.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 streicht Freiminuten für VoIP

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von simo, 20 Jan. 2005.

  1. simo

    simo Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neue VoIP-Tarife demnächst nur noch mit DSL-Flatrate erhältlich 20.01.2005 18:48 Quelle: Teltarif

    Der DSL-Provider 1&1 will in der kommenden Woche neue VoIP-Tarife einführen und gleichzeitig Neukunden in dem bisherigen Angebot keine 100 Freiminuten mehr anbieten. Wer ab dem 26. Januar einen DSL-Zugang bei dem Anbieter bestellt, wird zwar weiterhin das VoIP-Angebot nutzen können, muss aber in den meisten Fällen für das Telefonieren über das Internet von der ersten Minute an Gesprächsgebühren zahlen. Telefonate ins deutsche Festnetz kosten dann beispielsweise einen Cent pro Minute.
    Im bisherigen VoIP-Anschluss stehen 100 Freiminuten ohne monatlichen Aufpreis auf die Kosten für den DSL-Zugang zur Verfügung. Wer auf das monatliche Freiminuten-Kontingent nicht verzichten möchte, sollte also noch in den kommenden lesen