.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 für Voip, DSL-Flat und Domain sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Anne, 26 Dez. 2005.

  1. Anne

    Anne Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach Euren Antworten auf meine erste Fragen habe ich folgendes verstanden bzw. nicht verstanden:
    1. sinnvoll: Anschluss (6000) bei Telekom lassen (z.Zt. 2000er T-com)
    2. sinnvoll?: DSL-Flat bei Congster (bis Mai noch 1und1 Deutschland-Flat)
    3. Voip bei wem? (z.Zt. bei 1und1)
    4. Domain bei wem? (z.Zt. bei 1und1 inkl. im Paket mit DSL-Flat)

    Ich nutze die FBF 7050 von 1und1 und suche eine praktikable neue Lösung, da mir die T-com das Angebot gemacht hat kostenlos auf 6000 zu erhöhen mit einer Flat für 4,95 ¤!

    Ich möchte auch meine Domain behalten und weiter easy über Voip telefonieren.

    Wer hilft weiter? Wenn es geht nicht zu technisch, weil ich sonst nicht durchsteige...

    Danke
    Anne:noidea:
     
  2. buercop

    buercop Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 buercop, 26 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2005
    Hi!
    Domain/Webhosting:
    Wenn Du 1&1 kündigst, solltest Du vorher schon einen anderen Hoster ausgesucht haben. Ich bin mit meiner Domain von 1&1 (war auch incl.-Domain) zu hosteurope gewechselt. Die bieten sehr flexible Tarife zu guten Preisen. Klasse und sehr schnelle Hotline und ein eigenes Forum. Die trennen Ihre Pakete vom der Domain. Die Domain kannste nach Beantragen eines Pakets neu beantragen und vor der Kündigung bei 1und1 für Dich selbst freigeben (im 1und1 Kundenlogin). Ist aber nur ein Webhoster von vielen - ich bin dort sehr zufrieden, auch wenn die Konfiguration eine gewisse Einarbeitung erfordert.
    Ach ja: So übergangslos funzt kein Wechsel. Am besten vorher vei einem freemailer (arcor o.ä.) einen account als Übergangsmailaddi anlegen. Innerhalb einer Woche sollte der Umzug aber klappen.
     
  3. die wällerin

    die wällerin Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Houster

    Entschuldigung, aber was ist ein Houster?
     
  4. goggel

    goggel Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 goggel, 26 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2005
    ein Erklärungsversuch

    an Anne geht der Erklärungsversuch!
    (an Wällerin: der Hoster ist so ein Anbieter, siehe Artikel.)
    Jede DSL-Leitung muß freigeschaltet werden. Auch jede Änderung von 1000 auf 2000, von 2000 auf 6000. Dazu geht ein Techniker von der Telekom an so einen Schaltkasten in deinem Ort und klemmt was um.
    Und das passiert im Auftrag. Von 1&1, von Congster, von GMX und wie sie alle heißen.
    Das sind die Anbieter.
    Aber jetzt kommts: die Telekom ist auch so ein Anbieter.
    Du aber bist bei 1&1.
    Du kannst beispielsweise bei 1&1 problemlos auf die 6000er Leitung aufrüsten. Weil 1&1 dann die notwendige technische Umstellung bei der Telekom beantragt und das somit für dich durchführt.
    Wenn du bei 1&1 bisher keine Probleme hattest mit der Internettelefonie, kannst du es ja bei deiner Bestellung ja belassen. Vielleicht hast du Glück, und du gehörst zu denen, die auch bei der 6000er Leitung keine Probleme haben.
    Dann hast du keinen Wechsel vom Anbieter gemacht.
    Wenn du wechselst zu einem anderen Anbieter
    (wie die Telekom, Congster, GMX etc.) kann ich mir vorstellen, daß die Kündigung bei 1&1 nicht so einfach ist.
    Aber es geht natürlich. Bloß kann ich mir vorstellen, daß es vertragliche Kündigungsfristen von 1&1 gibt, und was mit deiner Fritzbox passiert, weiß ich auch nicht. Vielleicht mußt du die bezahlen oder zurückgeben.
    Und jetzt: wichtig:
    1. soweit ich weiß, hast du bei deinem Telekom - angebot keine VoIP - Telefonie dabei - kontrollier das doch mal.
    Wäre bei dem Telekom-angebot die VoIP-telefonie dabei, würde ich zu denen wechseln.
    Grüße, Goggel