.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 oder GMX?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von iph12, 10 Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. iph12

    iph12 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte gerne von meinem analogen Modem auf DSL umsteigen ... und natürlich VOIP nutzen ....
    Nach dem Durchforsten der Informationsflut denke ich, dass es bei GMX (wo ich meine E-Mail-Adresse habe) oder bei 1&1 sein wird.

    wie funktioniert das bei 1&1 mit den 4 Rufnummern. Was kostet es, wenn jemand vom normalen Telefon oder Handy auf einer dieser 4 Nummern anruft? Läuft das als Ortsgespräch oder wie funktioniert das ...

    außerdem ist mir noch nicht ganz klar wenn ich über VOIP raustelefoniere wie ich dem Router klarmache, ob ich über call-by-call (z.B. bei Auslandsgesprächen oder oder über VOIP telefonieren möchte. Muß ich dann immer eine x-stellige Nummer vorher wählen oder wie geht das?

    Was spricht für/gegen 1&1 bzw. GMX
    Kann mir da jemand einen Tip geben?

    Gruß

    Stefan
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das ist die gleiche Firma - also dürfte sich das alles auch in deren eingenem Rechenzentrum abspielen. Also suche Dir einfach den für Dich günstigsten Tarif aus.
     
  3. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich glaub es kostet letzten Endes das gleiche ?!
    dann spricht fuer 1&1 auf jedenfall die Fritzbox surf&phone
    selbst wenn du nur analog haben solltest, denn das Teil hat 3 Anschluesse fuer analoges Fon und eben den internen S0-Bus. Da es das Teil auch wirklich ausschliesslich bei 1&1 gibt, verkaufen die sich bei Ebay so fuer knapp 200, die normale FritzFonWlan kostet dort ca die Haelfte - also auf jedenfall nehmen und mit WLan
    Und 1&1 bietet bereits DSL-6000 an (so ueberhaupt moeglich bei dir) GMX noch nicht
    auf jedenfall bindest du dich ja mit dem DSL-Anschluss dann erstmal an 1&1/GMX, grundsaetzlich ist dem auch OK, das DSL ist nicht anders wie bei der Telekom, aber es gibt kein Fastpath und ich muss sagen, dass VoIP bei mir erst mit Fastpath wirklich richtig funzt, sonst hat man ein leichtes Echo drin mit dem man zwar auch noch gut leben kann, aber man hoerts halt.
    Das mit dem Waehlen ist weniger ein Problem, dafuer gibt es Wahlregeln. Eine original schon vorhandene Regel sorgt dafuer, dass z:b. 010 uebers Festnetz gehen = sobald du CbC machst (auch via Telekom 01033) geht es immer uebers Festnetz.
    PS: wo ich das mit den Vorteilen fuer T-DSL (Fastpath) schon erwaehne: bei Lycos bekommt man noch T-DSL (also kein Resaller DSL) und die Einrichtungsgebuehr wird uebernommen, aber dafuer gibts auch nicht so einen fitten VoIP-Router
     
  4. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Das meiste ist gesagt,
    wenn es für dein Ortsnetz Nummern gibt, so sehen die für die Anrufer (Festnetz, Handy,..) wie normale Ortsnetzrufnummern aus, ein Anruf dahin kostet also wie Ortsgespräch.

    Wenn du häufig Aslandsgespräche führst, würde ich mal bei den VOIP Providern schauen, ob dein Vorzugsland nicht irgendwo billiger ist als bei 1und1 und mir da nen 2ten VOIP Account anschaffen (Ich habe dafür Sipgate). Per Wähjlregel geht es dann automatisch.

    Klaus
     
  5. xtremchopper

    xtremchopper Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie sieht es denn mit der vorhandenen Festnetznummer und den beiden Providern aus? Bei beiden kann man die vorhandene Festnetznummer als Voipnummer registrieren. Gibt das keine Probleme wenn man bei zwei Providern ein und dieselbe Festnetznummer als Voipnummer aktiviert?
     
  6. Data

    Data Mitglied

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die Sipgate-IP-Rufnummer auch bei GMX registriert, gibt kein Problem. Liegt sicherlich auch daran, dass deren Netze nicht zusammengeschalten sind.
     
  7. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    in den AGB's von 1und1 steht aber drin das FP gegen Gebühr zu bekommen ist .. seltsam !?

    und wech
     
  8. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Wenn du die Festnetznummern bei GMX und 1und1 registrierst, gibt es sicher Probleme, da es ja eigentlich das selbe Netz ist. Macht auch keinen Sinn, da beide in der selben Datenbank nachsehen. Nicht vergessen, die Registrierung ist nicht mit Rufnummernportierung zu verwechseln!

    Faspath -so jedenfalls meine Informationen aus dem internen 1&1 Forum- wird ab Juli zur Verfügung stehen.

    Klaus
     
  9. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Mich würde ja mehr der 384er upload interessieren - gibt's da auch schon einen Termin?
     
  10. iph12

    iph12 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das verstehe ich nicht ---- was ist damit gemeint?
     
  11. mayday7

    mayday7 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du meldest deine eigene Festnetzrufnummer dort an, sprich registrierst die dort, damit 1und1 oder gmx eine ID von dir senden kann, sprich damit irgendeine Rufnummer und zwar eine dir und deinen Freunde bekannte Nummer übertragen wird! So telefonierst du mit deiner Nummer per VoIP raus, aber rein kommen die Anrufe per Festnetz, wenn deine Freunde kein VoIP in einem der Partnernetze haben!
    Zum Thema, welcher Provider, würde ich dir 1und1 empfehlen, wenn du nicht mehr als 25 GB im Monat saugst, denn soviel ich weiss, kostet es immer noch 5¤, wenn du bei gmx support haben willst(von hotlinern,gilt nur für die Technik imho)! Aber dies würde ich mal nachschauen!
    gruß mayday7
     
  12. iph12

    iph12 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist doch dann meine normale Telefonnumnmer ... oder?

    Ich kann ja dann auch mit GMX bzw. 1&1 über VoIP rauzstelefonieren.
    Wenn die Gegenstelle auch bei 1&1 bzw. GMX angemeldet ist ist das Gespräch ja kostenlos.

    Wann und wieso ruft man dann z.B. über Sipgate an?
    Und wie unterscheidet der Router ob ich jetzt über Sipgate oder 1&1 / GMX raustgelefonieren möchte?
     
  13. mayday7

    mayday7 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau, die registrierst du dort und sendest die Rufnummer rausgehend beim telefonieren und deine Bekannte sehen, aha, das ist der iph12 und heben hab, statt eine neue Rufnummer zu sehen!
    Genau!
    Was ich dir noch ans Herz legen wollte, ist dass du mal schaust, ob der Support mit echten Menschen immer noch 5¤ kostet bei gmx, weil dann würde ich doch dringend raten zu 1und1 zu gehen!
    gruß mayday7
     
  14. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Ja, auch der 1.Juli, aber steinigt mich nicht wenn nicht, 1&1 ist auch mit diesen Terminen von der TCom abhängig, aber geplant ist:

    Fastpath und höhere Uploadgeschwindigkeit. Außerdem Wechselmöglichkeit für Altverträge einschl. subventionierter Hardware. So munkelt man jedenfalls in "gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen.
     
  15. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Richtig, aber Anrufer aus Fest- und Handynetzen kommen weiterhin über tie Telecom rein, das ist der Unterschied zu einer "echten" Portierung, bei der dann ALLE Gespäche über den neuen Provider kommen.

    Sipgate ist insbesondere bei vielen Auslandsgesprächen erheblich günstiger (eine zusätzliche Telefonnummer, Ortsnet oder 0180? oder aus London gibts gratis). Per Wählregel kannst du dann festlegen, welche (Auslands)vorwahlen über 1&1 und welche über Sipgate und ggf weitere Provider gehen sollen.

    Klaus
     
  16. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob der Support bei 1und1 via 0900er Rufnummer dann günstiger ist?
     
  17. xtremchopper

    xtremchopper Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber wo stellt man das im Gigaset ein? Unter den Wählregeln steht doch nur "Festnetz, Internet, Sperren" und vor allem wo stell ich weitere Provider ein? Es gibt lediglich eine 2te Telefonleitung wo ich einen weiteren Provider eintragen könnte, wo ich persönlich aber nix dranhängen habe da ich nur ein Telefon in Betrieb habe.
     
  18. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    1.
    Am Gigaset kann man das nicht einstellen, sonder nur in der FBF

    2.
    Man kann logischerweise nur Provider benutzen, die auch in der FBF aktiv sind.

    3.
    Ich hoffe, ich habe dein Problem richtig interpretiert?
    Ansonsten solltest du mal etwas genauer werden.
     
  19. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Sorry, bei 1&1 als Provider war ich von FBF ausgegangen. Eine Signatur ist halt doch Gold wert ;-)

    Klaus
     
  20. xtremchopper

    xtremchopper Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ich's mir doch fast gedacht :D . Dann werd ich wohl doch mal meine FBF auspacken (und das Gigaset einpacken) obwohl mich eine Sache an der FBF stört, nämlich: ich kann keine einzelnen PC's in der Firewall vom WWW ausschließen. Das könnte jedoch in einer der nächsten Firmwares laut AVM Support verwirklicht werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.