.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Büros, 2 Telefonanlagen, VoIP per W-Lan

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von tom88, 19 Okt. 2004.

  1. tom88

    tom88 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgende Problemstellung:

    Büro A - hat DSL (3MBit Flat Telekom) eine Telefonanlage (Siemens Hicom zur Miete, läuft in 3 Monaten aus) mit einem Amt S0 und 8 internen Teilnehmern
    Büro B - hat eine Telefonanlage (einfache Telekom ISDN Anlage / nichts teures) mit einem Amt S0 und 5 internen Teilnehmern

    Die beiden Büros sind per W-Lan verbunden. Es wird ein gemeinsames und funktionierendes Netzwerk betrieben.

    Aufgabe - Verbindung beider Büros per VoIP für interne Telefonate und VoIP für externe Telefonate. Da die Siemens Hicom ausläuft muss diese Telefonanlage im Büro A ersetzt werden, auch gegen etwas neueres im Büro B wäre nichts einzuwenden.

    Könnte mir da mit Tipps geholfen werden?

    Tom
     
  2. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Erde
    ist das ein gemeinsamen netz in Büro A & B? per VPN verbunden?

    hat die TK in Büro B analoge Nebenstellen oder sind das Sytemtelefone?
     
  3. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    WLAN ist immer so ne Sache....

    Aber 2x Internet über VPN wäre totsichere Lösung ;)

    Hicom könnte man durch Asterisk VOIP Server ersetzen + Hardware Karte.
    Dann könnt ihr damit ins Festnetz rufen (wenn ihr wollt), man kann auch ISDN- bzw. Analog-TEL dort anschließen.
    Zusätzlich kann man auch an Asterisk VOIP - Telefone anmelden.

    Rundum sorglos Paket :)

    Wenn WLAN stabil läuft, könnte man sogar per VOIP-Telefon auf Asterisk Teilnehmen (intern VOIP, intern ISDN/analog, extern Telekom) anrufen.
     
  4. tom88

    tom88 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VPN? Es ist ein normales Netzwerk mit eigenen IP Kreis und Server.

    Hab mir mal Asterisk angesehen, ich glaub das ist mir ne Nummer zu kompliziert, da ich gern versuche die Dinge zu verstehen und auch nicht für jede kleine Änderung jemanden bestellen möchte, ist das bestimmt zu kompliziert. Oder?

    Tom
     
  5. tom88

    tom88 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte meinen Beitrag einfach noch einmal nach oben holen und um Hilfe bitten. Um die Telefonie zu sichern habe ich mich jetzt am Standort A für eine Siemens Hipath 3300 entscheiden, am Standort B bleibt die Telekom ISDN Telefonanlage stehen.

    Was wären denkbar um meine Problemstellung zu lösen. Ich habe bereits an anderer Stelle gefragt ob es z.B. mit der Auerswald A-Box sinnvoll ist. Gibt es noch andere Ansätze? Über eine Hilfe würde ich mich freuen.

    Tom