Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Unterbinden des Herunterladens der Firmware bei Befehl MAKE mit Version trunk

  1. #1
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    78

    Unterbinden des Herunterladens der Firmware bei Befehl MAKE mit Version trunk

    Hallo, ich werde noch wahnsinnig hier! Habe die Trunkversion heruntergeladen, um einen Speedport 701 zu modifizieren. Soweit ging auch alles ganz gut. Wenn ich jetzt MAKE aufrufe, dann gelingt es nicht, eine Verbindung zur Telekom herzustellen. Ping geht nicht, zu AVM schon. Was immer die *********** da schon wieder blocken - es SOLLTE ja egal sein, da ich die Firmware bereits heruntegeladen habe. Doch jetzt kommt der Knüller: Obwohl ich nach Vorschrift die Firmware nach /dl/fw kopiert habe, wohin auch die AVM-Firmware ordnungsgemäß hin heruntergeladen wurde, ist es absolut NICHT möglich. das Image herzustellen, da das Skript ohne Unterlaß wieder versucht, die Telekom-Firmware herunterzuladen. Wo kann man das abstellen oder welchen Befehl muß man dazu eingeben, daß der nicht mehr online sucht oder welchen Trick gibt es sonst noch?

  2. #2
    IPPF Tausender
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    1.506
    Ich müsste jetzt suchen aber weiter unten in Menuconfig kannst du die zu nutzende FW manuell eingeben
    Anbieter: Telmex Prodigy Infinitum
    FB 7490 FW: 06.80-43382 INTERN Annex=A
    DSLAM Broadcom 161.242 (Telmex Kupfer)
    Fritz!Fon MT-F FW: 3.88, MT-C
    Nokia E71-2 FW: 510.21.009, Nokia N9 40.2012.21-3_PR_006
    Festnetz: Analog Telmex
    VoIP: 1&1, Sipgate, FreeVoIPDeal

  3. #3
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    78
    Der Ansatz klingt gut, aber ich habe es nicht gefunden. Auch die Version stable-2.0 bringt keine Veränderung, alles genauso unmöglich. - - - Aktualisiert - - -



    Nach vielen weiteren erfolglosen Stunden: Das Skript hat tatsächlich ein Verzeichnis /dl/fw erstellt und dort hinein auch mittels Download von AVM die Firmware für die Fritzbox gespeichert.

    Da ja diese Tele Komiker nach wie vor den Zugriff von meinem LTE-Router blocken, habe ich die Firmware in eben diesen Ordner von Hand hinein kopiert. Dennoch will dieses Freetzskript unbedingt auf Teufel komm raus weiterhin die Firmware bei den ***********n herunterladen und ignoriert die vorhandene Datei (auch der Name ist vollkommen exakt) weiterhin.

    Was ist da los? Ich werde noch wahnsinnig.
    Geändert von powerbee (26.04.2017 um 02:00 Uhr) Grund: <p><p>

  4. #4
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    04.01.2016
    Beiträge
    176
    @powerbee: könntest Du Bitte die .config dem Thread als Attachment beifügen, dann kann ich dies mal nachstellen und tracen.

  5. #5
    IPPF Tausender
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    1.506
    Ich habe die 2.0 nie benutzt sondern immer freetz-trunk
    Anbieter: Telmex Prodigy Infinitum
    FB 7490 FW: 06.80-43382 INTERN Annex=A
    DSLAM Broadcom 161.242 (Telmex Kupfer)
    Fritz!Fon MT-F FW: 3.88, MT-C
    Nokia E71-2 FW: 510.21.009, Nokia N9 40.2012.21-3_PR_006
    Festnetz: Analog Telmex
    VoIP: 1&1, Sipgate, FreeVoIPDeal

  6. #6
    IPPF-Erfahrener
    Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    78

    Lösung

    Aufregen kann man sich da schon zur Genüge und das auch mit vollem Grund!

    Die Programmierer des Skripts haben hier voll den Bock abgeschossen. Das Skript versucht Case-sensitiv !!!!!!!!!!!! vom ftp der Telekom etwas herunterzuladen! Natürlich funktioniert das rein überhaupt nicht, da der Ftp-Server alles mit Kleinbuchstaben herüber reicht.

    Die Lösung war dann einzig und allein die, die heruntergeladene Datei exakt so mit Groß- und Kleinbuchstaben umzubenennen, wie es sich die Programmierer für ihr Skript ausgedacht hatten. Der Fehler tritt bei beiden Versionen gleichsam auf, also "2,0" und "Trunk".

    Die Buchstabensuppe, etliche Bindestriche und Pünktchen waren auch noch mit drin, konnte man anhand der Fehlermeldung vom Skript ausforschen.



    Mir ist es absolut ein Rätsel, daß hier viel Energie in ein Skript investiert wird, mit dem man die vorhandene Hardware deutlich aufwerten kann, dann jedoch irgendein Dateiname vorgegeben wird, anstatt diesen über eine Variable zuerst beim Ftp-Server abzufragen und dann herunterladen zu lassen. So etwas sollte doch eigentlich selbstverständlich sein.

  7. #7
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.257
    1. Deine Taste mit dem Ausrufungszeichen klemmt vermutlich.

    2. FTP-Server arbeiten per Definition (dafür gibt es ja RFCs, bei FTP ist das 959) so, wie das Betriebssystem, auf dem sie arbeiten und wie das Dateisystem, auf dem die Daten gespeichert werden.

    3. Wie genau fragt man noch mal aus Shell-Skripten heraus den Verzeichnisinhalt eines FTP-Servers ab und vor allem, wie findet man darin eine bestimmte Datei, deren Namen man nicht richtig kennt? Wie macht man das mit so einer "Variablen" genau? Ich verstehe nicht einmal, was Du damit sagen willst und wo das Problem nun am Ende wirklich liegt.

    4. Was bei solchen Sachen ja unheimlich helfen soll (habe ich irgendwo gelesen), sind irgendwelche Protokolle. Als "Erzähler" bist Du (zumindest bei mir) leider durchgefallen, weil man Deiner Schilderung wohl nur dann folgen kann, wenn man das selbst erlebt hat. Nachvollziehbar ist sie jedenfalls nicht.

    5. Es ist immer ein recht zweischneidiges Schwert, wenn man so frank und frei von der Leber weg behauptet, man hätte etwas gefunden, wo "die Programmierer des Skripts voll den Bock abgeschossen haben". Ich kenne wieder Leute, die sich an so einer Stelle zuerst einmal fragen würden, warum es bei vielen anderen dann trotzdem funktioniert und ob das Problem nicht doch eher auf Layer8 oder in einer eigenen, absolut außergewöhnlichen Konfiguration liegen könnte.

    6. Auch käme ja noch die Möglichkeit in Frage, daß die Telekom zwischenzeitlich Änderungen an der Verzeichnisstruktur auf ihrem FTP-Server vorgenommen hat, denn die Firmware für ein SP701 dürfte inzwischen musealen Charakter haben. Genau dafür gibt es ja die Definition der Download-Quellen und auch die kann man anpassen, wenn die Telekom da tatsächlich geändert haben sollte.

    7. Eine solche Bitte um Änderung bzw. einen Hinweis auf das Problem trägt man aber - unter genauerer Beschreibung des Problems, als Du es hier in diesem Thread geschafft hast - auch in einem anderen Ton vor. So, wie Du in diesem Thread daherkommst, mußt Du Dich auch nicht wundern, wenn man Dich (weitgehend) ignoriert. Wenn Du von Deinem Ross herunter bist und das auch vernünftig klappt beim Schreiben, wird wahrscheinlich sogar Dein Problem auch von anderen ernstgenommen werden.

    8. Wenn man einfach mal die Änderungen am Freetz-Trunk verfolgt hätte (genauer, wenn Du das getan hättest), wäre auch CS 14248 aufgefallen, da wurde genau die von mir vermutete Änderung an der Download-URL vorgenommen. Leider hat man es offenbar versäumt, Dich davon in Kenntnis zu setzen ... ein unverzeihliches Versäumnis.
    ⠠⠏⠑⠞⠑⠗⠠⠏⠁⠺⠝

  8. #8
    IPPF Tausender
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    1.506
    ++ An Peter
    Ich hatte auch ab und zu Probleme mit meinen speziellen Anforderungen. Aber zum einen konnte ich dann in menuconfig die zu benutzende FW in dl/fw angeben unf zum anderen konnte ich hier immer im Forum viel Hilfe finden.
    Allerdings fing ich nie sofort an zu ranten sondern suchte erst einmal selbst und fragte dann hier höflich nach und bekam immer Hilfe.

    Zum Schluss, du kannst in der Trunk die FW explizit angeben. Die Option suchen musst du schon selbst. Oder vielleicht entschuldigst du dich bei den Entwicklern und fragst noch einmal höflich nach einer Lösung

    Oder noch besser du zeigst wie man es richtig macht und entwickelst ein neues Freetz das dies dann viel besser macht.
    Anbieter: Telmex Prodigy Infinitum
    FB 7490 FW: 06.80-43382 INTERN Annex=A
    DSLAM Broadcom 161.242 (Telmex Kupfer)
    Fritz!Fon MT-F FW: 3.88, MT-C
    Nokia E71-2 FW: 510.21.009, Nokia N9 40.2012.21-3_PR_006
    Festnetz: Analog Telmex
    VoIP: 1&1, Sipgate, FreeVoIPDeal

  9. #9
    @chilango79 : wie muß ich deinen letzten Beitrag verstehen ? ++An Peter....

    sind das Ergänzungen zu PeterPawns Beitrag oder hast du ggf. etwas verdreht ?
    M.E. ist hier nur der TE der sich beschwert über falsche Scripte im Trunk (die m.E. aber trotzdem einen nutzbaren Trunk ergeben.)
    Ich bitte Euch alle einfach mal etwas runter zu fahren und ggf. ihre Beiträge zu überprüfen bevor hier etwas hoch kocht was keiner so gemeint hat.
    Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

  10. #10
    IPPF Dreitausend-Club
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    3.914
    Zitat Zitat von gismotro Beitrag anzeigen
    Ich bitte Euch alle einfach mal etwas runter zu fahren...
    Alle? Hier "kocht" nur einer, und das ist der TE.

    Allerdings ist der Anfang von Beitrag #8 evtl. tatsächlich missverständlich (und somit dann auch der gesamte Beitrag), "++Peter" dürfte wohl klar von der Bedeutung sein (nicht zu verwechseln mit einem "@Peter"), ab der zweiten Zeile von #8 richtet sich der Text offensichtlich nicht an Peter, da fehlt vorneweg so etwas wie ein "@TE" (und/oder mindestens ein Abstand zur ersten Zeile).

  11. #11
    IPPF Tausender
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    1.506
    Dem ist nichts weiter hinzuzufügen
    Anbieter: Telmex Prodigy Infinitum
    FB 7490 FW: 06.80-43382 INTERN Annex=A
    DSLAM Broadcom 161.242 (Telmex Kupfer)
    Fritz!Fon MT-F FW: 3.88, MT-C
    Nokia E71-2 FW: 510.21.009, Nokia N9 40.2012.21-3_PR_006
    Festnetz: Analog Telmex
    VoIP: 1&1, Sipgate, FreeVoIPDeal

  12. #12
    Gerade getestet :

    STEP 3: PACK
    checking for left over Subversion directories
    integrate freetz info file into image
    packing var.tar
    creating filesystem image (SquashFS2-lzma)
    SquashFS block size: 64 kB (65536 bytes)
    merging kernel image
    kernel image size: 6.1 MB, max 7.4 MB, free 1.3 MB (1371904 bytes)
    Aproximately maximal time for the answering machine: 8 min, 37 sec (517 sec)
    adding checksum to kernel.image
    packing images/W701V_7170_04.88-freetz-devel-14301.de_20170606-183230.image
    image file size: 6.9 MB
    done.
    Ich mußte nix kopieren, Ändern oder sonst was machen. Image wurde einfach gebaut.

    Laut timeline wurde auch nix geändert.

    Keine Ahnung wo der TE sein Problem hatte.
    Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

  13. #13
    IPPF Achttausend-VIP Avatar von PeterPawn
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.257
    @gismotro:
    Ich habe doch oben das CS verlinkt, mit dem die URL bei der Telekom angepaßt wurde. Der TE hat halt knapp 6 Wochen gebraucht, um die Ursache zu finden und darüber vermutlich vollkommen vergessen, einfach mal zu aktualisieren.
    ⠠⠏⠑⠞⠑⠗⠠⠏⠁⠺⠝

  14. #14
    Sorry. Das hab ich übersehen. Na dann ist ja alles wieder Chick.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 21:07
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 15:47
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 20:41
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 11:20
  5. make Befehl bricht ab
    Von saschag im Forum FRITZ!Box Fon: Modifikationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 10:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •