Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Netzteil Speedport w924v Typ C mit Fritzbox 7490 kompatibel?

  1. #1
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    8

    Frage Netzteil Speedport w924v Typ C mit Fritzbox 7490 kompatibel?

    Hallo,

    Mich würde mal interessieren,ob ich an meiner Fritzbox 7490 auch das Netzteil vom Speedport W924 v Typ c in weiss anschliessen kann?Der Klinkenstecker passt. Es hat 2,5 Amp-output was auch das Original Netzteil 311P0W089 hat. Der Input beläuft sich beim Speedport Netzteil auf 50/60Hz 0,8A welches nun höher liegt als von Avm 50Hz 600mA.Wenn man einen höheren Input hat,kann man den Router damit beschädigen? oder wenn es möglich wäre,hat man nur einen höheren Stromverbrauch also 0,2 A mehr.
    Würde mich über Antworten freuen.

  2. #2
    IPPF Viertausend-Club
    Registriert seit
    28.10.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.774
    Die Antwort auf die Frage ist nicht möglich, da es den W924V nicht gibt.
    Bei Netzteilen ist wichtig, dass sie die richtige Spannung haben und nicht zu wenig Strom liefern.

  3. #3
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    8
    Hallo,
    der T-com Router Speedport W724V Typ c meinte ich,davon das Originale Netzteil.
    Spannung hat er die Gleiche wie eben FB 7490 mir geht es um den erhöhten Input Wert.
    Das Netzteil W724v hat eine Aussentemp. 27,7 Grad in Betrieb ohne Festplatten an Fb angeschlossen.
    Das Original Netzteil 311P0W089 hat eine Temp.von 24,8 Grad o. Festplatten. gemessen mit Lasertermo.
    Hat man mehr Wärmeentwicklung auch mehr Energieverbrauch?
    Geändert von Blackbird67 (11.01.2017 um 20:01 Uhr)

  4. #4
    IPPF-Guru
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Boca Raton
    Beiträge
    20.544
    Mich würde mal interessieren, warum du das ganze zweimal fragst. Doppelt hält besser, oder was?
    DSL-Provider: Telekom VDSL 25 IP an DSLAM Infineon 11.8.5
    Router: FRITZ!Box 7490 Firmware 113.06.51
    WLAN-AP: KD-Homebox FRITZ!Box 7270 V2 Firmware 54.06.06
    WLAN-Client: Speedport W500V FW: BitSwitcher 0.3.9
    Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, optipoint 600 office SIP, optipoint 400 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
    VoIP-Provider: Google Voice, sipgate, dus.net, VoIP2GSM, 1&1(freenet)

  5. #5
    IPPF Dreitausend-Club
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    3.488
    Zitat Zitat von Blackbird67 Beitrag anzeigen
    Der Input beläuft sich beim Speedport Netzteil auf 50/60Hz 0,8A welches nun höher liegt als von Avm 50Hz 600mA.Wenn man einen höheren Input hat,kann man den Router damit beschädigen?
    Das ist die Primärseite des Netzteil, da musst du also nicht die FritzBox 7490 oder uns fragen sondern die Steckdose in die du das Steckernetzteil stecken möchtest. Die FritzBox interessiert sich jedenfalls nur für die Sekundärseite des Netzteil.

    Zitat Zitat von Blackbird67 Beitrag anzeigen
    oder wenn es möglich wäre,hat man nur einen höheren Stromverbrauch also 0,2 A mehr.
    Bei getakteten Schaltnetzteilen können die von dir herangezogenen Werte nicht für Bewertung der Effizienz bzw. des Gesamtstromverbrauch herangezogen werden. Könnte sogar sein, dass das Netzteil mit primärseitig 800mA sogar effizienter ist (also einen geringeren Stromverbrauch hat) als das mit 600mA.

    Zitat Zitat von Blackbird67 Beitrag anzeigen
    Hat man mehr Wärmeentwicklung auch mehr Energieverbrauch?
    Zwar deutet eine höhere thermische Verlustleistung auf einen schlechteren Wirkungsgrad hin allerdings hilft es dazu nicht die Oberflächentemperatur zu messen, dazu müsste man schon den gesamten thermischen Verlust ermitteln (das ist mit einem Laserthermometer bei unterschiedlichen Gehäusen/Bauarten nicht möglich). Da wäre es schon einfacher die elektrische Leistung sowohl auf Primär- und Sekundärseite zu messen.

  6. #6
    IPPF Fünftausend-Club Avatar von Telefonmännchen
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Nordwürttemberg
    Beiträge
    5.393
    Letztendlich hängt die Leistung, die über das Netzteil geht vom angeschlossenen Gerät (Router) ab. Braucht dieses mehr Leistung, wird das Netzteil wärmer, braucht es weniger, bleibt es kühler. Darum muss man die Geräte und nicht die Netzteile vergleichen. Wichtig ist die Spannung. Der angegebene Strom kann bei einem Ersatznetzteil über dem des originalen liegen, aber keinesfalls darunter, da es auch bei Vollauslastung durch das angeschlossene Gerät (Router) die Spannung konstant halten muss.

    Gruß Telefonmännchen
    Router: FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) Firmware: FRITZ!OS 06.33
    1.Client: FRITZ!Box Fon 7270V3 Firmware-Version 74.05.50 rev24454 Freetz: 2.0-11086
    (Mods: Callmonitor 1.20.9, OpenVPN, dropbear, syslogd, WOL, AVM-Firewall)
    Anschluss: KabelBW 52,4 Mbit/s down 2,6 Mbit/s up + T-Mobile GSM via Bluetooth-Kopplung am DX800A
    VoIP-Provider via 6360: KabelBW (6360) - via DX800A: Freevoipdeal (für GSM), Gigaset.net, GMX, sipgate, dus.net
    angeschlossene Geräte: Gigaset DX800A (Mobilteile: SL78H, S79H, S810H, S45), Siedle SBA850-0 via DCA 650-02

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2016, 21:43
  2. [Frage] WLAN to go mit Digitalisierungsbox Premium und Speedport W924v
    Von *Martin* im Forum Sonstige OEM-Produkte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2016, 15:41
  3. [Frage] FB 7490 mit aktuellem Fritz!OS kompatibel mit Twonkey Media Server?
    Von Lollek im Forum AVM Fritz!Media
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 09:39
  4. Speedport 724 und Speedtel 10 nicht kompatibel ? evtl. 921 ?
    Von com-com im Forum Sonstige OEM-Produkte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 08:01
  5. Speedport w920v -> fritzbox 7570 -> kompatibel mit fritzfon C3
    Von JumpinJack im Forum Fritz!Mini, M2, MT-C, MT-D, MT-F, C3, C4, C5
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •