.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

032 - Erreichbarkeit und Alternativen

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von f.harder, 26 Dez. 2005.

  1. f.harder

    f.harder Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh ohh

    edit Rocky512
    Thema abgetrennt von http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=88772


    Hi,

    die rufnummern sind ja, wenn der provider seriös ist portierbar. Also ist es in wenigen monaten eh nicht mehr feststellbar ob die rufnummer im voipnetz endet oder im festnetz. Das wird kaufmännisch worst-case gehandhabt so das sie in jedem fall teurer ist als das teuerste ferngespräch. Tolle sache für den anrufenden :noidea:

    Teurer als festnetznummern sind die somit auch. Wer braucht also diese nummern?

    :idea: Mein tipp: keiner ;)

    Frank
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Dann nenne mir mal bitte ein alternative! Jetzt sag nicht Ortsnetznummer oder 0180x.

    Zurück zum Thema. Die erreichbarkeit von 032 Netzen untereinander scheint ein echtes Problem zu sein. Denn einige Provider lassen erst keine Rufnummern in der Art zu oder versuchen sie immer im eigenden Netz zu suchen. Ergebniss Fehler 404 oder zu guten alten Festnetzzeiten "Kein Anschluss unter dieser Nummer!"

    Das hätte besser geplat werden müssen von der Bundesnetzagentur. In Österriech haben die mit der neuen Rufnummerngasse eine Verpflichtung für die Fest- und Mobil Provider mitgegeben, dass die Nummern geschaltet werden müssen, sonst drohen Strafen! Warum gibt es sowas bei uns nicht!?

    Scheibar wird es eine Insellösung bleiben, denn z.B. o2 behauptet immer noch das es diese Nummern nicht gibt oder das sie noch keine geschaltete Nummer gesehen haben. Auf Beispielnummer wird nicht eingegangen und behauptet, dass es sich ja um eine Testnumer handelt...
     
  3. f.harder

    f.harder Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    neee? Wieso nicht? Was stört dich an einer festnetznummer aus deinem ortsbereich?

    Willst du etwa das dein kollege in deiner stadt anstelle von 1-2 cent 3-10 cent zahlt um dich anzurufen?

    Ich weiss es ist schwer zu verstehen aber die rufnummern sind so überflüssig das es kracht. Es war ein schnellschuss der regtp und die haben für keinen cent nachgedacht. 3 mal darfst du raten wer der regtp auf den füssen gestanden hat um diese neue gasse aufzumachen???????

    Die hoffnung verlorenen boden wieder gut zu machen ist aber gründlich in die hose gegeangen.

    Zu den östereichern: Die haben keine shared cost daher mussten die sowas rausholen. Dort ist es aber auch mit der interconnection gebühr geregelt. Hier in DE macht das jeder carrier mit dem anderen unter sich aus. Das ist auch ok so. Regulierenden eingriff macht die BNA nur wenn es der telekom an den kragen geht oder die die schützende hand ausstreckt.

    Frank
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    #4 beckmann, 26 Dez. 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Dez. 2005
    Eigentlich nichts, aber vor einem 3/4 Jahr gab es noch keinen Anbieter, der alle Ortsnetze hatte, da gab es nur die 1000 welche Sipgate hatte. Das hat sich ja geändert als die Outbox AG angefangen hat.

    Also nach Angaben der T-Com kostet das genau so viel wie ein Ferngespräch.

    Die 032 Gasse ist nicht extra für VOIP sondern für Mobile Geräte gemacht (nicht Handy). Jetzt sag mir mal was du machen würdest wenn du umziehst in einen anderen Vorwahlbereich? Dann ist erst mal eine neue Nummer fällig, denn du darfst die Nummer nicht behalten wegen dem Ortsnetzbezug. Meine 032 kann ich aber behalten.

    Was noch praktisch ist, dass man als nicht deutscher Staatsbürger im Ausland eine Rufnummer bekommt die zu Festnetzoptionen Anrufbar ist. Vorher war das unmöglich, weil eben der Ortsnetzbezug besteht und es dann nur 0180 Nummern gab, die ja deutlich teurer sind als jedes Ferngespräch.

    Naja das mit der Erreichbarkeit ist ja auch so eine Sache, daher ist es immoment noch unutzbar, aber das kommt sicher auch noch.
     
  5. f.harder

    f.harder Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das mit outbox ist blödsinn. Die haben noch lange nicht jede nummer parat nur weil ise mit telefonica rummachen. Die Telekom ist da wohl führend. Aber nur bei der geschwindigkeit der bereitstellung. Bei dus.net habe ich aus solingen meine rufnummer noch nicht. (Bestellt ist sie seit 20.12) Mal sehen wann sie kommt.

    Die nennen doch nur preise zu ihren rufnummern oder nicht? was ist mir arcor, eplus und wie se alle heissen? Die preise sehen mit sicherheit anders aus.

    Wenn ich umziehe und wirklich die stadt wechsel ist das das normalste auf der welt. Das ist doch shcon seit 50 jahren so und keine sau störte es oder stört es jetzt (ausnahmen ausgenommen).

    Hrmmm was meinst du damit nur? Seit wann ist eine solche nummer auch für ausländer? Und... die Rufnummern sind aus dem ausland schon mal garnicht zu erreichen. Das wird noch jahre dauern (wenn ich mich nicht gewaltig irre).

    Frank
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Ja, das sind die Preise die die T-Com nimmt, und die gelten glaub ich allgemein zu 032. Handy Gespräche sind immer etwas teurer. Was die anderen Unternemen daraus machen, ist denen leider überlassen. Das Problem ist, dass die Nummer über Mobil und andere Telefongeselschaften noch nicht mals anrufebar sind und somit auch keine Preise fest stehen. - Ich gucke gleich mal was Arcor dafür möchte, wenn die die Nummer schon weiter leiten.
    Ja so war es immer. Nur mit der Nummer könnte man die Nummer behalten und hätte nicht den Stress die Nummer überall weiter geben zu müssen.

    Eigentlich seit der Einführung der 032. Nur einige Firmen wie T-Online geben die Nummern nur an Kunden raus die ja wahrscheinlich dann auch nur in Deutschland sind. Andere Firmen die 032 Anbieten geben die Rufnummer jeden Kunden der eine haben möchte, weil ja eben kein Ortsnetzbezug besteht. Hat den Vorteil, dass man von Verwanten aus Deutschland günstig angerufen werden kann. Selbst 10 cent sind meistens günstiger als ein Auslandgespräch. Leider nutzt ja noch nicht jeder schon VOIP.
    Naja, in anderen Ländern geht das schon. Sogar aus den Handynetzen. Da sollen sich die deutschen Handynetzbetreiber mal eine Scheibe von abschneiden! Über meine niederländische Preepaid Karte kann ich z.B. in den Niederladen die 032 Nummer anrufen und das zu normalen kosten nach Deutschland. 0,39 cent / min.
    Im deutschen Roaming oder mit meiner Genionkarte von o2 geht das nicht!
     
  7. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Brauchst gar nicht neidig zu uns Österreichern schauen. Papier ist auch hierzuland geduldig. Ich würde sogar meinen, bei uns in Österreich ist es besonders geduldig. ;-)

    Soll heißen: An die Verbindungspflicht halten sich viele nicht, und es werden trotzdem keine Strafen verhängt.