.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1 Telefon, 2 Anschlüsse

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Pumukl, 21 Feb. 2006.

  1. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wie schon im Titel beschrieben, ich habe 1 Telefon und zwei Anbieter, die Fritzbox 7050 und die Telefonanlage Eumex 504 PC. Ich bin bei Kabeldeutschland-Phone und bei GMX-Phone angemeldet. Zu Kabeldeutschland habe ich meine alteingesessene Rufnummer portiert, und bei GMX habe ich jetzt die Flatrate. Jetzt möchte ich über meine alte Rufnummer die jeder kennt angerufen werden, und über die GMX-Leitung raustelefonieren, für umme halt. Gibt es dazu eine Lösung?
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die Frage kann man mit "JA" beantworten... :)

    - FBF als DHCP-Client an das Kabelmodem anschließen
    - FBF mit analogem Kabel an das Kabelmodem anschließen ("Festnetz")
    - Telefon an die FBF als FON 1 anschließen
    - die zwei Anbieter und Nebenstelle in der FBF konfigurieren
    - Wahlregeln einrichten, so daß alles über GMX raus geht.

    VOILA!

    --gandalf. :)

    PS: Wenn Du in dieser Konfiguration die Eumex vermisst, dann ist das richtig so. Mit einem Telefon oder auch dreien brauchst Du die Anlage nicht mehr...
     
  3. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank, da hab ich schon mal einen Lösungsansatz. Ich hab zwar nur drei Telefone, aber auch ein Fax mit eigener Nummer :D, deswegen brauch, möchte ich auch die Eumex weiterverwenden.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Na wo kamen die vier Geräte plötzlich her? Im ersten Posting waren sie noch nicht drin ;-)

    Ok, die Eumex 504 ist eine ISDN-Anlage, d.h. Du kannst deren externen S0-Port an den internen S0-Port (ISDN FON S0) der 7050 anschließen. Anleitungen für die Eintragungen von MSN etc. findest Du dafür im Wiki.

    --gandalf.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Und im Thread-Titel selber auch nicht! Sehr verwirrend! :confused:

    Aber wie gandalf schon sagte,
    findest du die Lösung für ISDN-Anlagen im Wiki,
    oder in den zahlreichen anderen Threads zu diesem Thema.

    Diese anderen Threads haben übrigens meist auch passende Titel! ;)
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ts ts ts... ;-) immer diese subtilen Hinweise :rolleyes:
     
  7. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Da es mir eigentlich nicht darum ging, wie ich die Telefonanlage, die Fritzbox, den Router, und die Telefone anschließen muss, fand ich den Titel schon passend. Die habe ich auch schon installiert. Aber ich versuch heute den Tipp von Gandalf umzusetzen und meld mich dann wieder.

    Ps. Meine Anlagenteile sind in meiner Signatur
     
  8. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geht doch ganz einfach, wenn man auf den richtigen Weg gebracht wird. Ich kann angerufen werden und raustelefonieren über meine Eumex, nur wenn ich raustelefoniere, weis ich nicht ob das Gespräch über Kabeldeutschland bzw. GMX geht, sprich die Wahlregel muss ich überarbeiten.

    Vielen Dank an alle die mir geholfen haben, ob jetzt direkt oder nur durch Ihre geistige Ünterstützung.
     
  9. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Den Provider kannst Du entweder durch Wahl der abgehenden MSN oder durch Wahlregeln definieren.

    --gandalf.
     
  10. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hoff ich habe das richtig umgesetzt, oder bin ganz verkehrt?
     

    Anhänge:

  11. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Etwas umständlich gelöst, aber OK. Ich würde ganz einfach der Nebenstelle, die über Internet (xxx32) raustelefonieren soll, diese Nummer im obersten Feld unter Telefonie -> Nebenstelle -> Fon x zuweisen. Dann geht automatisch alles übers Internet raus und nur in Sonderfällen greift die Wahlregel.
     
  12. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich würde sicherheitshalber eine Regel für 00 einführen, die entweder Sperren, Festnetz oder einen bestimmten Provider aufführt, damit Du bewußt internationale Gespräche in andere Länder als USA/Kanada definierst.

    --gandalf.
     
  13. Pumukl

    Pumukl Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    kann man auch in eine Wahlregel mehrere faktoren eingeben z.sp. so 0171, 0176 usw.?

    Ich habe jetzt 2 Telefone und 1 Fax mit der GMX-Nummer an Port 12,13,14 an die Eumex-Anlage, 1Telefon mit der Kabeldeutschlandnummer an Port 11 gestöpselt, dann kann ich wohl das so
    nicht machen
     
  14. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Eine Wahlregel = eine Kennung. Aber wie Du ja schon weißt, kannst Du mit drei Wahlregeln alle deutschen Mobilfunknetze erschlagen: 015, 016 und 017. Da die Rufnummern inzwischen auch zwischen den Netzen hin- und herportiert werden können, macht es meiner Meinung nach auch keinen großen Sinn, für die einzelnen Netze Wahlregeln aufzubauen.

    Stimmt, dann musst Du die ISDN-Variante nehmen: Alle Gespräche, die von der Eumex mit einer Internet-MSN abgehen, werden per Default übers Internet geführt - auch wenn dafür eine Festnetznummer (bei GMX registriert) existiert.