Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Fritz!Box WLAN 3370: Proxy soll auf USB-Stick loggen

  1. #1
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67

    Fritz!Box WLAN 3370: Proxy soll auf USB-Stick loggen

    Moin zusammen,
    ich habe vor, eine 3370 an einem VDSL-Anschluss zu betreiben, was per se ja nicht das Drama ist. Da aber mehrere Personen diesen Zugang nutzen sollen, will ich auch allein aus Gründen der Störerhaftung einen transparenten Proxy auf der Box integieren, welcher die Webaufrufe auf einen angeschlossenen USB-Stick loggt.

    Nachdem der Trunk nun aktualisiert ist, ist auch die aktuelle Firmware (103.05.0 direkt mit drin.
    Bisher konnte ich schon vier Images bauen, bei allen funktioniert aber das anstecken eines USB-Sticks (für Proxy-Log-Dateien) nicht.

    Egal, welches Dateisystem ich formatiere, ständig blink kurz nach dem Anstecken die INFO-LED rot und das Log wirft mir
    "[INFO] Mounting device /dev/sda1 ...
    [FAIL] Partition uStor01 (/dev/sda1): Unsupported filesystem or wrong partition table (unknown)" aus.

    Meine Fragen also:
    1) Warum bekomme ich den USB-Stick (der an anderen Systemen einwandfrei funzt) nicht zum laufen.
    2) Welcher Proxy (Privoxy, TinyProxy, Squid) kann als transparanter proxy für o.a. Szenario genutzt/empfohlen werden.

    Danke und beste Grüße
    der Anarch..
    Geändert von anarchietekt (18.01.2012 um 15:42 Uhr) Grund: Problem gelöst

  2. #2
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von sf3978
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    7.103
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    2) Welcher Proxy (Privoxy, TinyProxy, Squid) kann als transparanter proxy für o.a. Szenario genutzt/empfohlen werden.
    Privoxy geht als transparenter proxy. Ist m. E. aber nur gedrosselt, ausreichend leichtgewichtig. Aber vielleicht ist deine Box auch leistungsfähiger als meine.
    Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.04 - , an Motorola-CMTS, zusätzlich eine feste (statische) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss

  3. #3
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    12.317
    Welches Dateisystem verwendest Du auf dem Stick?
    Hast Du die Unterstützung für dieses Dateisystem auch aktiviert?

  4. #4
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    1
    Hallo,
    habe das gleiche Problem mit meiner Fritzbox 3370. Freetzmount weigert sich einfach die angeschlossene Festplatte zu mounten.
    Habe die Festplatte schon mit unterschiedlichen Dateisystemen (fat32, ntfs, ext3) formatiert, es tritt aber immer wieder der von anarchietekt gepostete Fehler auf.
    Die nicht gefreetzte Originalfirmware hat die Platte immer ohne Probleme gemountet und auch an meinem Computer lässt sich die Platte ohne Probleme sowohl unter Windows als auch Linux einbinden.

  5. #5
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Moin Ralf,
    wie auch TKOlit schreibt, ich habe den Stick sowohl mit FAT, FAT32 als auch mit ext4 und NTFS formatiert, immer wieder sagt mir das System, es wäre ein nicht unterstütztes Dateisystem bzw. eine ungültige partiotionstabelle.

    Stecke ich den Stick aber an eine zweite, ungefreetzte FB 3370, wird der Stick sofort erkannt und eingebunden.


    Was den Proxy angeht, habe ich in den Privoxy-Einstellungen leider noch nicht den Punkt gefunden, ihn als transparenten Proxy einzustellen (also ohne ihn extra in jedem Client zu konfigurieren) und ihm zu sagen, wohin er die Log-Dateien legen soll.


    Auch hier wäre ich für Unterstützung dankbar.

    Beste Grüße
    der Anarch..

  6. #6
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von sf3978
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    7.103
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    ... leider noch nicht den Punkt gefunden, ihn als transparenten Proxy einzustellen (also ohne ihn extra in jedem Client zu konfigurieren) und ihm zu sagen, wohin er die Log-Dateien legen soll.
    Leider hast Du noch nicht ins wiki geschaut: http://freetz.org/wiki/packages/privoxy
    Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.04 - , an Motorola-CMTS, zusätzlich eine feste (statische) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss

  7. #7
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Moin,
    sagen wir res so: zu spät gesehen und dann ist da noch die Frage offen: Wenn einmal eingerichtet, bleibt die Config dann auch nach einem POR der Box erhalten, oder muss ich anschließend erneut in die Konsole, um das zu aktivieren.

    Will die Box ja möglichst wartungsfrei installieren/konfigurieren.

    Ferner wäre es praktisch, wenn ich Privoxy dazu bekommen würde, das Log auf einen ext. Datenträger (USB-Stick/SD-Karte) zu schreiben, um es komfortabel auslesen zu können. Dazu müsste aber USB funzen (s.o.)

    Anfängerfrage: die in http://freetz.org/wiki/packages/privoxy angesprochene rc.custom ist das default-config-file der Fritzbox und müsste im komfortabelsten Falle vorm Bauen der Firmware in freetz angepasst werden??


    Beste Grüße und bis hierher vielen Dank
    der Anarch..

  8. #8
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von sf3978
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    7.103
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    Will die Box ja möglichst wartungsfrei installieren/konfigurieren.
    Die Änderung in der config des privoxy kannst Du in deinem Build-System, vor dem make, durchführen.
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    Anfängerfrage: die in http://freetz.org/wiki/packages/privoxy angesprochene rc.custom ist das default-config-file der Fritzbox und müsste im komfortabelsten Falle vorm Bauen der Firmware in freetz angepasst werden??
    Nein. Die rc.custum kann immer geändert werden. Die ist im persistenten rw-Bereich (modsave all).
    Geändert von sf3978 (17.01.2012 um 17:37 Uhr)
    Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.04 - , an Motorola-CMTS, zusätzlich eine feste (statische) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss

  9. #9
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Moinsen,
    also, USB-Problem ist gelöst: FREETZMOUNT war schuld.
    Ich habe im menuconfig FREETZMOUNT rausgenommen und schon erkennt die gefreetze 3370 den USB-Stick zuverlässig.

    Einzig das Privoxy-Problem wurmt mich also noch, da er mir bei ipt_REDIRECT, ip_nat und iptable_nat das modprobe nicht macht, angeblich wären die module nicht in der modules.dep.
    Zumindest bei ipt_REDIRECT bin ich mir aber sicher, dass ich das Paket im menuconfig markiert hatte.

    Aber was ist denn von httpry zu halten?? Laut der Webseite http://dumpsterventures.com/jason/httpry/ ist das ein transparenter Proxy, und eben auch nix anderes, wäre für meine Anforderungen ideal. Nur will dieses Drecks-Ding nicht starten, obwohl ich auf dem USB-Stick schon eine log-Datei per touch (via telnet) angelegt habe..

    Naja, ich bleib dran

    Beste Grüße
    der Anarch..
    Geändert von anarchietekt (17.01.2012 um 18:51 Uhr)

  10. #10
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Irgendwelche Fehlermeldungen hast du nicht? So wird es schwer das Problem zu beheben...

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  11. #11
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von sf3978
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    7.103
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    Einzig das Privoxy-Problem wurmt mich also noch, da er mir bei ipt_REDIRECT, ip_nat und iptable_nat das modprobe nicht macht, angeblich wären die module nicht in der modules.dep.
    Zumindest bei ipt_REDIRECT bin ich mir aber sicher, dass ich das Paket im menuconfig markiert hatte.
    Wie ist die Ausgabe von:
    Code:
    find / -iname '*REDIRECT*'
    auf deiner Box?
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    Nur will dieses Drecks-Ding nicht starten, obwohl ich auf dem USB-Stick schon eine log-Datei per touch (via telnet) angelegt habe..
    Wie ist die Ausgabe von:
    Code:
    ldd /usr/bin/httpry
    und von:
    Code:
    httpry -h
    auf deiner Box?

    EDIT:

    Lt. TE gelöst !! klick
    Geändert von sf3978 (18.01.2012 um 14:27 Uhr) Grund: Ergänzung
    Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.04 - , an Motorola-CMTS, zusätzlich eine feste (statische) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss

  12. #12
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Moin zusammen,
    in der Tat, das Problem bzw. die mir gestellte Azufgabe scheint gelöst:
    Als transparenter Proxy kommt nun statt "Privoxy" "httpry" zum Einsatz, dieser lässt sich praktisch über die WebGUI konfigurieren und schreibt das logfile wie gewünscht auf den USB-Stick.

    Der Thread wird somit auf 'gelöst' geändert.

    Allen Beteiligten vielen Dank für die Unterstützung.

    Beste Grüße
    der Anarch..

  13. #13
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von anarchietekt Beitrag anzeigen
    Moinsen,
    also, USB-Problem ist gelöst: FREETZMOUNT war schuld.
    Ich habe im menuconfig FREETZMOUNT rausgenommen und schon erkennt die gefreetze 3370 den USB-Stick zuverlässig.
    ich greife noch mal das FREETZMOUNT Problem auf.
    Es gibt im Freetz-Trac ein Ticket, wonach es wohl an FREETZMOUNT im Zusammenspiel mit Blkid liegt.
    Wenn man Blkid von AVM nutzt, erkennt FM nur EXT3.
    Sobald man aber mit Advanced Options->BusyBox Options->blkid kompiliert, erkennt die Box wieder alle Dateisysteme, wie es andere Boxen auch tun.

    Da ich das bei anderen Boxen bis jetzt nicht tun musste, gehe ich davon aus, dass das blkid bei der 3370 anders oder gar nicht funktioniert als bei anderen Boxen.

  14. #14
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Nachdem ich nochmal das Ticket durchgelesen habe scheint das Problem zu sein, dass das AVM blkid die anderen Dateisystem nicht erkennt? Funktioniert denn freetzmount, wenn man das Freetz blkid explizit auswählt?

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  15. #15
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    26
    Wie kann ich denn das Freetz blkid explizit auswählen? reicht es, wie oben geschrieben mitzukompilieren oder kann ich es noch explizit auswählen?

    Wo befindet sich denn das AVM blkid? Ich hatte spaßeshalber im Terminal einfach blkid eingegeben und es wurde nicht gefunden, erst nachdem ich das busybox blkid mitkompiliert habe bekomme ich eine Ausgabe im Terminal.

  16. #16
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von sf3978
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    7.103
    Zitat Zitat von cyberlight Beitrag anzeigen
    Wie kann ich denn das Freetz blkid explizit auswählen?
    Mit "make menuconfig" : config FREETZ_PACKAGE_E2FSPROGS_BLKID
    Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.04 - , an Motorola-CMTS, zusätzlich eine feste (statische) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss

  17. #17
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Sieht so aus als hätte AVM das e2fsprogs blkid durch das busybox blkid ersetzt...

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  18. #18
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    26
    So habe noch mal etwas geforscht und nen USB-Stick mit 4 unterschiedlichen Partitionen drauf erstellt. Ext2, ext3, ext4 und NTFS
    Einmal ohne, einmal mit e2fs blkid und einmal mit BusyBox blkid kompiliert.
    Was merkwürdig ist, dass er ext4 nie mountet, NTFS hingegen schon.

    So sieht es im Syslog aus, wenn kein blkid kompilier ist:
    Jan 1 01:05:39 fritz user.notice FREETZMOUNT: Mounting device /dev/sda3 ...
    Jan 1 01:05:39 fritz user.err kernel: EXT3-fs: sda3: couldn't mount because of unsupported optional features (240).
    Jan 1 01:05:39 fritz user.warn kernel: EXT2-fs: sda3: couldn't mount because of unsupported optional features (240).
    Jan 1 01:05:39 fritz user.err kernel: SQUASHFS error: Can't find a SQUASHFS superblock on sda3
    Jan 1 01:05:39 fritz user.info kernel: yaffs: dev is 8388611 name is "sda3" rw
    Jan 1 01:05:39 fritz user.info kernel: yaffs: passed flags ""
    Jan 1 01:05:39 fritz user.debug kernel: yaffs: yaffs: Attempting MTD mount of 8.3,"sda3"
    Jan 1 01:05:39 fritz user.info kernel: yaffs: dev is 8388611 name is "sda3" rw
    Jan 1 01:05:39 fritz user.info kernel: yaffs: passed flags ""
    Jan 1 01:05:39 fritz user.debug kernel: yaffs: yaffs: Attempting MTD mount of 8.3,"sda3"
    Jan 1 01:05:39 fritz user.err FREETZMOUNT: Partition uStor03 (/dev/sda3): Unsupported filesystem or wrong partition table (unknown)


    und so wenn mit e2fs oder BusyBox blkid kompliziert:
    Jan 1 01:04:38 fritz user.notice FREETZMOUNT: Mounting device /dev/sda1 ...
    Jan 1 01:04:38 fritz user.notice FREETZMOUNT: Partition Ext2 (/dev/sda1) was mounted successfully (ext2)
    Jan 1 01:04:39 fritz user.warn kernel: system-load 5 curr: busybox runnable: 3
    Jan 1 01:04:43 fritz user.notice FREETZMOUNT: Mounting device /dev/sda2 ...
    Jan 1 01:04:43 fritz user.info kernel: kjournald starting. Commit interval 5 seconds
    Jan 1 01:04:43 fritz user.info kernel: EXT3 FS on sda2, internal journal
    Jan 1 01:04:43 fritz user.info kernel: EXT3-fs: mounted filesystem with ordered data mode.
    Jan 1 01:04:43 fritz user.notice FREETZMOUNT: Partition Ext3 (/dev/sda2) was mounted successfully (ext3)
    Jan 1 01:04:47 fritz user.notice FREETZMOUNT: Mounting device /dev/sda4 ...
    ...
    Jan 1 01:04:47 fritz user.notice FREETZMOUNT: Partition uStor04 (/dev/sda4) was mounted successfully (ntfs)
    Jan 1 01:04:51 fritz user.notice FREETZMOUNT: Mounting device /dev/sda3 ...
    Jan 1 01:04:51 fritz user.err kernel: EXT4-fs: sda3: Filesystem with huge files cannot be mounted read-write without CONFIG_LSF.
    Jan 1 01:04:51 fritz user.err FREETZMOUNT: Partition Ext4 (/dev/sda3): Unsupported filesystem or wrong partition table (ext4)

  19. #19
    Semi-Moderator Avatar von olistudent
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    14.747
    Ich hab jetzt (hoffentlich) erstmal das generelle Problem behoben: http://freetz.org/changeset/8532

    Zu dem ext4 Thema: Was sagt blkid zu der ext4 Partition? lsmod? Kernel-Modul geladen?

    Gruß
    Oliver
    Router: Fritz!Box Fon WLAN 7570, 7390, 7320, 7270, 3170
    Anbindung: T-Online DSL 16.000 RAM

    Visit ##fritzbox on Freenode for help
    Spenden für Freetz

  20. #20
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von olistudent Beitrag anzeigen
    Zu dem ext4 Thema: Was sagt blkid zu der ext4 Partition? lsmod? Kernel-Modul geladen?
    Blikid sagt: /dev/sda3: LABEL="Ext4" UUID="cf225f77-9ba6-4c6a-918c-cdb1732280f8" TYPE="ext4"
    lsmod sagt:
    ext4 245856 0
    jbd2 61856 1 ext4
    crc16 1728 1 ext4

    Das modul ext4 ist auch laut Freetz WebIF geladen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Info] FRITZ!Box WLAN 3370 Firmware Version 103.05.06 - vom 01.06.2011
    Von 3949354 im Forum FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 18:23
  2. [Biete] Fritz!box wlan 3370
    Von Daniel Lücking im Forum IPPF-Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 21:09
  3. FRITZ!Box WLAN 3370 - 103.05.01 - Releasefirmware vom 18.02.2011
    Von Daniel Lücking im Forum FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:53
  4. FRITZ!Box WLAN 3370 Firmware Version 103.05.02 - vom 25.02.2011
    Von 3949354 im Forum FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:51
  5. Fritz Box soll nicht alles loggen!
    Von Smith64FX im Forum FRITZ!Box Fon: Modifikationen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 18:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •