Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 55

Thema: Kompatibilität mit Telekom BNG Broadband Network Gateway

  1. #21
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    362
    Hallo qwertz.asdfgh,

    Zitat Zitat von qwertz.asdfgh Beitrag anzeigen
    Richtig, nur das (theoretisch) keine (korrekten) Zugangsdaten mehr notwendig sind da der Anschluss mit BNG nun direkt zugeordnet werden kann. M.E. könnte das vereinzelt zu Problemen führen da bis jetzt noch nicht alle "Verschaltungen" der TAL immer erkannt wurden aber langfristig ist das m.E. dennoch der richtige Weg.
    Naja, ich finde es eigentlich ganz praktisch, daß man sein Modem auch an anderen Anschlüssen betreiben kann, sofern nur ein entsprechendes Signal anliegt. Mit VDSL2 habe ich das allerdings noch nicht ausprobiert.

    Zur Zeit bietet mein Mobilfunkzugang deutlich höhere maximale Datenraten als mein VDSL2 mit 50 MBit/sec, und zwar in beide Richtungen. Insofern entfällt das Interesse an portablem xDSL. Und Smart Home-Anwendungen wiederum sind interessanter, wenn sie auch aus der Ferne zugänglich sind und benötigen dafür einen Internetzugang, der zu Hause bleibt.

    Mit freundlichen Grüßen
    LPW

  2. #22
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Kann man sich ganze von Telekom aktivieren lassen, oder schalten die es wenn für alle Kunden wellenweise frei?
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  3. #23
    IPPF Viertausend-Club
    Registriert seit
    28.10.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.870
    Das wird je DSLAM umgeschaltet/-steckt, frühstens, wenn VDSL bei dir 2008 durch Entertain-Ausbau kam (gehe ich wegen Hamburg mal von aus), erst mit Umstellung auf Vectoring Ende dieses Jahres.

  4. #24
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Anderer seids macht es doch Anschluss anfälliger, da ja jeder ohne Zugangsdaten sich in Wohnung oder am APL einklinken und verbinden könnte.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  5. #25
    IPPF Dreitausend-Club
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    3.619
    Zitat Zitat von HabNeFritzbox Beitrag anzeigen
    Kann man sich ganze von Telekom aktivieren lassen, ...
    BNG ist keine "virtuelle" Angelegenheit (wie z.B. IPv6/DualStack an einem Anschluss), es handelt sich um eine neue Netzstruktur mit neuen Breitband-PoPs die nun auch wieder engmaschiger verteilt sind (ca. 900 BNG-Standorte bundesweit) als die Breitband-PoPs der MSAN-Plattform, von daher kann man nicht einzelne Kunden (egal ob auf Wunsch oder nicht) umstellen. Kurzum, es müssen mindestens alle Anschlüsse eines DSLAM/MSAN gleichzeitig umgestellt werden, auf den Zeitpunkt hat der Endkunde keinen Einfluss da u.a. natürlich auch die techn. Voraussetzungen Vor-Ort erfüllt sein müssen.

    Wellenweise trifft es daher ganz gut wobei bis jetzt nur Anschlüsse auf BNG migriert wurden die bereits über die MSAN-Plattform laufen (und das wird vermutlich auch so bleiben, zumindest wird die ATM-Plattform eigenständig bleiben bis zur "Stilllegung"), dabei erfolgt die Umstellung auf BNG für gesamte Anschlussbereiche (bei der Umstellung sind aufwändigere Arbeiten an der Infrastruktur notwendig daher kann es dabei auch mal zu mehreren Stunden Unterbrechung kommen, deshalb i.d.R. auch die schriftliche Vorwarnung bei geplanten Umstellungen auf BNG).

  6. #26
    IPPF Viertausend-Club
    Registriert seit
    28.10.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.870
    Zum Thema Unsicherheit bei physikalischem Zugriff, da keine Zugangsdaten: Wenn ein DSL-Router dran hängt (bei VoIP obligatorisch, wenn man Telefon haben möchte), kann man am APL bei beiden Systemen lauschen, dabei kommt man auch an die PPPoE-Zugangsdaten, wenn welche vervendet werden, da PPP keine Verschlüsselung macht.

  7. #27
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Telekom stellt aktuell wohl vermehrt auf BNG um, so dass es zu einem Ausfall von gut 30 Minuten kommt, immerhin soll es vorab nen Infobrief geben.

    Unmittelbar betroffenen Kunden wird im Schreiben der Telekom ein Termin für die Umstellung genannt. Wie der Konzern ausführt, ist es nicht möglich, diesen Termin zu verschieben, "da viele Anschlüsse gleichzeitig betroffen sein werden". Darüber hinaus kann die Telekom auch keinen genauen Zeitangaben machen, wann es zu den Ausfällen kommen wird. Hat man bis jetzt kein Schreiben erhalten, ist man laut dem Konzern von der "Netzumschaltung (noch) nicht betroffen".
    Quelle: http://winfuture.de/news,91293.html

    http://www.golem.de/news/broadband-n...03-119579.html
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  8. #28
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    22
    Kleiner Erfahrungsbericht:
    Sowohl bei mir (Fritzbox 7270v3 an ADSL2 AnnexJ) als auch bei einem Kumpel (Fritzbox 7570 VDSL2 ohne Vectoring) lief die Umstellung ohne Probleme. Auf beiden Fritzboxen ist die aktuelle Firmware. Ich habe es zwar nicht gemessen, aber der Ausfall war wesentlich kürzer als 30min.

  9. #29
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Verlief bei mir auch ohne Probleme, der Ausfall war wohl auch kürzer, aber die planen lieber etwas mehr Zeit ein, da freut sich Kunde wenns schneller geht als wenn es länger dauert.

    Bei mir kann ich nicht genau nachsehen wie lange der Ausfall war, da FB Logs zugemüllt hat mit angeblichen Änderungen von Portfreigaben.

    Hatte auch http://www.ip-phone-forum.de/showthr...=1#post2182852 schon was zu geschrieben.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  10. #30
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    231
    Habt Ihr in der Fritzbox weiterhin DSL Zugangsdaten drin oder klappt die Verbindung am BNG-Anschluss auch ohne Zugangsdaten?
    Achtung: das hängt offenbar ggf. auch von der gewählten Einstellung für "Automatischer Internet-Zugang" im Telekom Kundencenter ab.

    Hier kann man nachschauen, wann der Termin für die Umstellung nach aktueller Planung ist. Für Anschlüsse, die noch nicht in der konkreten Planung sind, findet man aber kein Datum.
    https://netzumschaltung.telekom-dienste.de/
    Telekom Call & Surf Comfort Speed IP - VDSL 50 mit 51,4 Mbit/s / 10 Mbit/s
    FB 7490: FRITZ!OS 06.80 mit Huawei-UMTS-Stick E169G, FB 3390 als Fritz Repeater, DVB-C Repeater als WLAN Access Point
    Telefonie über FB DECT via AVM C4 Mobilteile mit FW 01.03.83
    VoIP: Telekom, Easybell, GMX, Sipgate, SIMQUADRAT, dus.net
    Fritz!DECT 200

  11. #31
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    22
    Da kann ich leider nicht viel helfen, weil ich bei 1&1 bin und über die Telekom angeschalten bin.
    Hier muß ich aber die Zugangsdaten angeben.

  12. #32
    IPPF-Guru
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Boca Raton
    Beiträge
    20.736
    Das ist richtig. Bei 1&1 gibt es keine Umstellung auf Telekom BNG Broadband Network Gateway.
    Dein "Kleiner Erfahrungsbericht" oben ist insofern unter einem anderen Licht zu sehen.
    DSL-Provider: Telekom VDSL 25 IP an DSLAM Infineon 11.8.5
    Router: FRITZ!Box 7490 Firmware 113.06.51
    WLAN-AP: KD-Homebox FRITZ!Box 7270 V2 Firmware 54.06.06
    WLAN-Client: Speedport W500V FW: BitSwitcher 0.3.9
    Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, optipoint 600 office SIP, optipoint 400 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
    VoIP-Provider: Google Voice, sipgate, dus.net, VoIP2GSM, 1&1(freenet)

  13. #33
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Wie im anderen Thema schon steht gibt es auch BNG für alle also auch 1&1.

    Nur wird automatischer Login vorerst nur für direkte Telekom Kunden gehen.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  14. #34
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    22
    HabeNeFritzbox hat recht und Kunterbunter unrecht:
    auch 1&1-Kunden, die über die Telekom angeschlossen sind, werden auf BNG umgestellt.
    Dies habe ich selber überprüft: die Daten kommen jetzt über VLAN 7 !

    Und warum sollte mich dann der 1&1-Kundenservice über diese Umstellung informieren, wenn da nichts passiert ?
    Die machen sich bestimmt nicht so viel unnötige Arbeit !

    Meines Wissens wird der ganze DSLAM umgestellt, deshalb kann man als einzelner Kunde auch keinen Widerspruch einlegen.
    Geändert von walter123 (04.10.2016 um 18:20 Uhr)

  15. #35
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518
    Die Daten kamen auch vorher über VLAN 7, ist Standard für Internet, VLAN 8 wäre IPTV bei Telekom.

    Jo komplett anderes Gateway, steht in anderem Thema.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  16. #36
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    22
    Nur beim VDSL-Anschluß !

    Beim ADSL-Anschluss waren die Daten vorher untagged (ohne VLAN).
    Das kannste mir schon glauben: Da ich beruflich früher auf dem Gebiet aktiv war, habe ich mir das vorher und nachher genau angeschaut !

  17. #37
    IPPF Viertausend-Club
    Registriert seit
    28.10.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.870
    Zitat Zitat von walter123 Beitrag anzeigen
    Beim ADSL-Anschluss waren die Daten vorher untagged (ohne VLAN).
    Das kannste mir schon glauben: Da ich beruflich früher auf dem Gebiet aktiv war, habe ich mir das vorher und nachher genau angeschaut !
    Dann hast du aber falsch geschaut, man kann auch VLAN 7 bei ADSL ohne BNG machen (bei GbE-Platform), muss es aber nicht

  18. #38
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    22
    Der Regelfall ist aber bei ADSL und der Telekom, daß bei ADSL-Anschlüssen die Daten noch untagged sind.
    Dies hat sich auch bei der Umstellung von ATM- auf GbE-DSLAMs nicht geändert, sonst hätte die Telekom die meisten alten ADSL-Modems austauschen müssen.

    Bei meinen Anschluß bin ich mir absolut sicher, daß sich mit der BNG-Umstellung das VLAN geändert hat.
    Hintergrund: ich habe noch einen Reserve-Router und da mußte ich das VLAN manuell einstellen (er hat es nicht automatisch erkannt wie die Fritzbox).

    Es gibt sogar von der Telekom diverse Dokumente für verschiedene Router und Geräte, die die erforderliche manuelle Umstellung auf VLAN 7 beschreiben, z. B. für den OCOTOPUS F50 (octopus-f50-bng-adsl.pdf). Google mal danach !

    - - - Aktualisiert - - -

    Noch ein kleiner Nachtrag zu HabeNeFritzbox und Beitrag #35:
    Auch bei VDSL2 ändert sich durch BNG die VLAN-Konfiguration. Die Entertaindaten auf VLAN 8 werden nun auch auf VLAN 7 übertragen.
    Siehe "Telekom hilft": https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/mit-BNG-kein-VLAN-8-mehr/td-p/1579938
    Geändert von walter123 (04.10.2016 um 20:14 Uhr)

  19. #39
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    11.518

    Kompatibilität mit Telekom BNG Broadband Network Gateway

    ich schrieb ja auch Standard, also vor Umstellung.

    Parallel in zwei Themen schreiben ist nicht optimal.
    Geändert von HabNeFritzbox (05.10.2016 um 01:38 Uhr)
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.81) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard: Broadcom 176.29 mit BNG Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.2.1) Mobil: Telekom MagentaMobil M 2. Gen. (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  20. #40
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    231
    @HabNeFritzbox
    Du als Telekomkunde - hast Du den automatischen Login aktiviert und somit kann die Fritzbox auch ohne Zugangsdaten die Session aufbauen - oder klemmt es da irgendwo?
    Telekom Call & Surf Comfort Speed IP - VDSL 50 mit 51,4 Mbit/s / 10 Mbit/s
    FB 7490: FRITZ!OS 06.80 mit Huawei-UMTS-Stick E169G, FB 3390 als Fritz Repeater, DVB-C Repeater als WLAN Access Point
    Telefonie über FB DECT via AVM C4 Mobilteile mit FW 01.03.83
    VoIP: Telekom, Easybell, GMX, Sipgate, SIMQUADRAT, dus.net
    Fritz!DECT 200

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 09:41
  2. [Frage] Fritz!Box and Mobile broadband internet (USB)
    Von bjluv im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 13:00
  3. Probleme mit Wireless Network Broadband Router (Sitecom)
    Von elocin200002 im Forum Andere Hardware-Router
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 23:57
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2004, 11:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •