.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

02222 Nummer und RegTP

Dieses Thema im Forum "WEB.DE" wurde erstellt von Darnone, 17 Okt. 2004.

  1. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin liebe Phoner-Gemeinde :------)

    ich hatte mich vor kurzem bei web.de FreePhone angemeldet und dort eine 02222 Nummer erhalten.

    Seit nun aber das mit der RegTP am laufen ist, siehe News von Web.de:
    http://www2.webde-ag.de/de/Presseservice/Pressemitteilungen/Unternehmen/2004/01212.htm

    und Web.de aber dazu aber nicht richtig Stellung nimmt, hätte ich gerne gewusst ob ich die Nummer mit der 02222 behalte oder ob mir nun eine 01212 Nummer zugeteilt wird. Jemand eine Ahnung ? :?

    Gruss Daniel
     
  2. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit ich informiert bin:

    Neue Nummern müssen quasi ab jetzt aus dem selben Ortsnetz sein (da das aber ein erheblicher finanzieller und organisatorischer Aufwand ist verwendet WEB.DE die 01212 Nummern).

    Bereits vergebene Nummern dürfen noch ca. 1 Jahr verwendet werden. Dann müssen auch sie geändert werden.
     
  3. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na die Frage von mir wurde deshalb gestellt, da ich denke das ein Anruf auf einer 01212 Nummer erheblich teurer ist, als auf eine 02222 Nummer, selbst wenn der Anruf eine Fernverbindung ist.

    Desweiteren würde es für mich irgendwie keinen Sinn machen, anzufangen die Nummer an Freunde und Bekannte zu verteilen, wenn ich diese in einem Jahr oder früher wieder verlieren würde.
     
  4. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 02222 wird wohl nicht besonders günstig werden. :(

    KORREKTUR: ich meine natürlich die 032er Nummerngasse wie sie zukünftig vorgesehen ist.
     
  5. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm na wenn ich das mit dem T-Com Rechner ausrechne und mich auf die 02222 Nummer jemand von T-Net 100 anruft, wird der Minutepreis erheblich günstiger als auf die 01212 Nummer mit anscheinend 12 Cent/Minute .......

    Wenn jemand den T-Com Rechner braucht:
    http://ekiservice.t-com.de/tarifrechner/pk.php

    Gruss Daniel
     
  6. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Genau so ist es: Die 02222 ist eine ganz normale Festnetz-Ortsvorwahlnummer (wie 030 oder 089) die man im Regelfall als normale Fernverbindung (auch per Call-by-Call) erreicht. Ortsgesprächsgebühren fallen an, wenn der Anrufer halt zufällig selbst im Raum 02222 wohnt.

    Die 01212 ist dagegen eine Sondernummer (wie 0180 oder 0190) und kostet den Anrufer daher deutlich mehr.


    Wie lange man die 02222 wird behalten können wird man dan letztlich in einem Jahr sehen. Bestandsschutz? Vertrauensschutz?
     
  7. madace

    madace Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn man wirklich "teure Sonder-Nummern" wird bekommen "müssen", dann ist die IP Telefonie tot bevor sie richtig angefangen hat! :(
     
  8. quicky

    quicky Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine 02222-Vorwahl hab ich mir ja letzten Monat noch gesichert. Jetzt kann ich nur hoffen, das der Freephone Kundenservice sich nicht irrt:
    Alle neuen Freephone Bestellungen werden wohl jetzt mit der teuren 01212-Vorwahl freigeschaltet. :(
     
  9. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt keinen Zwang dazu, teure Sondernummern fuer VoIP-User zuzuweisen. Ortsnetzrufnummern koennen weiterhin verwendet werden, es muss lediglich sichergestellt werden, dass der jeweilige Kunde auch tatsaechlich im entsprechenden Ortsnetzbereich wohnt. Darueber hinaus wird jetzt langsam aber sicher der Weg geebnet fuer 032-Nummern. Welche Gebuehren fuer Anrufe aus dem Festnetz auf solchen Rufnummern jetzt tatsaechlich anfallen, kann im Moment niemand sagen - von daher sollte man vielleicht einfach mal abwarten, bis es dahingehend Neues gibt.
     
  10. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau deswegen habe ich mir gerade bei sipgate zusätzlich die 01801 Nummer gesichert, welche immer zum Ortstarif erreichbar ist. Ich wette das die 032 Nummer garantiert in die Preisspanne der 01805 Nummern fallen wird, sonst hätte die Telekom ja nichts mehr zu lachen.

    Zum Glück hab ich Internet über Kabelfernsehen und kann nun komplett OHNE T*E*L*E*K*O*M auskommen :--------)
     
  11. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Die 01801-Nummer ist aber nicht per call by Call zu erreichen. Auch ein Anruf vom Handy dürfte da recht teuer werden. Aber immer noch besser wie die 012123... die kostet im Augenblick 12,4 Cent.