.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Geräte am DSL-Anschluss?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Joeker, 10 Jan. 2006.

  1. Joeker

    Joeker Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Viloks,
    ich habe die Notwendigkeit eine FritzboxWLanFon Classic und eine FBF5012 gleichzeitig zu benutzen (WLan wegen Notebooks ins Web und 5012 wegen ISDN-Anlage zu VoiP). Nachdem alle Geräte da waren denke ich: Toll, jetzt gehts loohoos! Und: Essig: Beide Geräte brauchen ja einen DSL-Anschluss. Ich hab hier zwei Splitter: Den montierten alten mit Drahtklemmen für DSL und einen neuen mit Buchse.
    Frage: Kann ich die 5012 einfach Parallel anschließen (nochmal zwei Drähte auflegen) oder wird das nicht funktionieren? Gut klar, einfach die beiden gegen eine fbfWlan mit So-Bus tauschen ist richtiger, aber das schließ ich erstmal aus.
    Dank im Voraus für die Hilfen
    Tschö Joe
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein, man kann keine 2 Splitter an die Leitung anshliessen!

    Aber man kann beide FBF's auch ohne Modem betreiben.
    Kannst dir also aussuchen, welche als Modem+Router, und welche als ATA fungieren soll!
    Läuft bei mir absolut problemlos.

    Und wenn du ISDN-mäßig die 5012 vor die Classic setzt, hast du noch einen riesen Vorteil: Du kannst Voip-Accounts auf der 5012 mit benutzen. :mrgreen:
    In meiner Signatur findest du ein schönes Beispiel. ;)

    Deine ISDN-Anlage kannst du dann an den zweiten S0 der 5012 anschliessen.
     
  3. Joeker

    Joeker Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neeeee, da is wat daneben...

    Hi Thomas,
    ich hab die vorhandenen Splitter blos wegen der Verkabelungsmöglichkeiten genannt. Ich will die beiden FBFs an einen Splitter parallel anschließen. Die FBFWLANFone muss garkeine Telefonaufgaben übernehmen. Die soll bloß meine Compis ins Web bringen per Wlan. Ich will auch kein Netzwerk aufbauen zwischen den Rechnern und schon garnicht die Möglichkeit schaffen, dass die Rechner per ISDN ins WEB können.

    Es geht also lediglich um die Parallelverdrahtung der DSL-Anschlüsse zweier FBFs. Ich kann mir nämlich eben nicht aussuchen, welche FBF was machen soll, da Ich die 5012 nicht an die Classic anschließen kann, sondern nur andersrum. Und meine Funktelefone sollen tunlichst an der GiGaset 2060 weiterlaufen.

    Tschö Joe
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das verstehe ich jetzt mal leider gar nicht!?
    Man kann übrigens auch nur ein Modem an einem Splitter betreiben.

    Aber ich habe ja schon gesagt: (Jetzt mal etwas deutlicher.)
    Deine Classic als Modem und Router lassen, und die 5012 als ATA "Zugang über LAN A" dahinter im LAN.

    Oder willst du verschiedene Zuangsdaten benutzen?
    Dann geht das auch so. Du mußt dann in der Classic nur "PPPoE-Passthrough" aktivieren!
     
  5. Joeker

    Joeker Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schitte wenns nicht anders geht ..

    Hi Thomas,
    Problem: Splitter im Keller, ISDN Funktelefonzentrale Siemens 2060 im Keller,
    FBFWlanFon classic im Wohnzimmer auf dem Schrank wegen Wlan-Reichweite. Die Lösung "5012 nach FBFWlanFonClassic" würde bedeuten, dass alles ins Wohnzimmer müßte. Mal davon ab, dass ich nicht weis, ob ich mit 20 adriger Schaltlitze die ISDN-Daten übertragen kriege, müßten dann auch zwei andere kabelgebundene Geräteanschlüsse verlängern.
    2x2 Dsl-Kabel aus dem Splitter ziehen und FBFfonWlan und 5012 getrennt anschließen wär halt geiler.
    Na ja, wenns nicht geht.
    Tschö Joe