.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

200 Mhz ausreichend für VoIp-Software ?

Dieses Thema im Forum "VoIP mobil" wurde erstellt von xsaint, 9 Nov. 2005.

  1. xsaint

    xsaint Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich überlege mir einen PDA mit 200 MHz(ARM OMAP 850) von TexasInstruments zu zulegen.
    Da ist WinMobile5 drauf und frage Euch ob jemand erfahrung mit TI-ARM-Prozessoren gemacht hat ?
    Bzw. ob da dann auch VoIp-Software drauf laufen wird und wenn ja , welche ?
     
  2. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei manchen läuft VoIP schon mit 200Mhz. Allerdings im allgemeinen sind 200Mhz zu wenig für VoIP, daher sieht es wohl schlecht aus mit dem PDA VoIP machen zu können. Ich glaube hier im Forum gibt es aber einen Thread "Erfahrungen..." und da stehen glaube ich auch viele PDAs drinnen, die VoIP können bzw. nicht können. Also vielleicht dort nochmal schauen. :wink:

    Viele Grüße

    Akio
     
  3. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Fritz!box 7050 hat 150MHz. Der Prozessor ist, wenn ich nicht irre im AR7 Chipsatz (Hersteller TexasInstruments) integriert. Klingt mir daher so, als ob der Pozessor der gleiche sein könnte?
    Wenn die eingesetzte Software effizient gemacht ist, sollte es doch reichen.
    Gruß Jens