Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Arris TM602S/CE und FB 7270 Telefonie ohne Y Kabel?

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    3

    Arris TM602S/CE und FB 7270 Telefonie ohne Y Kabel?

    Hallo zusammen,
    ich habe seid einigen wochen KD nun wollte ich aber so wie mein Vater nur mit dem netzwerkkabel aus dem KD modem raus und in die FB rein und von dort aus meine Telefone verwalten.
    was mir leider nicht gelingt.Über den Assi der FB alles eingestellt so wie hier beschrieben nur bekomme ich kein Telefonat ans laufen weder rein noch raus.und ständig springt auch die Internettelefon diode an wenn ich versuche zu telefonieren.
    Die nummern sind den Telefonen und anschlüssen in der FB vergeben von daher müsste es passen.
    Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

    FB war eine !und! hat jetzt avm Software drauf Firmware-Version 54.05.06

    zur zeit nutze ich das y von der FB und verbinde leitung 1. von dem ARRIS mit dem DSL/TEL der FB

    Mit freundlichen Grüssen

  2. #2
    IPPF-Dreitausend-VIP
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    3.627
    Hast du den Telefonanschluss der Fritzbox als Analoganschluss konfiguriert? Das ist notwendig, wenn du per Kabelmodem telefonieren möchtest. Mehrere Rufnummern kannst du allerdings nicht verwalten, nur eine.
    KabelDeutschland 32Flex mit Arris-Modem
    Fritzbox 7270 FW 05.50 mit Toshiba 500GB FP
    Fritzbox 7141 FW 40.04.37 Printserver
    Telefon: PersonalVoip, Sipgate
    Auerswald 4308i - MT-F - Sinus 6220 - Siemens Profiset 70 - Olympia Berlin 3000 - Europa 09 - W48
    1 Fileserver Suse 12.2 - 9 PC Win95/NT40/2000/XP/Vista/Win7 - 1 Notebook WinXP

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    3
    wie schon geschrieben mit dem y kabel kann ich eine telefonnummer über die fritzbox betreiben ich hätte es aber gern ohne das y und dann nur mit dem netzwerkkabel um beide telefone über die fritzbox laufen zu lassen

  4. #4
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    15.106
    Das geht bei deinem Vater, weil er eine Homebox von Kabel Deutschland hat, du aber nicht.
    Deine Shifttaste geht auch nicht.
    DSL-Provider: M-net ISDN Surf&Fon-Flat an DSLAM Broadcom 161.242
    Repeater: FRITZ!Box 7390 Edition M-net Firmware 84.06.04
    Router: KD-Homebox FRITZ!Box 7270 V2 Firmware 54.06.05 Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
    Router: Speedport W500V FW: BitSwitcher 0.3.9 als WLAN-Bridge an Speed!Box W701V FW: 29.04.80
    Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, optipoint 600 office SIP, optipoint 400 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
    VoIP-Provider: sipgate, dus.net, 1&1(freenet)

  5. #5
    IPPF-Dreitausend-VIP
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    3.627
    Du kannst in der Fritzbox andere VoIP-Accounts konfigurieren, aber eben nicht von KD. Die KD-Nummer - und auch nur eine - kannst du nur per Y-Kabel nutzen. Falls du beide Nummern/Leitungen in der Fritzbox nutzen möchtest, brauchst du einen zusätzlichen Adepter oder du mietest eine Fritzbox 6390 von KD für 5 Euro pro Monat.
    KabelDeutschland 32Flex mit Arris-Modem
    Fritzbox 7270 FW 05.50 mit Toshiba 500GB FP
    Fritzbox 7141 FW 40.04.37 Printserver
    Telefon: PersonalVoip, Sipgate
    Auerswald 4308i - MT-F - Sinus 6220 - Siemens Profiset 70 - Olympia Berlin 3000 - Europa 09 - W48
    1 Fileserver Suse 12.2 - 9 PC Win95/NT40/2000/XP/Vista/Win7 - 1 Notebook WinXP

  6. #6
    IPPF-Zweitausend-VIP Avatar von Andre
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    2.597
    Wobei der zusätzliche Adapter im günstisten Fall eine alte FBF Classic von eBay (meist 1-6 € + Versand) sein kann, die man mit Freetz um DTMFBox erweitert.

    Vielleicht etwas genauer der Hintergrund:

    Das Aris setzt vom Kabelanbieter bereit gestelltes VoIP (nicht im SIP-Protokoll !) in zwei analoge Telefonanschlüsse um und stellt zusätzlich einen(!) Netzwerkanschluss bereit. Mehr kann es nicht.

    Die FBF 6360 setzt das VoIP des Kabelanbieters intern um und man kann sie innerhalb der FBF den analogen Ausgängen, dem ISDN-Ausgang oder IP-Telefonen zuordnen - auch parallel mehreren gleichzeitig. Daneben ist sie noch ein richtiger Router fürs Internet.

    Der Trick bei der 6360 ist, dass man zwei IP-Telefone einrichtet - was für eine nachgeschaltete Fritz-Box als "Internettelefonieanbieter" gilt.
    Da man beim Aris keine Telefonanlagenfunktionen hat und schon gar keine IP-Telefone, leibt einem nichts anderes übrig, als die Analoganschlüsse abzugreifen. Da die Fritzboxen nur einen Analogeingang haben, braucht man ein gesondertes Gerät, um die zweite Leitung zu nutzen. Bekannt sind der Stollmann-Adapter (macht aus zwei Analogleitungen eine ISDN) oder eben eine zweite FBF, die aus der 2. Analogleitung SIP macht, also der Haupt-FBF als Ip-Telefonieanbieter zur Verfügung stellt.

    Wer sich aber vorher informiert, wird schlicht auf KD-Telefonie verzichten (zumindest bei 32.000 flex lassen sich wohl 5€/Mon sparen) und die Telefonie ganz normal über Internet abwickeln, z.B. mit einer Festnetzflat bei Easybell (4,99€/Mon). Dann braucht man kein Y-Kabel, weil man keine Telefonie am Kabelmodem nutzt.

    Das Thema ist hier im Forum schon gründlichst diskutiert, also bitte zukünftig Suchfunktion nutzen.
    Es ist ausdrücklich erlaubt, meine Beiträge im wiki einzustellen und dafür auch zu verändern. Ich habe leider zu wenig Zeit dafür.

    • FRITZ!Box Fon 7490 FRITZ!OS 06.02-27324 BETA 1&1 Surfl-FLAT 16.000 Regio, Asterisk1.8@Raspian, sipgate trunking, plus & simquadrat, freevoipdeal, Grandstream GXV 3140
    • FRITZ!Box Fon 7170 1&1 Surf-Flat 6.000, VoIP: über VPN als Nebenstelle an Asterisk s.o.

  7. #7
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    3
    @Kunterbunt
    Mein Vater und ich haben beide die gleiche FB nur seine ist eine von AVM und meine war mal von 1und1.

    @Andre ich habe die suchfunktion genutzt und nicht genau das problem gefunden was ich hier habe.

    also werde ich es weiter nur mit einer Leitung laufen lassen obwohl ich das nicht ganz verstehe warum es nicht anders geht

  8. #8
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    15.106
    Zitat Zitat von Hausy01 Beitrag anzeigen
    Mein Vater und ich haben beide die gleiche FB nur seine ist eine von AVM
    Schau mal nach, ob auf seiner unten drunter ein Aufkleber ist mit einem "CWMP Account".
    DSL-Provider: M-net ISDN Surf&Fon-Flat an DSLAM Broadcom 161.242
    Repeater: FRITZ!Box 7390 Edition M-net Firmware 84.06.04
    Router: KD-Homebox FRITZ!Box 7270 V2 Firmware 54.06.05 Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
    Router: Speedport W500V FW: BitSwitcher 0.3.9 als WLAN-Bridge an Speed!Box W701V FW: 29.04.80
    Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, optipoint 600 office SIP, optipoint 400 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
    VoIP-Provider: sipgate, dus.net, 1&1(freenet)

  9. #9
    IPPF-Zweitausend-VIP Avatar von Andre
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    2.597
    Vielleicht noch etwas genauer ausgeführt:
    KD hat selber Fritzboxen vertrieben, welche in der Firmware eine spezielle Funktion für die Provisionierung durch KD haben.
    Das geht nur mit FBFs, welche von KD dem jeweiligen Kunden bereit gestellt wurden.
    KD schaltet dann die bisherige Internettelefonie am Kabelrouter ab und stellt die Telefonie auf SIP um.
    Die von KD gelieferte FBF wird anhand der in ihr hinterlegten CWMP-Daten erkannt und provisioniert.
    Das heist, exakt diese - und nur diese - FBF wird in der Datenbank von KD dem Kunden zugeordnet und kann sich für SIP am Kabelprovider anmelden.
    Gleichzeitig wird der Zugriff auf einige Funktionen der FBF gesperrt (teilweise unter Verstoß gegen die GPL).

    Es ist nicht möglich, eine andere als die von KD gelieferte Box anzuschließen und deren VoIP zu nutzen.
    Seit Einführung der 6360 werden diese speziellen 7270er nicht mehr von KD ausgeliefert, sondern statt dessen die 6360, welche noch stärker (unter Verstoß gegen die GPL) abgeschottet ist.
    In beiden Fällen kostet das aber 5€/Mon, weil diese FBF nicht verkauft, sondern vermietet wurden.
    Es ist ausdrücklich erlaubt, meine Beiträge im wiki einzustellen und dafür auch zu verändern. Ich habe leider zu wenig Zeit dafür.

    • FRITZ!Box Fon 7490 FRITZ!OS 06.02-27324 BETA 1&1 Surfl-FLAT 16.000 Regio, Asterisk1.8@Raspian, sipgate trunking, plus & simquadrat, freevoipdeal, Grandstream GXV 3140
    • FRITZ!Box Fon 7170 1&1 Surf-Flat 6.000, VoIP: über VPN als Nebenstelle an Asterisk s.o.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 22:26
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 10:30
  3. Fritzbox 7270 an Arris tm602s ce [gelöst]
    Von 1986Tobi2010 im Forum Kabelinternet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 13:39
  4. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 12:31
  5. Einstellungen für Kabel-BW mit Arris-Modem
    Von it-fisi im Forum Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •