.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Sip Accounts über einen DSL-Anschluss, welches Gerät

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von routing1, 11 Feb. 2005.

  1. routing1

    routing1 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Zusammen,
    ich muss/möchte mir ein neues Gerät zulegen und habe so nach einem gesucht, welches 2 verschiedene SipAccounts unterstützt.
    Ich habe zwar noch nicht alles durchforstet, aber bis jetzt habe ich noch nicht sagen können: Jawohl, genau das ist es.

    Wenn also jemand schon in dieser Situatuon ist, der möge mir doch bitte
    verraten, mit welchen Ata-Geräten das funktioniert.
    Vielen Dank vorab.
     
  2. HaPeter

    HaPeter Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich benutze genau für diesen Zweck den SPA 2000 von Sipura. Sipgate auf 1 und Sipsnip auf 2, auf welchem ich dann noch mehrere sip-Anbieter verwalte.
     
  3. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    Hallo,
    habe auch den Sipura SPA 2000. Bei diesem ATA sind beide Accounts vollständig getrennt, d.h. für jeden Account ein eigene Buchse und demzufolge im Normalfall 2 Telefone erforderlich (außer man hat eine Telefonanalage für mindestens 2 Amtsleitungen dahinter).
    Alternativ käme daher der Sipura SPA 1001 in Betracht, der ebenfalls 2 Accounts aufnehmen kann, aber nur eine Buchse für den Anschluß eines Telefones hat. Wenn man also beide Accounts über ein Telefon haben möchte, ist das wohl die bessere Variante.
    Weitere Details: http://www.sipura.com/
     
  4. stilgar

    stilgar Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin VoIP-Neuling und habe von den ganzen technischen Hintergründen im Moment leider noch nicht so viel Ahnung. Ich habe jetzt seit 2 Tagen meinen sipgate-Zugang. Momentan telefoniere ich testweise erstmal über die Software X-Lite. Das läuft trotz T-Sinus-Router mit Hardwarefirewall und zusätzlicher Software-Firewall auf dem XP-Client erfreulich reibungslos.

    Ich suche jetzt allerdings nach einer passenden Harwarelösung und bin dabei auf dieses Forum und diesen Thread gestossen.

    Ist es über den Sipura SPA 1001 auch möglich getrennte Anbieter für eingehende und ausgehende Anrufe zu benutzen? Ich hatte jetzt den Gedanken für eingehende Anrufe wegen der schönen Ortsrufnummer meinen sipgate-Zugang zu benutzen und für ausgehende Telefonate einen zweiten, günstigeren Anbieter (z.B. web.de).

    Lässt sich so etwas realisieren?
     
  5. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    @stilgar

    Wie geschrieben, habe ich nur den Sipura SPA 2000. Wenn ich aber all das, was ich hier im Forum und auf der Sipura-Website gelesen habe richtig verstehe, dann funktioniert der SPA 1001 genauso wie der 2000. Haben ja scheinbar auch die gleiche Firmware.

    Mit dem 2000 sind 2 vollkommen getrennte Anbieter möglich. Ich benutze den genauso: Sipgate wegen der Ortsrufnummer auf Line 2 und dann allerdings GMX auf Line 1, weil dort Festnetzgespräche 1,00 cent/min. kosten (statt 1,49 bei Web.de, wenn man kein Clubmitglied ist - was ja auch wieder was kostet).
    Also ich bin ziemlich sicher, dass das beim 1001er genauso funktioniert - kann das aber nicht garantieren, mangels eigener Erfahrung. Gehe aber davon aus, dass ein Experte das bestätigen wird.
    Und der 1001er ist auch noch billiger - bei www.computeruniverse.de für 77 EUR vorgestern. Manchmal ärgere ich mich, dass ich nicht den habe. Renne hier jetzt oft mit 2 Apparaten rum. :)
     
  6. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wie an anderer Stelle schon beschrieben ist dies unter anderem mit der Fritz!Box Fon ata möglich. Man verfügt hier über zwei Nebenstellen (seperate Anschlüsse, an die jeweils eine Telefon angeschlossen werden kann) denen man jeweils bis zu vier Rufnummern zuteilen kann. Die jeweils erste eingetragene Nummer ist dabei der Standard, der automatisch gewählt wird und auch immer klingelt, wenn ein Anruf reinkommt. Man kann die ATA aber auch so konfigurieren, dass sie immer klingelt, egal welche der eingetragenen Nummern der Anrufer gewählt hat.

    Speziell in deinem Fall:
    Du hängst dein Telefon an Nebenstelle 1 und trägst als ersten Anbieter den ein, den du bevorzugt verwenden willst. Als weiteren Anbieter trägst du Sipgate ein und setzt den Hacken unter "auf alle Rufnummern reagieren". Dann klingelt das Telefon sowohl für den ersten Anbieter als auch für alle anderen eingetragenen (also auch deiner Sipgate-Nr.)
    Du kannst im übrigen nicht nur über den ersten Eintrag raustelefonieren, sondern auch über die zusätzlich eingetragenen, dann musst du einfach "*x#" vorwählen, um den x-ten Anbieter aus der Liste zu nutzen.
     
  7. Olli74

    Olli74 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, der 1001er hat dieselben Funktionen wie der 2000er, jedoch alles nur mit einem Telefon.
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Vorsicht! Das ist nicht richtig! :!:


    :wink:
     
  9. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Völlig richtig, wenn du den Hacken setzt, reagiert die Nebenstelle auf alle ankommenden Anrufe. Mein Fehler.

    Du musst den Hacken also nicht setzen, solange du alle relevanten Nummern unter dieser Nebenstelle eingetragen hast.

    Danke für die Richtigstellung@Thomas :)
     
  10. MichaelRedecke

    MichaelRedecke Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibt es eigentlich ein gerät (also keine sipsnip oder asterisk lösung) mehr als ZWEI sip-accounts zu sammeln, und ohne sich den schreibtisch mit ip-telefonen und atas vollzustellen ? michael
     
  11. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritz!Box Fon ata..

    Siehe oben ;)
     
  12. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SNOM190 = Verwaltung von bis zu 7 SIP-Accounts
     
  13. routing1

    routing1 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank für die rege Teilnahme und Informationen.
    Ich werde mir die Fritz!Box Fon zulegen, nicht zuletzt wegen der
    fünfjährigen Garantie des Supports.
    Gruß,
    routing1