.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Über Satelieten-Internet VoIP schlechter ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von PeterBauer, 25 Apr. 2005.

  1. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin demnächst in Kanada , dort haben Sie Breitband-Internet per Sateliet. Funktioniert VoIP per Notebook/Softphone dann schlechter ?
    Peter
     
  2. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    In Bolivien habe ich da ganz üble Erfahrungen gemacht:

    Es geht aufgrund extremer Antwortzeiten nicht (Sat down/ Telefon up).
     
  3. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Wiesbaden
    satellit = hohe Latenz (ping) Ich meine man hat dann so an die 600-700ms Verzögerung. Das merkt man dann schon.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Es kommt halt die längere Laufzeit dazu:

    >>Dadurch kann es Probleme mit der Echounterdrückung geben.

    >>Du kannst dem Gesprächspartner nicht ins Wort fallen, also mehr Wechselsprechen, muss man halt wissen.

    Wenn der Codec zur Bandbreite passt sollte der Rest kein Problem sein.

    jo
     
  5. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Also ich hab schon oefter ueber satellit gevoipt (vsat) - ging astrein. Haette ich nicht gewusst, dass es ueber ne satellitenverbindung geht, ich haette es nicht gemerkt.

    Keine verzoegerungen, kein problem mit unterbrechen <g>, aber wie immer bei voip haengt alles von der verfuegbaren bandbreite ab.

    Also zugreifen, Peter, und uns dann berichten!

    Chris
     
  6. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    So, nun hab ich es probiert und bisher nicht hinbekommen. Sowohl über Softphones von Sipgate , AOL , Freenet und 1&1 nicht. Bei allen meldete sich das Softphone korrekt an, das Wählen klappte und es klingelte auch. Aber dann hörte der Gegenüber nichts, ich dagegen habe alles super deutlich verstanden. Nun stellt sich die Frage, ob der upstream zu gering ist oder ob eine Firewall da noch as blockt (obwohl es sich anmedet). Die Verkabelung ist SAT - Server-PC - Switch - Notebook mit Softphone. Es ist eine 10MBit-Verbindung laut Netzwerkumgebung, keine 10/100. Kanns auch daran liegen ?
    Peter
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Such Dir einen Provider der IAX anbietet, da gibt es weniger Probleme mit Firewalls. Die 10 MB sind bestimmt nicht der Flaschenhals. Spontan fallen mir purtel.com, pbx-network.de, voipjet.com, 1899.com, voipbuster.com und zum testen ohne PSTN-übergang FWD ein. Als client bietet sich Firefly an.

    jo
     
  8. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Und ich wuerd's auch mal mit X-lite probieren, das kommt dank STUN auch ganz gut durch's NAT.

    Wenn's damit klappt, weisst du dass das problem am NAT liegt.

    Good luck
    Chris