.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2. Fritzbox um WLAN zu erweitern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von sunzi, 9 Sep. 2012.

  1. sunzi

    sunzi Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    In unserem Haus ist zwecks Bauart, WLAN nur schlecht zu "verteilen",
    allerdings habe ich eine LAN Dose in jedem Raum.
    Möchte mein WLAN über eine 2. Fritzbox (beide bereits vorhanden, 7390), erweitern.
    Habe gesehen die Fritzbox hat mehrere Möglichkeiten über LAN an ein bereits vorhandenes Netzwerk
    angeschlossen zu werden, genau was ich eigentlich benötige.

    1. Fritzbox steht bereits im Büro (OG), ist DHCP Server und online, sowie auch für Telefon.

    2. Fritzbox soll ins EG, da ich gerne auf der Couch mit dem Tablet surfe und den NAS sortiere
    logischerweise ins Wohnzimmer.

    Welche Konfiguration macht am meisten Sinn zur Erweiterung des WLAN's?
     
  2. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    Nimm die 2. Box als IP-Client und richte in Ihr das WLan ein. So hast Du vollen Speed.
     
  3. sunzi

    sunzi Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie richte ich sie als IP-Client genau ein?

    Geht dann auch Roaming mit meinem Telefon?
    Habe ein HTC (Android) mit Fritz!App Fon, prima Sache, aber könnte ich dann auch vom OG ins EG ohne Unterbrechung?
     
  4. VOiper89

    VOiper89 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. csmulo

    csmulo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2010
    Beiträge:
    1,098
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    RA und BM
    Ort:
    Frankfurt
    #5 csmulo, 9 Sep. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9 Sep. 2012
    Die erste Box richtest du als Basis ein die zweite als WDS Repeater.
    So habe ich das bei mir gemacht.
    Die erste Box hängt im Büro 1.OG die 2te hängt im Wohnzimmer an der Wand.

    mfg
    csmulo
     
  6. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Wenn doch alles bereit ist, warum testest du es nicht einfach? Wahrscheinlich nein, dafür wirst du den WDS-Repeater-Betrieb verwenden müssen.
     
  7. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Der TE hat eine Kabelinfrastruktur, und da ist WDS fehl am Platz.
    @sunzi
    Den Client-Betrieb richtest Du ein, indem Du in der zweiten Client-Box die Zugangsart "Zugang über LAN1" wählst. Dann aktivierst Du "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)" und gibst ihr eine IP außerhalb des DHCP-Bereiches der ersten Box (z.B. 192.168.178.2 bei Standard-IP-Bereich). Unter dieser ist sie auch für weitere Konfigurationen jederzeit ansprechbar. Gateway und DNS ist die IP der ersten Box (Standard: 192.168.178.1). Das WLAN kannst Du so wie vorher konfigurieren, bzw. brauchst nichts zu ändern. Ob das Roaming seamless funktioniert, wage ich zu bezweifeln. Allerdings funktioniert das Telefon an beiden AP identisch.

    Gruß Telefonmännchen
     
  8. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    #8 Hans Juergen, 9 Sep. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Sep. 2012
    Hhmm, das was der TE ausdrücklich anfragt (#3) geht zwar nicht, aber deine Version ist besser...?