.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 verschiedene VoIP-Nr. beim Rauswählen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von uliw, 25 Jan. 2007.

  1. uliw

    uliw Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    entweder ich verwende die falschen Suchbegriffe, dieses Thema ist für keinen interessant oder ich finde einfach nicht die richtigen Einstellungen. Über eure Hilfe würde ich mich freuen!!

    1. Situation
    • Fritzbox Fon 7140, aktuelle Firmware
    • ISDN, drei Rufnummern Festnetz
    • zwei davon über 1&1 als VoIP freigeschaltet

    2. Einstellungen
    • Rufnummer 1 an Fon 1 und S0
    • Rufnummer 2 an Fon 2 (Fax)
    • Rufnummer 3 an Fon 3 (zweite Wohnung)
    • ausgehende (Festnetz-)Anrufe über VoIP führen

    3. Problem
    • wählt Fon 3 eine Festnetznummer, wird die erste VoIP-Nummer angezeigt
    • in der Konfiguration kann nur "Internet" ausgewählt werden, nicht die erste oder zweite VoIP-Rufnummer

    4. Lösung
    • vor jedem Anrufe muss *122# (oder ähnlich) vorgewählt werden, damit die zweite Rufnummer verwendet wird. Wie kann ich dies fest einstellen, sodass man direkt wählen kann und nicht immer (!) etwas vorweg wählen muss?

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Gruß, Uli
     
  2. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Ich würde das Problem so lösen, dass ich einfach die dritte Rufnummer auch noch frei schalten würde. ;)


    *** 2. Möglichkeit ***

    Andere Lösung: soll immer die zweite Nummer bei einem Anruf von der dritten Nummer angezeigt werden, dann vertausche doch die Position der MSNs der ersten und zweiten Nummer. Achtung! Sowohl bei ISDN als auch bei VoIP!

    Also folgendermaßen:

    Bisherige Einstellung bei ISDN:
    1. 11111
    2. 22222
    3. 33333
    VoIP:
    1. 11111
    2. 22222

    Neu ISDN:
    1. 22222
    2. 11111
    3. 33333
    VoIP:
    1. 22222
    2. 11111


    *** 3. Möglichkeit ***

    Was auch noch klappen könnte: trage die zweite VoIP-Nummer ein weiteres Mal ein. Ändere dann den Anbieter dieser Nummer auf "anderer Anbieter". Ändere nun die "Internetrufnummer" auf die 3. MSN. Dies habe ich allerdings nicht getestet und ich weiss nicht, ob 1&1 eine doppelte Registrierung der VoIP-Nummer zulässt.
     
  3. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Wo in der Konfiguration kannst du denn nur "Internet" einstellen?

    Bei meiner 7170 kann ich unter "Telefonie" - "Nebenstellen" jeder der 3 Nebenstellen "Fon 1" bis "Fon 3" eine separate Rufnummer zuweisen:

    Nummer Bezeichnung Rufnummer der Nebenstelle
    1 Fon 1 Internet: 2912345
    2 Fon 2 Internet: 2912346
    3 Fon 3 Internet: 2054321

    Und mit dieser Rufnummer wird dann auch jeweils 'rausgewählt - bzw. wurde, denn mittlerweile habe ich die 3 Analog-Telefone durch ein ISDN-Telefon ersetzt, an dem ich den verschiedenen Mobilteilen jeweils die gewünschte eigene Rufnummer zuweisen kann.
     
  4. uliw

    uliw Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Bei mir kann ich im Drop-Down-Menü nur die jeweilige MSN oder "Internet" auswählen. Genau wie du es beschrieben hast, hätte ich es eigentlich auch erwartet.

    Ich werde heute Abend mal ein neues Update laden. Meines ist zwar erst zwei Wochen alt, vielleicht ist jedoch noch eine ältere Version in der Box.

    Du wählst aber über VoIP raus, oder wird nur die richtige Rufnummer bei ISDN angezeigt?

    Viele Grüße

    Uli


    @ HKindler:
    - Das Fax hat keine VoIP Rufnummer. Könnte ich aber auch mal einrichen. Es hängt derzeit an Fon2.

    - Das mit dem Vertauschen habe ich glaube ich nicht richtig kapiert. Da jeder Port seine eigene VoIP-Nummer haben soll, ist die Reihenfolge doch egal, oder?

    - Die Rufnummer zwei mal freischalten klappt nicht, da die Rufnummer selbst als Identifyer gilt.
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die bei einem FON als Hauptrufnummer eingetragene Rufnummer wird in Abwesenheit von Wahlregeln und LCR primär verwendet, wobei VoIP bevorzugt wird. Trägst Du also die zweite MSN als Hauptrufnummer bei FON 3 ein und ist sie gleichlautend mit der z.B. zweiten VoIP-Internetrufnummer, so wird FON 3 standardmäßig diesen Weg über *122# nutzen, ohne daß man *122# wählen muss. FON 3 bekommt als Nebenrufnummer die dritte MSN, d.h. reagiert auch auf eingehende Rufe unter dieser Nummer.

    Irgendwie verstehe ich die eigentliche Problematik dabei noch nicht so ganz.

    Schau auch mal hier: http://wiki.ip-phone-forum.de/voip:avm:fbf:rufverteilung

    --gandalf.
     
  6. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Die Verbindung geht wirklich über VoIP. (Die Telekom bekommt von uns seit mehr als einem Jahr nur noch die Grundgebühr.) Die VoIP-Rufnummer wird auch auf der Gegenseite angezeigt.
     
  7. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Ah, jetzt verstehe ich dein Problem (denke ich).
    • MSN1 geht an Fon1 und ist für VoIP freigeschaltet
    • MSN2 geht an Fon2 (Fax) und ist nicht für VoIP freigeschaltet
    • MSN3 geht an Fon3 und ist für ViOP freigeschaltet
    Deine Konfig sieht also so aus:

    ISDN1 = MSN1
    ISDN2 = MSN2
    ISDN3 = MSN3
    VoIP1 = 1. bei 1&1 freigeschaltete Nummer (=MSN1)
    VoIP2 = 2. bei 1&1 freigeschaltete NUmmer (=MSN3)

    Stimmt meine Annahme?
    Dann trag die Fax-Nummer (MSN2) bei ISDN3 und die MSN3 bei ISDN2 ein und alles ist gut. Das liegt daran, dass die FBF als Fallback von VoIP1 auf das Festnetz ISDN1 verwendet, als Fallback für VoIP2 dient ISDN2 und als Fallback für VoIP3 würde ISDN3 dienen. Fehlt ein Gegenstück, so wird Nr.1 verwendet. Ich versuche es nochmals mit einem kleinen Bild zu erklären:

    ISDN1 <-> VoIP1
    ISDN2 <-> VoIP2
    ISDN3 <-> VoIP3

    bei dir fehlt VoIP3 also sieht es so aus:

    ISDN1 <-> VoIP1
    ISDN2 <-> VoIP2
    ISDN3 <-> VoIP1

    oder mit den MSN eingesetzt:

    ISDN1 (MSN1) <-> VoIP1 (MSN1)
    ISDN2 (MSN2) <-> VoIP2 (MSN3, da nur MSN1 und MSN3 freigeschaltet)
    ISDN3 (MSN3) <-> VoIP1 (MSN1)

    Wenn du nun die Plätze von MSN2 und MSN3 in den ISDN-EInstellungen vertauschst, dann ist alles so wie es sein soll.

    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich.

    Das stimmt so nicht. Hast du einmal auf "anderer Anbieter" umgeschaltet? Dann kannst du den Identifyer getrennt von der Rufnummer (die damit beliebig sein kann) angeben. Angezeigt wird von 1&1 immer der Identifyer, wärend in der FBF ausschließlich mit der Rufnummer hantiert wird. Kann man wunderbar anwenden um auch an ISDN-Telefonen freigeschaltete von tatsächlichen MSNs unterscheiden zu können.
     
  8. uliw

    uliw Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem gelöst

    Hallo zusammen,

    habe dank euere Hilfe mein Problem gelöst. Der Fehler lag darin, dass ich den jeweiligen Port als Festnetz mit der Nummer X definiert hatte und als weitere Rufnummer die jeweilige VoIP.

    Es funktionierte auch alles andere, da ich in den Wahlregeln dann die Bedingungen für Internet definiert hatte. Nun ist der Port jeweils ein "Internet 123" und die Wahlregeln ausgedünnt.

    Vielen Dank noch mal.

    Uli