Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: 1&1 will Rufnummer nicht von o2 portieren beim Anbieterwechsel

  1. #1
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686

    1&1 will Rufnummer nicht von o2 portieren beim Anbieterwechsel

    Bekannter möchte von o2 DSL 6000 (Bitstream) zu 1und1 DSL 16000 wechseln, 1und1 sagt aber nur, die könnten Rufnummer nicht portieren, o2 sagt sei möglich.
    Wie bekommt man ggf. über 3. VoIP Anbieter die Rufnummer zu 1und1 mit doppelter portierung?
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  2. #2
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    528
    Zitat Zitat von HabNeFritzbox Beitrag anzeigen
    Wie bekommt man ggf. über 3. VoIP Anbieter die Rufnummer zu 1und1 mit doppelter portierung?
    Alte Nummer zu Sipgate portieren, nochmalige Portierung ist nicht zwingend nötig, da man Sipgate zusätzlich in der Fritzbox einrichten kann.
    I Love VoIP:
    Internet: O2DSL, Fritz!Box 7270 (O2), Fw: 74.05.53 FRITZ!OS 05.53
    Telefon: O2VoIP und Sipgate; Skype, u.a.
    Handy : O2 Genion als Fam.pack , Blau, Toggle

  3. #3
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    Soll wenn zu 1und1, da ja bei 1und1 auch entsprechend eine Festnetflat schon im DSL Tarif mit drinnen ist, Handy und Ausland wird nicht genutzt vom Festnetz.

    Welchen Preis hat Sipgate für Rufnummern Export? Für die Mitnahme zu Sipgate wird in den FAQ kostenfrei genannt.

    o2 nimmt ja glaub 30€ pauschal für Rufnummern Export, und dann ist die Frage ob 1und1 die Nummer auch tatsächlich nachträglich Portiert, laut Support soll dieses möglich sein nach Schaltung des neuen DSL. Der Sipgate Basic kostet ja nichts, damit sollte es ja kein Problem sein so die Nummer dort für mehrere Tage zu parken und dann zu 1und1 portieren. Schon jemand Praxiserfahrung mit Doppelportierung? Der o2 Anschluss wird in Juli abgeschaltet und 1-2 Tage später 1und1 geschalten. Direkterübergang geht nicht, da 1und1 mit Rufnummernmitnahme ganze storniert und nur sagt sei nicht möglich.
    Geändert von HabNeFritzbox (01.05.2012 um 05:35 Uhr)
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  4. #4
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    90
    1&1 macht bei Festnetz keine nachträgliche Portierung, und von Sipgate will 1&1 auch nicht portieren.

    Sinnvolle Lösung:
    Sipgate entweder nur als eingehende Rufnummer verwenden oder die Sipgate-Flat buchen...bei der Variante ist der Festnetzanschluss reiner Internetlieferant, du kannst Anbieter wechseln und umziehen wie du Lust hast und hast nie mehr Ärger mit Portierungen.
    2x 7390 (.89)
    1&1 Homenet 16.000 (13000 TKOM-Resale 3000)
    1&1 KB + PremiumPartner

  5. #5
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    Laut Hotline soll dieses möglich sein, soll mein Bekannter sonst ganze Schriftlich anfragen und bestätigen lassen, sonst halt im CC Nummer anlegen, anlegen, anlegen, anlegen, löschen, löschen, anlegen ...
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  6. #6
    IPPF-Viertausend-VIP Avatar von Rohrnetzmeister
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Beiträge
    4.709
    Wieso nimmt dein Bekannter nicht einen reinen VoIP Anbieter mit einer Festnetzflat und bei 1&1 die Surf-Flat 6.000 mit der Speed-Option 16.000. Kosten sind dann 19,99 € + 4,99 € für die Speed-Option bei 1&1. Es hat den Vorteil keine Probleme mehr beim DSL wechseln mit Portierungen.

  7. #7
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    Dafür Monatlich 13€ mehr zahlen (5€ Speed Option, 8€ Sipgateflat)? eher nicht. Auch zwei getrennte Rechnungen ect muß nicht sein. Wenn portierung so nicht direkt oder mit Umweg geht, gibt es halt ne neue Nummer.
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  8. #8
    IPPF-Viertausend-VIP Avatar von Rohrnetzmeister
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Beiträge
    4.709
    Zitat Zitat von HabNeFritzbox Beitrag anzeigen
    Dafür Monatlich 13€ mehr zahlen (5€ Speed Option, 8€ Sipgateflat)? eher nicht. Auch zwei getrennte Rechnungen ect muß nicht sein. Wenn portierung so nicht direkt oder mit Umweg geht, gibt es halt ne neue Nummer.
    Wie kommst du auf 13,- €?

    1&1 Doppel-Flat 16.000 > 29,99 €

    1&1 Surf-Flat 6.000 19,99 € + Speed-Option 16.000 4,99 € > 24,98 €

    + Sipgate basic mit EU-Flat 8,90 € > 33,88 €
    oder
    + Easybell Call flat 4,99 € > 29,97 €

    Wenn aber die Rufnummer wie du schreibst egal ist warum der Aufwand mit den Portierungen?

  9. #9
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    DSL Special liegt bei 19,99€
    Auf dauerhaften extra Anbieter oder bei hohen Kosten z.b. durch T-Com Zweitanschluß oder ähnliches verzichtet mein Bekannter lieber. Da direkte Portierung oder indirekte Portierung über Sipgate zu 1und1 nicht möglich ist es halt leider pech.
    Normal das Anbieter bei Bitstream Anschlüßen Rufnummer nicht rausgeben wollen/können?
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  10. #10
    IPPF-Viertausend-VIP Avatar von Rohrnetzmeister
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Beiträge
    4.709
    Zitat Zitat von HabNeFritzbox Beitrag anzeigen
    Normal das Anbieter bei Bitstream Anschlüßen Rufnummer nicht rausgeben wollen/können?
    Nein nicht normal.

  11. #11
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von Sandra-T
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Münster, NRW
    Beiträge
    3.274
    Zitat Zitat von Mark.S Beitrag anzeigen
    1&1 macht bei Festnetz keine nachträgliche Portierung.
    Der Witz ist, genau diese Dienstleistung steht aber seit einiger Zeit in der Preisliste für DSL ausgewiesen. Aber so wirklich will sich da keiner bei 1&1 wirklich dran halten.

    Gruß
    Sandra
    Technik zu Hause: Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7320 Telefon: 2x Siemens OpenStage 60; 3x Siemens OpenStage 40; 2x Siemens Gigaset S4 professional Telefax: HP LaserJet M2727nf
    Details zum Anschluss: Provider: 1&1 Internet AG Vertrag: Doppelflat 6.000 inkl. 4x Handy-Flat Geschwindigkeit: 6784/640 kBit/s
    Details zur Anschlussleitung: Leitungslänge: 2698 m (2108 m mit Ø 0,4 mm und 590 m mit Ø 0,35 mm Leitungsquerschnitt) Leitungsdämpfung: 38/26dB Signal-Rauschabstand: 9/9 dB
    Technik in der Vermittlungsstelle: Betreiber: Telefónica Germany DSLAM: Huawei MA5603 Linecard: Centillium 16.189

  12. #12
    IPPF-Fan Avatar von MILE
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    183
    Ich habe vor kurzem versucht von Easybell zu 1und1 zu portiern, dies wurde abgelehnt. Begründung: Der Anbieter steht nicht in der Auswahlliste der möglichen Anbieter, die Wahl anderer Anbieter in der Liste bedeutet immer Neuanschluss. Ärgerlich das sich 1und1 da so angestellt hat, da ich die Nummer jetzt zu Dus.Net portieren musste sind ca. 60 € Portierungskosten entstanden. Easybell 29,90 € und Dus.Net auch noch einmal 29,90 €.
    Geändert von MILE (13.05.2012 um 14:40 Uhr)
    Hardware: Speedport W900V mit sp2Fritz
    Telefone: AVM MT-C, Swissvoice Eurit 567/577, T-Com Sinus 500i
    WEB: Kabeldeutschland 32000/2000 kBit/s FLEX mit Aris-Kabelmodem
    VOIP: Dellmont,Dusnet,Easybell,Sipgate

  13. #13
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    Wundert mich wieso Support dann sagt sei möglich sogar nachträglich. Auch das obwohl o2 und 1und1 sagen Mitnahme sei möglich, irgendwie doch nicht möglich ist. Alles schon komisch.
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  14. #14
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von Sandra-T
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Münster, NRW
    Beiträge
    3.274
    Noch besser: easybell = Telefonica und 1&1 arbeitet mit den Spaniern ja auch zusammen. Trotzdem soll eine Portierung nicht möglich sein...

    Gruß
    Sandra
    Technik zu Hause: Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7320 Telefon: 2x Siemens OpenStage 60; 3x Siemens OpenStage 40; 2x Siemens Gigaset S4 professional Telefax: HP LaserJet M2727nf
    Details zum Anschluss: Provider: 1&1 Internet AG Vertrag: Doppelflat 6.000 inkl. 4x Handy-Flat Geschwindigkeit: 6784/640 kBit/s
    Details zur Anschlussleitung: Leitungslänge: 2698 m (2108 m mit Ø 0,4 mm und 590 m mit Ø 0,35 mm Leitungsquerschnitt) Leitungsdämpfung: 38/26dB Signal-Rauschabstand: 9/9 dB
    Technik in der Vermittlungsstelle: Betreiber: Telefónica Germany DSLAM: Huawei MA5603 Linecard: Centillium 16.189

  15. #15
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    84
    Ich würde das mal der Bundes Netz Argentur zwecks Überprüfung melden.
    Wäre gespannt ob das so rechtens ist.

  16. #16
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von Sandra-T
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Münster, NRW
    Beiträge
    3.274
    Laut Telekommunikationsgesetz muss ein Anbieter die Rufnummer verpflichtend abgeben, wenn der Kunde portieren will. Jedoch ist kein Anbieter gesetzlich verpflichtet eingehende Portierungen zu akzeptieren.

    Gruß
    Sandra
    Technik zu Hause: Router: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7320 Telefon: 2x Siemens OpenStage 60; 3x Siemens OpenStage 40; 2x Siemens Gigaset S4 professional Telefax: HP LaserJet M2727nf
    Details zum Anschluss: Provider: 1&1 Internet AG Vertrag: Doppelflat 6.000 inkl. 4x Handy-Flat Geschwindigkeit: 6784/640 kBit/s
    Details zur Anschlussleitung: Leitungslänge: 2698 m (2108 m mit Ø 0,4 mm und 590 m mit Ø 0,35 mm Leitungsquerschnitt) Leitungsdämpfung: 38/26dB Signal-Rauschabstand: 9/9 dB
    Technik in der Vermittlungsstelle: Betreiber: Telefónica Germany DSLAM: Huawei MA5603 Linecard: Centillium 16.189

  17. #17
    IPPF-Viertausend-VIP Avatar von Rohrnetzmeister
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Beiträge
    4.709
    Bei manchen herrscht Einigkeit. Man tut sich nicht weh...

  18. #18
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    84
    Wenn dem so wäre, würde ich den Anbieter nicht nehmen. Gibt ja zum Glück auch andere ähnlich gute.
    Bei mir läuft nach 12 Jahren der letzte Monat mit 1&1 danach habe ich einen anderen Anbieter.

  19. #19
    IPPF-Fünftausend-VIP Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    5.686
    Habe mit 1&1 Keine Probleme, hab sonst auch keine Angebote gesehen für 20€ DSL mit Fritzbox, ohne Anschlußpreis, kostenloser Telefonsupport ohne 0180.

    Kannst bei 1&1 alle 19 Monate verlängern und erhälst neuen Router und Laufzeit fängt von vorne an und wird nicht wie üblich oben drauf addiert. Andere Anbieter haben Zwangshardware die teils auch moch gemietet werden muss oder nur leihweise ist, oder hast 0180 Nummer die vom Handy gleich 40cent kosten.
    Router: AVM Fritz!Box 7490 (FW 113.06.05) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS712+
    DSL Provider: 1&1 DSL Tarif: Doppel-Flat 50.000 Office Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: DL 51,4 Mbit/s UL 10,0 Mbit/s Linecard: Infineon 9.10.7.0 Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset A510, iPhone 5, iPad 4 (iOS 7.1.1) Mobil: O2 Blue Select Professional SoHo mit Multicards
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 7 x64 Prof. SP1 (UEFI / GPT)

  20. #20
    IPPF-Fan Avatar von MILE
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    183
    kein Anbieter gesetzlich verpflichtet eingehende Portierungen zu akzeptieren???

    Das dachte ich mir auch, deswegen habe ich die 29,90 € bei Dus.Net einfach in Kauf genommen sowie die Einrichtungsgebühr von 39,90 € für einen DSL-Neuanschluss bei 1und1, bei einer Portierung zu 1und1 wären die nicht angefallen.

    Was soll man machen, hauptsache die Nummer ist nicht verloren.
    Geändert von MILE (13.05.2012 um 14:50 Uhr)
    Hardware: Speedport W900V mit sp2Fritz
    Telefone: AVM MT-C, Swissvoice Eurit 567/577, T-Com Sinus 500i
    WEB: Kabeldeutschland 32000/2000 kBit/s FLEX mit Aris-Kabelmodem
    VOIP: Dellmont,Dusnet,Easybell,Sipgate

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Frage] Sipgate Plus Rufnummer Portieren
    Von Cas-64 im Forum sipgate
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 20:21
  2. Rufnummer portieren
    Von sisqonrw im Forum Andere VOIP Anbieter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 16:22
  3. Rufnummer von dus.net richtig weg portieren
    Von akbor im Forum dus.net
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 11:25
  4. Rufnummer portieren
    Von rmh im Forum easybell
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 21:04
  5. rufnummer portieren
    Von Baracuda im Forum PURtel
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 20:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •