.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 ISDN-Anlagen anschließen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Captain_S, 11 Nov. 2006.

  1. Captain_S

    Captain_S Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo erst mal und herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderbaren und wirklich informativen Forum:)

    Ich habe folgendes Problem:

    Wir sind eine kleine Bürogemeinschaft mit 7 Leuten. Da wir alle selbständig sind braucht jeder sein eigenes Telefon. Ich habe bisher alles so angeschlossen wie es in meiner Signatur steht. Dies ist auf Dauer aber eine sehr unbefriedigende Lösung, da max. 2 Telefonate (egal ob Festnetz oder VoIP) über die T-Sinus 62 Anlage geführt werden können, da der S0-Bus ja nicht mehr her gibt. Wir haben noch eine zweite ISDN-Basisstation (T-Sinus 300i) hier rum stehen, die ich gerne anschließen würde. Jetzt hat die FBF aber nur einen S0-Eingang. Mit einem Verteiler komme ich nicht weiter, da dann der Verteiler das Nadelöhr ist und nicht mehr die T-Sinus 62. Gibt es eine Möglichkeit die zweite Basisstation anzuschließen und welche zusätzliche Hardware brauche ich dann?

    VG,

    CS
     
  2. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo und herzlich willkommen,

    Ausgangsbasis sind also ISDN-Endgeräte, über die du mehr als zwei gleichzeitige Gespräche führen möchtest? Das geht mit einer FritzBox nicht, da die "nur" einen S0-Bus hat und über einen S0-Bus eben nur zwei Gespräche gehen. Da hilft auch kein Verteiler.
    Du bräuchtest eine zweite FritzBox mit S0-Bus. Dann kannst du bis zu 4 gleichzeitige Gespräche über die 2 Basisstationen führen.

    Gruß

    Marsupilami
     
  3. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    eine weitere 7050/5050 anschliessen, und an dem S0 die 2-Basis anschliessen.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Oder einfach ein anderes Gerät verwenden, das für den Einsatz mit zwei internen S0 geeignet ist, denn über die Limitation der zwei Kanäle kommst Du nicht herum. Du kannst mal den Lancom 1722 anschauen...

    Alternativ mit dem Anschluss von zwei z.B. FBF 5012 in Kaskade (FBF 5012 Nummer 1 am ISDN-Amt, Nummer 2 am FON S0 der ersten) und Anschluss der beiden Basisstationen jeweils an FON S0 der ersten zusätzlich zur zweiten Anlage sowie Basisstation 2 an der FBF Nummer 2 FON S0 läßt sich mit vier Kanälen (VoIP) nach draußen telefonieren. Für ISDN stehen logischerweise immer noch nur zwei Kanäle zur Verfügung.

    --gandalf.
     
  5. 1ceman

    1ceman Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Am besten ihr kauft euch gemeinsam eine richtige TK-anlage, für euren Fall ist meiner Meinung nach eine FB nicht geeignet.
    Bei einer TK-Anlage je nach grösse kann man mehere SO-Anschlüsse anschließen, und man hat auch eine bessere Progr.möglichkeit um die Anschl. zu verteilen u.s.w. man hat auch mehr a/b-Schnittstellen.
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich würde die Variante von muck1503 bevorzugen (7170 + 5012 oder 5050), aber nicht wie von gandalf vorgeschlagen in Kaskadenschaltung! Damit wären bei 2 ankommenden ISDN-Anrufen auf der 2ten FBF auch der S0 der ersten FBF blockiert!

    Einfach beide FBF parallel an den NTBA und die Basen je an eine FBF.
    Damit kann man garantiert 4 Gespräche gleichzeitig führen und mit etwas Glück und genügend Bandbreite auch mehr, wenn weiterhin die Anschlüsse FON 1-3 mitgenutzt werden!

    An der 5012 sind dann max. 2 Gespräche und
    an der 7170 so ~3-4 Gespräche möglich.
     
  7. Captain_S

    Captain_S Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    OK, OK, erst mal besten Dank soweit für die Antworten

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann verbinde ich die zweite FBF (z.B. 5012) mit dem zweiten Ausgang der NTBA (NTBA --> DSL/ISDN der FBF).

    Um auch VoIP auf der zweiten FBF nutzen zu können Verbinde ich FBF 1 (LAN 2) mit FBF 2 (WAN/LAN).

    Kann ich dann auch alle 4 VoIP Nummern auf den beiden FBF's eintragen, oder muss ich die aufteilen?

    VG,
    CS
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du kannst sie in beide eintragen,
    aber aufteilen - entsprechend der Festnetznummern - wäre sinnvoller.

    Bedenke,
    dass du nicht von einer FBF auf die andere vermitteln/verbinden kannst!