Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Konfiguration SmartNode DTA mit nfon Anlage und Siedle Gegensprechanlage

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7

    Daumen hoch Konfiguration SmartNode DTA mit nfon Anlage und Siedle Gegensprechanlage

    Hallo,

    ich bin an dem Thema jetzt seit mittlerweile 3 Monaten dran und langsam verzweifel ich. Ersteinmal hat es ewig gedauert, bis ich die Gegensprechanlage programmiert hatte und dann funktioniert es doch nicht. Darauf hin sagt mir der von siedle: "Ja, für Ihr Modul benötigen Sie einen ISDN-Anschluss. Ein Analoges geht da nicht."....

    Hintergrund ist der, dass bereits 2 Pattons 4112 mit je zwei FXS Ports für die Faxgeräte in Betrieb sind. Meine Hoffnung war einfach die, dass ich da auch die Gegensprechanlage anschließen kann. Leider nicht...

    Also kurzerhand den 4120 gekauft und ihn so programmiert, wie die 4112er programmiert waren. Die SIP-Daten habe ich von nfon erhalten und dort wurde der 4120 auch in die Anlage eingetragen. nfon selbst bietet keinen Support für ISDN-Pattons, weshalb sie mir die Konfiguration selbst überlassen haben.

    An patton direkt habe ich mich auch schon gewendet, aber außer dem Hinweis die neue Firmware einzuspielen, habe ich von dort auch keine Hilfe erhalten.

    Aktuell habe ich die Telefonanlage so konfiguriert, dass die Gegensprechanlage die Durchwahl 888 erhält. Als Endgerät für diese Durchwahl habe ich den Patton ausgewählt. Von Seiten nfon habe ich mir bestätigen lassen, dass Anrufe auf diese Durchwahl bis zum Patton durchkommen.

    Also von dieser Seite aus funktioniert es bis zum Patton. Dort erhalte ich die Fehlermeldung "ADRESS-INCOMPLETE", wenn ich bei Active Calls schaue:
    Code:
    Active Calls
    ============
    Call      Call-Leg              State               Address        Display        Charge       
    -----------------------------------------------------------------------------------------------
                                                                                                   
    00a24ef8                                                                                       
              dci-sip-00eff728/act  CONNECTED           230            n/a            n/a          
              router-00a22118/inco  ADDRESS-INCOMPLETE                 n/a            n/a

    Umgekehrt, wenn ich mit der Gegensprechanlage von Siedle auf dem Türschlossmodul (10er Tastatur) eine Durchwahl wähle, erhalte ich eine Fehlermeldung "Unbekannter Cause", was bedeutet, dass dieses Gerät entweder nicht bis zum Patton oder aber dort nicht geroutet werden kann. Wie ich das rausbekomme weiß ich nicht. Die Gegensprechanlage weiß, dass sie die Durchwahl 888 hat, das wurde einprogrammiert.

    Ich weiß jetzt nicht mehr weiter. Woran liegt es, dass der Patton die Durchwahl nicht an das einzige Gerät weiterleiten kann, das am bri hängt? Ich habe mir bereits den Beitrag von andreas durchgelesen (http://www.ip-phone-forum.de/showthr...156653&page=2&). Leider hat mir das nicht weitergeholfen.



    Hier die gesamte Config (die kleinen x hab ich zur Verschleierung eingetragen):
    Code:
    #----------------------------------------------------------------#
    #                                                                #
    # SN4120/1BIS2V                                                  #
    # R6.3 2013-03-07 H323 SIP                                       #
    # 2013-05-29T15:18:21                                            #
    # SN/xxxxxxxxxxx                                              #
    # Generated configuration file                                   #
    #                                                                #
    #----------------------------------------------------------------#
    
    cli version 3.20
    clock local default-offset +00:00
    webserver port 80 language en
    sntp-client
    sntp-client server primary xxx.xxx.xxx.xxx port 123 version 4
    
    system
    
      ic voice 0
    
    system
      clock-source 1 bri 0 0
    
    profile ppp default
    
    profile tone-set default
    
    profile voip default
      codec 1 g711alaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 2 g711ulaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 3 g729 rx-length 20 tx-length 20
      dtmf-relay rtp
      flash-hook-relay rtp
    
    profile pstn default
    
    profile sip default
      no autonomous-transitioning
    
    profile aaa default
      method 1 local
      method 2 none
    
    context ip router
    
      interface eth0
        ipaddress dhcp
        tcp adjust-mss rx mtu
        tcp adjust-mss tx mtu
    
    context cs switch
    
      routing-table called-e164 from-phone
        route .T dest-interface dci-sip map-ext
    
      routing-table called-uri from_sip
        route sip:Kxxxxxxxxx@.% dest-interface bri0
    
      mapping-table called-e164 to calling-uri map-extension
        map xxx to sip:Kxxxxxxxxx@xxx.xxx.xxx.xxx
    
      mapping-table called-e164 to called-uri map-ext
        map xxx to sip:Kxxxxxxxxx@xxx.xxx.xxx.xxx
    
      interface isdn bri0
        route call dest-table from-phone
        call-reroute accept
        address-complete-indication accept set
        isdn-date-time
        inband-info accept force call-setup alerting
    
      interface sip dci-sip
        bind context sip-gateway dci
        route call dest-table from-phone
        local xxx.xxx.xxx.xxx 6050
        early-connect
        early-disconnect
        privacy
    
      service distribution-group dci
        route call 1 dest-interface bri0
    
    context cs switch
      no shutdown
    
    authentication-service nfon-auth
      username Kxxxxxxxxx password xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx== encrypted
    
    location-service nfon-loc
      domain 1 xxx.xxx.xxx.xxx 6050
    
      identity Kxxxxxxxxx
    
        authentication outbound
          authenticate 1 authentication-service nfon-auth username Kxxxxxxxxx
    
        registration outbound
          registrar xxx.xxx.xxx.xxx 6050
          lifetime 120
          register auto
          retry-timeout on-system-error 90
          retry-timeout on-client-error 90
          retry-timeout on-server-error 90
    
    context sip-gateway dci
    
      interface nfon-eth
        bind interface eth0 context router port 5060
    
    context sip-gateway dci
      bind location-service nfon-loc
      no shutdown
    
    port ethernet 0 0
      medium auto
      encapsulation ip
      bind interface eth0 router
      no shutdown
    
    port bri 0 0
      clock auto
      encapsulation q921
    
      q921
        uni-side auto
        encapsulation q931
    
        q931
          protocol dss1
          uni-side user
          bchan-number-order ascending
          encapsulation cc-isdn
          bind interface bri0 switch
    
    port bri 0 0
      no shutdown
    Geändert von Unl3a5h3r (04.07.2013 um 16:57 Uhr) Grund: Habe den SN-4120 zurückgeschickt und konfiguriere jetzt einen SM-DTA

  2. #2
    Admin-Team Avatar von foschi
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    4.362
    Für die Siedle-Türsprechstelle benötigst Du IMHO einen ISDN NT-Port, und nicht einen ISDN TE-Port wie am 4120. Also das SN4120 ersetzen durch ein SN-DTA oder ein SN4634.
    we are all but packets in the internet of life...

    Bitte Signaturen entsprechend den Regeln erstellen bzw. überarbeiten - Danke!

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7
    Hallo foschi,

    danke für die Antwort. Ich habe leider keine Ahnung, was der unterschied zwischen NT-Port und TE-Port ist. Ich hab lediglich von Siedle die aussage bekommen, dass sie dort einen Patton 4120 nutzen und der funktioniert. Lediglich bei der Einrichtung können sie mir nicht behilflich sein.

    Wenn es hilft. Ich habe für die Türsprechanlage einen DCI-600 von Siedle http://www.siedle.com/App/WebObjects...-und-ISDN.html

  4. #4
    Admin-Team Avatar von foschi
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    4.362
    Die DCI-600 erwartet einen ISDN SO-Amts oder Teilnehmeranschluss. Beide arbeiten im NT-Modus. Das SN4120 kann nur den TE-Modus am S0-Port. Entweder hat Siedle Dir die falsche Modellnummer des Patton-GWs genannt, oder es gibt eine Anschalte-Variante, die den Betrieb als Amtsimulation seitens der DCI-600 ermöglicht.
    we are all but packets in the internet of life...

    Bitte Signaturen entsprechend den Regeln erstellen bzw. überarbeiten - Danke!

  5. #5
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7
    Dann werd ich am Montag den Patton mal wieder einpacken, nachdem ich noch einmal mit Siedle telefoniert habe. Entweder sie sollen mir ne klare Richtung geben, wie es zu 100% funktioniert oder ich schick den Patton wieder zurück. Der DCI ist soweit von Siedle konfiguriert worden, dass dort alles passt und dieser auch, so Siedle, mit dem Patton funktionieren sollte.

    Danke für die Hilfe. Ich schreibe spätestens wieder, wenn ich das ganze zum laufen gebracht habe.

  6. #6
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7
    So, ich habe jetzt noch einmal mit Siedle telefoniert und auch mit dem deutschen Patton-Support geschrieben (allnet).

    Auf die Antwort des Supports warte ich noch, doch kann ich auf jeden Fall sagen, dass dein Hinweis mit NT- und TE-Modus Gold wert war. Der Herr von Siedle hat gemeint, dass es wohl Pattons gibt, bei denen der Modus geändert werden kann, wobei er mir nicht sagen konnte, ob der SN4120 das kann.

    Weiteres, sobald ich Feedback von Allnet bekommen habe und die Verbindung dann hoffentlich bald steht.

    Grüße
    Unl3

  7. #7
    Admin-Team Avatar von foschi
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    4.362
    Das Patton SN4634 kann an allen S0-Ports NT/TE. Das SN4120 kann nur TE. Das SN-DTA kann NT/TE.
    we are all but packets in the internet of life...

    Bitte Signaturen entsprechend den Regeln erstellen bzw. überarbeiten - Danke!

  8. #8
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7
    Ich hab jetzt noch versucht mit einem ISDN Crossover Kabel zu tricksen, hat aber auch nichts gebracht. Den 4120 habe ich nun zurück geschickt und werde jetzt einen SN-DTA bestellen. Ich hoffe, dass ich dort die fertige Konfig gleich importieren kann.

  9. #9
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7
    Es will immer noch nicht. Habe jetzt einen Patton SN-DTA mit der aktuellen Firmware. (Release vom 1. Mai)

    Ich erhalte immer noch den Fehler "Adress incomplete" wenn ich vom Telefon auf die Gegensprechanlage anrufe:

    Code:
    Active Calls
    ============
    Call      Call-Leg              State               Address        Display        Charge       
    -----------------------------------------------------------------------------------------------
                                                                                                   
    00b01758                                                                                       
              dci-sip-00af5008/act  CONNECTED           230            n/a            n/a          
              router-00ca5de8/inco  ADDRESS-INCOMPLETE                 n/a            n/a

    Von der Gegensprechanlage (Siedle DCI 600) auf den Patton kommt dort die Fehlermeldung

    Code:
    1753 S0-Setup        01.08.2001 00:07:24 Rufart: Direktruf                     
    1754 S0-Release      01.08.2001 00:07:32 000: Unbekannter Cause
    Wie man die Uhr auf dem DCI richtig einstellt weiß ich nicht. Möglichweise wird diese eingestellt, wenn das Gerät Verbindung hat.


    Hier Die Konfiguration des Pattons:

    Code:
    #----------------------------------------------------------------#
    #                                                                #
    # SN-DTA/1BIS2V                                                  #
    # R6.3 2013-05-01 H323 SIP                                       #
    # 2013-06-10T11:24:41                                            #
    # SN/xxxxxxxxxxx                                          #
    # Generated configuration file                                   #
    #                                                                #
    #----------------------------------------------------------------#
    
    cli version 3.20
    clock local default-offset +00:00
    webserver port 80 language en
    sntp-client
    sntp-client server primary 1.1.1.1 port 123 version 4
    
    system
    
      ic voice 0
    
    system
      clock-source 1 bri 0 0
    
    profile ppp default
    
    profile tone-set default
    
    profile voip default
      codec 1 g711alaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 2 g711ulaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 3 g729 rx-length 20 tx-length 20
      dtmf-relay rtp
      flash-hook-relay rtp
    
    profile pstn default
    
    profile sip default
      no autonomous-transitioning
    
    profile aaa default
      method 1 local
      method 2 none
    
    context ip router
    
      interface eth0
        ipaddress dhcp
        tcp adjust-mss rx mtu
        tcp adjust-mss tx mtu
    
    context cs switch
    
      routing-table called-e164 from-phone
        route .T dest-interface dci-sip map-ext
    
      routing-table called-uri from_sip
        route sip:xxxxxxxxxx@.% dest-interface bri0
    
      mapping-table called-e164 to calling-uri map-extension
        map 888 to sip:xxxxxxxxxx@0.0.0.0
    
      mapping-table called-e164 to called-uri map-ext
        map 888 to sip:xxxxxxxxxx@0.0.0.0
    
      interface isdn bri0
        route call dest-table from-phone
        call-reroute accept
        address-complete-indication accept set
        isdn-date-time
        inband-info accept force call-setup alerting
    
      interface sip dci-sip
        bind context sip-gateway dci
        route call dest-table from-phone
        local 0.0.0.0 6050
        early-connect
        early-disconnect
        privacy
    
      service distribution-group dci
        route call 1 dest-interface bri0
    
    context cs switch
      no shutdown
    
    authentication-service nfon-auth
      username xxxxxxxxxx password yxyxyxyxyxyxyxyxyxy== encrypted
    
    location-service nfon-loc
      domain 1 xxx.xxx.xxx.xxx 6050
    
      identity xxxxxxxxxx
    
        authentication outbound
          authenticate 1 authentication-service nfon-auth username xxxxxxxxxx
    
        registration outbound
          registrar 0.0.0.0 6050
          lifetime 120
          register auto
          retry-timeout on-system-error 90
          retry-timeout on-client-error 90
          retry-timeout on-server-error 90
    
    context sip-gateway dci
    
      interface nfon-eth
        bind interface eth0 context router port 5060
    
    context sip-gateway dci
      bind location-service nfon-loc
      no shutdown
    
    port ethernet 0 0
      medium auto
      encapsulation ip
      bind interface eth0 router
      no shutdown
    
    port bri 0 0
      clock auto
      encapsulation q921
    
      q921
        permanent-layer2
        uni-side auto
        encapsulation q931
    
        q931
          protocol dss1
          uni-side net
          bchan-number-order ascending
          encapsulation cc-isdn
          bind interface bri0 switch
    
    port bri 0 0
      no shutdown
    (Konfiguration soweit unkenntlich gemacht, dass sie nicht missbraucht werden kann)
    Geändert von Unl3a5h3r (04.07.2013 um 16:56 Uhr)

  10. #10
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    7

    Daumen hoch Gelöst

    So,

    endlich funktioniert es. Hat nun auch lange genug gedauert. hier kurz die Auflösung, falls noch einmal jemand anderes vor meinem Problem stehen sollte.

    Meine Hardware:
    Telefonanlage: nfon virtuelle Anlage
    ISDN-Schnittstelle: Patton Smartnode-DTA
    Gegensprechanlage: Siedle DCI600 mit Doorcom und Tastenfeld

    Die Lösung:

    Es Beginnt bei nfon, da diese von Haus aus keine ISDN-Schnittstellen verwenden. Ich habe also mit nfon gesprochen und dann Zugangsdaten erhalten, mit denen ich ein eigenes Gerät (den Patton) an der Telefonanlage registrieren kann. Um diese zu erhalten musste ich zuerst eine Vereinbarung unterzeichnen, dass nfon unsere Anlage abstellen darf, sollten die Zugangsdaten missbräuchlich verwendet werden.

    Weiter geht es bei Siedle. Die Konfiguration des DCI600 ist nicht so einfach und da das Gerät schon etwas älter ist, gibt es auch bei Siedle nicht mehr viele, die sich mit dem Gerät auskennen. Ich habe dann jemanden gefunden, mit dessen Hilfe ich nach ca 2h telefonieren den DCI konfigurieren konnte.

    Jetzt der eigentlich schwerste Teil. Die Konfigurations des Pattons. nfon und Siedle sagen, dass ich das gefälligst selbst tun solle, da sie nichts mit dem Patton zu tun haben. Leicht gesagt, da ich dem Grunde nach keine Ahnung von dem Gerät habe und nicht einmal eine Betriebsanleitung im Packungsumfang enthalten war. Die Anleitung, die man auf patton.com herunterladen kann, hilft einem auch nicht weiter, wenn man sich mit Routern nur mäßig auskennt. Also habe ich mich an den Support von Patton gewendet. Dieser wird in Deutschland von allnet in Germering betrieben. Dort habe ich einen sehr Hilfreichen Ansprechpartner gefunden, mit dessen Hilfe es dann schließlich gelang den Patton so zu konfigurieren, dass die Anrufe von und zur Gegensprechanlage richtig gelenkt werden.

    Hier die aktuelle Konfiguration (teilweise unkenntlich gemacht):

    Code:
    #----------------------------------------------------------------#
    #                                                                #
    # SN-DTA/1BIS2V                                                  #
    # R6.3 2013-05-01 H323 SIP                                       #
    # 2013-07-04T16:49:51                                            #
    # SN/00A0BA08A1A6                                                #
    # Generated configuration file                                   #
    #                                                                #
    #----------------------------------------------------------------#
    
    cli version 3.20
    clock local default-offset +01:00
    clock local dst-rule sommerzeit +02:00 from 02:00 mar last sunday until 03:00 oct last sunday
    dns-client server 8.8.8.8
    dns-client server 8.8.4.4
    webserver port 80 language en
    sntp-client
    sntp-client server primary xxx.xxx.xxx.xxx port 123 version 4
    sntp-client local-clock-offset
    system hostname SmartNode
    
    system
    
      ic voice 0
    
    system
      clock-source 1 bri 0 0
      bri power-feed
    
    profile ppp default
    
    profile tone-set default
    
    profile voip default
      codec 1 g711alaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 2 g711ulaw64k rx-length 20 tx-length 20
      codec 3 g729 rx-length 20 tx-length 20
      dtmf-relay rtp
      flash-hook-relay rtp
    
    profile pstn default
    
    profile sip default
      no autonomous-transitioning
    
    profile aaa default
      method 1 local
      method 2 none
    
    context ip router
    
      interface eth0
        ipaddress dhcp
        tcp adjust-mss rx mtu
        tcp adjust-mss tx mtu
    
    context cs switch
    
      routing-table called-e164 from-phone
        route .T3 dest-interface dci-sip
    
      routing-table called-e164 from_nfon
        route default dest-interface bri0 map[MSN der Gegensprechanlage]
    
      mapping-table called-e164 to called-e164 map[MSN der Gegensprechanlage]
        map default to [MSN der Gegensprechanlage]
    
      interface isdn bri0
        route call dest-table from-phone
        call-reroute accept
        address-complete-indication accept set
        isdn-date-time
        inband-info accept force call-setup alerting
    
      interface sip dci-sip
        bind context sip-gateway dci
        route call dest-interface bri0
        remote xxx.xxx.xxx.xxx 5060
        early-connect
        early-disconnect
        privacy
        address-translation outgoing-call from-header user-part fix [LOGIN] host-part call
    
    context cs switch
      no shutdown
    
    authentication-service nfon-auth
      username [LOGIN] password [encryptet Pass]== encrypted
    
    location-service nfon-loc
      domain 1 xxx.xxx.xxx.xxx 5060
    
      identity [LOGIN]
    
        authentication outbound
          authenticate 1 authentication-service nfon-auth username [LOGIN]
    
        registration outbound
          registrar xxx.xxx.xxx.xxx 5060
          lifetime 120
          register auto
          retry-timeout on-system-error 90
          retry-timeout on-client-error 90
          retry-timeout on-server-error 90
    
    context sip-gateway dci
    
      interface nfon-eth
        bind interface eth0 context router port 5060
    
    context sip-gateway dci
      bind location-service nfon-loc
      no shutdown
    
    port ethernet 0 0
      medium auto
      encapsulation ip
      bind interface eth0 router
      no shutdown
    
    port bri 0 0
      clock auto
      encapsulation q921
    
      q921
        permanent-layer2
        uni-side auto
        encapsulation q931
    
        q931
          protocol dss1
          uni-side net
          bchan-number-order ascending
          encapsulation cc-isdn
          bind interface bri0 switch
    
    port bri 0 0
      no shutdown

Ähnliche Themen

  1. [Problem] Patton SmartNode 4120
    Von lsup im Forum Patton Inalp
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 20:40
  2. Problem zweiter Anruf beim SmartNode 4120
    Von pa7r1ck im Forum Patton Inalp
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 14:39
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 22:52
  4. 7270 hinter ISDN Anlage mit Gegensprechanlage
    Von JayF im Forum FRITZ!Box Fon als ATA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 19:35
  5. SmartNode 4638 mit Asterisk Konfiguration
    Von mario2006 im Forum Patton Inalp
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 17:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •