Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Warum dauert es so lang bis ich "replace kernel" geben kann?

  1. #1
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    354

    Warum dauert es so lang bis ich "replace kernel" geben kann?

    Ich kann noch immer nicht die "Replace kernel" auswählen beim 7390 weil AVM die sources nicht veröffentlicht.
    Wie ist das möglich? Das sind die doch verpflichtet?

    Ich verstehe das sie einige Zeit dafür kriegen, aber doch nicht ins unendliche? Das wäre das gleiche als es nicht zu machen.
    Die 6.0 gibt es schon einige Monate und ich habe einige Problemen die vielleicht gelöst sind mit "replace kernel"

  2. #2
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    12.343
    Das solltest Du besser AVM fragen.
    Meiner Meinung nach sind sie verpflichtet, die Quellen sofort herauszugeben, aber wo kein Kläger...

  3. #3
    Einfach mal eine Mail an AVM schreiben.
    Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

  4. #4
    IPPF Fünfhunderter
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    882
    @frater: von welcher 7390 sprichst Du? international? Denn für die deutsche Version ist replace-kernel auswählbar, s. hier

    Edit: Und in diesem Thread findest Du den Grund, warum Replace-Kernel für 7340/7390 international nicht zur Verfügung steht. Ganz konkret - dieses Problem besteht weiterhin, habe es soeben getestet.

    Code:
    unresolved symbol cpmac_fusiv_if_rx2 in file /lib/modules/2.6.28.10/kernel/fusiv_src/kernel/drivers/ethdriver/ethdriver_lkm.ko
    WARNING: Unresolved symbols detected, not all AVM-features may work.
    No current sources by AVM? Error in kernel's .config?
    Also, AVM fragen.
    Geändert von er13 (25.06.2014 um 21:23 Uhr)

  5. #5
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    56
    Huhu, hat sich hier mal was getan evtl. ? Habe seit einigen Tagen eine 7340 für nen VDSL 100 Anschluss. Wusste leider bei kauf nicht (hab mich nicht Informiert) das es keine aktuelle FW gibt

  6. #6
    IPPF Dreitausend-Club Avatar von hermann72pb
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Naja, typische "Geiz ist geil"-Entscheidung... Selbst schuld. Für die Zukunft:
    1. Wenn schon ein älteres Modell von AVM kaufen, dann zumindest auf die damaligen "Flagschiffe" setzen. Das sind: 7050, 7170, 7270, 7390, 7490. Die "Flagschiffe" werden von AVM am längsten unterstützt. Selbst wenn offiziell kein Support mehr angeboten wird, kommt ab und zu mal eine gefixte Firmware. Für 7050 gab es z.B. damals sogar eine halboffizielle Firmware, die AVM unter der Hand verteilt hat. Und zwar schon deutlich danach, als die Box ganz vergessen war. Alles was rechts und links von den "Flagschiffen" abweicht sind Nieschenprodukte. Und egal, ob 1und1 oder Telekom (und wie die alle heißen) sie als OEM extra von AVM fertigen lässt. Erfahrungsgemäß werden diese Boxen höchstens 2-3 Jahre während ihrer Laufzeit supported. Danach vergisst man sie. Die OEM-Boxen sind meist kostenoptimiert. Ist ja logisch, da gewinnoptimiert und "geiz-ist-geil"-Kunden. Ich glaube, man braucht keinem hier erklären, dass der Hauptleidende daran der Kunde ist.
    Ich hatte mal früher im Bekannten- und Verwandtenkreis 1und1 auf Resellenbasis vertrieben. Bei 2-3 Kunden hatte ich damals die billige Variante der Box mitbestellt. Den Rest konnte ich irgendwie davon überzeugen, 30-70 Euro in die Hand zu nehmen und die "Flagschiffe" zu nehmen. Wenn die es nicht wollten, hatte ich denen z.B. 7390 "abgekauft" und meine ältere 7270 installiert. Abgesehen davon, ob dieser Rest der Kunden all die Funktionen der Flagschiffe benutzt hat oder nicht (z.B. ISDN in- und out), hatte ich diese Leute nach der Einrichtung kaum mehr gesehen und was von denen gehört. Die Kollegen mit den 7113, 7114, 7140 und wie die alle heißen, sind dann über Jahre zu meinen Stammkunden geworden, weil die ständig Probleme mit diesen "kastrierten" Varianten hatten. Ganz geschweige davon, dass "freetzen" von diesen Boxen schon ein Akt für sich war...
    2. Ich weiß, dass nicht alle hier mit den Möglichkeiten der Hardware auf den Boxen vertraut sind. Aber überlegt euch bitte ganz gut, was ihr da alles den Boxen antun wollt. VDSL 100 ist nicht mal so eben nebenbei. Die Box wird das wahrscheinlich schaffen, wenn AVM es verspricht, aber dann ist sie fast alleine nur damit beschäftigt. Wenn du dazu WLAN mit WPA2 hinzunimmst und 2-3 Endgeräte, die da ständig unterwegs sind, dann ist die Rechenkapazität der Box zum zweiten Mal komplett verplant. Dann nehmen wir noch 1-2 VOIP-gespräche hinzu, 1-2 USB-Sticks mit SAMBA oder FTP. Da ist die Box zum dritten Mal komplett verplant. Spätestens jtzt sollte man sich die Komponenten der Box genau betrachten: Was für einen prozessor hat sie, wieviel RAM usw. Dazu gibt es eine gute WIKI-Seite mit einer übersichtlicher Tabelle im Netz... Achso, ich habe noch gar nicht berücksichtigt, was du eigentlich mit dem FREETZ bezwecken wolltest. Wenn es nicht nur "Spass bei Freude" ist, dann wird deine Box zusätzlich noch mit irgendeinem Webserver oder ähnlichen Anwendung belastet. Auch das bitte nicht vergessen...
    3. Man sollte sich wirklich überlegen, was man mit FREETZ bezwecken will. Braucht man denn all die Pakete, die hier angeboten werden? Braucht man zwingend "replace kernel"?

    Und ganz zum Schluss, um diese OT-Diskussion zu beenden. Bzgl. AVM-Quellen sind wir hier im Forum die falschen. Wenn AVM ihre Quellen nicht herausrückt, dann kann es jeder von AVM persönlich abfragen. Das hatten wir früher hier schon öfter praktiziert. Wenn AVM irgendwann mal genervt ist, landen die Sourcen auf deren FTP-Server. Der Angefragte wird dann per E-Mail umgehend informiert. Das dies eigentlich nicht in Ordnung ist, wissen alle hier. Aber es ändert nichts daran, ob wir es hier diskutieren oder nicht.

    MfG
    Hermann

    Mehrere Boxen an diversen Orten mit diversen Firmware/freetz-Versionen (7490,7390,7270,7170):
    Build-Umgebung: Freetz-Linux (ältere Version, selbst weitergepflegt, Ubuntu-Basis)
    Anschluss: VDSL mit 35000/3000kbit/s. Lokalanbieter
    FREETZ-Kleinigkeiten, an denen ich mitgewirkt hatte: Downloader, FREETZMOUNT, Box-Info, Freetz-Info, mounted.cgi, FAQ-reader, betamax.sh, sendsms.sh, sispmctl, AVM-ftpd

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 15:47
  2. Image > 8 MB flashen & "Replace Kernel"
    Von marcee im Forum Freetz
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 15:08
  3. Freetz 1.0 mit "Replace kernel" (für pptpd) für 7170 FW 29.04.59/57
    Von stefan-- im Forum FRITZ!Box Fon: Modifikationen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 13:10
  4. Was bringt die Option "Replace Kernel" genau?
    Von shicedreck im Forum Freetz
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 09:40
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 10:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •