.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 DSL und wechsel von ISDN nach T-NET

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Praktiker, 6 Okt. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Praktiker

    Praktiker Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!
    Nachdem ich mit 1und1 schon lange zufrieden bin und auch
    meine Fritz Box keine Probleme bereitet
    (selbst das Update auf Firmware-Version 08.01.18)
    würde ich gerne meine ISDN Anschluss zu einem Analog Anschluss
    wandeln.
    Aber in einer Email von 1und1 steht:

    Bitte nehmen Sie an Ihrem Telefonanschluss
    (T-Net oder T-ISDN) vorerst keine Veränderungen vor!

    Grund:
    Wie wir von der T-Com (Deutschen Telekom AG) erfahren
    haben kann es passieren, dass Telekom-Kunden, die einen
    1&1 DSL-Anschluss besitzen, diesen nicht mehr benutzen
    können, sobald sie mit ihrem Telefonanschluss von T-Net
    zu T-ISDN oder umgekehrt von T-ISDN zu T-Net umsteigen.
    Selbst eine Neubestellung des 1&1 DSL-Anschlusses kann
    unter Umständen nicht mehr möglich sein.

    An der Lösung dieses technischen Problems wird derzeit
    auf Seiten der T-Com (Deutschen Telekom AG) als auch bei
    1&1 gearbeitet.

    HAt es jemand dennoch getan ?
    Oder hat jemand ne Ahnung wann man nen 1und1 DSL Anschluss ohne Big T Telefonanschluss bekommen kann ??????
     
  2. Fibbie

    Fibbie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habs auch so gemacht und keine Probleme.
    Die Telekom kassiert dabei allerdings noch einmal kräftig ab, denn es kostet einmalig 59,95 EUR.
    So viel als wärs ein Neuanschluss.
     
  3. Bienenmann

    Bienenmann Neuer User

    Registriert seit:
    28 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Was ist an dieser Warnung so schwer zu verstehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach hast du danach für eine lange Zeit keinen DSL-Anschluss mehr und wirst wenn du dich deshalb beschwerst eine eher schlechte Position haben nach dem Motto "Das haben wir ihnen doch gleich gesagt!"
    Also abwarten bis Entwarnung gegeben wird.

    Es ist grundsätzlich nicht möglich einen DSL-Zugang ohne Telefontarif bei der Telekom zu bekommen. Evtl. wird irgendwann in 2005 ein entsprechendes Produkt von der T-Com angeboten.
    Siehe auch: http://www.teltarif.de/arch/2004/kw41/s15071.html

    Schon heute kannst du aber QDSL-Home bekommen. Dies ist ein NUR-DSL-Anschluss der sich vorzüglich für VoIP eignet. Weitere Infos http://www.qdslhome.de


    Greetz
    bienenmann
     
  4. wodzicka

    wodzicka Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was für ein technisches (?) problem soll das bitteschön sein ?
    wohl eher sowas wie ... versuche bloß nich, irgendwie geld einsparen zu wollen, sonst sind wa sauer mit dir ...
    :verdaech:
     
  5. Praktiker

    Praktiker Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Bienenmann
    Also Qsc ist bei einem Preis von 59 Euro für "NUR" einen DSL Anschluss
    wohl keine Echte Alternative.

    Ideal wäre halt der DSL Anschluss von 1und1 und sonst nix.
    Interessant zu wissen wäre es ja schon ob einer nach dem wechsel kein DSL Mehr hatte.
    Aber die können vermutlich nicht mehr Online gehen :lol:
     
  6. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Praktiker
    ja dann sieh zu :D
    und da es mich auch interesiert, poste dann bitte mal deine Erfahrungen
    ansonsten noch nen Frohes Fest + Guten Rutsch :wink:
     
  7. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Boah, wat fies! ;)

    Ich denke auch, daß es im Wesentlichen ein Versuch ist, den Kunden am Geld sparen zu hindern. Vergessen wir nicht, daß 1&1 jahrelange Partner sind / waren und noch heute die Technik und die Leitungen der Telkom nutzen! Eine Hand wäscht die andere... Auf der anderen Seite:
    "TELEKOM - denn sie wissen nicht, was sie tun."

    Vergessen sie nicht die Fortsetzung der Story aus der Sicht des Freundes eines Kunden:
    "Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast"

    Auch Teil drei ist schon in Planung:
    "Call me if you can"

    ;)
     
  8. Praktiker

    Praktiker Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich Habs Gewusst...

    So ein mist..
    Gestern wurde mein ISDN XXL Tarif auf einen ISDN Standart auf meinen Wunsch zurückgestuft.
    So gegen 14:00 Uhr.
    Genau seit diesem Zeitpunkt habe ich kein DSL mehr.
    Naja kein Problem... als ich so gegen 18:00 Uhr nach hause kam
    rief ich einfach die 1und1 Hotline an "Die 1und1 Hotline steht ihnen 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag zur Verfügung".
    Gesagt getan.
    Als antwort von mehreren Hotlinern bekam ich nur die Meldung das ich Morgen!!!! zurückgerufen werde.
    Hallo??? das ist also eine 24 Stunden Hotline wo ich dann mal nach 24 Stunden zurückgerufen werde ????
    Die sollen mich nicht zurückrufen sondern einfach das Problem beheben.


    Ich muss schon sagen das ich ein wenig entäuscht von 1und1 bin,
    obwohl ich schon über 6 Jahre Kunde bei 1und1 bin...
    Naja wenn ich mich erst wieder Montag melde dann war das wohl nix mit dem Rückruf.....
     
  9. wodzicka

    wodzicka Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nurmal zum verständniss noch ne dumme frage hierzu:
    wir reden hier über einen 1und1-DSL-Anschluß, nicht über den normalen T-DSL über den 1und1-Internet läuft (also wie z.B. bei einem "1und1-DSL-Wechseler") ?

    wollte ja den DSL-Anschluss auch zu 1und1 mit rübernehmen. sollte ich mir wohl doch lieber verkneifen jetzt (?)
     
  10. Praktiker

    Praktiker Neuer User

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So.. der Rückruf kam heute.
    Die Leutung wird gepruft... dauer ca. 48 Stunden.
    Also allen ein schönes Wochenende noch.
    S**t :evil: :evil: :evil:
     
  11. max-e

    max-e Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe vor 2 TAGEN von ISDN XXL auf T-Net gewechselt,bei vorhandenem DSL Anschluss von der Telekom,alles funktioniert einwandfrei.
    Gruss Max
     
  12. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ihr wollt Katastrophen ?
    Habe ich zu bieten:
    - <august> DSL bei 1und1 bestellt
    - ... DSL geht
    - ... Telekom: Bitte ISDN-XXL => Tnet umstellen..
    - 22.9. passiert
    - 22.9 kein DSL mehr
    - Anruf nach 18:00... andere Hotline: rufen sie morgen bei unser 8:00-18:00 hotline an..
    - 23.9: Hotline: Ja da gibt es Probleme, rufen sie nächste Woche noch mal an
    - .. schriftliche.. "Mahnung was zu tun.."
    - 27.9: Mail Bitte schalten sie Ihren Anschluss nicht von ... nach ( Info zuuu spät )
    - Fristsetzung ... 14 Tage "Nachfrist"...
    Nix tut sich..., nie eine Antwort auf Fax.
    - 13.10. versuchs noch mal mit der Hotline... 15:30...
    - Mitarbeiter hat wenig Ahnung, will mir einreden meine Fritzbox ist falsch konfiguriert.
    Aber: er sagt: sehe schon sie brauchen einen Rückruf. Heute oder morgen ?
    ( sage natürlich "heute": er OK bis 17:00 )
    - 17:30: Rückruf ( wow)
    Schildere Problem.... Mitarbeiter: "lassen sie mal, schaue mal nach, ob jemand einen
    Call dafür aufgemacht hat".. hat keiner.. Mache mal Störungsmeldung auf..
    "info kommt später vom Techniker"
    nächster morgen..
    - 14.10. 9:15 Anruf aufs Handy: Techniker: "sollte wieder gehen"
    - 16:00 schnell nach hause... _GEHT__

    Resume:
    - Es gibt also mindestens 2 Hoffnungsträger im Support von 1und1
    - Die Warnungsseiten sind ernst zu nehmen. Das Problem liegt aber eher zwischen den
    Ohren einiger Mitarbeiter als in der Technik... ;-)
     
  13. handyaner123

    handyaner123 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat es nun auch jemand anderes ausporbiert, ob ein wechsel von isdn zu t-net möglich ist, ohne dsl zu verliehren?
     
  14. wodzicka

    wodzicka Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich !

    vorgestern war der wechsel von ISDN zu T-Net. muß aber dazu sagen, daß das noch der alte T-DSL-anschluss war, also noch nich zu 1und1 transferiert. geht alles.
     
  15. Doc-X

    Doc-X Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem besteht anscheinend auch nur wer DSL von 1&1 hat.
    Trau mich deshalb auch noch nicht von ISDN auf T-Net zu wechseln.
     
  16. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,076
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Man muß auch aufpassen, dass man für T-Net ein DSL-Modem Annex A benörigt, für ISDN eines mit Annex B. Viele Modems können beides, aber nicht alle!
     
  17. alf100

    alf100 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe vor 3 Monaten umgestellt von Telekom ISDN zu Telekom DSL und analog.
    Alles hat gut geklappt - außer daß der Monopolist den Analoganschluß als Neuanschluß abrechnet, was in meinen Augen eine Unverschämtheit darstellt.

    Kurz darauf habe ich einen 1und1 Vertrag abgeschlossen. Probleme habe ich nur mit der FritzFonBox, nachdem die Verbindung nur bei jedem 2. Hochfahren des PC klappt. Dabei hat sich die 1und1 Supportunterstützung als untauglich herausgestellt. Der letzte Rat:

    Deinstallieren Sie bitte mal das Service Pack 2. Danach sollten die Probleme nicht mehr auftreten.

    Meine Antwort:
    Guten Tag Herr Seibel,

    bevor ich einfach mas den sp2 deinstalliere, würde ich gerne erfahren weshalb und woran es ihrer Meinung nach liegt?

    Weshalb sind sie so sicher, daß es daran liegt?



    Seither keine Antwort von 1und1 mehr !
     
  18. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @alf100:
    nun wenn es jedes 2mal klappt wuerde ich auch am ehesten das Problem an deinem PC suchen und weniger in der Fritzbox. Koennte es sein, dass es bei jedem Einschalten des PCs nicht klappt, sondern erst nach nem Reboot (ohne Ausschalten) ? dann hat wahrscheinlich deine Netzwerkkarte Probs mit dem Autosensing, oder du hast eventuell noch einen Swtch/Hub zwischen PC und Router der Probs macht. Mal die Karte anders konfigurieren, von der Fritzbox wird 100Mbit/full unterstuetzt, je nach Lage diesen Wert mal fest vorkonfigurieren, also kein Autosensing, ansonsten wuerde ich mal zu 10Mbit/half raten (das muesste nun immer gehen) und tut dem Internet auch nix ausmachen.
    Alternativ mal mit festen IP-Adressen arbeiten, wenn du das nicht eh schon tust, im allgemeinen im Heimnetzwerkbereich eh sinnvoller und koennte das Problem beheben.
    Die Antwort vom 1&1 Support ist aber auch nicht daneben, denn es koennte auch die WinXPsp2-Firewall sein die Probs bereitet.
    Es hat ja keiner verlangt, dass du den PC aus dem Fenster schmeisst, sprich wenn es das nicht ist, kann das SP2 ja wieder drauf. Also wo ich selber im Support arbeite (nicht bei 1&1) bekomme ich nen Kotzreitz, wenn ich lese "hat sich die 1und1 Supportunterstützung als untauglich herausgestellt" - selber 0 Plan, lediglich wahrschenlich noch fuer 0 Euro, oder zumindest nen Spotpreis, ne subventionierte AVM Box erhalten und dann, bei Problemen die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts mit der AVM-Box und dementsprechend auch eigentlich nichts mit dem 1&1 Support zu tun haben, erwarten, dass 2 Minuten nach nem Anruf 5 Techniker vor der Tuer stehen welche die naechstens 4 Monate nix besseres zu tun haben als deinen PC zu konfigurieren und irgendwelche dummen Fragen zu beantworten :(
    Und sollte der oben erwaehnte Name des Supporters stimmen, entferne ihn bitte !!
     
  19. alf100

    alf100 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du scheinst das ja richtig persönlich zu nehmen!
    Vielleicht sollte ich noch vorausschicken, daß ich bereits vorher mit dem Modem von der Telekom null problemo hatte und diese Probleme erst mit Verwendung der FritzBoxFon anfingen.

    Im übrigen war mein Hilferuf des Support von 1und1 nicht der Erste, sondern der letzte von 4 und m.E. der Schlechteste.

    Vorausgegangen waren nämlich 3 telfonische Konfigurationsversuche, welche insgesamt 65 Minuten in Anspruch nahmen (natürlich mit den entsprechenden Gebühren) und leider nichts gebracht haben.

    Natürlich mache ich den Mitarbeitern ber Supportteams keinen persönlichen Vorwurf - nur die Qualität halte ich insgesamt für nicht sehr gut.

    Insbesondere nachdem ich den Support von AVM selbst per e-mail in Anspruch genommen habe. Dort habe ich sehr wohl den Eindruck, daß sich jemand mit erheblicher Qualifikation sehr des Problems annimmt!

    Dort wird zügig und zielstrebig nachgefragt und nicht wie zuletzt bei 1und1 erst mal gesagt schmeißen sie mal xpsp2 runter.

    Wie gesagt das sind meine sehr persönlichen Erfahrungen - auch wenn sich man ein Support-Mitarbeiter dran stört!
     
  20. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bist Du sicher? AFAIK wird in DE nur Annex B verwendet.

    Sonst würde z.B. die Fritz!Box nicht an beiden Anschlüssen laufen.

    jo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.