.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 Telefon-Flat seitens 1und1 gekündigt

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Berlingo, 2 Sep. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berlingo

    Berlingo Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich komme gerade aus dem Urlaub und finde in meiner Post die Kündigung meiner Phone-flat mit der Begründung, das ich die gegen die in §1.9 der Besonderen Bedingungen für 1&1 DSL-Telefonie geregelten Beschränkungen der gewerblichen Nutzung, verstoße. Meine Frau und ich nutzen den Tarif aber ausschliesslich privat.

    Die Hotline ist jetzt natürlich nicht mehr besetzt und deshalb wollte ich schon mal hier im Forum nachhören, was ich dagegen unternehmen kann.
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Guck mal unter Nachrichten, da steht schon was dazu. Nach der DSL Flat sind nun wohl die Phone Flater dran. Da ihr das ja nachweislich nicht gewerblich nutzt, würde ich erstmal per Einschreiben Widerspruch einlegen.
    Wird langsam ein Fall für die Verbraucherschützer.

    jo
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na, diese Firma wird mir immer unsymphatischer. Bewerben eine DSL-Flat und versuchen die Kunden, die eine solche Flat wirklich nutzen, loszuwerden. Verkaufen eine Telefonflat und behalten nur die, die nicht rechnen können, wer zuviel telefoniert wird zum gewerblichen Nutzer erklärt und fliegt raus. Wie gut, daß ich deren Angebote nicht nutzen kann! Die sollen mal nicht vergessen, wer mit dem Preiskrieg angefangen hat!
    Ich würde mir schnellstmöglich einen anderen Anbieter suchen. Telefonflatrates für 10 Euro schießen ja gerade wie Pilze aus dem Boden. Ob und wie es Dir gelingen kann, den nichtgewerblichen Einsatz der Flat nachzuweisen oder ob gar 1&1 einen Nachweis führen muß, müßte in Deinen Vertragsunterlagen zu finden sein. Mir wäre das den Aufwand nicht wert.
     
  4. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das passt ja wieder einmal absolut ins Bild!

    ..ja, die Jungs und Mädels in Montabaur sind immer für eine Überraschung gut!

    Bestimmt haben viele von ihnen lange studieren müssen, um derartig brilliante Marketingstrategien auszubrüten ;-)
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wiederspruch einlegen wuerde ich auch, auch mit der Begruendung, dass es nur privat genutzt wird. Beweisen muss man da ueberhaupt rein garnix - wenn 1&1 hier einen Regelverstoss sieht, dann muss dieser von 1&1 begruendet werden und nix anderes !!! ...ja und das sollen sie mal wagen, kommt bestimmt gut, wenn bekannt wuerde, dass 1&1 die Telefonate abhoert :) daher wuerde ich auch klar nachfragen, worauf sich diese Kuendigung begruendet, wie 1&1 den angeblichen Verstoss festgestellt haben will :)
    Falls du alles zusammen als Neukunde abgeschlossen hast, wuerde ich mit dem Wiederspruch und einer Fristsetzung die fristlose Kuendigung des kompletten Zugangs androhen - die Phoneflat ist zwar was eigenstaendiges, unabhaengiges, aber man hat es ja in einem Zuge, quasi im Bundle gekauft
     
  6. iterb

    iterb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis 1und1 echte Nutzer der Telefonflat wieder rauswirft. Dazu sind diesem Unternehmen alle Mittel recht.
    Mich würde interessieren wie das Unternehmen den den gewerblichen Nutzer idendifizieren will. Die Auswertung des eigenen Datenbestands bei einer Flat dürfte datenschutzrechtlich eigentlich nicht durchstehen. Daten dürfen nur für Abrechnungszwecke gespeichert und ausgewertet werden.
    Ein Fall für den Datenschutzbeauftragten ???
     
  7. Harzexpress

    Harzexpress Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Berlingo
    1.9 der Bedingungen setzt voraus, dass Personen außerhalb deines Haushaltes (evtl. über eine dir zugeteilte Nr.) über deinen Vetrag telefonieren.
    Wenn das nicht der Fall ist, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und was soll er dann gegen die Kündigung tun?
     
  9. Harzexpress

    Harzexpress Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Rechtlich dürfte die Kündigung dann nicht begründbar sein. Sie müssen ja wohl nachweisen, dass jemand außerhalb des Haushalts ( z.B. die Oma drei Straßen weiter) über eine Nr. des eigentlichen Vertragsinhabers telefoniert. Ob es sich natürlich lohnt, deswegen einen Rechtsstreit zu betreiben, ist die Frage. Ein Musterprozess wäre bestimmt nicht schlecht. Negativwerbung in der Öffentlichkeit hassen die bei 1und1 bestimmt wie der Teufel das Weihwasser. :twisted:
     
  10. Berlingo

    Berlingo Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werde Montag erstmal bei der Hotline anrufen und mal nachhören, wie die mir die Kündigung begründen. Bin schon richtig gespannt und werde morgen das Ergebnis hier mitteilen.

    Bis dahin

    Grüsse

    Matthias
     
  11. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Fordere auf jeden Fall eine schriftliche Begründung an, damit Du im Zweifel was für Deinen Anwalt hast. Oder eine schriftliche Ablehnung der Begründung.
    Genaugenommen muss 1&1 Dir beweisen, dass Du die PhoneFlat gewerblich nutzt. Bis dahin müssen sie ihren Vertrag erfüllen.
     
  12. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe, genau den gleichen Text steht auch im Profiseller-Forum von 1und1 :D

    Würde mich mal interessieren, was die Hotline so dazu sagt...
     
  13. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
  14. simo

    simo Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  15. Joker612

    Joker612 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als Vieltelefonierer-Haushalt frage ich mich natürlich auch, ob auch wir dieses heißdiskutierte Briefchen bald von 1&1 bekommen. Bei der Überlegung, ab wann die Post verschicken könnten, habe ich mir daher mal folgende Gedanken gemacht:

    - Annahme: alle abgehenden Gespräche gehen ins Festnetz
    - von 1&1 zu zahlende Durchleitungsgebühren für Festnetzgespräche betragen 0,4 ct/Minute
    - Einnahmen von 1&1 für die Fon-Flat liegen bei 10¤

    Man kann somit relativ leicht ermitteln, daß ab monatlich 41,6 Stunden Festnetzgesprächen die Flat für 1&1 unrentabel wird.

    Vielleicht ist dies ja die Größenordnung ab der man vorsichtig sein muß (auch wenn ich im Begriff "Flat" eine andere Definition sehe als 1&1, aber das ist ein anderes Thema)
     
  16. Berlingo

    Berlingo Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe heute mit der 1und1-Hotline gesprochen. Nachdem ich kurz die Telefon-Flat kündigung angesprochen hatte, fragte mich die Dame ob ich den Anschluß ausschließlich privat benutze - dies bejahte ich. Daraufhin sagte sie mir das sie dies kurz prüfen müsse und mich umgehende zurückrufen werde. 5 Minuten später rief sie mich zurück, entschuldigte sich mehrmals und versprach mir das die Kündigung zurückgezogen werde. dies werde ich auch schriftlich bestätigt bekommen. Man versuche die gewerbliche Nutzung der Telefonflat einzudämmen.

    Grüsse Matthias
     
  17. Bozo

    Bozo Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toll,

    Es sollte sich mal ein Einzelhändler wagen, alle Kunden, die mehr als ein Kleidungssstück auf dem Arm haben sofort aus dem Geschäft zu werfen und zu behaupten das wollten sie sowieso klauen. erst wenn der Kunde dann sagt er wolle nicht klauen, entschuldigt sich der Händler und lässt den Kunden einkaufen wie er will.

    Was meint ihr, wie lange so ein Laden sich halten könnte?

    HALLO 1und1, JEMAND ZUHAUSE? Ich glaube fast die wollen den Laden in den Ruin treiben als Abschreibungsobjekt oder so....

    Wenn ich da was zu sagen hätte würde das halbe Managment gehen. Das sind alles keine Vorgehensweisen ein Unternehmen langfristig gesund zu führen. Hier kommen mittlerweile im Wochenrhythmus Sachen zum Vorschein, die einem kleinen Unternehmen in kürzester Zeit das Genick brechen würden. Da aber soviel Geld verdient wird, dass allermassivst geworben werden kann, fällt sowas kaum auf und die betroffenen Kunden sind die Dummen.

    Ich möchte nicht wissen, wieviele weit voneinander lebenden Familien sowohl VoIP als auch ne Telefonflat aufgeschwatz bekommen haben und nun untereinander Stundenlang für Umme via Netz telefonieren und 1und1 10¤ (abzüglich ein paar cent für die restlichen Gespräche) x2 im Monat abdrücken nur weil sie nicht wissen, dass sie das gar nicht bräuchten.

    Werden diese Leute etwa von 1und1 angeschrieben, dass sie für das Unternehmen zu rentabel sind und die Phoneflat besser kündigen sollten?

    Hat irgendjemand schon so einen Anruf bekommen? Oder wurde schon jemand gekündigt, weil er nen Monat im Urlaub oder Krankenhaus war und nicht telefoneirt aber trotzdem die Phoneflat bezahlt hat?

    Wenn mir das einer beweisen kann, geb ich ne Boardrunde :bier:

    Ansonsten bleibt nur wieder zu sagen: 1und1 verarscht die Kunden. Glücklicherweise bin ich wenigtelefonierer und brauche gar keine Telefonflat...
     
  18. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    @Berlingo
    Schön, das ist ja mal ein Erfolg...
    Hoffentlich berechent man Dir nicht die Gespräche der Zwischenzeit...
    Eigentlich sollten Dir die experten mal eine Gutschrift rüberwachsen lassen...
    Das wäre angebracht...
    Es handelt sich ja nicht um einen Fehler, sondern um eine 1&1-Verhalten, welches in meinen Augen ziemlich neben der Spur war...
     
  19. Berlingo

    Berlingo Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab wohl zu früh entwarnung gegeben. heute wurde meine phoneflat doch deaktiviert - trotz telefonischr Zusage das ich diese behalten darf. jetzt kann ich wieder bis montag warten und die Hotline anrufen.
     
  20. CThiessen

    CThiessen Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    System Technician Submarinecable
    Ort:
    Sylt
    Moin,
    Es ergeben sich 2 Fragen.
    1.
    Ist die Flat ein Tarif der in 1.7 und 1.9 gemeint wird? Wenn ja wo stehet das.
    In den Besonderen Bedingungen ist ja nur von „einem Tarif“ die Rede ohne zu definieren welche Tarife damit gemeint sind.

    2. was ist die gewerbliche Nutzung?
    Die Nutzung durch ein Gewerbebetrieb?
    Eigentlich nicht – Für mich währe einen Gewerbliche Nutzung nur dann gegeben wenn jemand in einen Art Telefonladen Gespräche verkauft.

    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.