Ähnliche Geräte wie die FB?

Crix1990

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gibt es außer dem Lancom 1723 eigendlich noch andere Geräte, die der FritzBox von den Funktionen her ähnlich sind?
Außer die Speedport.

Gern mit Preisen, brauch das für ne Kosten- / Nutzenanalyse.
 

Snuff

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
1,170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,838
Punkte für Reaktionen
118
Punkte
63
Also etwas preiswerter als das zum Vergleich stehende Lancom 1723.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hin und wieder kann man Glück haben und die Lancom Geräte günstiger bekommen. Ich habe meinen für knappe 300 Euro erhalten, Gerät war 1/2 Jahr in Betrieb. Evtl. bei Interesse auch mal Gebrauchthändler absuchen. ;)

Gruß
Sandra
 

Crix1990

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für eure mühen^^
Geht eher darum, Geräte zum Vergleich gegen ne FB in ner Kostenaufstellung für die IHK zu finden^^
 

vöxchen

Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2006
Beiträge
574
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Sofern der Thread noch nicht zu alt ist:
eine Funkwerk TR200bw gäbe es auch noch. Auch preislich nicht günstig.

Gruss vöxchen
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Die Frage ist natürlich etwas unpräzise. Welche Funktionen/Welche Fritz!Box?
Ich habe viele Fritz!Box fon Modelle, von der Classic bis zur 7390.
Soll DECT dabei sein? SIP-Server? WLAN (b/g/n?) WPS?
DSL-Modem/LTE/Kabel oder ATA?
UMTS-Gateway (mit passendem Stick)?
Mediaserver? Printserver? USB-Fernanschluß?
Net-Capi zum Faxen, eingebauter Fax2Mail-Server?
Selbst erweiterbar wie mit Freetz (vom Callmonitor bis Asterisk)?
Direkter Anschluss analoger/ISDN-SIP und DECT-Telefone?

Fast jede Funktion wird von anderen Geräten besser erfüllt.

- Telefonanlage ist auf Asterisk auf einem Nettop besser und funktioneller zu realisieren.
- DSL-Modems gibts durchaus bessere
- zum WLAN (und dessen Abstürzen) z.B. bei der 7390 muss man wohl nichts sagen...
- Router mit standardkonformen VPN und loadbalacing gibts auch tolle Geräte

Es kommt ganz und gar auf die individuellen Anforderungen an.
Die "Homeserver"-Funktionen der aktuellen FBF benötige ich z.B. nicht, da ist ein WHS mit 14,5 TB sowieso im Einsatz. Da könnte man auch einen Asterisk in einer VM drin laufen lassen.
Für WLAN verwende ich eine Easybox 802 mit K3520, die nebenbei noch ein GSM-Gateway bereit stellt und per internem S0 und zwei Analoganschlüssen klassische Telefone anschließbar macht.
Eine antike FBF classic (4,01¤ bei eBay) mit DTFM-Box dient als analog/ISDN zu SIP-Konverter. Nebenbei liefert sie noch zwei analoge Telefonanschlüsse.
DECT liefert ein Gigaset SX353 viel besser...

Das Besondere an den Fritzboxen ist, dass sie das meiste "all-inclusive" liefern.
 

Crix1990

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eigendlich hat sich das Thema erledigt.
Das Gerät wird von uns in der Firma eingesetzt (wir nehmen die FB 7390).
Das Gerät wird zur Anbindung von Außenstellen genutzt und muss Modem, VPN, Telefonanlage bis 5 Geräte, sowie Fax Management realisieren.
Außerdem:
-Leicht zu konfigurieren
-schnell zu beschaffen
-ein einziges Gerät
-günstig (da Masseneinsatz)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,881
Beiträge
2,027,715
Mitglieder
351,012
Neuestes Mitglied
R_a_l_l_e