.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

5012: Wahlregeln für ISDN-Anlage mit analog angeschloss. Fax

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von skimaster, 15 Dez. 2005.

  1. skimaster

    skimaster Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Habe heute eine 5012 ans Netz und an deren einen So-Anschluß unsere Siemens Telefonanlage 4170 angeschlossen. Da ich eine VoIP-flat habe, will ich natürlich, daß alle abgehenden Anrufe erstmal über VoIP gehen.

    Meine aufgestellten Wahlregeln habe ich so für sinnvoll gehalten:
    1 über VoIP
    2 über VoIP
    .
    .
    .
    9 über VoIp
    0 über VoIP

    Funktioniert auch alles ganz toll... alle angeschlossenen Handteile wählen (unabhängig von der intern eingegebenen MSN) über VoIP raus.

    Nur jetzt kommt das Problem: Da ich hier gelesen habe, daß Faxe über VoIP nicht zu versenden sind, weiß ich nicht, wie ich das nun in den Regeln festhalten soll. Das Faxgerät ist an der 4170 über einen der beiden Analogeingänge angeschlossen.

    Auf der AVM-Seite habe ich gefunden, daß jedes Handteil automatisch über VoIP hinaustelefoniert, wenn als Sende MSN eine VoIP-Nummer angegeben wird. Das ist aber auch nicht zweckmäßig, denn ich möchte bei "normalen", ausgehenden Anrufen ja meine Haupt-MSN mitschicken...

    Zur Info: Bei GMX habe ich (fast) alle bestehenden ISDN-MSN auch für VoIP freischalten lassen.

    Kennt jemand dieses Problem und/ oder hat Abhilfe?

    Gruß

    DSL 1000
    FritzBox 5012
    Windows 2000
    VoIP Flat
    Telefonanlage Siemens 4170, Fax an Analogeingang angeschlossen
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Da die per internem ISDN angebundenen Geräte standardmäßig per VoIP rauswählen, lasse Deine Wahlregeln, wie Du sie oben aufgelistet hast weg!
    Füge in die Wahlregel nur Ausnahmen ein!
    Nimm die Faxnummer aus den VoIP-Nummern raus, damit die per Festnetz geht.
     
  3. skimaster

    skimaster Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke novize, genau so einfach funktioniert's...
    Darauf bin ich nicht gekommen, da ich nicht bemerkt habe, daß ich gerade meine momentane Sende-MSN für mein Handteil nicht für VoIP freischalten ließ, deshalb hat diese sich dann bei meinen anfänglichen Versuchen (logischerweise) über ISDN rausgewählt und ich dachte, es wäre Standard :wink:
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jaja, wenn alle MSNs richtig eingerichtet sind (in der TK-Anlage und in der Fritz),
    dann kann das ganze so einfach sein :)

    Anstöpseln und läuft!
     
  5. skimaster

    skimaster Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt würde ich Dir aber doch noch gerne eine Frage stellen, wo Du das mit den MSN in der Box ansprichst:

    Hat das eigentlich etwas zu bedeuten, daß man die ISDN-MSN in der Fritz Box angeben soll? Ich gehe eher davon aus, daß es sich da um die Telefonanlagenfunktionalität der Box handelt, die eine angeschlossene ISDN-Anlage überflüssig machen kann, oder?
    Ich konnte keine Veränderungen feststellen, wenn man die ISDN-MSN jetzt in der Fritz einträgt oder nicht. :?:
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Auf jeden Fall gehören die Festnetz-MSNs alle in der Fritzbox eingetragen!
    Im VoIP-Teil gehören ja auch alle angemeldeten Nummern eingetragen...

    Die Eintragung in der Fritz ist wichtig, damit die entsprechenden MSNs bei Festnetztelefonaten auch richtig gekennzeichnet und zugeordnet werden.
     
  7. widdi

    widdi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK.. ich verstehe es jetzt nicht ganz. Den Fall werde ich wohl am Wochenende bei meinen Eltern vorfinden. Ich bin grad dabei noch so ne Anlage (ich hab auch eine) fuer sie zu ersteigern. Und leider haben sie ein analoges Fax

    Wo muss ich nun was einstellen?

    AVM 5012 -----> EUMEX 306

    an der Eumex 306
    3 Telefone analog
    1 Fax analog

    Wie ich die Regeln fuers VOIP (bin bei sipgate) einstelle, weiss ich.

    Aber was muss ich fuer das Fax tun?

    Die Eumex hat die Programmierung:
    MSN 11111111 = Tel
    MSN 22222222 = Tel
    MSN 33333333 = Fax

    damit die durchgeroutet werden muss ich wohl alle 3 MSN in die AVM eintrqagen, wenn ich das so lese.

    Aber wie sag ich der AVM, dass der MSN-Teilnehmer mit der 33333333 jetzt nur Festnetzrechte hat?

    unter Telefone/ISDN-Endgeraete steht folgendes:

    ====
    ISDN-Endgeräte ohne eingestellte MSN führen ausgehende Anrufe über die Hauptrufnummer und reagieren auf alle einkommenden Anrufe.

    Hauptrufnummer
    [........................]

    Auf Wunsch können Sie an Ihren ISDN-Endgeräten folgende MSN einstellen. Hinweise dazu entnehmen Sie den Unterlagen des ISDN-Endgeräts.

    vorhandene Rufnummern
    Internet: SIPSIPSIP
    Festnetz: 11111111
    Festnetz: 22222222
    Festnetz: 33333333

    ====
    da steht *keine eigene MSN* . tja..nun ist aber die 3333333 zugeordnet.
    DArunter ist das EIngabemenue fuer die Festnetznummern und die internen Nummern.

    Hier bei mir nutze ich das ja nicht, da ich eine Telefonanlage nutze, an der meine beiden Telefone haengern (auch Analog). DAher stellt sich das Problem hier nicht.

    Bitte um sachdienliche Hinweise, was ich nun fuer das Fax in welchem Menue einstellen muss.
    Danke
     
  8. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    es wäre einfacher, wenn du mehrere SIP-Accounts hättest, aber es geht auch so:

    1. Du trägst deine 3 MSNn als Festnetzrufnummern ein, dabei darf die für das Fax vorgesehene Nummer nicht an erster Stelle eingetragen werden.
    2. Du stellst deine Nr. Internet:SIPSIPSIP als "Hauptrufnummer" ein.
    3. In der Eumex richtest du es so ein, dass das Faxgerät abgehend deine MSN 333333 übermittelt. Die anderen Telefonanschlüsse in der Eumex werden so eingestellt, dass sie entweder die Nummer SIPSIPSIP oder 111111 übermitteln (oder aber, sofern das möglich ist, gar keine MSN).
    Für eingehende Anrufe können die 4 MSN (3 Festnetz + 1 Internet) beliebig auf die Anschlüsse der Eumex verteilt werden.
    Mit diesen Einstellungen verbinden alle Telefone standardmäßig über die VoIP-Nummer, das Fax über die Festnetznummer.
    Wenn ein Telefon abgehend die Nummer 222222 übermittelt, wird ebenfalls über das PSTN verbunden.

    Noch Fragen?
    radio_junkie
     
  9. widdi

    widdi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah danke. Interessante Kombination

    Die Telefone reagieren alle auf die "erste MSN: 11111111". Die Zweite MSN haben wir nie gebraucht. Aber auch diese geht ebenfalls auf die Telefone.
    Ich kann dann also die Einstellung lassen.
    AnalogPort 1: 11111111, 22222222
    AnalogPort 2: 11111111, 22222222
    AnalogPort 3: 11111111, 22222222
    AnalogPort 4: 33333333

    Da die Eumex so alt ist, gibts da nicht viele Moeglichkeiten (ich mueste zudem erst mal wieder einen PC in Reichweite des Seriellen Ports bringen *g*.. keine Ahnung wo die Anleitung fuer Telefonprogrammierung ist *g*). Die Nummernzuordnung gibt nur Her: Anschluss Nr --> MSN(s) und Typ (Fon, Fax, AB/Fax)

    Ich habe bei meiner Anlage hier (Eumex 220PC) die VOIP-MSN nicht eingetragen.,. und es klingelt.. ist auch klar.... der signalisiert an alle Nebenstellen. Das heisst die MSN von Sipgate muesste ich noch nachtragen und den Anschluessen 1-3 zuordnen..sonst klingelt das Fax mit

    Das einzigste, was die Leute wohl irritieren wird, ist, dass meine Eltern eine andere Nummer uebermitteln als bisher *g*

    Und mehrere SIP... ja .. Du kannst auf jede Person nur einen SipgateAccount anmelden. Weiss nicht, ob Sipgate mittlerweile mehr Nummern abgibt. Aber es reicht ja auch eine fuer den ganzen Anschluss

    Danke fuer die Infos
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Warum?
    Warum muß es denn Sipgate sein?

    Mit GMX ist das z.B. gar kein Problem!
    Da wird denn ganz normal mit den bekannten Festnetznummern per VoIP telefoniert.
    Man braucht auch an vorhanden Anlagen normalerweise nichts konfigurieren.
    Und mit GMX kostet die Minute nur 1ct (ohne Flat)!
     
  11. widdi

    widdi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die SipNummern hab ich halt mal angeschafft gehabt. Und es sind Nummern aus dem Vorwahlbereich.

    Ich selber bin bei Congster 9,90.. meine Eltern Tonline 9,90.. n Wechsel ist IMO nicht unbedingt notwendig.. und bei mir zumindest recht schwer ;-) (Laufzeiten) Ich hab meinen TOnline aber auf CbC umgestellt.. da ich aber bei einigen Bekannten mitbekommen habe, was so n Wechsel fuer Aerger bedeuten kann, bin ich da vorsichtig. Ich wohne 300km weg und kann nicht mal eben das System meiner Eltern umbauen/Fehler suchen. Meine Hilfe beschraenkt sich quasi auf Remote. Daher belasse ich deren System wie es ist.

    edit:
    beide DSL sind flatrates
    sipgate sind ja zudem 8,90 "flat". fuer meine Eltern wird es sich lohnen, denk ich... eher als fuer mich. Wer kriegt schon als SingleHaushalt 1000 Minuten zusammen *g*
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich habe nur von VoIP per GMX gesprochen!
    Da muß man nicht für wechseln oder sonst einen Vertrag abschliessen!

    Einfach einen Freemail-Account bei GMX anlegen, und dann im Kundenmenü unter DSL-Telefonie -> Info ganz unten "VoIP im Minuten-Tarif" aktivieren. Fertig!

    Kein Vertrag, keine Bindung! Und es ist Postpaid!
    Der tatsächliche Verbrauch wird also nachträglich normal abgebucht!

    Das wäre doch sicher eine Überlegung wert!
    Zumal auch die Einrichtung mit der FBF einfacher wird!
     
  13. widdi

    widdi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok... dass GMX das entbuendelt hat, hab ich nicht mitbekommen. Ich hab nur mitgekriegt, dass die VOIP immer mehr Verbindungen eingingen und durchs United Internet halt eine "grosse Gemeinschaft" bildeten.

    Mhh die Anlage 5012/5010 gibts nur mit der Flat? Ich mag diese Angebotsseiten net.. die sind immer so unuebersichtlich gestaltet *g* Ich seh nichtmal die "einfachen" Minutentarife .. ich seh jetzt nur DSLflat und VOIPflat

    ja, waer noch eine Idee, das zusaetzlich zu nutzen. Ich denk mal drueber nach und such da nochmal. Danke.
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, Hardware gibt's nur mit Vertrag(Flat)!

    Habe ich dir doch erklärt:
     
  15. widdi

    widdi Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ah da .. ganz unten,... sah etwas anders aus beimir.. Bin wohl anders da ins Center eingestiegen
     
  16. unter_palmen

    unter_palmen Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wie kann ich das einstellen?? Ich hätte auch gerne, dass die MSN der ISDN-Telefone übermittelt werden, auch wenn ich über VOIP telefoniere...

    Meine MSN-Nummern (ISDN und Internetnummern) sind alle in der Fritzbox eingetragen und auch in der Telent Willi Telefonanlage.

    Als Hauptrufnummer habe ich in der FritzBox eine Internetrufnummer gesetzt. Diese Nummer wird dann auch übertragen, da ich bei den analogen Telefonen keine MSN einrichten kann (oder es einfach nicht finde), somit wird die MSN der Hauprufnummer übermittelt ....
     
  17. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    welche Nummer/Kennung bei VoIP-Gesprächen übertragen wird, liegt nicht in der Hand der Fritz!Box, sondern ist vom jeweiligen VoIP-Provider vorgegeben (bei 1und1 und gmx ist dies z.B. die registrierte oder zugeteilte Nummer, bei Arcor ist es ein frei wähbarer Benutzername). Wie die Fritzbox die Zuordnung der Festnetznummern bei ausgehenden Anrufen vom S0-Bus regelt, habe ich hier dargestellt.

    HTH
    radio_junkie