.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 Rufnummer nutzbar in Verbindung mit O2 Surf@Home?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von inforsss, 15 Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. inforsss

    inforsss Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Ich gehe mit O2 Surf@Home per UMTS ins Internet. Die Übertragungswerte beim Up und Downstream sind 384/64. Zusätzlich sind meine Eltern, die in einem anderen Ort leben 1und1 Nutzer.
    Nun zu meinen Fragen.
    1. Kann ich VOIP mit einer zusätzlichen 1und1 Rufnummer auch bei mir per PC und Softphone Software durchführen?
    2. Lohnt es sich bezüglich der Gesprächsqualität?
    3. Kann ich auch per VOIP Telefon bei mir telefonieren? Wenn ja, welches könnt ihr mir empfehlen?

    Bin gespannt auf eure Antworten.
    Bis bald,
    Michael.
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    1.) Ja
    2.) Ja, unter besonderen Vorraussetzungen*
    3.) Wahrscheinlich nicht, da du an deinem Handy oder UMTS-Karte oder was auch immer, keinen LAN-Port haben wirst. Falls doch: JA

    *Deine Bandbreite beim Downstream von nur 64 kBit ist etwas wenig. VoIP benötigt mit dem G711er Codecs ca. 80 kBit. Wenn du jedoch schmalbandigere Codecs einsetzt, ist das kein Problem.

    PS. Persönliche Frage: Sind die Downloadraten wirklcih geringer als die Uploadraten? Falls du nur einen Zahlendreher hast, gilt jedoch meine obige Aussage trotzdem, da die 80 kBit im Up- und Download benötigt werden.
     
  3. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Zu den Up/Downstreams: Zahlendreher.
    Und die UMTS-Box, die O2 für Surf@Home vertreibt, hat nen LAN-Anschluss. Sie soll eine komplette Alternative zum DSL-Anschluss inkl. NAT und LAN darstellen.
     
  4. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dann gehts natürlich :)

    Was man noch überprüfen sollte, das ist die Ping-Geschwindigkeit. Die sollte nicht zu hoch sein (ich sag jetzt mal mehr als 150 ms). Am besten vorher mal mit einem PC-Programm ausprobieren.

    Auch habe ich mir jetzt gerade mal die Tarife angesehen. Da gibts ja garkeine Flatrate, was natürlich hinderlich ist falls du auch angerufen werden möchtest. Hierfür musst du nämlich online sein. Das 40 Std. Packet reicht also gerade mal für 1,3 Std./Tag an denen du online und somit anrufbar sein kannst.
     
  5. inforsss

    inforsss Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    War ein Zahlendreher...

    LAN Port kann ich bestätigen. Wenn ich mir ein VOIP Telefon kaufe sollte, dann muß ich dies also nur in den LAN Port stecken?

    Das mit den Tarifen ist kein Problem, da ich nur selten da bin und einen 20 h inkl. Tarif habe. Angerufen werden möchte ich darüber nicht. Dafür habe ich die Homezone von Genion. Ich möchte nur raustelefonieren.

    Könnt ihr mir ein VOIP Telefon für meine Bedürfnisse empfehlen?

    Ist die Konfiguration eines VOIP Telefons sehr kompliziert? DSL W-Lan habe ich schon 12 mal für Freunde eingerichtet. Mit allem Drum und dran (WPA,MAC,etc.) Schaffe ich die Konfiguration mit meinem bisherigen Wissen?

    Wie verhällt es sich mit der WPA Verschlüsselung? Die muß ich doch sicherlich auch im Telefon eingeben.

    Welchen Codec müßte ich denn dann sinnvollsterweise nutzen?

    PS: Danke für eure Infos!
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Falls die Surf@Home-Box einen DHCP-Server hat, ja. Falls nicht, musst Du im Telefon noch eine passende IP vergeben.

    Da ich keine reinen VoIP-Telefone verwende, kann ich Dir auch keins empfehlen.

    Die Einrichtung ist nicht kompliziert. Du musst halt nur wissen, wie Du Dich bei Deinem VoIP-Provider anmeldest und das dann im Telefon einstellen. Bei 1&1 ist der Benutzername 49<Vorwahl ohne 0><Rufnummer>; der Registrar bzw Sip-Server ist sip.1und1.de und das Passwort sollte ja bekannt sein. Als STUN-Server trägst Du stun.1und1.de ein, und dann sollte es eigentlich laufen.

    Um die Verschlüsselung brauchst Du Dir keine Gedanken machen, da der Anschluss SIP-Telefon<->O2-Box per Kabel läuft. Auf die weitere Verschlüsselung hast Du keinen Zugriff, da die UMTS-Anbindung eben kein WLAN mit WPA oder so ist.

    Als Codec würde sich wohl iLBC, GSM oder Speex anbieten, da Du die Bandbreite für die G711er-Codecs nicht hast.

    PS: Gern geschehen :)
     
  7. inforsss

    inforsss Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Infos!!!
    Wenn mir noch wer ein Telefon empfehlen könnte wäre es spitze! Nutzt wer ein VOIP Telefon von euch?
     
  8. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann dir eigentlich nur einen Sipura-Adapter empfehlen, dann kannst du nämlich ein richtiges Telefon (z.B. ein Gigaset) einsetzen. Das ist meiner Meinung nach eigentlich besser, als ein reines IP-Telefon.
    Falls ein Adapter nicht in Frage kommt: Ich habe ich den Eindruck, dass die Geräte von SNOM recht gut sein, konnte jedoch selbst noch keines testen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.