Meine Fbox hat schon ca. 4 Jahre auf dem Buckel und auch das Steckernetzteil hat letzte Woche den Geist aufgegeben (AVM schickt Ersatz, läuft gerade auf einem von einem SpeedPort 701v).
    AVM hatte in der Zwischenzeit das Ersatznetzteil geschickt.

    Seit gestern früh war mit meiner 7270v2 gar kein Sync mehr herzustellen (mehrfacher Reboot, etliche Power Cycle, Prüfung der DSL-Verkabelung, Aufklemmen von Ferrit-Kern auf Kabel, ...).

    Zuerst konnte ich noch eine gefreezten Speedport 900 auftreiben, der laut LED im Anhieb eine Verbindung herstellen konnte.
    Zum Glück konnte ich von einem Arbeitskollegen eine 7270(leider v1) leihen, die z.Z. rudimentär konfiguriert[*] Ihren Dienst versieht.

    Sieht doch sehr nach HW-Defekt bei meiner 7270v2 aus, zumindest was das integrierte DSL-Modem angeht.

    [*] PS: um noch zu erwähnen, dass die 7170v1 an dem Alice-Anschluss auch funktioniert, ohne die DSL-MAC mittels des "macdsl_override" zu verbiegen, wie ich es auf meiner 7270v2 getan hatte. Allerdings hatte mir Alice zwischenzeitlich ein neues IAD zugeschickt, welches ich bis dato aber noch nie angeklemmt habe.

    PPS: Update 20110908: seitdem ich nun seit über 24 Std mit der Leih-7270v1 durchgängig an der Leitung hänge habe ich zwar immer noch immer "Nicht behebbare Fehler", aber nicht mehr so in dem Ausmaß wie mit der (nun defekten) 7270v2.

    PPPS: Update 20110914: AVM hat eine Austausch-7270v2 geschickt, die ich heute morgen ohne Probleme in Betrieb nehmen konnte.

    20110908-7270v1-DSL-DSL.jpg20110908-7270v1-DSL-Statistik.jpg
    Geändert von odoll (14.09.2011 um 15:15 Uhr) Grund: Update

Ähnliche Themen

  1. VOIP Portierung von 1&1 zu Vodafone "technisch nicht möglich"
    Von dem78 im Forum Rufnummern-Portierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 11:53
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 19:33
  3. Kaufberatung: Router für "hinter Alice-VoIP-Gerät"
    Von steffiherz im Forum Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 18:17
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 18:08
  5. Alice Light + Analog, ist VoIP-Alice möglich?
    Von HaPeter im Forum Alice (HanseNet) DSL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •