Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: toplink nennt die Toptrends 2017: VoIP, Sicherheit, Bandbreite

  1. #1
    IPPF-Reporter
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    1.883

    toplink nennt die Toptrends 2017: VoIP, Sicherheit, Bandbreite

    toplink nennt die Toptrends 2017: VoIP, Sicherheit, Bandbreite
    Darmstadt - toplink: "2017 markiert den breitflächigen Wechsel von ISDN zur Internet-Telefonie"

    Der breitflächige Wechsel von ISDN zu Voice-over-IP (Internet-Telefonie), das Verlangen nach mehr IT-Sicherheit auf allen Ebenen und der Ruf nach mehr Bandbreite werden die drei Toptrends der Kommunikationsbranche im Jahr 2017 sein, prognostiziert die toplink GmbH. Selbst Betreiber eines der größten Cloud-Telefonsysteme in Deutschland, erwartet toplink für das neue Jahr eine weiterhin stark steigende Nachfrage nach Cloud-Diensten, von VoIP bis zu Unified-Communications-Lösungen. "Telefonie, Videokonferenzen, Desktop-Sharing - Firmen wie Verbraucher nutzen das Internet immer häufiger, immer intensiver und für ein immer breiteres Spektrum an Kommunikationsdiensten", erklärt Jens Weller, Geschäftsführer bei toplink. Die Verlagerung in die Cloud finden offenbar immer mehr Unternehmen attraktiver, anstatt in eine eigene Telefonanlage zu investieren, schreibt toplink den Trend zur Cloud-Telefonie für 2017 fort.

    Dabei wird ebenso wie beim Internet of Things (IoT) und bei der Industrie 4.0 der Ruf nach mehr IT-Sicherheit immer lauter werden, davon geht toplink aus. Schon heute sei eine "massive Bewegung der Unternehmen weg von US-amerikanischen Clouds hin zu deutschen Cloud-Anbietern mit Rechenzentren in Deutschland zu verzeichnen", hat toplink beobachtet. Das Unternehmen spricht von einem "Trend zum Cloud Cocooning", also der Datenspeicherung in einer Cloud aus der eigenen "politischen Hemisphäre".

    Mit der "Cloudisierung" der Wirtschaft geht eine Flexibilisierung der Arbeitswelt einher, die zu einer stark steigenden Nachfrage nach Unified Communications (UC) führen wird, vermutet toplink für 2017. "Instant Messaging, Telefonie, Video, Sharing - alles wächst zusammen und Firmen wie Verbraucher erwarten, dass alles intuitiv funktioniert", erläutert Jens Weller. Er gibt zu bedenken: "Alle diese Dienste werden allerdings nur reibungslos nutzbar sein, wenn hierfür genügend Bandbreite zur Verfügung steht. Ein massiver Ausbau der digitalen Infrastruktur in Deutschland ist daher unerlässlich, von der nächsten Mobilfunkgeneration bis zur Glasfaserführung in möglichst jede Wohnung."

    Text: toplink-Pressemitteilung

    Die toplink GmbH ist der Betreiber eines der größten Cloud-Telefonsysteme in Deutschland (Telefonieren übers Internet). Als Full-Service-Dienstleister bietet toplink sämtliche Komponenten für eine sichere Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP) oder All-IP-Strategie, von der Internetanbindung über den IP-Telefonanschluss (SIP-Trunk) und die Cloud-Telefonanlage bis hin zu Skype for Business. Alle Dienste werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren betrieben und unterliegen den deutschen Datenschutzbestimmungen. Unter dem Markennamen LUCA bietet toplink als einziges Unternehmen in Deutschland Microsofts Skype-for-Business-Dienste mit verschlüsselten Anschlüssen an. toplink ist ein von der Bundesnetzagentur genehmigter Teilnehmer¬netzbetreiber mit einem Next-Generation-Netzwerk (NGN), über das Telefonanschlüsse in über 50 Ländern bereitgestellt werden. toplink ist einer der wenigen Anbieter in Deutschland, der alle Kundenanschlüsse automatisch und permanent vor Gebührenmissbrauch schützt. Neben den Lösungen für Gro߬unternehmen und Mittelständler bietet toplink unter www.toplink-xpress.de ein Online-Portal für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen an, über das sich vollautomatisiert ein IP-basierter Telefonanschluss einrichten lässt.
    Das IPPF bei twitter und Facebook.

  2. #2
    IPPF Siebentausend-VIP Avatar von MuP
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    §9 Satz 1 AO
    Beiträge
    7.849
    Bei solchen Horrormeldungen wie DIESER werden es sich die Firmen garantiert genauer überlegen, ihr digitales "Betriebskapital" in eine egal wo lokalisierte Cloud zu verlegen.
    1u1/DF50k +++ VDSL2/BC147.159
    FB3490/140.06.51/1.100.133.42 +++ FR1750E/6.51
    N510IP/42.241 +++ 3xSL750H/116.063.00 +++ GR/2.0

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    7
    Ist das eine verlässliche Quelle? Also toplink.

  4. #4
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    19
    Als ehemaliger privater Kunde von Top-Link, möchte ich folgendes erwähnen, mehrfacher Ausfall der Telefonie, Einstellungen auf der Webseite ließen sich nicht dauerhaft abspeichern und Einzelverbindungsnachweise waren eine Fehlanzeige, erst nach dem ich gekündigt hatte, kamen diese als Sammelliste per Mail.

  5. #5
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    46
    @willi6 bei welchen Provider bist du jetzt?

  6. #6
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    19
    Im Moment bin ich bei Personal VOIP, keine Grundgebühr, 2 Rufnummern, 1 Cent die Minute ins Festnetz, da ich meist nur das nötigste telefoniere, ist eine Flat für mich uninteressant. Bezahlt wird zu Anfang mit Prepaid, was man bei Bonitätsprüfung ändern kann, aber dies halte ich so bei, sollte jemand meinen Account hacken, ist nur das Guthaben weg. Easybell kann man sich auch mal anschauen, war ich vor Top-Link.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2016, 11:10
  2. Jahr 2017 oder 2035 in Fritzbox?
    Von vice_pres im Forum Freetz
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 20:45
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 09:29
  4. Wie nennt man...
    Von Juscho im Forum Spaßzeugs bitte hier rein!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •