.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1-Flatrate gemeinsam von zwei Anschlüssen aus nutzen?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von dsteinkopf, 6 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass 1&1 das zulässt, aber interessieren würde es mich genauer:

    Ich registriere mit Tel-Flatrate zwei (oder mehr) Telefonnummern und eine davontrage ich in meine Fritzbox (oder was auch immer für ein Gerät) ein und die andere ein Freund von mir bei sich. Können wir dann beide unabhängig voneinander kostenlos telefonieren?

    Wenn ja: boah! Wenn nein, wie wird das technisch verhindert?

    Dirk
     
  2. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du muß doch mit der Fritz!Box beim Provider angemeldet sein um über das Internet zu telefonieren.
    Mit Sicherheit können nur die über das Internet telefonieren unter deren Account die Internet-Nr. beantragt wurde.

    Wenn dein Freund nicht soweit weg wohnt und ihr könntet einen DSL-Anschluss gemeinsam nutzen, dann geht das.

    Keine Ahnung wie das rechtlich bei der Internettelefonie ist.
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  4. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Link.
    (Ich hatte nach "Flatrate gemeinsam" und "Flatrate zusammen" gesucht und nichts gefunden...)

    Dirk
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun ist es vielleicht eine Frage der Sprachqualitaet, aber quasi legal sollte das auf jedenfall machbar sein, wenn du vom 2ten (3ten, 4ten,...) Zusatz-Nutzer aus eine Verbindung zu der Fritzbox herstellst, z.B. durch Anwahl auf den DynDSN-Namen, oder einen ganz anderen VoIP-Account und dann die Call-Through-Funktion ueber den Phone-Flat-VoIP-Account nutzt :) Zumindest wenn man den Codec abaendert auf G726-32 (viel mehr kann die Box ja nicht mehr) sollten bei DSL-2000 eine eingehende, sowie eine ausgehedne Verbindung funzen, wenn nicht noch nebenbei gesurft wird, duerften neben dem eingehenden auch 2 ausgehende Verbindungen klappen (eine eingehend fuer Call-Through + eine ausgehend "Call-Through + eine Verbindung direkt von dieser Fritzbox aus) Parallel mehrere Gespraeche gleichzeitig laesst 1&1 auf jedenfall zu.
     
  6. Harzexpress

    Harzexpress Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, es scheint zu klappen, d.h. zumindest die direkte Verbindung zwischen zwei Rufnummern eines Anschlusses von zwei verschiedenen Wohnungen aus.

    Ich habe gerade folgendes probiert:
    Zunächst habe ich eine meiner Schwägerin von 1&1 zugeteilte Rufnummer mit Zugangskennung als Neue Internet-Rufnummer in meiner FBF eingetragen.
    Die Nummer habe ich anschl. auf Fon 1 als Abgangsrufnummer gelegt.
    Dann habe ich von mir aus, die zweite Rufnummer meiner Schwägerin angerufen.
    Die Info Leuchte ging an. Verbindung funzte super.
    Anruf wurde hinterher genau so angezeigt.
    Danach mit der gleichen Nummer ins Festnetz angerufen. Es geeeeeht!!!
    Jetzt bin ich nur gespannt, wo abgerechnet wird.
    :D
     
  7. mama

    mama Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso sollte das nicht gehen, schließlich kann man mit dem Softphone ja auch von weltweit telefonieren, ohne sich an seiner FBF oder Flatrate angemeldet zu haben. Ich hatte früher schon eine Sipgate Nr. auf den Namen meines Bruders, damit mich meine Eltern zum Ortstarif anrufen können. Die verstehen das heute noch nicht. :D
     
  8. Harzexpress

    Harzexpress Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mama

    D.h. es müsste über das Freikontingent der Phone Flat laufen. Nette Sache!
     
  9. mama

    mama Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hörst mich nicht nein sagen... :-Ö
     
  10. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Harzexpress
    Abgerechnet wird, soviel mir bekannt, immer auf der Abgangsnummer.
     
  11. Harzexpress

    Harzexpress Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super!!!!
    Dann braucht meine Schwägerin ja nicht mehr auf unsere Kosten bei uns ihre "Telefonitis maxima" ausleben.(mit Ausnahme der Traffic, die wird wohl weiterhin auf unser Haus gehen, aber das trägt der Hof.
    Das lasse ich mir sogar ein Extra Telefon für sie kosten. :rock:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.