Seite 2 von 97 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 1940

Thema: Fritzbox 6490 Cable Firmware Update?

  1. #21
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    20.05.2007
    Ort
    NDS
    Beiträge
    57
    Vielleicht kann mir jemand sagen gibt es relevante Vorteile einer 6490 wenn ich sie mir jetzt nochmal frei kaufe gegenüber meiner jetzigen Konfiguration Hitron gebridged dahinter die 7490?

    Ach und.., könnte nicht einfach jemand die freie 6490 auslesen und die FW zur Verfügung stellen?
    Anbindung: Internet & Phone Kabel 100
    Router: Hitron, FB7490
    VoIP: sipgate.de
    Provider: KDG

  2. #22
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    12.022
    Selbst wenn es geht, bringt es dir doch nix wenn nicht updaten kannst.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.83) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.3.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1703 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  3. #23
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    20.05.2007
    Ort
    NDS
    Beiträge
    57
    da hast du wohl recht Hätte jetzt an eine Hintertür gedacht...

    Und macht es Sinn ggü. Hitron und 7490 eine 6490 zu bestellen?
    Anbindung: Internet & Phone Kabel 100
    Router: Hitron, FB7490
    VoIP: sipgate.de
    Provider: KDG

  4. #24
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    12.022
    Für manche ist es Zwang wegen mehreren Rufnummern, für andere nur nice to have.

    Daher musst wohl selbst wissen ob ein Gerät möchtest oder Modem + Eigener Router besser ist für dich.

    6490 und 7490 sind sich ja ähnlich.
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.83) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.3.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1703 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  5. #25
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    04.08.2016
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von HabNeFritzbox Beitrag anzeigen
    Selbst wenn es geht, bringt es dir doch nix wenn nicht updaten kannst.
    Afaik haben sehr experimentierfreudige User die Möglichkeit die einzelnen Partitionen im flash via Adam2 zu beschreiben:
    https://freetz.org/wiki/help/howtos/...ent/save_mtd_1
    Würde ich aber nur empfehlen wenn man das passende JTAG Kabel zur Hard-Recovery hat

    Trotzdem wäre es sehr interessant, wenn sich jemand die Mühe machen würde die "Verkaufsversion" der 6490 auszulesen!

    PS: Laut http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/ADAM2 liegen auf jeder Box Kalibrierdaten im Flash. Anhand von HWRevision, ProductID, SerialNumber wäre es für AVM einfach, ein Update der Provider-Firmware auf die AVM-Firmware zu unterbinden. Ob sie das tun werden bleibt offen. Aber auch hier wäre es interessant zu wissen, ob es einen Unterschied bei der HWRevision gibt.

    Edit: Als möglichen Ausweg für einige Betroffene die ein Update benötigen und bei um oder kdg sind => Spricht etwas dagegen die Box wieder mit einem Branding zu versehen und auf ein Update durch den Provider zu hoffen?
    Geändert von domzigm (04.08.2016 um 13:22 Uhr)

  6. #26
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.257
    Ich würde jedem zu "experimentierfreudigen User" doch empfehlen, sich zuerst einmal zu vergegenwärtigen, wie alt der WHMF-Artikel zum Bootloader bereits ist.

    Es ist tatsächlich so, daß auch die 6490 einen FTP-Server im Bootloader hat (darüber gehen ja die ganzen beschriebenen "Debrandings") ... der verwendet auch tatsächlich dieselbe Syntax für einige Sachen. Aber schon bei den Namen der Partitionen ist das dann definitiv nicht mehr der Fall und wer dort ein "Firmware-Update" machen will, der sollte sich zumindest vorher mal schlau machen, wie so eine Box überhaupt aufgebaut ist (m.W. ist die 6490 die einzige Box, soweit man das anhand der Firmware für die 7560/7580 bisher sehen kann, die ihre Firmware-Partitionen als eMMC-Devices anbindet) und wie das wirklich funktioniert. Auch der Bootloader unterscheidet sich jedenfalls stark von dem bei den Modellen mit MIPS-Prozessoren.

    Wenn ich hier lese, man könne bei genug Experimentierfreude ja mal MTD1 flashen (zumindest geht der Link zum Freetz-Wiki, was auch nur für die NOR-Boxen in vollem Umfang stimmt), dann kann ich davon nur eindringlich abraten.

    Schon wenn man sich die Definitionen der Partitionen im Urlader-Environment ansieht:
    Code:
    mtd0	0x0,0x4000000
    mtd1	0x4000000,0x4800000
    wird schnell deutlich, daß das keine so richtig gute Idee sein kann ... wenn da MTD1 bei Adresse 0x4000000 (64 MB) startet und 0x800000 (8 MB) groß ist, was soll sich dann dahinter verbergen? Bekanntermaßen benötigt eine 6490 zwei OS-Versionen (einmal ARM, einmal ATOM) für den Betrieb und welche wird eigentlich "beschrieben" (es ist keine von beiden, soviel sei verraten), wenn man jetzt über EVA irgendein "STOR MTD1" versucht? Abgesehen davon sind es eben immer 4 "Dateien", die eine komplette FRITZ!OS-Version für eine 6490 bilden (jeweils Kernel+Dateisystem für beide Architekturen).

    Es ist nicht so, daß die 6490 ein absolutes Geheimnis ist ... aber sich mit doch recht alten Informationen an eine Box mit einem schon sehr von den anderen Modellen abweichenden Aufbau zu machen, erfordert definitiv mehr als Experimentierfreude - ein wenig Überlegung und eigene Vorsicht kann da auch nicht schaden.

    Genauso liegen schon seit langem keine Kalibrierungen des WLANs mehr im Urlader-Environment ... die neueren WLAN-Chipsets haben alle eigene EEPROMs, in denen das abgelegt wird.

    Wenn man sich mal die Mühe macht und den Inhalt von "SerialNumber" aus dem Environment ausliest, wird man (m.W. auch bei der 6490, zumindest bei den bisher vertriebenen OEM-Boxen) recht schnell merken, daß da eben immer Nullen stehen und solange dann HWRevision und ProductID (eine 6490 hat sogar zwei davon, eine auf "a" endende für den ARM-Core und eine mit "x" am Ende für den ATOM-Core) übereinstimmen (was nach anderen Threads ja so sein soll), wird die Unterscheidung anhand dieser Merkmale eher unwahrscheinlich und man kann diese These auch erst einmal ad acta legen.

    Ich will auch niemanden von eigenen Experimenten mit der 6490 abhalten ... aber bitte zuerst das Gehirn dabei einschalten und nicht einfach auf irgendwelche Analogien zu bekannten DSL-Modellen zurückgreifen (und auch hier wäre #25 schon höchst "angreifbar" - im argumentativen Sinne). Diese Analogien funktionieren zwar teilweise ... aber solange man selbst nicht genau weiß, wo sie nicht mehr stimmen, sind sie definitiv wesentlich gefährlicher als eine Untersuchung "from scratch" (weil man eben vollkommen in die Irre geht, wenn die (alten) Fakten nicht mehr passen) und so eine "eigene Untersuchung" kann dann kaum im "Herunterbeten" von bekannten Fakten zu anderen Boxen bestehen, solange man diese nicht selbst bei der 6490 auch verifiziert hat.

  7. #27
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    04.08.2016
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von PeterPawn Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier lese, man könne bei genug Experimentierfreude ja mal MTD1 flashen (zumindest geht der Link zum Freetz-Wiki, was auch nur für die NOR-Boxen in vollem Umfang stimmt), dann kann ich davon nur eindringlich abraten.
    Ich stimme zu, es soll keine Aufforderung sein, seine Box in irgendeiner Art zu flashen!

    Danke für den Hinweis mit HWRev und ProductID, den Thread hatte ich noch nicht gesehen. Ich gebe zu das ich mich mit den neueren Boxen nicht beschäftigt habe, allerdings habe ich auch kein Problem damit einen Briefbeschwerer aus der Box zu machen.

    Mein Interesse gilt Hauptsächlich der Unterscheidung zwischen Provider- und Handelsversion. Aber ohne Release der Firmware/Recovery ist diese Unterscheidung imho schwierig. Daher auch die Frage, was könnte passieren wenn man die Firmware zwischen zweier Boxen überträgt. (Spekulationen gerne per PN, sonst wird das schnell Offtopic)

  8. #28
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    172
    Zitat Zitat von domzigm Beitrag anzeigen
    was könnte passieren wenn man die Firmware zwischen zweier Boxen überträgt.
    Na, bootet nichtmehr
    Da es 4 Recovery Partitionen gibt schaltet man dann auf die vorher funktionierende wieder um

  9. #29
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von PeterPawn Beitrag anzeigen
    Wenn man sich mal die Mühe macht und den Inhalt von "SerialNumber" aus dem Environment ausliest, wird man (m.W. auch bei der 6490, zumindest bei den bisher vertriebenen OEM-Boxen) recht schnell merken, daß da eben immer Nullen stehen und solange dann HWRevision und ProductID (eine 6490 hat sogar zwei davon, eine auf "a" endende für den ARM-Core und eine mit "x" am Ende für den ATOM-Core) übereinstimmen (was nach anderen Threads ja so sein soll), wird die Unterscheidung anhand dieser Merkmale eher unwahrscheinlich und man kann diese These auch erst einmal ad acta legen.
    Wenn die freien und die gebrandeten Boxen zumindest von den Variablen im Bootloader nicht zu unterscheiden sind, dann würde mich interessieren, ob man die gebrandeten Boxen nicht auch irgendwie dazu bringen kann sich das Auto-Update vom AVM-Server zu ziehen.

    Ich hatte ja bei meiner entbrandeten 6490 von UM mit v6.50 am Montag den Update-Hinweis bekommen (nur Mangels Update-Assistenten eben nicht durchführbar):
    Code:
    unattended_update {
            update_found = yes;
            running_version = "141.06.50";
            no_update_found_time = "1970-01-01 01:00:00";
            update_found_time = "2016-08-01 20:29:20";
            priority = 1;
            check_intervall = 168;
            enabled = yes;
            auto_update_enable = yes;
            auto_update_all_enabled = no;
            auto_update_homenet_enabled = no;
            cfg_version = 2;
    }
    Ich hatte ja ganz naiv gehofft ein
    Code:
    auto_update_all_enabled = yes;
    bringt die Box dazu, sich das Update selbst zu holen, und hatte auch das Gefühl das der Neustart danach sehr lange dauerte, aber danach schaute es so aus (und die Box zeigt auch kein verfügbares Update mehr an):
    Code:
    unattended_update {
            update_found = no;
            running_version = "";
            no_update_found_time = "2016-08-02 21:53:51";
            update_found_time = "1970-01-01 01:00:00";
            priority = 0;
            check_intervall = 168;
            enabled = yes;
            auto_update_enable = yes;
            auto_update_all_enabled = no;
            auto_update_homenet_enabled = no;
            cfg_version = 2;
    }
    Also entweder hat AVM mit der aktuellen v6.61 die Update-Infos für die Box geändert, sodass die gebrandeten die Info nicht mehr bekommen/anzeigen, oder es handelte sich schlicht um einen Fehler der schnell behoben werden musste.

    Hat sich mal jemand näher mit dem Auto-Update-Mechanismen und den zugehörigen Variablen beschäftigt?

    Kann jemand mal mit dem FBEditor eine cfg-Dump von einer freien 6490 anfertigen (am Besten vor und nach einem Update) und wir vergleichen mal die ganzen Variablen?

    Wenn AVM schon die ganzen unattanded_update Variablen in der ar7.cfg ablegt, warum sollten sie noch an anderer Stelle Variablen vergleichen?

    Oder mache ich es mir zu einfach?

  10. #30
    IPPF-Guru
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Boca Raton
    Beiträge
    21.303
    Ein bisschen zu einfach machst du dir es sicherlich. Der Verbindungsaufbau beim Autoupdate geht von der Fritzbox aus. Dazu muss sie erstmal den Namen eines ACS kennen. Der muss in der tr069.cfg drin stehen.

    Zitat Zitat von tetzlav Beitrag anzeigen
    Kann jemand mal mit dem FBEditor eine cfg-Dump von einer freien 6490 anfertigen (am Besten vor und nach einem Update)
    Warum mit dem FBEditor?
    DSL-Provider: Telekom VDSL 25 IP an DSLAM Infineon 11.8.6
    Router: FRITZ!Box 7490 Firmware 113.06.51
    WLAN-AP: KD-Homebox FRITZ!Box 7270 V2 Firmware 54.06.06
    WLAN-Client: Speedport W500V FW: BitSwitcher 0.3.9
    Telefone: Grandstream GXV3240, unify OpenStage 40 SIP, optipoint 400 SIP, FON1 Gigaset A2
    VoIP-Provider: Google Voice, VoIP2GSM, dus.net, 1&1(freenet), sipgate

  11. #31
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    68
    Hmm, hier gibts nix zu holen...
    Code:
    tr069cfg {
            enabled = no;
            litemode = no;
            tr181_support = no;
            dhcp43_support = yes;
            igd {
                    DeviceInfo {
                            FirstUseDate = "1970-01-01 01:00:00";
                    }
                    managementserver {
                            url = "";
                            username = "";
                            password = "";
                            URLAlreadyContacted = no;
                            LastInformReq = "1970-01-01 01:00:00";
                            LastSuccessfulContact = "1970-01-01 01:00:00";
                            URLbyDHCPIface = "";
                            PeriodicInformEnable = no;
                            PeriodicInformInterval = 0;
                            PeriodicInformTime = "1970-01-01 01:00:00";
                            UpgradesManaged = no;
                            ACSInitiationEnable = yes;
                            SessionTerminationWithEmptyPost = no;
                            ConnectionRequestUsername = "";
                            ConnectionRequestPassword = "";
                            dnsprefer = tr069dnsprefer_ipv4;
                    }
            }
            FirmwareDownload {
                    enabled = yes;
                    enabled_converted = no;
                    upload_enabled = no;
                    valid = no;
                    suppress_notify = no;
                    status = 0;
                    StartTime = "1970-01-01 01:00:00";
                    CompleteTime = "1970-01-01 01:00:00";
                    method = Download_Method_DL;
            }
            RebootRequest = no;
            guimode = guimode_visible;
    }
    Warum mit dem FBEditor?
    Ging/geht schneller...

  12. #32
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.257
    Ich kann mir auch kaum vorstellen, daß eine 6490 sich über TR-069 das Update von AVM holt ... da stünde theoretisch ja der ACS des Providers drin und damit müßte das Update (zumindest die URL, woher dieses geladen werden soll) vom Provider kommen. Ich habe nicht genug "live updates" für die 6490 bisher gesehen (es waren nur 3 oder 4), aber keines davon erfolgte über TR-069.

    Es gibt ja noch jede Menge andere Update-Mechanismen ... die Suche nach Firmware-Updates bei den DSL-Modellen geht ja auch ohne TR-069 (eben direkt bei AVM, wo eine signierte XML-Antwort per HTTP übertragen wird - zumindest bisher) und bei den DOCSIS-Modellen kommt dann noch das (potentielle) Update über CVC-Dateien dazu.

    Wie weit die Provider jetzt das Update für Kundenboxen bereitstellen (auch wenn das ein Retail-Modell sein sollte) oder ob sich die (Retail-)Box bei bestehender Internet-Verbindung das Update direkt vom AVM-Server holt (von einer "geheimen URL") oder ob da tatsächlich DRM-Mechanismen eingesetzt werden und damit verhindert wird, daß eine mitgeschnittene Übertragung dazu genutzt werden kann, die "Rohform" der Firmware zu verbreiten, das ist m.W. bisher noch völlig offen - ja, selbst eine TLS-Verbindung beim Download des Updates würde schon dafür sorgen, daß man nur mit sehr sehr viel Aufwand (als MITM) einen solchen Download mitschneiden kann.

    Das einzige bisher zu Konstatierende ist, daß es im Moment weder Firmware-Images für ein Datei-Update gibt (hat die Retail-Version überhaupt das für ein File-Update notwendige GUI an Bord?) noch eine Recovery-Firmware.

    Selbst für das harte "Zurücksetzen" von falschen Einstellungen bräuchte AVM ja keine Version veröffentlichen, die eine neue Firmware in die Box bringt ... wie man das auch machen kann (und was für ein Recovery-Programm von AVM in 9 von 10 Fällen auch ausreichend wäre), steht z.B. hier.

    Wenn AVM dann die verbleibenden 10% tatsächlich austauscht (das überlegt sich auch der Nutzer irgendwann, wenn so etwas nicht als Vorabaustausch erfolgt, denn dann hat er eben solange keinen Router), ist das sicherlich noch zu verkraften - ich sehe (leider) noch keine absolute Notwendigkeit, daß AVM tatsächlich irgendwie gezwungen sein wird, ein Recovery-Programm bereitzustellen, welches wie bei den DSL-Modellen arbeitet.

    Solange bisher auch niemand genau sagen kann, auf welchem Weg sich seine Retail-6490 jetzt eine Version 06.61 geholt hat, ist das alles weiterhin nur das Stochern im Nebel.

    - - - Aktualisiert - - -

    BTW ... bei der Update-Suche wird an AVM tatsächlich die Seriennummer (= maca) der Box übermittelt - wenn AVM da einfach eine Datenbank hat und anhand der MAC-Adresse zwischen den Artikelnummern unterscheidet, dann ist das auch schnell erledigt, daß man nur für die Retail-Versionen die Ansage "neue Firmware vorhanden" auch übermittelt.

  13. #33
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1
    Hallo Felix, bin in exakt derselben Situation (debranded ebay kdg FB, KMS), daher irgendwelche Tipps, was ich denen im CableCorner gleich sagen soll, damit es möglichst auf Anhieb klappt? Bzw. was ich selbst beachten sollte? Gruß, Daniel

  14. #34
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    11.06.2015
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    60
    Neue Erkenntnis: offenbar kriegt man die ne fremdproviderbox bei um nur ans laufen wenn man das lgi Branding einstellt!

  15. #35
    IPPF-Inventar
    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    16.619
    dann hab ich ja wieder eine gebrandete Firmware

  16. #36
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    02.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    27
    Zur Update Politik habe ich bei AVM angefragt:
    Sehr geehrte Damen und Herren, ich überlege mir eine 6490 zu kaufen, jedoch lese ich, dass ich das Update nur über den Kabelanbieter bekomme.
    Jetzt möchte ich Sie fragen, ob dieses dann ungebranded ist oder ich demnächst auch das Update wie auch Recovery von Ihnen direkt erhalten kann? Mit freundlichen Grüßen
    Die Antwort ist hoffnungsvoll, lässt aber natürlich viel offen:
    Guten Tag, vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Für die FRITZ!Box 6490 Cable, die Sie im Handel beziehen können, steht die aktuelle Firmware-Version auf unserem ftp-Server zum Download bereit. Freundliche Grüße aus Berlin
    Geändert von Elastan (05.08.2016 um 11:58 Uhr)

  17. #37
    IPPF-Urgestein Avatar von HabNeFritzbox
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    fd00:HAM:BURG::/64
    Beiträge
    12.022
    Peter, hast recht, diese Themen nerven langsam, 2-3 Themen mit ähnlichen Inhalt und nur Wiederholungen...

    Ist absolut nicht neu mit den Updates und so...
    Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.83) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
    DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
    DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
    Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone 6S, iPad 4 (iOS 10.3.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite)
    PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1703 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

  18. #38
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    101
    Zur info, bei meiner kdg gebrandeten box stand noch das in tr096:
    tr069cfg {
    enabled = yes;
    litemode = no;
    tr181_support = no;
    dhcp43_support = yes;
    igd {
    DeviceInfo {
    FirstUseDate = "2016-05-15 12:48:20";
    }
    managementserver {
    url = "http://axs.technik.kabel-deutschland.de:7547/live/CPEManager/CPEs/genericTR69/3431c46c037e";
    username = "SECRET";
    password = "SECRET";
    URLAlreadyContacted = no;
    LastInformReq = "1970-01-01 01:00:00";
    LastSuccessfulContact = "1970-01-01 01:00:00";
    URLbyDHCPIface = "";
    PeriodicInformEnable = no;
    PeriodicInformInterval = 0;
    PeriodicInformTime = "1970-01-01 01:00:00";
    UpgradesManaged = yes;
    ACSInitiationEnable = yes;
    SessionTerminationWithEmptyPost = no;
    ConnectionRequestUsername = "";
    ConnectionRequestPassword = "";
    dnsprefer = tr069dnsprefer_ipv4;
    }
    }
    FirmwareDownload {
    enabled = yes;
    enabled_converted = yes;
    upload_enabled = no;
    valid = no;
    suppress_notify = no;
    status = 0;
    StartTime = "1970-01-01 01:00:00";
    CompleteTime = "1970-01-01 01:00:00";
    method = Download_Method_DL;
    }
    RebootRequest = no;
    RebootRequest_CommandKey = "";
    guimode = guimode_visible;
    }



    Nach dem re-branding auf avm (firmware 6.10) ist das leer..

    Als ich vor ein paar Tagen die box angeschlossen habe (noch bevor sie provisioniert wurde), hat sie einmal versucht einen update zu machen:
    01.08.16 19:22:19 SW Download INIT - Via Config file central/6490-EU-11-upgr.cm

    Nach 15min kam dann eine timeout Meldung und die Box hat sich geresettet. Im filesystem lag dann folgende Datei:

    6490.
    en-de-es-it-fr-pl.141.06.50.120308002013.cvc

    mit 0 byte laenge. D.h. sie versuchte offensichtlich ohne tr096 ein update zu bekommen.
    Provider: KMS/CableSurf Muenchen
    Router: Fritzbox-6490 (FW6.83/avm), Technicolor TC7200
    https://bitbucket.org/fesc2000/ffritz

  19. #39
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.257
    Zitat Zitat von Elastan Beitrag anzeigen
    Die Antwort ist hoffnungsvoll, lässt aber natürlich viel offen:
    Was ist daran hoffnungsvoll?

    Wenn mit "unser ftp-Server" der öffentlich zugängliche (eigentlich sind es ja drei) unter der Adresse "ftp.avm.de" gemeint sein soll, ist das (in der vorliegenden Zeitform) offensichtlich falsch - davon kann man sich leicht überzeugen.

    Wenn da nicht jemand mit "Präsens" und "Futur 1/2" auf Kriegsfuß steht, wurde vermutlich die Frage falsch verstanden oder der Support-Mitarbeiter ist falsch informiert.

    Egal was auch die Ursache sein mag, keinen dieser Fälle (nicht einmal eine Grammatikschwäche im Support) würde ich jetzt als "hoffnungsvoll" ansehen.

  20. #40
    IPPF-Aufsteiger Avatar von Batida2000
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Daniel Ventura Beitrag anzeigen
    Neue Erkenntnis: offenbar kriegt man die ne fremdproviderbox bei um nur ans laufen wenn man das lgi Branding einstellt!
    Danke für den Hinweis Daniel Ventura.
    Mit Deinem Hinweis habe ich meine "eBay Box" (Vodafone debranded, problemfrei provisioniert von UM NRW) zum laufen bekommen.
    Vorher (unter AVM Branding) kam kein Endgerät ins Netz obwohl die Verbindung astrein aufgebaut wurde (Verbindung im Down- und Upstream, Verbindung zu den DNS Servern etc.).
    IP-Telefonie konnte auch nicht registriert werden (DNS Fehler).
    Somit haben wir zumindest eine "Übergangs(?)Lösung" für die aktuelle Situation.

    Batida

    Hardware WLAN: 1 x FBF WLAN 7490, dahinter 1 x FBF WLAN 7490
    Notebook Win10-Prof. (WLAN)
    FW jeweils aktuelles Auto-Update
    DSL: Vodafone DSL 16000 Flat+ Echtes ISDN
    S0-extern/NTBA: FBF 7490 S0-FBF: ISDN Profiset 71
    FON1: Analoges Mobilteil
    FON2: Analoges Mobilteil
    + virtuelles Fax der Fritzbox

Seite 2 von 97 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fritzbox 6490 Cable Bootloop
    Von Floppy96 im Forum FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 15:13
  2. [Problem] rukerntool Fritzbox 6490 Cable / Hilfe!
    Von Uwe_D im Forum ruKernelTool
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.2016, 07:52
  3. Fritzbox 6490 cable brauchbar?
    Von nitia124 im Forum FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion nur zum Funknetzwerk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 19:45
  4. Fritzbox 6490 Cable+tunnelbroker.net+Dynamic DNS mit Unitymeda
    Von rudyhoepp im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 21:46
  5. Große Probleme mit FritzBox 6490 Cable und Gigaset Go Box 100
    Von LouBen3010 im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 23:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •