Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: FB 7390: Callthrough via Mobilfunkt (GSM Gateway) ist nicht konfigurierbar

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    4

    FB 7390: Callthrough via Mobilfunkt (GSM Gateway) ist nicht konfigurierbar

    Hallo
    Ich möchte eine Callthrough Verbindung erstellen. Wenn ich die FB auf den UMTS Stick anrufe, sollte eine Verbindung via Voip erstellt werden. Das Problem: Die Mobilfunknummer ist im Callthrough-Menü nicht ersichtlich Folglich kann meine erwünschte Einstellung nicht konfiguriert werden. Die wäre:
    - Rufnummer Ankommend: 07912345678 (Mobilfunk)
    - Rufnummer Ausgehend: 04112345678 (Voipnummer)
    - Pin 1234

    Technische Daten:
    FB 7390 CH/AT Version, FW Version 84.05.21
    Umts Stick: Huawei K3765-HV (von Vodafon)

    Bisher getestet oder überprüft:
    - Die Telefonie via UMTS Stick funktioniert. Als ein Telefonbeantworter testweise konfiguriert wurde, habe ich die Ansage verstanden. Auch meine Sprachnachricht kam bei der FB an.
    - Unter "Eigene Rufnummern" sehe ich sowohl die Mobilfunknummer, als auch die Voip Nummer. Beide sind grün (aktiv).
    - Der Haken bei Internet -> Mobilfunk -> "Telefonie über Mobilfunk" ist gesetzt. Auch die zur Simkarte gehörende Handynummer wurde eingetragen.
    - Internet -> Mobilfunk -> "Mobilfunkverbindung deaktiviert" wurde angewählt (eine Datenverbindung via UMTS Stick ist nicht erwünscht, da DSL vorhanden ist. Der UMTS Stick wird nur für den GSM-Gateway benötigt).
    - Eine Callthrough Verbindung zwischen 2 Voipnummern funktioniert (testweise wurde eine 2. Verbindung eingerichtet)

    Frage:
    Gibt es einen Grund dafür, dass Verbindungen via UMTS Stick (GSM Verbindung) nicht funktionieren soll? Wenn nein: Wie kann eine Callthrough Verbindung via Mobilfunk erstellt werden? (Workaround?)
    Oder anders gefragt: Funktioniert dies bei einer anderen Version (zB. der Version für Deutschland)?

    Gruss Lanzelot

  2. #2
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    46
    Ask AVM... :-/
    Fritz Box 7170
    Fritz Box 7270@16MB Flash
    Fritz Box 7390
    USB HUAWEI 3G

  3. #3
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von Resool
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    896
    hallo,

    hast du schon versucht eine der installierten Voip Festnetznummern als eingehende Verbindung anzurufen?
    Frage: Du hast keinen DSL oder Kabelanschluß, sondern nur mobiles Internet über den USB Stick oder??

    habe vor schon längerer Zeit eine FB 7270 mit usb umts Stick betrieben, die voip Konten waren problemlos erreichbar, wenn ich mich nicht täusche wurde auch die Anrufernummer angezeigt.

    Gruß Resool
    Layer-Eight-Error: Please Replace Layer-Eight
    O2 DSL: Router FB 7270(05.54)(Dus.net; O2) -Dlan-Devolo-Dlan-Router FB 7270(05.54)(O2, PersonalVoip)
    Resool ist Inkompetent und wird nicht mehr posten, sorry an alle die ich verwirrt habe

  4. #4
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Ein Loopbackkabel oder eine zweite Fritzbox löst dieses Problem solange bis AVM die GSM-Telefonie soweit integriert hat daß auch die eingerichtete Mobilnummer in den Rufumleitungs- und Callthrough-Menüs aufgeführt wird. Ich habe eine sowieso im Netz als Wlan-AP befindliche 7170 so konfiguriert daß sie die Anrufe auf dem Stick als Wlan-Telefon annimmt und gleichzeitig eine VoIP-Amtsleitung für die Hauptbox darstellt auf die ich dann das Callthrough-Menü einrichte.
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  5. #5
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    4
    Hallo
    Besten Dank für die vielen Antworten
    Ich habe inzwischen eine Lösung gefunden. Sie ist etwas umständlich, aber funktioniert für Callthrough. Für die Rufumleitung (bisher nicht erwähnt, jedoch auch geplant) funktioniert es jedoch nicht

    Die Lösung in einem Satz: Proxyserver downloaden und einen POST Request vor dem Abschicken editieren.

    Detailierter Vorgang:
    - Download und installation von Proxy. In meinem Fall Subgraph Vega.
    - Den Browser anpassen, sodass dieser nicht mehr direkt, sondern über den Proxy ins Internet geht. Je nach Browser sieht das so aus: Internetsettings -> Proxy Einstellungen -> Adresse: 127.0.0.1, Port: 8888
    - Nun in der FB ins Menu "Rufumleitung" navigieren.
    - Auf den Reiter "Callthrough" klicken und dann im Proxy die response anschauen. Irgendwo darin gibt es einen Abschnitt, der so aussieht:
    Code:
    g_NrInfo.All.push(new CollectNumber("0", "SIP0", "41781111111", "Sip"));
    g_NrInfo.All.push(new CollectNumber("1", "SIP1", "0412222222", "Sip"));
    g_NrInfo.All.push(new CollectNumber("2", "SIP2", "", "Sip"));
    g_NrInfo.All.push(new CollectNumber("3", "SIP3", "", "Sip"));
    
    ...
    
    g_NrInfo.GsmIndex = g_NrInfo.All.length;
    g_NrInfo.All.push(new CollectNumber("0", "SIP99", "0783333333", "Gsm"));
    g_NrInfo.TamCurr.Nr = "";
    g_NrInfo.TamCurr.Bitmap = Number("");
    Wichtig ist nun folgende Information
    SIP0 -> 41781111111 (voip)
    SIP1 -> 0412222222 (voip)
    SIP99 -> 0783333333 (Simkarte im UMTS Stick)

    - Als nächstes die Maske ausfüllen und dabei bei "Rufnummer Ankommend" irgend eine Nummer eingeben. In meinem Fall wählte ich die 0412222222 (SIP1) aus.
    - Bevor nun "Übernehmen" angewählt wird, sollte im Proxy "Intercept" aktiviert werden. So kann man die Anfragen editieren, bevor sie an die FB gesendet werden.
    - Nun in der FB Maske "Übernehmen" anwählen und danach im Proxy den Post String anschauen. Dies ist die letzte Zeile. Darin befindet sich der Abschnitt "CallThrough%2FMSN=SIP1&telcfg". Das SIP1 muss nun durch SIP99 ersetzt werden.
    - Den abgeänderten Request beim Proxy forwarden und das Callthrough ist eingestellt

    Ich möchte mich herzlich für die Antworten Bedanken. Mit AVM werde ich nach Ostern Kontakt aufnehmen. Die Lösung mit dem Loopback Kabel wäre für mich auch gut, da ich die beiden analogen Telefoninterfaces nicht benötige. Da nun einige Lösungen auf dem Tisch liegen, ist das Problem für mich abgeschlossen

    Schöne Ostern
    Gruss Lanzelot

  6. #6
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Wie geil ist das denn - habe es eben eingerichtet und funktioniert auch mit meiner 7240 mit gefreetzter 7270-Laborfirmware.
    Einen ganz kleinen Tipp zu den vermißten Rufumleitungen habe ich auch noch: Wenn man eine Rufumleitung einrichten will und in das Feld "Anrufe von der Rufnummer" die Rufnummer des Sticks mit einer # davor einsetzt, so werden alle auf dem Stick eingehenden unbekannten Rufe umgeleitet. Ob das auch bei aktiviertem Callthrough noch funktioniert muß ich gleich mal testen.
    Edit: Ja, funktioniert. Somit kann ich wenn ich ohne Nummer anrufe mein bevorzugtes Ziel sofort erreichen und wenn ich mit Nummer anrufe erreiche ich den Durchwahldienst. Rufe ich mit einem anderen Handy an klingelt es daheim oder bei unterdrückter Nummer beim bevorzugten Ziel. Perfekt.
    Geändert von erik (08.04.2012 um 23:12 Uhr)
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  7. #7
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    4
    Hallo
    Es freut mich, dass die Aneitung für das erstellen von Callthrough via Mobilfunk auch auf anderen Geräten funktioniert und auf für andere User nützlich ist.
    Heute habe ich die Antwort von AVM erhalten. Die Frage an AVM lautete, ob Callthrough und Rufumleitung mit der Simkarte möglich seien. Die Kernaussagen der Antwort waren folgende:
    - Die von Ihnen gewünschten Funktionen sind im Zusammenhang mit einer SIM-Karte derzeit nicht nutzbar.
    - Gerne habe ich Ihre Anfrage daher als Verbesserungsvorschlag an den zuständigen Produktmanager in unserem Haus weitergeleitet.

    @erik: Besten Dank für deine Tests für die Rufumleitung! In meinem Fall versuche ich eine Rufumleitung von einer Voipnummer (0412222222) über die Simkarte (0783333333) an mein persönliches Mobiltelefon weiterzuleiten. Somit müsste ich bei "Abgangsrufnummer" die Simkartennummer eintragen können. Leider habe ich das zu wenig genau beschrieben. Ich schätze jedoch sehr, dass du diese Tests durchgeführt hast.

  8. #8
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Zitat Zitat von lanzelot83 Beitrag anzeigen
    In meinem Fall versuche ich eine Rufumleitung von einer Voipnummer (0412222222) über die Simkarte (0783333333) an mein persönliches Mobiltelefon weiterzuleiten. Somit müsste ich bei "Abgangsrufnummer" die Simkartennummer eintragen können.
    Das geht schon ohne Hack, nur etwas hintenrum. Umleitung aller Anrufe auf eine Nummer sofort oder Parallelruf auf die Handynummer über automatisch, und dann die Handynummer per Wahlregel über Mobilfunk anwählen lassen.
    Außerdem hab ich noch das hier gefunden: http://www.ip-phone-forum.de/showthr...=1#post1804249
    Geändert von erik (13.04.2012 um 21:54 Uhr)
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  9. #9
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    4
    Super, danke! Habe nun auch die Rufumleitung eingerichtet (Rufumleitung+Wahlregel). Somit macht die FB nun alles, was im Vorfeld erwünscht war

  10. #10
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von lanzelot83 Beitrag anzeigen
    Die Lösung in einem Satz: Proxyserver downloaden und einen POST Request vor dem Abschicken editieren.
    Vielen Dank für diese Lösung. Es geht übrigens noch einfacher (für meine Begriffe): Mit dem Firefox-Addon "Web Developer". Wenn man diese Toolbar installiert hat, kann man mit einem Klick bei Formularen "Auswahlfelder in Eingabefelder umwandeln". Dann trägt man einfach bei "Rufnummer ankommend" SIP99 ein und schickt es ab! Hat bei mir problemlos funktioniert.

    Anbindung: T-DSL 6000 mit echtem ISDN
    Router: Fritz!Box Fon 7390 mit FRITZ!OS 05.50
    Telefone: Mobilteile Siemens Gigaset C59H und C300H direkt an der Fritz!Box-DECT-Basis
    UMTS-Stick: Huawei E169 für Mobilfunk-Telefonie an der Fritz!Box (T-Mobile flat)
    Mobiltelefon: Samsung Galaxy Ace mit Telekom CombiCard Complete Mobil L (Allnet-Flat inkl. SMS und Daten)

  11. #11
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Super Lösung, klappt einwandfrei. Ich muß hier noch davor warnen, auf diesem Wege Rufumleitungen über den Stick einrichten zu wollen, der Versuch führte bei mir zu undefinierten Einträgen bei den Standorteinstellungen der Box und der Korrekturversuch dann zu Abstürzen und Reboots. Recover und Einspielen der zuvor gesicherten Konfiguration hat dann geholfen.
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  12. #12
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    441
    Hallo erick,

    Du schreibst:
    Ich habe eine sowieso im Netz als Wlan-AP befindliche 7170 so konfiguriert daß sie die Anrufe auf dem Stick als Wlan-Telefon annimmt und gleichzeitig eine VoIP-Amtsleitung für die Hauptbox darstellt auf die ich dann das Callthrough-Menü einrichte.
    Kannst Du da dein Vorgehen bitte genau erläutern?
    Wie wird so etwas eingerichtet?

    Verwendest Du diese Lösung immer noch oder bist komplett auf die Proxy-Server-Lösung umgestiegen?



    MfG

    Fritzix

  13. #13
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Bin komplett auf die Proxy-Lösung in Form des Firefox-Addons "Web Developer" das auch mit meinem Seamonkey funktioniert umgestiegen. Die 7170 ist immer noch im Netz, stellt aber die Reserve für eine andere Box dar und könnte somit irgendwann wegfallen.
    Die Konfiguration mit dem Umweg über die 7170 ist etwas unübersichtlich, hat aber einwandfrei funktioniert. Wenn Du wirklich Interesse hast kann ich am Wochenende mal etwas dazu schreiben.
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  14. #14
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    441
    Hallo erik,

    danke für den Angebot, ich werde mich mit der Poxy-Lösung (lanzelot83-Lösung) auseinandersetzen. Mein Interesse an der 7170er-Lösung ist nach deinen Statement verloren gegangen. Mit der Prosy-Lösung stehe ich noch ein wenig im Regen, so richtig verstanden habe ich es bsiher nicht.

    @lanzelot83 und @erick

    Wie kommt man überhaupt auf so eine Lösung bzw. dem Ansatz?

    Zitat:
    Internetsettings -> Proxy Einstellungen -> Adresse: 127.0.0.1, Port: 8888
    - Nun in der FB ins Menu "Rufumleitung" navigieren.
    - Auf den Reiter "Callthrough" klicken und dann im Proxy die response anschauen. Irgendwo darin gibt es einen Abschnitt, der so aussieht:
    Wie kommt man von der lanzelot83-Lösung zurück, wenn es denn erforderlich ist? Gibt es für die lanzelot83-Lösung evtl. noch genauere Anleitungen?


    MfG

    Fritzix

  15. #15
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    196
    Hallo Fritzix,

    ich erlaube mir mal, abweichend zu antworten. Die Lösung mit der Web Developer-Toolbar ist um einiges einfacher und besser verständlich. Ich versuche mal kurz, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hier zu erstellen. Diese gilt für Firefox, bei anderen Browsern gibt es bestimmt ähnliche Addons.

    1. Installiere das Firefox-Add-on "Web Developer" (aktuell Version 1.1.9): Gehe dazu auf die Seite https://addons.mozilla.org/de/firefo...er/?src=search, klicke auf "Zu Firefox hinzufügen" und folge den Anweisungen. Eventuell ist anschließend ein Neustart des Firefox nötig.
    2. Mache die Toolbar sichtbar, falls sie nicht sofort eingeblendet ist: Firefox-Button (links oben) -> Einstellungen -> Web Developer Symbolleiste.
    3. Gehe zur Fritz.Box-Konfigurationsseite "Callthrough".
    4. Aktiviere den Haken bei "Callthrough aktiv"
    5. Mache alle Einstellungen außer bei "Rufnummer ankommend".
    6. Klicke in der Web Developer Toolbar auf Formulare -> Auswahlfelder in Eingabefelder umwandeln.
    7. Trage nun bei "Rufnummer ankommend" ein: SIP99.
    8. Klicke auf "Übernehmen".

    Das wars. Sinnvoll ist es, vorher noch die FritzBox-Einstellungen zu sichern um sie bei Bedarf wieder reaktivieren zu können.

    Anbindung: T-DSL 6000 mit echtem ISDN
    Router: Fritz!Box Fon 7390 mit FRITZ!OS 05.50
    Telefone: Mobilteile Siemens Gigaset C59H und C300H direkt an der Fritz!Box-DECT-Basis
    UMTS-Stick: Huawei E169 für Mobilfunk-Telefonie an der Fritz!Box (T-Mobile flat)
    Mobiltelefon: Samsung Galaxy Ace mit Telekom CombiCard Complete Mobil L (Allnet-Flat inkl. SMS und Daten)

  16. #16
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Zitat Zitat von Fritzix Beitrag anzeigen
    Wie kommt man von der lanzelot83-Lösung zurück, wenn es denn erforderlich ist? Gibt es für die lanzelot83-Lösung evtl. noch genauere Anleitungen?
    Zurück kommt man indem man einfach normal konfiguriert. An der Fritzbox findet keine Veränderung statt, man aktiviert lediglich einen Schalter den AVM auf der Konfigurationsseite ausgeblendet hat.
    Auf dem Windows-System ist dann ein zusätzliches Programm installiert welches sich aber problemlos deinstallieren läßt und die Proxy-Einstellungen des Browsers oder bei IE und Chrome die des ganzen Systems muß man wieder zurechtrücken.
    Das Firefox-Addon macht eigentlich dasselbe nur viel einfacher zu handhaben und mit grafischer Oberfläche. Lanzelot mußte aber mit seiner Analyse des Browser-Datenverkehrs erst einmal herausfinden daß der Stick Fritz-Intern die SIP99 bekommen hat, und wenn er denn schon diesen lokalen Proxy mit Analyse- und Editierfunktion laufen hat kann er ja auch damit gleich die notwendigen Veränderungen vornehmen.
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  17. #17
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    441
    Hallo erick,

    kannst Du dazu noch etwas mehr schreiben?
    ----------------->
    Ich habe eine sowieso im Netz als Wlan-AP befindliche 7170 so konfiguriert daß sie die Anrufe auf dem Stick als Wlan-Telefon annimmt und gleichzeitig eine VoIP-Amtsleitung für die Hauptbox darstellt auf die ich dann das Callthrough-Menü einrichte.
    Ich habe hier auch eine Fritz!Box 7170 ab und zu als Repeater eingeschaltet.

    Wie richte ich die Fritz!Box 7170 damit diese Anrufe auf dem Stick als Wlan-Telefon annimmt?

    Wie kann die Fritz!Box 7170 eine Voip-Amtsleitung für die Fritz!Box 7390 darstellen? Was ist damit überhaupt gemeint?

    Ist dein "Fritz!Box 7170 Acces Point" auch als WDS-Repeater konfiguriert?

    MfG

    Fritzix
    Geändert von Fritzix (12.05.2012 um 17:58 Uhr)

  18. #18
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    So viele Fragen...
    Meine 7170 hängt per LAN-Kabel im Netz. Eine per WDS verbundene Box verhält sich nicht anders, nur ist die verfügbare Nutzdatenrate bei Wlan G etwas knapp und wenn man da auch noch 2 Telefonate gleichzeitig drüber führen muß zusätzlich zum normalen Datenverkehr befürchte ich vielleicht Probleme.

    Zur Definition: Hauptbox=Fritzbox mit USB-Stick, z.B. 7390, 7270 oder 7240, IP-Adresse hier 192.168.11.1,
    Zweitbox=Clientbox im LAN, hier z.B. 7170 mit IP 192.168.11.2.

    In der Hauptbox richtet man ein IP-Telefon ein, wenn es das erste ist bekommt es die Nummer 620, mit Paßwort z.B. 123. Dieses Telefon soll als einziges Endgerät ankommend auf die Nummer des Sticks reagieren, abgehend auch, sollte man aber möglichst nicht nutzen.

    Nun richtet man in der Zweitbox eine neue Internet-Amtsleitung ein. Anderer Anbieter, Rufnummer beliebig, z.B. 01712345, Benutzername 620, Kennwort hier 123, Registrar 192.168.11.1. Alle Haken entfernen, z.B. für Vorwahl, Sondernummern usw. und dann speichern.
    Danach richtet man in der Zweitbox ein neues LAN/WLAN Telefon ein, wenn es das erste und einzige ist bekommt es auch die 620, Paßwort z.B. 321. Dieses Telefon soll auf die Nummer 01712345 reagieren, abgehend auch, siehe oben.
    Jetzt geht es wieder zur Hauptbox. Wir richten dort eine neue Internetrufnummer ein, Anderer Anbieter, Rufnummer egal, z.B. 01792345, Benutzername 620, Paßwort 321, Registrar 192.168.11.2, alle Haken entfernen, speichern.

    Diese Nummer 017912345 kann man nun in der Hauptbox wie die ursprüngliche Nummer des Sticks verwenden, also z.B. bei Rufumleitungsmenüs oder Callthrough. Man sollte aber abgehende Gespräche nicht unnötig über die Zweitbox schicken, insbesondere bei Wlan-Anbindung. Für Wahlregeln also lieber die ursprüngliche Stick-Rufnummer eintragen. Außerdem muß man aufpassen daß einem bei abgehenden Telefonaten nicht die Wahlregeln in die Quere kommen, manuell also auch die Stick-Leitung mit *13# direkt auswählen und nicht die Amtsleitung 017912345. In der Zweitbox sollte man telefoniemäßig alles was geht deaktivieren, Festnetz, Wahlregeln usw.

    So, wie ich schon mal schrieb nutze ich das so nicht mehr, die gesamte Konfig wird dadurch sehr unübersichtlich.
    Geändert von erik (12.05.2012 um 21:16 Uhr)
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

  19. #19
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    441
    Hallo eric,

    danke für deine Erläuterungen, nun meine ich es auch verstanden zu haben.
    Du hast recht, sehr viele Fehler können bei der Konfiguration eingebaut werden.

    Die lanzelot83-Lösung gefällt mir besser, mich hinderte jedoch meine jetzt sooooooo schön
    funktionierende Fritz!Box 7390 temporär kaputtzufummeln. Eine Fallback Fritz!Box 7390 habe ich leider nicht. Aus diesem Grund hatte ich den zweiten Anlauf mit der 7170 unternommen, der ist nach deiner Erklärung endgültig verworfen worden.


    @lanzelot83

    Wie bist Du auf die Lösung mit dem Proxy-Server gekommen? Welche Vorüberlegungen steckten dahinter?

    MfG

    Fritzix

  20. #20
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von erik
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    3.626
    Warum nimmst Du nicht das Firefox-Addon? Du fummelst auch nichts kaputt, kannst die Konfiguration auch jederzeit wieder ändern und die Einstellung wird auch mit exportiert bzw. die Rücksicherung einer vorher exportierten Konfiguration reicht auch um sie wieder zu entfernen.
    Der lokale Proxy dient nur dazu die tatsächliche Kommunikation des Browsers mit der Fritzbox sichtbar zu machen bzw. an der wichtigen Stelle zu unterbrechen um die Änderung vornehmen zu können. Das ist kein Hexenwerk. Ich möchte fast vermuten daß man mit dem Fritzbox Editor dasselbe erreichen kann, nur hat man dann vielleicht noch die Meldung mit den nicht unterstützten Änderungen, was bei ausschließlicher Browserkonfiguration nicht passiert.
    Anschluß: C&S Basic IP (Annex J/8J3) 1249 m 341 Ohm 9,49 db
    Hardware: FB7360/OS6.03=>2xPowerline=>FB7312/OS6.03=>FB7390/OS6.20,
    Huawei E173u-1, Fritz!Fon M2, 6 x Gigaset Reserve: FB7240/OS6.05
    Provider: Sipgate GMX Telekom 1&1 CheapVoip Callcentric usw.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Callthrough bei meiner FritzBox 7390 funktioniert nicht.
    Von distanzcheck im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 10:18
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 18:15
  3. [7390] Callthrough mit Sparvoip oder anderen Betamaxen funktioniert nicht
    Von Semenchkare im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 09:24
  4. GSM Gateway für Callthrough ?
    Von morgenmuffel im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 15:49
  5. Callthrough per GSM-Gateway. Qualität ?
    Von morgenmuffel im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 23:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •