.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1024 kbit/s und VoIP mit 2 Leitungen- geht das?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von chiemgauer, 7 Jan. 2005.

?

mit 1024 kbit/s 2 Leitungen (+ Comuputer) in befriedigender Sprachqualität möglich?

  1. Funktioniert gut

    100.0%
  2. Funktioniert befriedigend

    0 Stimme(n)
    0.0%
  3. Funktioniert mit Einschränkungen

    0 Stimme(n)
    0.0%
  4. Funktioniert leidlich

    0 Stimme(n)
    0.0%
  5. Funktioniert schlecht

    0 Stimme(n)
    0.0%
  6. vergiss es

    0 Stimme(n)
    0.0%
  1. chiemgauer

    chiemgauer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo allerseits,

    ich hatte bei 1&1 einen 2048 kbit/s Anschluß bestellt, um mit 2 meiner Anschlüsse VoIP telefonieren zu können. Jetzt hat mir 1&1 mitgeteilt, daß an meinem Wonort nur 1024 kbit/s verfügbar ist. Ist es überhaupt möglich, mit 1024 kbit/s 2 Leitungen (und evtl. noch den Computer) mit einer befriedigenden Sprachqualität zu nutzen? Hat da jemand von Euch Erfahrungen?

    Für Eure Antworten bin ich sehr dankbar, da ich noch Neuling auf diesem Gebiet bin und auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis noch keinen VoIP-Nutzer habe!

    der Chiemgauer :?
     
  2. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    HI,

    meine Erfahrungen mit 1024/128 - vom Download her reichts dicke - der Upload ist der Flaschenhals. Hier gehen 3 Telefone mit Einschränkungen: 2 gleichzeitig telefonieren mit kleinerem Codec, ansonsten gibts Aussetzer.

    QOS wäre der Hit - denn wenn ein Rechner saugt und die volle Bandbreite bekommt gucken die anderen in die Röhre.

    Viele Grüße :) Clemens
     
  3. veipaaa

    veipaaa Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hattingen
    Jein, es geht ist aber ztw. etwas holprig(kleine Aussetzer). Bei mir kommt es nicht allzu oft vor das wirklich 2 Leute gleichzeitig über VoiP anrufen.

    Und große Downloads(emule usw.) mache ich auch nicht.


    Gruß
    Frank
     
  4. chiemgauer

    chiemgauer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Clemens,

    vielen Dank für Deine Antwort, ich habe allerdings nicht alles verstanden:

    Was bedeutet: 2 gleichzeitig telefonieren mit kleinerem Codec ? Ist das soetwas wie eine komprimierte und dadurch eingeschränkte Sprachqualität?

    Was bedeutet: QOS wäre der Hit? Ich benutze den Rechner nur sehr selten für große Downloads, inder Regel surfe ich und rufe Emails ab.

    Gruß der Chiemgauer :)
     
  5. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Der am meisten gebräuchliste codec ist der G.711 U/a entspricht ISDN mit 64 kbit/s + 20 kbit/s header = 84 kbit/s. Dies 84-90 kbits/s benötigtst du im down- und upstream. Beim downstream (1024 kbit/s in deinem Fall) kein Problem, aber der upstream bedeutet bei zwei gleichen Gesprächen bereit zwischen 170-180 kbit/s und die hast du nicht (128 kbit/s).
    Du kannst daher nur ein Gespräch mit G.711 u/a führen und ein anderes "komprimiertes" Gespräch mit einem codec wie z.B. G.729a (8 kbit/s).

    Jetzt ist es leider so, dass nicht jedes Gerät und jeder Provider alle codecs unterstützen und bei einem abgehenden Ruf bestimmt der Angerufene (bei Festnetzgesprächen der SIP-Provider, bei IP Direktruf das Endgerät des Gesprächspartners) welcher Codec zum Einsatz kommt!
    Has du einen preferred codec eingestellt kann dieser zum Einsatz kommen muss aber nicht!
    Lässt du nur einen Codec zu kann es dagegen sein, dass so manches Gespräch dann nicht zustande kommt!

    Also kein leichtes Thema!

    Im Extremfall kann es daher sein, dass du auf beiden Lines den preferred codec G.729a eingestellt hast und bei abgehenden Gesprächen z.B. via sipsnip, dieser diesen codec ablehnt und dir den G.711u aufzwingt wodurch deine maximale upstream-Bandbreite wieder überschritten wird und beide Gespräche dadurch abbrechen!

    QoS (quality of service) macht aus 128 kbit/s upstream auch nicht mehr, sondern hier kannst du die Bandbreite reservieren z.B. bekommt der ata mindestens 90 + 8 kbit/s Bandbreite (reicht für G.711a/u + G.729a) wenn er in Betrieb ist und der Rest von 30 kbit/s (Summe 128 kbit/s) bleibt dann nur noch für die anderen clients wie PC etc. übrig, bis auf der IP/port des ata's wieder Ruhe herrscht!