.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 Surf & Phone Box WLAN 2+ "Anrufmonitor" - Telnet???

Dieses Thema im Forum "FBF-Anrufmonitor" wurde erstellt von Devilo, 13 Feb. 2006.

  1. Devilo

    Devilo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi, bin neu hier und darf euch ein wenig mit meinen Problemen belästigen... [​IMG]

    Vorgeschichte:
    Mein Vater hat derzeit einen ISDN-Anschluss mit 3 Rufnummern, eine zum Telefonieren, eine für's Faxgerät und eine für die Einwahl ins Internet... Alles über eine AVM FRITZ!X ISDN (NetXXL V.3.0).
    Da sein analoges Telefon keine CLIP-Funktion hat, erscheint mittels der mitgelieferten Software auffem Monitor ein POP-UP mit Absenderrufnummer oder soweit in der Software hinterlegt auch der Name...

    (Gearbeitet wird mit einem Celeron 900Mhz Notebook, 128MB Ram und Win98SE)

    Da ihm nun die Telefon- und Internetgebühren übern Kopf wachsen hat er sich 1&1 DSL 6000 mit Deutschland Flat und Telefonflatrate, sowie die 1&1 Surf & Phone Box WLAN 2+ bestellt.

    ISDN soll natürlich dann abgemeldet werden, muss er aber vorläufig noch behalten weil er die Rufnummern zu 1&1 übernehmen will...
    Eine der Rufnummern (Nst 2) soll bei der Telebum bleiben und dann als Analoganschluss fürs Faxgerät dienen, da es mit dem Faxversand per VoIP ja bekanntlich Probleme gibt, Mobilfunknummern sollen über die Wahlregeln ebenfalls über die zukünftige Analogrufnummer (ehemalige Nst 2) angewählt werden.
    => Und ich darf natürlich demnächst nach Recklinghausen gurken und ihm das einrichten.


    Soweit hoffe ich, dass es an der Umsetzung nicht scheitern dürfte und meine Planung weitestgehend aufgeht,
    nur weiß ich noch nicht ganz, wie ich das mit dem "Anrufmonitor" bei der neuen Fritz!Box funktioniert...
    Habe mich hier schon ein wenig umgesehen und gelesen, dass da eine Verbindung per Telnet herstellen werden muss => kapier ich nicht.
    Ausserdem hat mein Vater nur Outlook Express, warum kann man die Anruferinformationen nur von Outlook 2003 importieren?

    Hoffentlich kann mir das jemand erklären ohne auf duzende Links zu verweisen, wäre nett wenn es jemand schafft mir das Punkt für Punkt zu erläutern... [​IMG]

    Besten Dank,
    Devilo [​IMG]
     
  2. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Da ist schonmal ein prinzipieller Fehler in der Konzeption. Man kann keine Nummern zu 1&1 "übernehmen" (portieren). Man kann nur weiterhin vorhandene Nummern zur VoIP-Verwendung registrieren und sich bis zu 4 neue Nummern von 1&1 zuteilen lassen. Um die beim Downgrade von T-ISDN zu T-Net analog wegfallenden Nummern behalten zu können, muss er sich einen anderen Provider (z.B. dus.net) suchen.

    Ganz ohne Telnet läuft der Anrufmonitor mit JFritz. Aber solche Feinheiten sind im Moment IMHO nicht dein Hauptproblem :)

    Gruß
    radio_junkie
     
  3. Devilo

    Devilo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Naja, das Problem ist ja, dass mein Vater die derzeitigen ISDN-Rufnummern auf seinen Visitenkarten hat und sie daher behalten und nutzen können muss... D.h. mit 4 neuen Rufnummern kann er nichts anfangen!

    Wenn man nun die Rufnummern bei 1&1 zur VoIP-Nutzung freischaltet, ISDN abmeldet und nur eine der Rufnummer analog weiter nutzt sind die 2 übrigen Rufnummern futsch?
    Ich dachte man würde für die über 1&1 genutzten ISDN Rufnummern eigene SIP-Gate Zugangsdaten bekommen, ganz unerheblich, ob diese bei der Telekom noch angemeldet sind, oder nicht?!
     
  4. Jumaas

    Jumaas Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dus.net bietet die Portierung an und kündigt automatisch Deinen alten Telefonanschluß. Allerdings bietet dus.net z.Z. noch keine Flatrate an. Soll sich aber ändern. Guck einfach mal auf deren Seite.
     
  5. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Technisch möglich ist es, die Nummern erst bei 1und1 zu registrieren und dann abzumelden, aber es ist sinnvollerweise lt. AGB (und übergeordneten Regelungen) nicht zulässig. Da die Nummern ja von der Telekom neu vergeben werden, kann
    1. der neue Nummerninhaber diese nicht mehr bei UI-Unternehmen für VoIP anmelden und nutzen, und
    2. der neue Nummerninhaber von UI-VoIP-Benutzern praktisch nicht mehr erreicht werden, da Anrufe auf diese Nummer dann UI-konzernintern zu deinem Vater umgeleitet werden.
    Für solche Fälle wurde eben genau das Verfahren der Rufnummernportierung eingeführt und sollte (muss) auch genutzt werden.

    Gruß
    radio_junkie

    Nachtrag: Außerdem wäre dein Vater unter diesen Nummern auch nicht mehr aus dem Festnetz erreichbar. Festnetzanrufe auf diese Nummern landen logischerweise beim neuen Inhaber der Nummern. Das wird er nicht wirklich wollen.
     
  6. Devilo

    Devilo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Was kostet es denn bei dus.net, wenn ich 2 rufnummern zu denen portiere und per 1&1 VoIP nutze? (dus.net würde also nur für eingehende anrufe aussem festnetz benötigt)
     
  7. Jumaas

    Jumaas Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Portierung kostet 29,90 Euro.
     
  8. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    und die DUSnet portierte Festnummer(n) kann man dann natürlich auch wieder für die 1&1/GMX VoIP-Flatrate nutzen :)
     
  9. zaphodb

    zaphodb Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das verstehe ich nicht so ganz.
    Ich kann also auf meinem analogen Anschluß 1&1 3DSL beantragen. Mein Vater meldet sich bei DUS.net an und portiert die MSN seines ISDN-Anschlusses dahin, womit sein ISDN gekündigt ist. Dann trage ich seine MSN in der Fritz.box als VOIP Nummern ein und lasse sie bei 1&1 registrieren, damit er die Flat nutzen kann, oder wie?? Und kann er dus.net dann wieder kündigen oder kostet das nix monatlich?
     
  10. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, wenn ich mich hier auch noch einmische, aber geht das überhaupt: 1&1 DSL OHNE irgendeinen Telekom Telefonanschluß? Meines Wissens muß mindestens ein analoger Telekom Telefonanschluß beibehalten werden. Gesamtkostenrechnung ist folglich:
    Telekom Telefonaschlußgrundgebühr (analog oder ISDN) + DSL-Paket von 1&1 (oder wem auch immer).
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, das geht!

    Wenn ihr zusammen in einem Haus(-halt) wohnt, dann ja!

    Nein, dann wären die Nummern entgültig weg!
    Ankommend braucht er ja den dus.net Account auf jeden Fall!


    @ru,
    damit sollte sich auch deine Frage erübrigen, oder? ;)
     
  12. andybreuhan

    andybreuhan Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was mich hierbei noch interessieren würde, ist ob er dann auch wenn er rauswählt die alten nummern für die rufnummernanzeige verwenden kann.

    und nochmal ne frage in eigener sache (will nicht extra nen thread aufmachen) kann man die fritzbox eigentlich so einstellen, das sie die portierte festnetzrufnummer über VoIP annimmt. so das man das festnetzkabel aus dem splitter rausziehen kann. Somit würde der ganze datenverkehr über voip laufen.

    Habs bisher noch nicht hinbekommen die so einzustellen, per pc geht das
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja warum denn nicht?
    Die Nummern sind dann ja nicht "alt", sondern bei dus.net "aktuell"!

    Mach doch bitte einen neuen Thread auf.
    Das wäre jetzt hier das dritte Thema in einem Thread! :(

    Und benutze bitte die Suche und informiere dich erstmal über "portieren" bzw. "Portierung"!