3 Fritzboxen - wie am besten koppeln?

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
776
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich habe folgendes Vorhaben:

Keller:
1x Fritzbox 5490 mit Glasfaseranschluss, hier sind die ganzen Telefonnummern drauf als VoIP vom Provider (2 analoge Teleone angeschlossen)
1x Fritzbox 7170 daneben - hier werden eigentlich nur die beiden analogen Telefonports verwendet (1x Tür-Sprechanlage Haustür, 1x Tür-Sprechanlage Nebeneingangstür)

Büro:
1x Fritzbox 7390 - diese wir für DECT und ein analoges Telefon benutzt - sonst nichts

--------------------

Aktuell hab ich alles untereinander mit VoIP zusammengeschlossen. Es funktioniert soweit ganz gut. Ich kann z.B. vom analogen Telefon im Büro den Türöffner bedienen sowie über die VoIP-Nummern des Glasfaseranschlusses telefonieren.

Einfacher zu konfigurieren wäre es aber doch, wenn ich das mittels ISDN-Kabel verbinden würde? In meiner 5490 sind ca 10 Rufnummern angelegt. Ich habe für jeden einen entsprechenden Eintrag in der Büro-Fritzbox. Mit ISDN müsste ich doch nur eine "ISDN-Anlage" in der 5490 anlegen und dann wird ALLES direkt an die Büro-Fritzbox signalisiert und die macht dann den Rest, oder?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Einfacher zu konfigurieren wäre es aber doch, wenn ich das mittels ISDN-Kabel verbinden würde?
Ja, das ist durchaus möglich. Dazu müssen aber weitere Kabel verlegt werden, oder sollen die LAN-Kabel dafür benutzt werden?

btw Die Signatur ist Geschichte oder kommt das obige Equipment auch noch hinzu?
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
776
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Signatur stimmt, das obere kommt noch hinzu. Werde ich eintragen, sobald das komplett fertig ist.

Ich hätte die LAN-Kabel genommen. In dem Gebäude gibt es eine komplette LAN-Verkabelung mit zentralem Patchfeld im Technikraum.