.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1 DSL Account mit 2 Devices. Ja/Nein/Weiss nicht ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von voipd, 28 Sep. 2005.

  1. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo zusammen,

    naechstes Problem: Ich habe hinter einer FBF-WLAN einen fli4l Router stehen. Beide Geraete haben einen eigenen Account, da sie sich unabhaengig einwaehlen muessen.

    Meine Frage: Welcher Anbieter laesst es zu, dass man sich mit dem gleichen Account vom GLEICHEN DSL ANSCHLUSS zwei mal einwaehlen kann? (Sollte am besten ein GUENSTIGER! DSL Flat Anbieter sein :) )

    Wir muessen Kosten sparen. :cry:


    Danke fuer die Info!!

    voipd.


    PS:
    Nur also Info warum ich die Sache NICHT umbauen kann und moechte.
    1. Ich brauche den fli4l Router.
    2. In den fli4l Rechner passen eine ISDN Karten um die FBF zu ersetzen
    3. die FBF muss wegen dem Trafficshaping VOR dem fli4l haengen.
    4. Bei Ausfall des Routers muss die FBF weiterhin funktionieren.
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Da wirst Du kein Glück haben, ich habe für sowas verschiedene Accounts, die entweder bis zu zu einem bestimmten Volumen nichts kosten oder relativ günstig sind, siehe Signatur.

    jo
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke rollo, das kenn ich auch. :) Da gibt es eine Menge Anbieter und so kann man sich problemlos seine 5GB pro Monat zusammenschnorren. Server4you ist ein sehr interessanter Tip fuer eine guenstige 5GB "Flatrate".

    Da dies aber bei meinen Eltern stattfinden soll bin ich nicht bereit einmal pro Tag die Accounts zu chechen und dann ggf. per WAN die Daten zu tauschen.

    Es ist doch richtig, dass der Anbeiter dies selbst verhindern oder erlauben kann?

    Es gibt ja Moeglichkeiten sich mit einem Account mehrmals einzuwaehlen, aber nicht in der Konstellation wie ich es benoetige.

    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder entsprechenden Anbieter.

    voipd.
     
  4. Ruad

    Ruad Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    ein Niederrheiner in Berlin
    Volumenanbieter ermöglichen in der Regel Mehrfacheinwahlen. Das Volumen wird so oder so abgerechnet. Lycos und 1&1 erlauben das z.B.. Bei Flatrates wird dir jeder Anbieter den Vogel zeigen. Weil Sie nicht nach dem Anschluß unterscheiden. So könnte ja theoretisch eine Flatrate von vielen mehrfach komplett ausgelastet werden.
    Wenn dir ein Volumentarif reicht, geht das. Die Frage ist, ob die FB gleichzeitig als Router und als DSL-Modem ansprechbar ist? (Ich hab keine)
     
  5. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke Ruad fuer die Information.


    Meine erfahrung war bisher Jein. Mehrfacheinwahl ja, aber nicht vom gleichen Anschluss aus. Warum das so war oder ist wuerde ich gerne ergruenden oder in Erfahrung bringen.

    Ja, laeuft bereits so. Die FBF macht VoIP mit einem Account und der fli4l Router macht Internet mit einem eigenen Account. Funktioniert wunderbar nur die Accounts haben ein zu kleines Limit (1 GB) und extra 2 Flatrares kaufen ist nicht richtig sinnvoll.

    Vielleicht hat noch jemand andere Tips und Loesungen.

    voipd.
     
  6. Ruad

    Ruad Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    ein Niederrheiner in Berlin
    Bei Lycos habe ich die letzten zwei Monate an einem herkömmlichen Telekom DSL-Anschluß den selben Account doppelt betrieben. 'Ich wollte mein Laptop nicht ständig auf den lokalen Netzwerkproxy umstellen. Ausprobiert und ging. Es wird natürlich die maximale Bandbreite des DSL-Anschluß nicht überschritten. Liegt aber nicht an Lycos, sondern an der T-Com.
    Die Preise (4EUR für 2GB und 8 EUR für 6 GB) sind eigentlich ok. Flatrate fällt ja in deiner kombi raus. wär natürlich am billigsten.
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das liegt auch nicht an der T-Com sondern in der Natur der Sache.

    jo
     
  8. Ruad

    Ruad Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    ein Niederrheiner in Berlin
    in der Natur der gebuchten Leitungsleistung und wir sind uns handelseinig ;-)