.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Telefone an einem Router mit 2 Accounts ?

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von nicmuch, 7 Apr. 2005.

  1. nicmuch

    nicmuch Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    vielleicht könnte ihr mir helfen.

    folgende Situation:
    habe einen ATA286 (1) und ein BT101 (2) an einem Router (T-Sinus 154) in Betrieb.

    (1) läuft seit ca. 4 Wochen ohne Probleme über Sipgate. rein, raus, kein problem. auf dem router sind für die IP 5004, 5060 und 10000 freigegeben.

    jetzt habe ich mir vor ein paar Tagen ein BT101 gekauft.
    zweiten Anschluss bei Sipgate eröffnet. feste IP vergeben und auf dem Router 5005, 5061 und 10000 freigegeben.

    wenn man auf (2) anruft klingelt es, leider kann man sich gegenseitig nicht hören. man kann natürlich von (2) auch raustelefonieren allerdings mit dem selben ergebnis.

    hat jemand spontan eine Idee woran das liegen könnte?

    Nic
     
  2. Schurki

    Schurki Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte genau das gleiche Problem, allerdings mit einem Netgear-Router.

    Ich konnte es nur so lösen, dass ich die beiden IP-Phones vor dem Router angehängt habe. D.h. die beiden Phones haben jetzt offizielle IP Adressen und hängen direkt im Internet. Der Router hat dann eine dritte offizielle IP-Adresse. Geht nur deswegen so weil ich einen Chello Plus account habe und da drei geräte direkt anhängen darf.
     
  3. Kirk

    Kirk Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gibt es also keine andere Möglichkeit zwei BT 101 hinter einem Router zu betrieben als einen Asterisk aufzusetzten? In der Regel steht einem ja nur eine IP-Adresse zur Verfügung.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Der von nicmuch beschriebene Weg ist schon ok. Wo nun die weiteren Probleme lagen ist nicht klar, der Thread ist ja auch schon etwas älter.
    Probleme wenn man sich selbst über einen Provider anruft sind eine andere Sache.

    Im Einzelfall kommt es auch immer darauf an wie die Kombinationen Telefon/Router selber damit fertig werden. Es gibt auch Kombinationen, die ohne jegliche "Sondereinstellungen" laufen.

    jo
     
  5. Kirk

    Kirk Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    OK,
    also ich habe einen Linuxrouter und ein BT 101. Habe die Port zu der IP des BT 101 weitergeleitet. Wie kann ich jetzt noch ein BT 101 hinter dem Router betreiben, oder wie müßte man das konfigurieren (PW)?
     
  6. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. Kirk

    Kirk Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ok,
    frage ich andersrum.

    Ich habe zwei Grandstream BT 101 in meinem Netzwerk.

    Erstes hat die IP 192.168.100.1 mit dem Account Jens
    Zweites hat die IP 192.168.100.2 mit dem Account Vicky

    Welche Ports muss ich nun zum ersten und welches Ports zum zweiten Telefon weiterleiten damit beide über einen SipgateAccount nutzbar sind?