2002L AOL, De-Branding geschafft!

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,

ich habe in meiner Bastelkiste noch ein "Prestige 2002L AOL" zu liegen und hatte schon des Öfteren etwas von "erfolgreich debrandet" im Forum gelesen. Aber letztendlich war es dann doch nur der erfolgreiche Austausch der ROM-Datei. Also noch ein Stück vom wahren Ziel entfernt.
Hab mich also heute mal rangesetzt, ein serielles Kabel angeschlossen und mir die Kiste ein wenig näher angesehen. Es gelang mir auch über den Debug-Mode eine echte Zyxel-Firmware aufzuspielen (die *.bin). Danach startete das Ding allerdings in ein "Loop" und meckerte über diverse Dinge. Also habe ich erst einmal wieder rückwärts gebaut. Ein paar Sachen (z.B. Product Model, Other Feature Bits...) unterscheiden sich offensichtlich beim AOL-Modell vom Original.

Um das Ding tatsächlich in ein "Zyxel Original" zu verwandeln, brauche ich die Hilfe von dem Besitzer eines ungebrandeten, also echten Zyxel's.

Ich benötige eine bestimmte Bildschirmausgabe, welche man wie folgt erhält:

- Telnet-Verbindung zum Gerät aufbauen
- [ESC], Kennwort bei Aufforderung eingeben (Standard=1234)
- am Command-Prompt den Befehl "sys atsh" eingeben
- die Bildschirmausgabe kopieren...

das müsste etwa so aussehen:
Code:
ZyNOS Version          : V3.60(ML.1) | 08/16/2005 14:58:12
Bootbase Version       : V1.04 | 08/23/2004 11:55:01
Vendor Name            : ZyXEL
Product Model          : Prestige 2002L AOL
ZyNOS ROM address      : bfc08000
System Type            : 8
MAC Address            : XXXXXXXXXXXX
Default Country Code   : D5
Boot Module Debug Flag : 00
RomFile Version        : 29
RomFile Checksum       : 5c61
ZyNOS Checksum         : df47
Core Checksum          : c653
SNMP MIB level & OID   : 060102030405060708091011121314151617181920
Main Feature Bits      : C0
Other Feature Bits     :
          9D 06 00 00 00 00 00 00-00 00 00 00 00 00 00 00
          00 00 00 00 00 00 00 00-00 00 13 00 00 00
... die MAC-Adresse habe ich entfernt.

Mit diesen Daten dürfte einem wirklichen "Debranding" nichts mehr im Wege stehen.

bis denne...
ZicZac
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Prestige 2002L_AOL De-Branding, HURRA!!!

n'Abend,

:!: ich hab's geschafft :!:

Mein AOL-Zyxel ist jetzt "echt". Es akzeptiert die original Firmware zum Upload ... Eine detaillierte Anleitung folgt in Kürze.

Die Ausgabe von "sys atsh" sieht nun so aus:

Code:
p2002L> sys atsh

 ZyNOS version : V3.60(MH.3) | 07/12/2005
 Ram Size : 8192 Kbytes
 Flash Size : Intel 16M * 1
 romRasSize : 1479698
 bootbase version : V1.04 | 08/23/2004
 Vendor Name : ZyXEL
 Product Model : Prestige 2002L
 MAC Address : XX:XX:XX:XX:XX:XX
 Default Country Code : D5
 Boot Module Debug Flag : 1
 RomFile Version : C1
 RomFile Checksum : 1fcc
 ZyNOS Checksum : 6281
 SNMP MIB level & OID : 61234567891011121314151617181920
 Main Feature Bits : C0
 Other Feature Bits :
        9D 02 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
        00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 13 00 00 00
...schon mal vorab für alle, die wissen wie sie auf der seriellen Konsole in den erweiterten Debug-Mode gelangen:

- Product Model: von "Prestige 2002L AOL" auf "Prestige 2002L" ändern
- Other Feature Bits: Bit 1 von "06" auf "02" ändern
- Firmware-Check abschalten
- Zyxel-Firmware aufspielen
- freuen

...und FETTES DANKE an wabrosch! Nur durch seinen Screen-Shot bin ich drauf gekommen.

bis denne...
ZicZac
 
Zuletzt bearbeitet:

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin, Moin,

mit dieser Anleitung sollte es jedem gelingen sein Prestige 2002L von AOL zu "befreien". Ich übernehme keine Haftung für Nix. Auch solltet ihr vor Beginn des Umbaus die aktuelle Konfiguration der Kiste sichern.

[EDIT 23.11.2005]
Mit der ZyNOS Version V3.60(ML.0)b16 (und älterer AOL-Firmware) funktioniert der Umbau nicht! Bitte das Gerät über das Web-Interface zuerst mindestens auf V3.60(ML.1)C0 aktualisieren.
[/EDIT]

Das wird benötigt:

Ein serielles Kabel mit Pegelwandler, um auf die Konsole zu kommen. Infos zum richtigen Kabel gibt' z.B. hier: http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Serielle_Konsole#Handykabel

Aktuelle Firmware von Zyxel. Nicht die AOL-Variante!

Einen Decoder für das interne Zyxel-Passwort, um in den erweiterten Debug-Mode zu gelangen. Hier zu finden: http://www.telefonica.net/web2/cooltony/zyxel/zyxel.htm


So, los geht's:

Das ser. Kabel mit dem Gerät verbinden (siehe Code). Termial-Programm (z.B. Hyperterm) starten, den erforderlichen seriellen Port auswählen und auf 9600,8,N,1 ohne Flußsteuerung einstellen.

Code:
Prestige 2002L <--> NoName-Siemens-Handy-Datenkabel

 ---------------
|               | O 3.3V
|               | O TXD  --> TXD-Kabel (DataOut)
|  Chip mit     | O RXD  --> RXD-Kabel (DataIn)
|  Kühlkörper   | X NC
|               | O GND  --> GND-Kabel
|               |
|               |
 ---------------
Nun wird das Zyxel eingeschaltet. Wir verfolgen den Boot-Prozess und unterbrechen ihn an folgender Stelle durch drücken einer beliebigen Taste:

Press any key to enter debug mode within 3 seconds.
.......................


es erscheint danach:

Enter Debug Mode

ATHE zeigt eine Liste der zur Zeit verfügbaren Befehle an

ATSH zeigt uns die System-Infos an. Hiervon sollten wir uns am besten einen Screen-Shot sichern.

Momentan befinden wir uns noch im einfachen Debug-Mode und haben mit 9600 Baud eine ziemlich krötige Übertragungsgeschwindigkeit. Das ändern wir erst einmal:

ATBA5 setzt die Übertragungsgeschwindigkeit am Gerät auf maximale 115000 Baud. Terminal-Programm trennen, auch auf 115000 einstellen und wieder verbinden. Zur Kontrolle einfach nochmal ATHE eingeben, um zu sehen das alles o.k. ist.

ATSE zeigt uns das verschlüsselte Passwort für den erweiterten Debug-Mode (welches bei jedem Start neu generiert wird). Den Wert exakt kopieren und durch den o.g. Decoder laufen lassen. Das Ergebnis wiederum kopieren -> wir benötigen es gleich!

ATEN1,xxxxxxxx setzt das BootExtension Debug Flag auf 1. Wobei "xxxxxxxx" für das decodierte Passwort steht. Hier muss nach absenden des Befehls ein "OK" kommen, sonst stimmt das Passwort nicht.

Nochmal ATHE. Die Liste der verfügbaren Befehle sollte jetzt wesentlich länger sein. Wir befinden uns im erweiterten Debug-Mode! Von jetzt an erkläre ich nicht mehr viel. Jeder der möchte, kann es später anhand der Hilfe (ATHE) nachvollziehen. Folgt den Anweisungen bitte EXAKT. Bei einem Abbruch könnt/müsst ihr die ganze Prozedur (von Anfang an) von Neuem beginnen. Aber keine Angst! So schnell kann man ein Zyxel-Gerät nicht "schrotten".

ATCL -> clear working buffer
OK

ATCB -> copy from FLASH ROM to working buffer
OK

ATPNPrestige 2002L -> set product name to "Prestige 2002L" in working buffer
OK

ATFE1,02 -> set feature bit 1 to "02" in working buffer
OK

ATBT1 -> set block0 write enable
OK

ATSB -> save working buffer to FLASH ROM
OK

...das waren die wirklichen Veränderungen. Jetzt noch die komplette Firmware (original Zyxel) einspielen. Die Dateien brauchen dabei NICHT in rom-0 u.s.w. umbenannt werden.

ATDC -> disable check model mechanism
OK

ATLC -> upload router configuration file to flash ROM
Starting XMODEM upload (CRC mode)....
CCCCC.....

*.rom Datei aus der Zyxel Firmware auswählen und via "XMODEM" senden/übertragen.

ATUR -> upload router firmware to flash ROM
Starting XMODEM upload (CRC mode)....
CCCCC.....

*.bin Datei aus der Zyxel Firmware auswählen und via "XMODEM" senden/übertragen. Bei 115000 Baud dürfte das etwa 3min dauern.
Nach der Übertragung der Firmware startet das Zyxel automatisch neu!

Da die Übertragungsgeschwindigkeit standardmässig auf 9600 Baud eingestellt ist, müssen wir unser Terminalprogramm auch wieder entsprechend einstellen.

Um die Default-Einstellungen zu laden, bitte ein RESET des Gerätes durchführen (RESET-Knopf an der Rückseite länger als 7s drücken).
Bitte denkt daran, dass IP-Adresse und Passwort dabei auf die Standadwerte zurückgesetzt werden: 192.168.5.1; 1234.

So, das war's:

Das Ergebnis kann man sich bei einer Telnet-Verbindung mit dem Befehl "sys atsh" nochmal ansehen.

Bitte fragt mich nicht nach irgendwelchen Einstellungen zu diesem Gerät. Wie in meinen vorigen Beiträgen: Das Ding lag bei mir "einfach so rum". Der Rest war nur "Spocht".

Ciao
ZicZac
 

voipd

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
3,183
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Merci vielmals!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe gerade meine Bastelkiste umgegraben und nur ein MAX232 Kabel gefunden (5V TTL <-> V.24)

Spricht etwas dagegen dies zu nutzen oder MUSS es ein 3.3V (MAX3232) Wandler sein?

voipd.
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo voipd,

da muss ich passen; würde aber mal sagen es muss ein 3.3V Pegelumsetzer sein. Besorg dir doch einfach ein NoName-Siemens-Handy-Kabel. Hier wird der Pegelwandler über die serielle Schnittstelle des PC versorgt. Bei original Siemes-Kabeln ist das etwas anders. Hat man erst einmal so'n Kabel, kann es für alle möglichen Kisten (FritzBox, div. Router...) benutzt werden. Ich hatte mir mal eines bei eBay für ca. 6 ¤ ersteigert. Damals allerdings wirklich noch für mein Telefon.

Gruß
ZicZac
 

kmyne

Neuer User
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo ZicZac,

mit der perfekten Anleitung habe ich es ebenfalls ohne Probleme geschafft!

Danke!

Eine Frage ist bei mir noch offen - welche Firmware sollte man denn nun einspielen. Ich habe jetzt die V3.60(MH.3)C0 genommen, mit der ich meine 1&1-Daten einstellen konnte (funktioniert bis auf kleine Merkwürdigkeiten, Namensauflösung von 1und1.de geht auf jeden Fall nicht).

Insbesondere die Unterschiede zwischen MH.1 - MH.3 sind mir nicht klar. Hat irgendjemand hierzu Informationen.

kmyne
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo kmyne,

Wie die Versionsnummerierung bei Zyxel vorgenommen wird ist mir auch unklar. Es hat den Anschein, dass "MH" die orig. Zyxel- und "ML" die AOL-Firmware ist. Ansonsten ist die MH.3, laut *.pdf im Firmware-zip-File, eine neuere Version als MH.1. In diesen Release-Notes findest du auch die Änderungen.

Ich kann mich dunkel erinnern, irgendwo gelesen zu haben, dass das Zyxel Domain-Namen, die mit einer Zahl beginnen nicht auflösen kann (Bug?). Da muss man dann wohl die IP-Adresse eintragen.

[EDIT]
Ich hatte eine Weile lang erfolglos versucht einen GMX-SIP-Account auf der Kiste einzurichten. Erst als ich statt der DNS-Namen direkt die IP-Adressen an den entsprechenden Stellen eingetrug, funktionierte es. Auch scheint der STUN-Server von GMX (Schlund) doof zu sein. Hab dann einfach den von Sipgate eingetragen.
[/EDIT]

ZicZac
 

fe

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ZicZac!

Muss es unbedingt ein NoName Kabel sein? habe noch 5 orginale @home. Nebenbei: Macht es einen Unterschied, ob eins für den alten Steckertyp oder für den neuen?

Grüße
fe
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
@ ZicZac:

Prima Anleitung, vielen Dank für Deine Mühe! :)
 

fe

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke ZicZac!
Es hat geklappt.

Folgende Details:
AOL-Box

Orginal Siemens S65 USB-Datenkabel (das mit dem großen Kasten (incl Ladefunktion))

Das Kabel habe ich nicht zerschnibbelt, sondern mit ein paar Drähten direkt auf dem Stecker kontaktiert (Legosteine sind echt noch zu was gut.)

Ich habe nur drei Adern benutzt (die 3,3V nicht), da dieses USB-Kabel (weil mit Ladefunktion) seinen Saft ja aus dem Rechner zieht. (USB-Kabel-Treiber gab es (von www.my-siemens.de) im Mobile-Phone-Manager.

Zu Beginn wars mir nicht direkt klar, aber folgende Verbindung ist die richtige:
Zyxel Siemensstecker S55 (Pin)
GND GND (2)
RXD DataIn (4)
TXD DataOut (3)

Dazu den WinXP-Hyperterminal genutzt.

Die benutze Firmware ist von www.zyxel.dk und zwar die P2002L_V3.60(MH.3)C0_Standard.zip

Alles andere wie oben straigt forward.

Und jetzt wird es nächste Woche noch mit dem Schweizer Bluewin Phone Box getestet.
 

Anhänge

superpan

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2005
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Männer,

ich bin auch bezitzer eines Prestige 2002l und wollte mir das Ding auch frei mach von AOL. Habe auch schon Eure Postings aufmerksam gelesen.
Komme aber noch nicht so klar.

1.) Benötige ich den Pegelwandler oder kann ich das Kabel direkt anschließen.(Bauanleitung)
2.) Wo schließe ich das Kabel an?
Muß ich es aufschrauben oder wird es hinten an die PC Buchse
angeschlossen
 

MacUser

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Password funzt nicht

Hallo,

danke für die Anleitung, aber bei mir funktioniert weder sys atsh noch atse kommt immer Error...

wer kann mir noch helfen?

Danke.

Zyxel 2002L AOL, Zynos Ver. 3.60(ML.0)b16
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@MacUser,

wann und wo kommt error? Die Befehle "sys atsh" und "sys atse" werden so nur bei einer Telnet-Verbindung eingegeben.
Meine Anleitung bezieht sich auf eine Konsolen-Verbindung zum 2002L mittels eines seriellen Kabels. Hier werden die Befehle ohne "sys" eingegeben. Wenn du der Anleitung EXAKT folgst kann es keinen error geben!



@Alle,

Ich habe versucht die Anleitung so verständlich wie möglich zu gestalten und stehe jedem gern hilfreich zur Seite. Vorraussetzung für einen erfolgreichen Umbau ist aber wenigstens ein GENAUES Lesen der Anleitung. Wer sich in seinem technischen Verständnis überfordert fühlt, soll bitte eine(n) fachkundige(n) Bekannte(n) um Hilfe bitten. Ich möchte nicht, dass jemand sich, aus welchem Grund auch immer, sein Gerät "zersägt"!


Ciao
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
fe schrieb:
Es hat geklappt.
...
Und jetzt wird es nächste Woche noch mit dem Schweizer Bluewin Phone Box getestet.
Hallo fe,

deine Lego-Baustelle sieht ja lustig aus. Funktioniert das Ding mit "Bluewin"?
Ich hab die Kabelbezeichnung von dir genommen und die Anleitung entsprechend ergänzt.


Ciao
ZicZac
 

MacUser

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ZicZac

habe den Zyxel mit seriellen Kabel über MAX232 mit dem PC verbunden und mit Hyperterminal eine direktverbindung aufgebaut und das mitgeschnitten:

Bootbase Version: V1.04 | 08/23/2004 11:55:01
RAM: Size = 8192 Kbytes
DRAM POST: Testing: 8192K
OK
FLASH: Intel 16M

ZyNOS Version: V3.60(ML.0)b16 | 03/22/2005 17:29:57

Press any key to enter debug mode within 3 seconds.
..................
Enter Debug Mode
ATHE
======= Debug Command Listing =======
ATHE print help
ATBAx change baudrate. 1:38.4k, 2:19.2k, 3:9.6k 4:57.6k 5:115.2k
ATENx,(y) set BootExtension Debug Flag (y=password)
ATTI(h,m,s) change system time to hour:min:sec or show curren
ATDA(y,m,d) change system date to year/month/day or show current date
ATDS dump RAS stack
ATDT dump Boot Module Common Area
ATDUx,y dump memory contents from address x for length y
ATRBx display the 8-bit value of address x
ATRWx display the 16-bit value of address x
ATRLx display the 32-bit value of address x
ATGO(x) run program at addr x or boot router
ATGT run Hardware Test Program
ATRTw,x,y(,z) RAM test level w, from address x to y (z iteratio
ATSH dump manufacturer related data in ROM
ATTD download router configuration to PC via XMODEM
ATUR upload router firmware to flash ROM
ATLC upload router configuration file to flash ROM
ATXSx xmodem select: x=0: CRC mode(default); x=1: checksum mode
ATSR system reboot

OK
ATSH
ZyNOS Version : V3.60(ML.0)b16 | 03/22/2005 17:29:57
Bootbase Version : V1.04 | 08/23/2004 11:55:01
Vendor Name : ZyXEL
Product Model : Prestige 2002L AOL
ZyNOS ROM address : bfc08000
System Type : 8
MAC Address : 00A0C5D961C8
Default Country Code : D5
Boot Module Debug Flag : 00
RomFile Version : CE
RomFile Checksum : 5600
ZyNOS Checksum : 5bae
Core Checksum : bf35
SNMP MIB level & OID : 060102030405060708091011121314151617181920
Main Feature Bits : C0
Other Feature Bits :
9D 06 00 00 00 00 00 00-00 00 00 00 00 00 00 00
00 00 00 00 00 00 00 00-00 00 13 00 00 00

OK
ATSE
ERROR


und jetzt komme ich nicht mehr weiter.....

Güsse MacUser
 

ZicZac

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi MacUser,

Da kann ich nur staunen. Anscheinend ist dieser Befehl in deiner Firmware tatsächlich nicht aktiv/abgeschaltet. Deine Ausgabe von ATHE lässt es jedenfalls vermuten.

ATHE müsste eigentlich diese Ausgabe bringen:
Code:
AT            just answer OK
ATHE          print help
ATBAx         change baudrate. 1:38.4k, 2:19.2k, 3:9.6k 4:57.6k 5:115.2k
ATENx,(y)     set BootExtension Debug Flag (y=password)
ATSE          show the seed of password generator
ATTI(h,m,s)   change system time to hour:min:sec or show current time
ATDA(y,m,d)   change system date to year/month/day or show current date
ATDS          dump RAS stack
ATDT          dump Boot Module Common Area
ATDUx,y       dump memory contents from address x for length y
ATRBx         display the  8-bit value of address x
ATRWx         display the 16-bit value of address x
ATRLx         display the 32-bit value of address x
ATGO(x)       run program at addr x or boot router
ATGR          boot router
ATGT          run Hardware Test Program
ATRTw,x,y(,z) RAM test level w, from address x to y (z iterations)
ATSH          dump manufacturer related data in ROM
ATTD          download router configuration to PC via XMODEM
ATUR          upload router firmware to flash ROM
ATLC          upload router configuration file to flash ROM
ATXSx         xmodem select: x=0: CRC mode(default); x=1: checksum mode
ATLD          Upload Configuration File and Default ROM File to Flash
ATSR          system reboot
ATDC          Disable check model mechanism
Du könntest folgendes versuchen:

Aktuelle AOL-Firmware herunterladen und über das Web-Interface installieren. Danach, wie gehabt, den Umbau-Versuch von Neuem starten und bei der Ausgabe von ATHE sehen, ob der Befehl ATSE aufgelistet ist (hoffentlich).

hier die aktuelle AOL-Firmware:
ftp://ftp.zyxeltech.de/P2002L_AOL/firmware/P2002L_V3.60(ML.1)C0_Standard.zip

hier die aktuelle Zyxel-Firmware:
ftp://ftp.zyxeltech.de/P2002L/firmware/P2002L_V3.60(MH.3)C0_Standard.zip

Sollte das wider erwarten immer noch nicht gehen, gibt's noch eine Hardcore-Methode mit der ich eventuell helfen kann.

bis denne...
ZicZac
 

voipd

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
3,183
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo ZicZac,

danke, danke, danke! :groesste:

Ich wollte nur noch anfuegen, dass ich ein Noname serielles Siemenskabel mit flachem Stecker fuer 3,99 Euro genutzt habe. Funktionierte einwandfrei.

Hat richtig Spass gemacht!

voipd.
 

MacUser

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi ZicZac

es funzt.......


habe zuerst die neueste AOL SW installiert dann genau nach Anleitung


und geht....


danke...danke...danke....

MacUser

weisst du vielleicht warum der Datenaustausch mit meinem Win XP nur langsam aber mit dem Mac ganz schnell ist???