Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49

Thema: AVM überschreibt 6.60 freetz Version mit 6.60

  1. #1
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394

    AVM überschreibt 6.60 freetz Version mit 6.60

    Tja, hatte schon ne eMail bekommen, dass ein Update auf 6.60 gescheitert ist, was mich gewundert hat, worum ich mich leider aber nicht gekümmert habe.
    War so dumm und hab 1und1 nicht ausgesperrt und heute nacht scheint 1und1 die Fritzbox in der Heimat mit einem puren 6.60 überschrieben zu haben...

    Dumm nur dass ich gerade nicht in der Heimat bin und auf OpenVPN angewiesen bin und darüber vieles von meinem aufgrund eines Proxys vieles von meinem Traffic läuft...

    Nunja, jetzt ist erstmal klaren Kopf behalten und planen was zu tun ist, insbesondere da ich ja die Leute aus der Heimat instruieren muss...

    Save der "normalen" Fritzbox Einstellungen
    Recover auf 6.50, da man sonst nicht unsigniert updaten kann. (danach kein Internet mehr verfügbar)
    Freetz image draufspielen.
    "normale" Fritzbox Einstelllungen zurück spielen (danach sollte wieder Internet verfügbar sein)
    Alte Freetz Konfigurations Sicherungen suchen und zurück spielen.
    Die seit dem geänderten Configs wieder aus den Fingern saugen...
    1und1 aussperren.

    Hab ich was vergessen?
    Liege ich richtig in der Annahme das die Freetz Configs jetzt gelöscht sind?
    Geändert von JokerGermany (21.11.2016 um 11:02 Uhr)

  2. #2
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Moin

    It depends...

    Vielleicht kann dieses Modell, welches zu erwähnen hast wohl vergessen, ganz einfach über ftp/adam2 mit setzen (vorher gucken was drinne steht) von linux_fs_start auf freetz "zurückgetoggelt" werden

    Die Freetz-Konfig wird meines Wissens nur mit laden der Werkseinstellung geplättet, ach, das macht ja ein Recovery.
    Geändert von koyaanisqatsi (20.11.2016 um 11:32 Uhr)
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  3. #3
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Und jetzt nochmal für noobs^^

    mit telnet komme ich noch auf die box, auch wenns von meinem Datenvolumen ab geht...

    Modell ist eine FB7490

    - - - Aktualisiert - - -

    Ok, das bedeutet also die Config von freetz ist momentan noch drauf?
    Kann man die extrahieren?

    Vielleicht sogar den freetz sicherungsvorgang über telnet anschmeißen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ok telnet geht nicht mehr, dass gibts ja bei avm nicht mehr seit 6.25 -__-

  4. #4
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Das geht bei deiner 7490, aber nur direkt Vorort.
    Wenn die Box bootet, wartet sie 5 Sekunden im Bootloader/ADAM2.
    Dann kann sie mit direkt am LAN angeschlossenen PC/Laptop über FTP angehalten werden.
    Code:
    ftp 192.168.178.1
    User/Password = adam2/adam2
    Die Befehle, die dann über FTP auszuführen sind...
    Code:
    quote getenv linux_fs_start
    1 (Ausgabebeispiel)
    quote setenv linux_fs_start 0
    quote getenv linux_fs_start
    0
    Mit "quote reboot" wird dann die vor dem Update "aktuelle" Firmware gebootet.
    Valid values: 0 oder 1
    Geändert von koyaanisqatsi (20.11.2016 um 12:06 Uhr)
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  5. #5
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Ok, das ganze wird dann mein Vater machen müssenn..
    Zur Verfügung steht ein Ubuntu 16.04 und ein Windows 10 Rechner.

    1. Wie führt man das übern FTP aus.
    2. kann das rukernel tool vielleicht helfen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Gerade mal nachgeschaut.
    Im ruKernel Tool gibt es den Eintrag Bootloader Werte verändern.
    Kann ich das auch da ändern?

  6. #6
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Zu 1.) Steht in #4
    Zu 2.) Nutz ich nicht, weiss ich nicht
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  7. #7
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Hmm bekomme keine Verbindung.
    1. Wenn ich die Standard IP der Fritzbox geändert habe, muss ich die dann nutzen? Dachte der nutzt die Adam2-IP-Adresse beim starten?
    2. Die VErbindung per lan muss auf manuell gesetzt werden?

    ¤dit:
    Um Verwirrungen zu vermeiden:
    Habe hier vor Ort auch eine Fritzbox7490 an der ich die Vortests starte...
    Geändert von JokerGermany (20.11.2016 um 12:37 Uhr)

  8. #8
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Ja, das ist eh besser um den Papa fernzusteuern.


    Zu1.) Nein, die hat nichts mit der ADAM2-Env. my_ipaddress zu tun.
    (steht übrigens in den Supportdaten)

    Beim rkT musste aufpassen, das ändert die IP, wenn ich mich nicht irre.
    ...irgendsowas wie: 99.88.77.?
    Eine statische IP aus diesem Bereich für den Klient, oder 192.168.178.2, wenn nicht geändert wurde.
    ...ohne Gateway.
    Geändert von koyaanisqatsi (20.11.2016 um 13:06 Uhr)
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  9. #9
    IPPF Dreitausend-Club
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    3.890
    Zitat Zitat von JokerGermany Beitrag anzeigen
    Liege ich richtig in der Annahme das die Freetz Configs jetzt gelöscht sind?
    Nein da liegst du falsch, die Freetz-Config ist weiterhin vorhanden solange kein Recovery gemacht wird!

    Daher auch der dringende Rat eben nicht auf FritzOS 6.50 zu recovern. Da bei einem Recovery (auch wenn das Wiederherstellungsprogramm von AVM per GUI durch den Prozess führt) auf den Bootloader der FritzBox zugegriffen werden muss wäre es m.E. wesentlich einfacher stattdessen einfach die entsprechende Variable für das DualBoot-System umzustellen sodass die Box (so als wäre nichts gewesen) wieder mit dem Freetz-Image bootet (und auch alle Einstellungen weiterhin vorhanden sind).

    Zitat Zitat von JokerGermany Beitrag anzeigen
    1. Wenn ich die Standard IP der Fritzbox geändert habe, muss ich die dann nutzen? Dachte der nutzt die Adam2-IP-Adresse beim starten?
    Wie die Standard IP des Bootloader lautet errätst du bestimmt selber (die ist schließlich unabhängig von der per WebIf konfigurierten IP-Adresse). Ansonsten gibt es da ein "HowTo" welches dringend für all deine Fragen zu empfehlen ist, zu finden z.B. über eine bekannte Internetsuchmaschine indem man z.B. folgenden Suchbegriff verwendet:
    site:github.com PeterPawn Bootselection

  10. #10
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Genau, PeterPawn ist schwer an Ausführlichkeit zu übertreffen.
    ...ist übrigens der Entdecker von: linux_fs_start
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  11. #11
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.174
    Zitat Zitat von koyaanisqatsi Beitrag anzeigen
    ...ist übrigens der Entdecker von: linux_fs_start
    Das ist dann doch zuviel der Ehre ... das "linux_fs_start" gab es auch schon vorher bei den DOCSIS-Modellen, für die es keine Recovery-Firmware gab und die trotzdem vom Provider aktualisiert werden mußten. Das hatten auch andere schon vorher gesehen ... halt nicht bei der 7490 bzw. nicht als Möglichkeit für "dual boot" oder als "wayback mechanism" weiter untersucht.

    Genau, PeterPawn ist schwer an Ausführlichkeit zu übertreffen.
    Ist das jetzt gut oder schlecht? Wahrscheinlich beides ... wenn man meine Texte erst beginnt zu lesen, wenn es gerade dringend ist, ist man schon mal angesch*****.

    Aber kein Grund das Kind mit der Flinte ins Korn zu werfen (auch wenn die NRA das begrüßen würde, man kann gar nicht früh genug damit beginnen), ich habe in solchen Fällen schon Laien im Alter von 75+ per Telefon durch den Vorgang geführt, solange die nur wußten, wo der Computer angeht, wie man Tastatur und Maus nutzt und daß man tatsächlich auf den "Mann im Ohr" (zumindest wenn man das Telefon auch ans Ohr hält - das ist aber in dem Alter noch/schon so) hören muß und zwar bei jedem einzelnen Schritt - sonst kommt die Höchststrafe und man muß zurück auf "Los" und darf auch keine 4000 DM einziehen.

  12. #12
    IPPF Dreitausend-Club
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    3.890
    Zitat Zitat von PeterPawn Beitrag anzeigen
    ... wenn man meine Texte erst beginnt zu lesen, wenn es gerade dringend ist, ist man schon mal angesch*****.
    Dringend gibts bei mir schon einmal gar nicht (zumindest nicht gratis, allerhöchstens vielleicht umsonst).

  13. #13
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Ok, vielen Dank bei der Anleitung von PeterPawn ist sogar eine Anleitung für mich dabei.
    ( https://github.com/PeterPawn/modfs/b...TSELECTION.ger )

    Da ich beim ausführen des automatischen switches unter Linux einen Fehler bekomme, wirds wohl die "ich flashe mit dem Recovery Image"-Variante für Windows.

    Zitat Zitat von PeterPawn Beitrag anzeigen
    Aber kein Grund das Kind mit der Flinte ins Korn zu werfen (auch wenn die NRA das begrüßen würde, man kann gar nicht früh genug damit beginnen), ich habe in solchen Fällen schon Laien im Alter von 75+ per Telefon durch den Vorgang geführt, solange die nur wußten, wo der Computer angeht, wie man Tastatur und Maus nutzt und daß man tatsächlich auf den "Mann im Ohr" (zumindest wenn man das Telefon auch ans Ohr hält - das ist aber in dem Alter noch/schon so) hören muß und zwar bei jedem einzelnen Schritt - sonst kommt die Höchststrafe und man muß zurück auf "Los" und darf auch keine 4000 DM einziehen.
    Och da habe ich bei meinem Vater weniger Probleme. Sein liebstes Hobby ist seinen Windows Rechner kaputt zu "tunen"^^

    @PeterPawn:
    Sind nachfragen zu deinem Linux scripts gern gesehen?
    (Meine dein Update hier: https://github.com/PeterPawn/modfs/b...TSELECTION.ger )
    Wenn ja wo?

    Habe die 3 von dir genannten Dateien heruntergeladen:
    https://github.com/PeterPawn/YourFritz/raw/master/eva_tools/eva_discover
    https://github.com/PeterPawn/YourFritz/raw/master/eva_tools/eva_switch_system
    https://github.com/PeterPawn/YourFri...rfritz_helpers

    Habe die Path Variable auf das verzeichnis gesetzt und dann versucht
    Code:
    eva_switch_system eno1 192.168.178.1
    auszuführen
    Fehlermeldung:
    Code:
    /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: 120: .: Can't open ./yf_helpers
    Aus Github interpretiere ich, dass da wohl dann noch ein symbolischer link von yourfritz_helpers nach yf_helpers muss.
    Code:
     ln -s yourfritz_helpers yf_helpers
    Danach bekam ich bei
    Code:
    eva_switch_system eno1 192.168.178.1
    folgende Meldung zurück:

    Code:
    find: "./functions/": Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: 41: ./yf_helpers: yf_is_fritzos_device: not found
    /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: 179: /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: yf_is_decimal: not found
    /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: 168: eval: yf_network_interfaces: not found
    /home/jokergermany/fritzbox/eva_discover: 169: eval: yf_index_of: not found
    The value 'eno1' specified for 'INTERFACE' is invalid.
    Zusammengefasst: ich bekomme es nicht hin, wäre schon ein sehr einfacher weg für meinen Vater nur das Script ausführen zu müssen^^

    - - - Aktualisiert - - -

    Falls es wen interessiert, habe eine Anleitung für Windows für meinen Vater geschrieben, da der Mobilfunknetz in der Heimat leider mehr als Bescheiden ist:
    1. IP Adresse des Rechners ändern.
    Es darf nur die IP des Rechners und die Subnetzmaske eingegeben werden.
    Also kein Gateway oder DNS.
    IP Adresse: 192.168.178.2
    Subnetzmaske: 255.255.255.0

    2.
    Fritzbox an Lan Port 1 direkt mit dem Rechner verbinden.

    3.
    Der Anleitung der fritz.box_7412.06.50.recover-image.exe folgen

    (AUF GAR KEINEN FALL EIN RECOVER IMAGE FÜR DIE 7490 NEHMEN, SONST IST ALLES PLATT!)

    Es sollte im Laufe des Vorgangs erscheinen:
    "Firmware der Fritzbox 7490 ist mit der Recover Firmware inkompatibel."
    Weiter und Beenden drücken.

    Die Fritzbox ist jetzt in einer Art Not-FTP Modus.

    4. cmd ausführen.

    5. "ftp 192.168.178.1" eingeben

    er fragt nach einem Benutzer

    6. "adam2" eingeben

    er fragt nach einem Passwort

    7. "adam2" eingeben

    8. "quote GETENV linux_fs_start" eingeben
    Nun wird es interessant.
    Entweder er zeigt "linux_fs_start 1" an oder "linux_fs_start 0"

    9. Wir wollen genau das Gegenteil von dem haben was er anzeigt.
    Also wenn er 1 anzeigt "quote SETENV linux_fs_start 0"
    Wenn er 0 anzeigt: "quote SETENV linux_fs_start 1"

    10. "quote Reboot"
    Geändert von JokerGermany (20.11.2016 um 15:44 Uhr)

  14. #14
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.174
    @JokerGermany:
    Nicht einzeln laden, "git clone" nehmen ... dann werden auch die richtigen Symlinks unter Linux eingerichtet.

  15. #15
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    In Beton würd ich es zwar nicht giessen wollen, aber sieht Ok aus.
    ...ich hätts natürlich ohne "Fremdrecovery" geschafft.

    Schätze, die Recovery hat die vom rkT gesetzte IP korriggiert
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  16. #16
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Zitat Zitat von koyaanisqatsi Beitrag anzeigen
    In Beton würd ich es zwar nicht giessen wollen, aber sieht Ok aus.
    ...ich hätts natürlich ohne "Fremdrecovery" geschafft.

    Schätze, die Recovery hat die vom rkT gesetzte IP korriggiert
    rkT?
    Also ich habe diverse IP sowohl unter Windows, als auch unter Ubuntu probiert und es nicht hinbekommen die Fritz!Box in den ftp modus zu bekommen.
    Und da mein Vater momentan schon schwierigkeiten hat die Fritzbox mit dem Recover image zum ftp modus zu bewegen...^^

    Zitat Zitat von PeterPawn Beitrag anzeigen
    @JokerGermany:
    Nicht einzeln laden, "git clone" nehmen ... dann werden auch die richtigen Symlinks unter Linux eingerichtet.
    Ahso, bin der Anleitung gefolgt und dachte du meintest man bräuchte nur die Dateien^^
    Also
    Code:
    git clone https://github.com/PeterPawn/YourFritz
    ?

  17. #17
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von koyaanisqatsi
    Registriert seit
    24.01.2013
    Ort
    Berlin (Neukölln)
    Beiträge
    8.898
    Ja, das ruKernelTool setzt im ADAM2 Environment my_ipaddress 99.88.77.1dauerhaft.
    Dann kommste mit 192.168.178.1 nicht ran.
    Ein AVM Recovery checkt das und setzt wieder: 192.168.178.1

    Deswegen ist die "Fremdrecovery" Variante: Noobtauglich
    Geändert von koyaanisqatsi (20.11.2016 um 16:53 Uhr)
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert E.) mfg koy
    Anschluss: 1&1 Komplett VDSL 50/10 DS
    Fritz!Box: 7560 FRITZ!OS 6.83 & 6.52 & 1x 7112 (WDS Basis), 3x 7113 (Repeater)
    Telefonie: Rotes Posttelefon, 2x snom320-SIP 8.7.5.44, 2x (billig) DECT, 1x Fax (MuFuG)

    SmartHome: SensorAndSwitch auf Rasperry Pi mit OSMC/KODI (Jessie/Sarge)

  18. #18
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    Das Problem an der Fremdrecovery Variante:
    Bei meinem Vater auf dem Rechner kommt sofort auffinden der Fritzbox gescheitert.
    Er sucht also gar nicht nach der Fritzbox -__-
    Fehlercode: -5
    Und keine Ahnung wie ich in der google Suche das - escape...

    Versuche gerade das Linux Script von PeterPawn.
    Bekomme da aber den fehler:
    Code:
    eva_switch_system eno1 192.168.178.1
    The value 'eno1' specified for 'INTERFACE' is invalid.
    Geändert von JokerGermany (20.11.2016 um 17:39 Uhr)

  19. #19
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.174
    Das Skript sucht über das "sysfs" nach den Interfaces und prüft den eingegebenen Namen anhand der Feststellung, ob das als Unterverzeichnis unterhalb von "/sys/devices/virtual/net" vorliegt, wobei der Mountpoint für das "sysfs" abweichen könnte, aber auch das sollte es eigentlich erkennen können. Nun weiß ich nicht, wie bei Ubuntu da die Rechte gesetzt sind ... notfalls mal mit "sudo" starten.

  20. #20
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    394
    selbes Problem auf dem Linux meines Vaters bloß das das Interface dort nochmal anders heißt...

    - - - Aktualisiert - - -

    root gleiches problem =(

    - - - Aktualisiert - - -

    /sys/devices/virtual/net da gibt es nur lo, das ist das problem.

    Scheiße nichts geht und mein Vater muss gleich weg...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Frage] Überschreibt Firmware-Update eigentlich die Einstellungen?
    Von rqkg13 im Forum FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 13:41
  2. spa2002 asterisk überschreibt konfig
    Von osmanic im Forum SPA-1000/1001/2000/2002/, PAP2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 22:05
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 09:08
  4. startup.ini überschreibt sich selbstständig
    Von pinki99 im Forum SOT / Streaming Client
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 19:12
  5. Asterisk überschreibt die CALLERID(name) mit Unknown
    Von stäubel im Forum Asterisk Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 19:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •