Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: easybell: Kostenlose Betrugsschutz-Garantie

  1. #1
    IPPF-Reporter
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    1.888

    easybell: Kostenlose Betrugsschutz-Garantie

    Neu bei easybell: Kostenlose Betrugsschutz-Garantie für den Schutz vor Schaden bei gehackten Telefonanlagen und Routern

    Berlin - Tatort Telefon. Nicht nur Computer-Daten sind Ziel von Cyber-Kriminellen, auch Telefonanlagen geraten vermehrt ins Visier von Hackern. easybell garantiert daher ab sofort seinen Kunden, dass bei b etrügerischem Missbrauch des easybell-Telefonanschlusses der Schaden aus Auslandstelefonie auf höchstens 20 EUR (Privatkunden) und bei Geschäftskunden auf 10 EUR je gebuchter Leitung begrenzt ist. Damit reagiert easybell als erster Anbieter auf die zunehmende Verunsicherung aufgrund gehackter Telefonanlagen und Router.

    "Hacker suchen gezielt nach Sicherheitslücken von Routern und Telefonanlagen, und das kann im Grunde jeden Nutzer treffen", sagt easybell-Geschäftsführer Andreas Bahr. Wird der Anschluss dann unbemerkt für teure Telefonate ins Ausland missbraucht, summiert sich das schnell zu einer fünfstelligen Summe. Bei vielen Anbietern geht das oft zu Lasten des Kunden. Nicht so bei easybell, denn die Betrugserkennung wurde in den letzten Jahren perfektioniert. B etrüge werden automatisch erkannt und gesperrt, bevor großer Schaden entsteht. "Wir sind von unserer Betrugserkennung so überzeugt, dass wir bereit sind, eine Garantie abzugeben", sagt Bahr.

    Wie der easybell-Schutz funktioniert? Angriffe folgen immer einem bestimmten Muster. Diese finden beispielsweise überwiegend nachts, vorzugsweise ab Freitagabend statt und eine Vielzahl von Anrufen zu exotischen Auslandszielen werden parallel gestartet. Unsere automatisierte Mustererkennung deckt dieses Vorgehen sehr treffsicher auf. Tauchen neue Angriffsmuster auf, greifen weitere easybell-Sicherheitsregeln. "Wir informieren betroffene Kunden immer über den vermuteten Missbrauch. Unsere Betrugsschutz-Garantie greift sofort, sodass unsere Kunden vor großem finanziellen Schaden durch Hackerangriffe bewahrt bleiben", so Bahr. Und das Beste: Der easybell Betrugsschutz ist kostenlos bei allen easybell-Verträgen inklusive, selbstverständlich auch bei Bestandskunden.

    Text: easybell-Pressemitteilung
    Das IPPF bei twitter und Facebook.

  2. #2
    IPPF-Inventar
    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    16.619
    das solltes es grundsätzlich geben im wegen des Verbraucherschutzes, denn viel User haben mit Updates und Hardware wenig zu tun, sondern gehen davon aus, dass es einfach laufen muss.
    Die Sicherheitsmechanismen (+ Auffälligkeiten) bei den Anbietern sind viel einfacher.

    Ähnlich wie bei den Banken, die ja ebenfalls das Risiko (im gewissen Rahmen**) übernehmen.
    **=denn Tür und Tor sollte für Verbrecher trotzdem verschlossen bleiben, denn schlussendlich zahlt es ja dann doch wieder die Gemeinschaft (Kunde)
    FRITZ!Box 6490 Cable (lgi) - FRITZ!OS 06.50 - Unitymedia 100MBit/s DL - 2,5MBit/s UL (=CleverKabel32 ISDN mit Speed-Option) - Fon: C610 IP weiß 42.240 + C610H 7705305000 - T-Com Sinus 700 (baugleich mit Gigaset) Netzwerk: 4 PCs (Win10) per LAN, 2 PCs WLAN, Mobile: Samsung S3, Samsung S6 Edge
    Bei Fax-Probleme hier oder hier klickern bzw. von dem Tool - AVM_NetCapi_x6432 screenshots mit dem snipping Tool über "antworten > erweitert > Icon - Grafik hinzufügen im Editor - Datei auswählen - hochladen (aktuell nicht - unten - über Anhänge gehen)
    Recover-Anleitung - ruKernelTool - AVM-Bedienungsanleitung-Clips hier bzw. hier (neu)
    aktueller Hinweis an Post-Starter: Im ersten Post "Beitrag bearbeiten" > "erweitert" und dort das Präfix [Gelöst] auswählen/hinzufügen.

  3. #3
    IPPF Tausender
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    1.013
    Updates seitens des Nutzers sind eine Sache oftmals gibt es Lücken die Jahrelang bekannt sind aber nicht geschlossen werden. Desweiteren sind Provider und Hardwarehersteller besser in der Lage Risiken abzuschätzen.
    Finde dies eine gute Aktion!
    Wenn ich einen falschen Ansatz oder Gedanken hab dann könnt ihr mich ruhig verbessern.

    Hardware: Fritz Box 7490 immer mit aktueller Firmware, DSL: 1&1 Doppelflat Komplett mit ca 14095kBit/s; >1149kbit/s
    md.freifunk.net Knotenpunkt 10/0,5 Mbit freigegeben

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 12:07
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 00:05
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 14:45
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 16:19
  5. Kostenlose Festnetznummer und kostenlose Faxnummer
    Von cayman im Forum VoIP-Allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 20:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •