Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Server für Unifizierung dreier InternetAnschlüsse

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2012
    Beiträge
    2

    Server für Unifizierung dreier InternetAnschlüsse

    Hallo Ip forum!

    Gleich als Neuling habe ich eine Tiefschürfende Frage und Problemstellung mitgebracht. Ich hoffe nicht auf in das kleinste Detail ausgearbeitet Antworten, keine Ablauffolge von Schritten. Ich möchte selbst lernen, brauche aber einen oder mehr Hinweise in die Richtige Richtung.

    Es geht hier um eine Frage zu einem Netzwerk eines Wohnheimes. Wir sind Abgemahnt worden und möchten nun den Traffic der Benutzer loggen. Wir haben ein professionelles Angebot eingeholt, welches aber mit 6.000 Euro weit über den Möglichkeiten des Hauses steht. Also muss eine Heimlösung her

    Zur momentanen Konfiguration:
    alt.png
    Wir haben 3 Internet Anschlüsse, an jedem hängt ein Modem & Router. Dies Signal wir in jeweils einen Switch geleitet von wo es auf eine Gruppe von Benutzern aufgeteilt wird. Es ist ein smartswitch. Er ist nicht konfigurierbar.

    Meine Idee:
    neu.png
    Die drei Internet-Anschlüsse bleiben. Sie müssen in einem Server zusammengefügt werden. Dort sollen sich die Benutzer Anmelden können. Auch soll aufgezeichnet werden, wer was wann getan hat. Vom server geht ein kabel zu einem Switch welcher das Signal wieder aufteilt, diesmal an 4-6 Wifi Accesspoints.

    Meine Frage:
    Ist dies Sinnvoll? Ist es ein möglicher Ansatz? Falls ja würde ich losziehen und einen Server(PC mit 4 Netzwerk-Karten) kaufen.

    beste grüße

  2. #2
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von blauerpeti
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    688
    Na wer wird den gleich zu einem Server greifen. Schau dir einmal die LANCOM Produkte an. Beim LANCOM 1781A hast du zB. die Möglichkeit bis zu vier DSL-Anschlüsse anzuschließen und zu verwalten. Es stehen umfangreiche Schutz-, Zugriffs- und Kontrollfunktionen zur Verfügung.
    Schau dich mal auf den Seiten von Lancom um, ob es in deiner Nähe ein zertifizierter Lancom-Partner bzw. sogar ein LANCOM Competence Center gibt.
    Auf der Verpackung stand:" Installiere Windows oder besser".. ich installierte also Linux

    VoIP: Das Original: Elastix VoIP Telefon Anlagen mit Elastix Call Center Modul, Agfeo1x
    FRITZBOX: KEINE
    Telefone: AGFEO ST30, ISDN und analoge Telefone, SIP Telefone

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2012
    Beiträge
    2
    Hallo blauerpeti und danke für die Antwort!

    Ich hab mir die lancom Geräte angeschaut, sind an sich klasse, nur, um den Internet Traffic zu Protokollieren ist nach aussage des presales Menschen ein externer syslog server vonnöten. Auch reichen die Hotspot lösung von denen nicht.

    Also weiter Suchen! Ich frage mich schon die ganze Zeit, ob man nicht einfach einen entsprechend schnellen PC kaufen kann, dort 4 Netzwerk Karten rein tuen kann, 3 für den Internet Eingang, eine für den Ausgang. Und den PC dann die routing Funktion übernehmen lassen, hast du eine Idee was für software ich dafür brauche?

  4. #4
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    217
    Hast Du hier schon mal geschaut? Ganz spontan kommt mir da IP-Cop in den Sinn. Habe aber schon länger nichts mehr damit zu tun gehabt.

    Anbindung ans Internet:
    Line 1: T-Com C&S VDSL50 IP (D:50MBit/s - U:10MBit/s) ↔ Speedport 221 ↔ Linksys RV082 Line 2: T-Com C&S VDSL50 IP (D:50MBit/s - U:10MBit/s) ↔ Speedport 221 ↔ Linksys RV082
    VoIP-Provider:
    1.: sipgate trunking 2 ~~~ 2.: sipgate basic ~~~ 3.: T-Com im Rahmen der C&S IP
    VoIP-Hardware:
    mehrere Linksys SPA-962 --> Linksys SRW208MP --> Auerswald Compact 3000 VOIP --> Linksys RV082 V2 Firmeware 2.0.2.01-tm

  5. #5
    IPPF-Tausend-VIP Avatar von rmh
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.542
    Schau dir mal ClearOS an (es gibt eine Demo-Version auf der Webseite). Mulit-WAN und Log-Funktionen sind möglich. Das Projekt basiert auf CentOS, ist damit sehr flexibel und kann auf jedem Mini-PC installiert werden. Ich hab so eine Kiste im Keller stehen und kombiniere Kabel und DSL.


    Gruß
    R.


    ITSP: Personal-VoIP, Tel.: Gigaset C610A-IP [42.199 beta], PBX: Asterisk [11.8.1]
    ISP: Kabel Deutschland 100/6, Modem: Cisco EPC3212, Gateway: ClearOS [5.2]



    »DokuWiki User-Space«
    TrustedBSD Daemon Copyright 2000 by Leigh Denault. All rights reserved.


  6. #6
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von andilao
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    3.459
    Dann müssen ja neben den die Logins auch sämtliche Verbindungen protokolliert werden. Das werden dann wohl Mords-Logfiles und mit Datenschutz hat das dann auch nichts mehr zu tun.

  7. #7
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von blauerpeti
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    688
    Das mit dem Syslog-Server ist auch kein Problem. Kauf euch eine kleine QNAP als NAS Gerät, Speicher kann man nicht genug haben (z.b. auch zur Speicherung von Verbindungsprotokollen) und zum anderen bietet die QNAP auch einen SYSLOG-Server an.
    Desweitern bietet die QNAP auch einen Radius-Server. Damit könnt Ihr eure Accesspoints verwalten, wenn es um die Anmeldung ans WIFI geht.
    Auf der Verpackung stand:" Installiere Windows oder besser".. ich installierte also Linux

    VoIP: Das Original: Elastix VoIP Telefon Anlagen mit Elastix Call Center Modul, Agfeo1x
    FRITZBOX: KEINE
    Telefone: AGFEO ST30, ISDN und analoge Telefone, SIP Telefone

  8. #8
    IPPF-Fan Avatar von knoerrli
    Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    246
    Was du brauchst ist ein richtiges Internetgatway mit rechtssicherer Protokollierung! Ein einfacher syslog Server der alles protokolliert nützt Dir vor Gericht garnichts weil man da theorethisch manipulieren kann. Ich habe schon einige Kurhäuser und Hotels mit der IACBox ausgestattet. Dahinter dann ein LANCOM für Loadbalancing und bis zu 4 WAN Anschlüssen und das läuft.
    ---------------------------------------------------
    DSL: Telekom ADSL2+ 16k/1024
    Router: AVM FritzBox 7270 V2 FRITZ!OS 05.22(54.05.22) + Speedport 201 Modem
    D-Link DIR-300 DD-WRTv24 preSP2 (Build13064)
    D-Link DIR-615
    LANCOM 800+
    LANCOM 1721

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •