Snom komplettiert IPTAM-PBX-Interoperabilität und stellt Major-Firmware-Update vor
Snom kommt mit Major-Firmware-Update und komplettiert Interoperabilität mit IPTAM

Berlin, 1. Juni 2017 – Der Berliner IP-Telefonie-Spezialist Snom, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert, ist nun mit der Softwarelösung IPTAM PBX des deutschen Entwicklers IPTAM aus Aachen interoperabel. Zudem kündigt die Premiummarke Snom ihr erstes großes Firmware-Update in diesem Jahr an.

Nach umfangreichen Tests ist nun die komplette Produktpalette der IP-Telefone von Snom mit der Softwarelösung IPTAM PBX interoperabel. Besonders hervorzuheben sind die automatische Konfiguration und die Umsetzung diverser Systemtelefoneigenschaften. So können Rufumleitungen der IPTAM-Telefonanlage vom Snom-Telefon aus konfiguriert, Ruflisten angezeigt und die Chef-Sekretärin-(Bitte-nicht-Stören)-Funktion sowie Zweitanrufe gesteuert werden. Selbstverständlich sind auch auf der Anlage hinterlegte zentrale Telefonbücher auf den Geräten verfügbar.

„Nutzer von Snom IP-Telefonen können sich nun mit der IPTAM PBX komplett zuhause fühlen und haben Zugang zu allen innovativen Features, die die IPTAM-Softwarelösung bietet“, kommentiert Karsten Wemheuer, CEO von IPTAM. „Die Snom-Tisch-Telefone und deren mobile DECT-Lösungen arbeiten nun nahtlos mit unserer PBX, im Zusammenspiel erhalten Nutzer eine komplette moderne IP-Telefonanlage.“

Major-Firmware-Update

Nach umfangreichen Tests hat Snom darüber hinaus ein Major-Firmware-Update für die Telefonreihen 3XX und 7XX veröffentlicht. Die neue Firmware 8.9.3.60 beinhaltet zahlreiche Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit, Stabilität, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität.
Zu den Highlights des Updates gehört das neue Snom Icon Interface. Das Interface wurde vom Design-Team aus Berlin entwickelt, um die Nutzung der Funktionstasten unter dem Display intuitiver zu machen und textlastige Menüs durch selbsterklärende Symbole zu ersetzen, die weltweit verstanden werden.

„Das Beste an den neuen Icons ist nicht nur, dass sie leicht zu verstehen und zu nutzen sind, sondern dass sie an spezifische Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden können“, erläutert Robert Chmiel, Industrial Designer bei Snom. „Hotels können beispielsweise mit einem leicht erkennbaren Icon bei jedem Telefon von Snom eine Direktwahl zur Rezeption oder zum Zimmerservice hinzufügen.“

Die jüngste Firmware von Snom sowie eine detaillierte Übersicht der Features und Funktionen kann hier heruntergeladen werden: http://wiki.snom.com/Firmware

Text: Snom- Pressemitteilung