.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 x FBF 7050 hinter Lancom

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von maxtek, 9 Jan. 2006.

  1. maxtek

    maxtek Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moinmoin,

    ich möchte zwei FBF 7050 als ISDN ATA hinter einem Lancom Router (SDSL mit fester IP, keine Zwangstrennung) benutzen. Als SIP Account soll ein sipgate Account dienen.
    Meine Frage:
    1) Muss ich an den Ports, den die FBF benutzen etwas ändern, wenn ich davon zwei Stück hinter einem Router betreibe?
    2) Hat schon jemand zwei FBF hinter einem Router erfolgreich am laufen?
    3) Ist es richtig, dass man den sipgate Account einfach mehrfach einträgt, d.h. 2 mal pro Box, um mit mehreren ISDN Kanälen gleichzeitig voipen zu können?

    gruss
    nils
     
  2. voipthomas

    voipthomas Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn die 7050 genau so geile Features hat wie meine 5012 ;-), kannst du da nicht viel einstellen. Bei meinen mehreren BT I-Telefonen musste man differenzierte SIP und RTP Ports einstellen. Die FBF 5012 hat einfach keine Optionen dafür.
    Wenn man hier im Forum mitliest, bekommt man eher den Eindruck, dass es kaum jemand schafft, auch nur EINE FBF fehlerfrei hinter einem Router zu betreiben.
    Hast du mehrere Rufnr. von sipgate zugeteilt bekommen? Wenn nicht, ist das wohl falsch. Ausserdem hat Voip Telefonie nichts mit den ISDN Kanälen zu tun, oder hast du gar einen ISDN Router und gehst über ISDN ins Inet???
    Wenn du nur eine sipgate nr. bekommen hast, kannst du meines Erachtens eh nur 1 FBF betreiben. Wenn du dieselben Zugangsdaten einer sipgate nr. in zwei FBF einträgst, dürfte das zu Störungen und Ausfällen und Unterbrechungen führen.
    Deine ganzen vorhandenen ISDN MSNs kannst du selbstverständlich alle in beide FBF eintragen. Da gibts naturgemäß keine Konflikte. Aber das ist ein althergebrachtes ISDN Feature und hat nichts mit FBF und Voip zu tun.

    Gruss
    Thomas
     
  3. maxtek

    maxtek Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es läuft - so lala.

    Also:
    Ich habe mich auf 1 FBF ATA beschränkt. eine zweite Box ist momentan einfach noch nicht notwendig.

    Die Situation nun:

    Derzeit habe ich keinerlei Portweiterleitungen auf dem Lancom eingerichtet, nur eine QoS Regel, die auch hervorragend funktioniert.

    Ausgehende Verbindungen können ohne Probleme aufgebaut werden (sipgate), jedoch kommen keine Gespräche an, d.h. nach dem Wählen der Festnetzrufnr. kommt lange gar nichts und dann ein Besetztzeichen.
    Bei Sipgate auf der User Seite steht "Online", hab in der FBF eingestellt, dass sie die Ports auf dem Router im 1min Takt offen halten soll.

    Hat jemand da eine Idee?
     
  4. gunter22

    gunter22 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe hier ein 5050 hinter einem 1611 hängen und es funktioniert mit 1&1 sehr gut. Das ist aber in einem älteren Thread beschrieben.

    Gunter
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das verstehe ich nicht so richtig. Wieso wählst du die Festnetzrufnummer, wenn du eingehende Gespräche über sipgate testen willst? Oder kommen die Gespräche über das Festnetz nicht an?

    Bist Du sicher, dass alle Ports korrekt weitergeleitet werden?

    Ich betreibe die Fritzbox hinter einem Vigor 2500We und habe keinerlei Probleme mit ankommenden Gesprächen. Ich musste allerdings das Keep alive der Routerverbindung auch auf 1 Minute stellen, allerdings waren davon auch meine 1&1 und GMX Verbindungen betroffen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  6. maxtek

    maxtek Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    War mißverständlich: Mit Festnetzrufnr. meinte ich die Sipgate-Rufnr.

    Ich habe noch keine Portforwardings eingerichtet, da die Telefonie als solche ja schon funktioniert, nur die Signalisierung eingehender Anrufe noch nicht. Wären das dann die 5060er Ports?

    Ich habe übrigens gerade mal die "Ports offen halten" von 1min auf 5min hochgeschaltet. Dan funzten die eingehenden Anrufe. Mal schauen, wie lange dann die Sache als ganzes funktioniert.